Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

Hugo

Offizier

  • »Hugo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 198

Wohnort: Hannover

Schiffsname: Elli

Bootstyp: Sirius 26

Heimathafen: Sloten NL

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 16. Juli 2017, 16:11

Stromverbrauch Laptop

Moin zusammen,

es ist Sonntag, ich kuriere eine beginnende Erkältung aus und habe Langeweile. Daher bastele ich gerade an einer Navigationslösung via Laptop. AIS -Empfang per DVB-Stick funktioniert, mit opencpn habe ich ein prima Nanigationsprogramm gefunden. Nun die Frage: Wieviel Energie verbraucht so ein handelsüblicher Office-PC im Schnitt im Betrieb mit GPS- Maus und DBT.Stick? Hat hier jemand Erfahrungswerte?

Thorsten

mona

Offizier

Beiträge: 471

Wohnort: auf dem Lande im Dorf

Schiffsname: mona

Bootstyp: Segler Sigma 362

Heimathafen: Empuriabrava Islar Cartago Nova

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 16. Juli 2017, 17:27

Mess doch einfach.
Gruß SY mona Willi :ok:

Hugo

Offizier

  • »Hugo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 198

Wohnort: Hannover

Schiffsname: Elli

Bootstyp: Sirius 26

Heimathafen: Sloten NL

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 16. Juli 2017, 17:45

Irgendwer bessere Ideen? Sitze gerade am Desktoprechner und überlege mir die Anschaffung des ganzen Gedöns.....,

Beiträge: 1 351

Wohnort: Essen-Cuxhaven-Den Oever

Bootstyp: Katamaran

Heimathafen: NL / Den Oever

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 16. Juli 2017, 18:04

Ein durchschnittliches Notebook verbraucht ca. 30 Watt, ein durchschnittlicher Desktop-Rechner 100 Watt.

Durchschnitt hilft dir aber nicht weiter.
Je nach Modell und Leistungsfähigkeit, Größe des Bildschirms und Einstellung des Energiemanagements, Betrieb des/der internen Lüfter etc. variieren die Werte um bis zu 200%.

Mein vollgeladener (!) 15"-Laptop erhöht den Stromverbrauch durch Wechsel von Standby auf Betrieb um 1,5A@24V (= 36 W) ,
wenn leerer Akku dazu geladen wird - entsprechend mehr (Gesamtleistung 90W)
Gruß

Martin

Der Segler mit Zeit hat immer den richtigen Wind :)

Schoner

Crazy-Ijsselmeer-Skipper

Beiträge: 10 639

Wohnort: Wuppertal

Schiffsname: Crazy

Bootstyp: Schoner, Rijns Oever 34

Heimathafen: 52.851021, 5.68602

Rufzeichen: DD5453

MMSI: 211440140

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 16. Juli 2017, 18:12

Nimm sowas:
hab ich jetzt seit Anfang der saison direkt an 12V in Betrieb.
https://www.amazon.de/Mini-PC-lautlose-S…i+pc+windows+10

dazu einen einen 15" ASUS USB TFT und eine Logitech K400 Tastatur. Selbst bei "Vollgas" bleibt der Verbrauch bei ca 12W (inkl. Monitor)
Gruß

Volker

Blog http://schoner.twoday.net

Hugo

Offizier

  • »Hugo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 198

Wohnort: Hannover

Schiffsname: Elli

Bootstyp: Sirius 26

Heimathafen: Sloten NL

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 16. Juli 2017, 18:24

Sowas hatte ich auch angedacht, den Monitor dazu kannte ich noch nicht. Besten Dank für den Tipp:-)

Die Leistungsaufnahme hält sich mit 12W auch in erfreulichem Rahmen. Was betreibst Du denn alles an dem Gerät, also welche USB-Geräte laufen bei dem Verbrauch mit?

Beste Grüße,

Thorsten

Abyss

Seebär

Beiträge: 1 086

Wohnort: Berlin

Schiffsname: Abyss

Bootstyp: Etap 28i

Heimathafen: Rom/Fiumicino, Italien

Rufzeichen: DC8184

MMSI: 211678190

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 16. Juli 2017, 19:08

Ich habe mir dafür extra ein sparsames altes asus-Netbook mit Win XP ( BEWUSST!) zugelegt. Ein Akku hält
6Std. Das Ding wird von meiner Funke mit GPS/AIS Daten gespeist. Steht am Navitisch und läuft
mit Open CPN. Im Sparmodus schaltet der Bildschirm ab und sir HDD fährt runter. Trotzdem wird weiterhin
alles gelogged. Ein Antippen am Touchpad und alles ist wieder da.
Stromverbrauch müsste man ausrechnen...fällt aber nicht ins Gewicht.

