Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

segler66

Admiral

Beiträge: 773

Wohnort: Leverkusen

Schiffsname: Andromeda

Bootstyp: Contest 28

Heimathafen: Stavoren De Roggebroek

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 22. Juni 2017, 22:22

Ich habe mir dieses Jahr eine optische 85% Sonnenbrille mit Polarisationsgläser geleistet. Kann ich nur Empfehlen, die Spiegelungen werden deutlich reduziert und der Himmel mit Wolken / Sonne sieht Bombastisch aus.
Zudem kann ich jetzt auch gut damit durch die Scheiben in andere Wohnungen schauen :rolleyes: :D ..wenn man es denn mag
Heute werden die Boote von Designern am PC gestylt, früher von Seglern/Bootsbauern konstruiert !!
https://www.youtube.com/watch?v=qtsr6_GYV1w

22

Freitag, 23. Juni 2017, 08:59

Ich habe mir dieses Jahr eine optische 85% Sonnenbrille mit Polarisationsgläser geleistet. Kann ich nur Empfehlen, die Spiegelungen werden deutlich reduziert und der Himmel mit Wolken / Sonne sieht Bombastisch aus.
Zudem kann ich jetzt auch gut damit durch die Scheiben in andere Wohnungen schauen :rolleyes: :D ..wenn man es denn mag


und Smartphone, tablet, instrumente?? ist auf dem wasser ja häufiger als fenster :-)

Mussi1975

Salzbuckel

Beiträge: 6 303

Wohnort: Frankfurt

Schiffsname: Cristina

Bootstyp: Bavaria 40 New Cruiser

Heimathafen: Valencia

Rufzeichen: DD5282

MMSI: 211512990

  • Nachricht senden

23

Freitag, 23. Juni 2017, 09:05

Ich habe viele durch, unter anderem auch Oakley. Nun habe ich eine Maui Jim, und die beste die ich bisher hatte.
LG und immer eine handbreit Wasser unterm Kiel!

Maik

beautje

Seebär

Beiträge: 1 192

Schiffsname: Beautje

Bootstyp: Unna 20

Heimathafen: Workum NL

  • Nachricht senden

24

Freitag, 23. Juni 2017, 09:08

Ich habe auch die Kombination Kontaktlinsen mit "normaler" Sonnenbrille gewählt. Ersatzgläser mit Schärfe sind echt teuer und bei Sonnenbrillen mit stark gebogenen Gläsern lässt sich oft keine Korrektur einbauen.
Da ich im Alltag (insbesondere bei der Arbeit) nur mit Brille unterwegs bin (mit Linsen komme ich am Monitor nicht klar), nutze ich Tageslinsen. Da ist es dann auch nicht so dramatisch, wenn die mal beim Surfen oder schwimmen ausgewaschen werden Das ist mir in 10-15 Jahre die ich das nun schon so mache auch erst 1-2 mal passiert.
Die Displays abzulesen ist normalerweise kein Problem, der Winkel, in dem man sie nicht sieht ist recht klein. Nur im vorletzten Auto hatte ich das Problem, dass der Bordcomputer schwarz war. Auf dem Boot hatte ich noch keine Probleme. Tablett als Plotter klappt im quer wie im hochformat, der Winkel in dem ich nix sehe ist sehr klein und sehr schief. Aber Wasserreflexionen und Wolkenbilder - da ist der Unterschied schon enorm. Das hilft auch im Winter bei nasser Straße und tief stehender Sonne von vorn!!!
Für mich gilt jedenfalls: Nie wieder ohne Polfilter

25

Freitag, 23. Juni 2017, 13:12

Wie gesagt, die Gloryfy Glässer ohne Polfilter stehen polgefilterten kaum nach und man hat beste Sicht auf alle Arten von Displays. Ich hatte mir mal für eine Adidas ein Angebot machen lassen mit meinen Werten und gebogen mit 85% Tönung und kam bei......festhalten.. .. 1.300,- inkl. Gestell ;-) raus. Fully customized eben. So oft wie ich SoBrillen versenke..... nogo.

26

Freitag, 23. Juni 2017, 13:57

sehr gute Sonnenbrillen gibts von Maui Jim
Gruß Jens

segler66

Admiral

Beiträge: 773

Wohnort: Leverkusen

Schiffsname: Andromeda

Bootstyp: Contest 28

Heimathafen: Stavoren De Roggebroek

  • Nachricht senden

27

Freitag, 23. Juni 2017, 16:23

Ich habe mir dieses Jahr eine optische 85% Sonnenbrille mit Polarisationsgläser geleistet. Kann ich nur Empfehlen, die Spiegelungen werden deutlich reduziert und der Himmel mit Wolken / Sonne sieht Bombastisch aus.
Zudem kann ich jetzt auch gut damit durch die Scheiben in andere Wohnungen schauen :rolleyes: :D ..wenn man es denn mag


und Smartphone, tablet, instrumente?? ist auf dem wasser ja häufiger als fenster :-)

Die Instrumente muss man halt den Kopf evtl ein paar Grad neigen und alles ist gut. Beim Compass keine Probleme. Tablett oder Handy auch nicht
Heute werden die Boote von Designern am PC gestylt, früher von Seglern/Bootsbauern konstruiert !!
https://www.youtube.com/watch?v=qtsr6_GYV1w

Kartoffelbrei

Proviantmeister

Beiträge: 375

Wohnort: Zeuthen

Schiffsname: Celia

Bootstyp: Hunter 23

Heimathafen: Zeuthen

  • Nachricht senden

28

Freitag, 23. Juni 2017, 22:08

Ich nehme Uvex, die haben auch Erfahrungen im Arbeitsschutz und wenn mir mal wieder eine Brille über Bord geht, sind keine 20,- Euro futsch. Seit Jahren allerbeste Erfahrungen mit den Sportbrillen.
Gruß, Jörg!

29

Freitag, 23. Juni 2017, 22:55

Den vermeintlichen Vorteil eines Polfilters habe ich noch nicht verstanden; meine Sonnenbrille von Watski mit Polfilter filtert die Anzeige vom B&G-Plotter gleich mit aus. :P

beautje

Seebär

Beiträge: 1 192

Schiffsname: Beautje

Bootstyp: Unna 20

Heimathafen: Workum NL

  • Nachricht senden

30

Samstag, 24. Juni 2017, 08:30

Das ist ein Sicherheitsfeature: Damit dich der Plotter nicht beim segeln ablenkt :tongue:

segler66

Admiral

Beiträge: 773

Wohnort: Leverkusen

Schiffsname: Andromeda

Bootstyp: Contest 28

Heimathafen: Stavoren De Roggebroek

  • Nachricht senden

31

Samstag, 24. Juni 2017, 10:28

Den vermeintlichen Vorteil eines Polfilters habe ich noch nicht verstanden; meine Sonnenbrille von Watski mit Polfilter filtert die Anzeige vom B&G-Plotter gleich mit aus. :P
Der Poolfilter lässt Lichtstrahlen nur eine eine Richtung durch, d.h. werden Spiegelungen daran gehindert das Auge zu erreichen.
https://www.misterspex.de/sonnenbrillen-…brillen-glaeser
Heute werden die Boote von Designern am PC gestylt, früher von Seglern/Bootsbauern konstruiert !!
https://www.youtube.com/watch?v=qtsr6_GYV1w

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »segler66« (24. Juni 2017, 23:26)


32

Samstag, 24. Juni 2017, 12:17

Ich habe super Erfahrungen gemacht bei http://www.frank-berghoff.de/

Er kitet selbst und kennt sich als Optiker und Wassersportler mit den Nasenfahrrädern aus.


Ich habe einmal eine Adidas und eine von Decathlon.de mit Pol Filter welche auch noch schwimmt!

33

Mittwoch, 28. Juni 2017, 15:21

Hallo!
Vielen Dank für die vielfältigen Antworten und die interessanten Aspekte (Polfilter ja/nein etc) und Erfahrungswerte!
Entschuldigt bitte, dass ich mich jetzt erst melde. Ich bin immer noch nicht in PC Tastatur Nähe und tippe nun via Handy. (Was ich ab einer gewissen Textlänge eigentlich grausig finde.... ;-)).
Ich werde alle genannten Marken/Modelle in Ruhe im Web - wenn ich wieder am PC bin - ansehen und notieren.
Und dann die Suche bei einem guten grösseren Optiker in der Stadt beginnen.... Wenn ich dabei auf interessante Infos oder Erlebnisse stosse, dann schreibe ich sie hier gerne später nieder :-).
Beste Grüsse, Danke nochmals und allzeit beste Sicht :-)
Lg.
Riggse

34

Mittwoch, 28. Juni 2017, 16:43

Für die paar Typen, die wie ich schon ohne Lesehilfe nicht mehr auskommen. Ich hab mir beim Optiker eine Sonnenbrille backen lassen, die unten gleich 16 mm hohe Lesebalken in den Gläsern hat. War nicht ganz billig, ich möchte für meine wichtigsten Sinnesorgane nicht mehr darauf verzichten. Eher würde ich mir die nochmal anfertigen lassen, aber dann nicht mehr in der stärksten Grautönung.
Und als dauernder Lesebrillenzerstörer gilt dann: Brille muss eng anliegen und obligatorisch versichert sein! :D

jensstark

Salzbuckel

Beiträge: 7 772

Wohnort: Halstenbek

Schiffsname: Moi

Bootstyp: Dehler Optima 98GS

Heimathafen: Nestleweg 8, Kappeln

Rufzeichen: DB8094 / (DB9MOI)

  • Nachricht senden

35

Mittwoch, 28. Juni 2017, 18:16

Den vermeintlichen Vorteil eines Polfilters habe ich noch nicht verstanden; meine Sonnenbrille von Watski mit Polfilter filtert die Anzeige vom B&G-Plotter gleich mit aus.


Tut sie... :)

Okay. Polfilter sind Polarisationsfilter.Wenn wir und das Licht als Wellen vorstellen, hat jede dieser Wellen eine Orientierung im Raum. Die kann horizontal sein (also - ), vertikal (also | ) oder alles dazwischen. (also im Prinzip * ). Lichtquellen wie die Sonne hauen das Licht unpolarisiert 'raus, das heißt, die Orientierung ist zufällig und gleich verteilt.

Polfilter blockieren das Licht in Abhängigkeit von der Polarisation. Kurz gesagt kommt durch einen waagerechten Filter kein senkrecht ausgerichtetes Licht. Und umgekehrt. Und das irgendwie in diagonaler Richtung durchkommende Licht bleibt manchmal im Filter hängen und manchmal nicht.

Für uns, die wie Polatisation nicht direkt sehen können, wirkt das bei unpolarisiertem Licht einfach erst einmal wie ein Graufilter.

Jetzt kann aber das Licht durch Sachen wie Reflektion an Wasser polarisiert werden. Das heißt: das Licht, was von einer Wasseroberfläche auf uns zukommt, ist nicht mehr gleichverteilt.
Und schon sehen wir beispielsweise mehr von den Gegenständen, die unter der Wasseroberfläche von der Sonne angestrahlt werden. (Wolken sind auch Wasser... :D )
Auch Fenster aller Art können, im Winkel betrachtet, sehr gut polarisieren.

Jetzt gibt es zwei Sorten an Polfiltern: Lineare, die man sich wie die Zinken eines Kammes vorstellen muß ||||||||, und zirkulare, die eher konzentrischen Kreisen ähneln. Fotografen nehmen gerne die linearen in einer drehbaren Halterung, um den Winkel des Filters einstellen zu können. Kombiniert mit einem zweiten, auch linearen Filter, entsteht übrigens ein von der Lichtdurchlässigkeit einstellbarer Filter. Die Zirkularen sind nicht einstellbar, dafür aber sind die Effekte beim Drehen des Kopfes nicht so streng, wenn die Dinger gut gebaut sind. :)

Wenn wir jetzt zu LCD-Anzeigen und LCD-Plottern kommen (OLED ist da leider noch zu teuer :D ), muß man wissen, daß in diesen Anzeigen nicht etwa die Punkte hell oder dunkel geschaltet werden. Man hat eine Hintergrundbeleuchtung, dann lauter Punkte, deren Polarisation man elektrisch schalten kann, davor dann einen Polfilter. (Bei Farbdisplays noch eine Farbmaske...).

Wenn also jetzt beispielsweise der Plotter einen vertikalen (||||||) Polfilter verwendet und ich einen vertikalen Polfilter vor mein Auge halte, wird alles etwas dunkler, aber ich sehe natürlich alles. Das Licht aus dem Plotter ist vertikal polarisiert, die Brille auch - kein Problem! Drehe ich den Filter um 90°, wird die Anzeige des Plotters für mich schwarz, denn Vertikal trifft Horizontal und nichts kommt mehr an. Hat meine Brille nun zirkular polarisierte Gläser, habe ich kein gleichmäßiges Bild. Je nach Ausrichtung des Kreisbogens sehe ich halt verschieden viel, je nachdem, wie der Winkel des Polfilters im Plotter mit dem Winkel des Teils des Polfilters im Brillenglas zusammenpaßt.

Bei OLEDs hätten wir das Problem nicht - da leuchten die Pixel selbst.

catel

Matrose

Beiträge: 60

Wohnort: Berlin

Schiffsname: Johanna

Bootstyp: Jeanneau SunDream

Heimathafen: Barth

Rufzeichen: DK 9020

MMSI: 211 722 120

  • Nachricht senden

36

Mittwoch, 28. Juni 2017, 21:55

Decathlon hat eine ziemlich große Auswahl, z.B. hier
Mit Polfilter und wichtig: Kategorie 4, das ist mehr als viele andere haben, d.h. die Gläser blocken deutlich mehr Licht als die sonst üblichen Kategorie 3 Brillen. Findet man sonst auch bei Skibrillen. Das macht sich sehr bei sehr sonnigen Tagen bemerkbar, an denen man lange auf dem Wasser ist. Dann ist das wesentlich entspannter und die Augen ermüdennicht so schnell. Bei eher trüben oder wolkigen Tagen ist sie dafür allerdings ziemlich dunkel.
Außerdem sitzt die gut und das ganze muss noch nicht mal teuer sein.
Viele Grüße,

Carsten

37

Donnerstag, 29. Juni 2017, 00:11

Jetzt gibt es zwei Sorten an Polfiltern: Lineare, die man sich wie die Zinken eines Kammes vorstellen muß ||||||||, und zirkulare, die eher konzentrischen Kreisen ähneln. Fotografen nehmen gerne die linearen in einer drehbaren Halterung, um den Winkel des Filters einstellen zu können. Kombiniert mit einem zweiten, auch linearen Filter, entsteht übrigens ein von der Lichtdurchlässigkeit einstellbarer Filter. Die Zirkularen sind nicht einstellbar, dafür aber sind die Effekte beim Drehen des Kopfes nicht so streng, wenn die Dinger gut gebaut sind.


Ein zirkularer Polfilter kombiniert lediglich einen normalen (linearen) Polfilter mit einer Verzögerungsfolie (Polfilter sind immer Folien, die gibt es nicht komplett aus Glas), die das Licht wieder entpolarisiert:

https://de.wikipedia.org/wiki/Polarisati…risationsfilter



Ansonsten, auch eine faszinierende Idee, Ultrakurzzeitbelichtungen mit Hilfe von gekreuzten Polfiltern und einem Medium, das unter elektrischer Spannung die Polarisation ändert:

https://de.wikipedia.org/wiki/Rapatronic-Kamera
Zucker ist der Stoff, der Espresso widerlich bitter macht - wenn man vergisst ihn rein zu tun.

38

Donnerstag, 29. Juni 2017, 00:19

Wat nich all givt.

So in Richtung http://aceofgeeks.net/wp/wp-content/uplo…727-riddick.jpg. ?

Gibt es hier auch einen gegensinnigen Thread ? Einen für Taschenlampisten ?
Moody 31 MkII Kimmkieler zu verkaufen https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anze…55527496-230-14
Moody 31 MkII

.....been there, done that....

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »supra« (29. Juni 2017, 00:32)


Beiträge: 72

Wohnort: Ganz im Westen

Schiffsname: Freya

Bootstyp: Vindö 40

Heimathafen: Warns

  • Nachricht senden

39

Donnerstag, 29. Juni 2017, 00:30

Hat jemand Erfahrung mit den Brillen von Black Sun hiermit dem separaten Lesefenster - war vor längerer Zeit hier auch mal Thema?


Gruß Fred

40

Donnerstag, 29. Juni 2017, 00:40

Cool,
allein der Widerspruch " Sportlesebrille "
Treibe ich Sport, oder will ich lesen ?
Wahrscheinlich muss der moderne Mensch auf einem Display --z. B. beim Radfahren--lesen "wieviel " Sport er " macht" ? So Joule- , Kalorieverbrauch ablesen....oder auf dem Schiff auf Hundertstel genau VMG , TWS , OKI ( Overkill Info ) , LOO (Lack of Output) ?
Obwohl, meine Lesebrille brauche ich nur bei geringen Abständen und kleinsten Buchstaben/Ziffern.
Hängt man da 40 bis 50 cm vor dem Display mit Winzbuchstaben ?
Ausserdem, was will ein Skifahrer --nach obigem Link, bzw.der HP-- mit einer " Lesezone" in seiner Sonnenbrille ?
Vielleicht beim Après-Ski die Rechnung auf dem Bierdeckel überprüfen ?
Was will ein Angler damit ? Die Schuppen des Fisches zählen ?
Was will ein Wassersportler damit ?
Ich weiss es nicht, ich wundere mich.

Wat nich all givt.

Sonnenbrille is' "cool" , vielleicht ist es der unbedingte Drang nach Immercool ?
Nimm alles mit was geboten wird , konsumiere bar jedweger Logik ? Denke nicht ?
Moody 31 MkII Kimmkieler zu verkaufen https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anze…55527496-230-14
Moody 31 MkII

.....been there, done that....

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »supra« (29. Juni 2017, 01:26)


Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 041   Hits gestern: 4 789   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 264 109   Hits pro Tag: 2 351,41 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 6 508   Klicks gestern: 33 747   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 27 438 756   Klicks pro Tag: 19 766,39 

Charterboote

Kontrollzentrum