Grüsse Marian

Schoner

Crazy-Ijsselmeer-Skipper

Beiträge: 10 639

Wohnort: Wuppertal

Schiffsname: Crazy

Bootstyp: Schoner, Rijns Oever 34

Heimathafen: 52.851021, 5.68602

Rufzeichen: DD5453

MMSI: 211440140

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 16. Juli 2017, 19:26

Navigation mit WinGPS und Openpn, AIS, Bildbetrachtung und Verwaltung., Musik und Callibre für meine E-Books. Die Box hat ein leistungsfähiges WLan. Läuft wirklich rund. Auch Video läuft einwandfrei. Kann ich empfehlen. Speicher läßt sich mit einer (schnellen!) SD- Karte oder mit einer kleinen Festplatte gut erweitern. Ein aktiver USB-Hub (auch 12V) funktioniert gut, bringt natürlich den verbrauch nach oben. Leistungsfähigkeit
ist für og. Zwecke absolut ausreichend. rür aufwändige Spiele allerdings nicht geeignet.
Gruß

Volker

Blog http://schoner.twoday.net

Trailerfux

Kapitän

Beiträge: 449

Schiffsname: Molly

Bootstyp: Bavaria 35H

Heimathafen: Koudum, De Kuilart

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 16. Juli 2017, 19:34

Der Vorteil des Laptops besteht auch darin, daß er einen eigenen Akku hat.
Wenn der Bordstrom mal knapp wir und es zu Unterbrechungen oder Spannungsschwankungen kommt , läuft er immer noch weiter.

Für unseren Laptop habe ich für 20€ in der Bucht einen zweiten Akku gekauft. Mit diesem Set läuft das Gerät als Navi PC etwa 12h ohne jede externe Stromversorgung (natürlich nur, wenn alle Energiesparoptionen aktiviert sind).
-- Fehlende Praxis ist theoretisch kein Problem.--

Schoner

Crazy-Ijsselmeer-Skipper

Beiträge: 10 639

Wohnort: Wuppertal

Schiffsname: Crazy

Bootstyp: Schoner, Rijns Oever 34

Heimathafen: 52.851021, 5.68602

Rufzeichen: DD5453

MMSI: 211440140

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 16. Juli 2017, 19:49

wenn mein Bord-Netz die 10-12W nicht mehr aufbringen kann, habe ich ein ganz anderes Problem. ;) . Das System ist schon mehrmals 24Std (mit Nachtfahrt durchgelaufen, ohne dass das Bordnetz gefährlich belastet worden wäre. Ich habe jahrelang mit Notebook gearbeitet, diverse Bordpcs selbst gebaut, aber unter 20W + Monitor bin ich nie gekommen. Die Narrowbox ist lüfterlos und keine beweglichen Teile, allerdings auch kein DVD
(brauche ich aber nicht). Mitgeliefert wird W10. Ob Linux läuft, kann ich nicht sagen.
Gruß

Volker

Blog http://schoner.twoday.net

Andreas29

Seebär

Beiträge: 1 205

Wohnort: OWL-zu weit weg vom Wasser

Schiffsname: Farewell

Bootstyp: Friendship 28

Rufzeichen: Gibt´s nur auf Anfrage

MMSI: die auch

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

11

Montag, 17. Juli 2017, 09:14

Sowas hatte ich auch angedacht, den Monitor dazu kannte ich noch nicht. Besten Dank für den Tipp:-)

Die Leistungsaufnahme hält sich mit 12W auch in erfreulichem Rahmen. Was betreibst Du denn alles an dem Gerät, also welche USB-Geräte laufen bei dem Verbrauch mit?

Beste Grüße,

Thorsten


Hi,

und wenn man eine Raspberry-Lösung betreibt, dann landet man bei nur noch knapp 6W. Man betreibt den Raspi headless und greift mittels Tablet o.ä. auf den zu. die Software (OC)läuft auf dem Raspi und Tablet nur als Bedien- und Anzeigegerät. Funktioniert!

Grüße

Andreas
Pfusch ist erst wenn man´s sieht ;)

Immer schön nach rechts blicken, von dort nähert sich die Gefahr! Lernt man schon beim Führerscheinkurs ;)

TimThi

Offizier

Beiträge: 235

Bootstyp: Sportina 680

Heimathafen: Kiel

  • Nachricht senden

12

Montag, 17. Juli 2017, 12:52

Moin, moin!

Mein Netboot verbraucht (ohne Akkuladen) im Betrieb ca. 1,2A an 12V. -> http://dilemmer.blogspot.de/2015/03/fast…avinetbook.html

Sonnigen Sommertörn,

Timo

Noch 8Arbeitstage und der Rest von heute :D

34fuss

Offizier

Beiträge: 441

Schiffsname: GOTLAND

Bootstyp: HR 34

Heimathafen: Lubmin

  • Nachricht senden

13

Montag, 17. Juli 2017, 13:55

zur eigentlichen Frage:

Ein echter Laptop zieht so 4 - 5 A bei Verwendung eines 12V-Adapters. Ist ein Messwert bei mehreren, nicht mehr ganz neuen Modellen. Bei aktuellen Modellen mag es etwas weniger sein. Ist aber immernoch recht viel, für Langzeitanwendung eher ungeeignet.

Wesentlich günstiger sieht es bei den Netbooks aus, siehe TimThi, oder Mini-PCs.

Wenn man das noch unterbieten möchte gehts in Richtung Einplatinenrechner wie Raspberry Pi oder ODROID. Dann ist aber der Abschied vom Windows angesagt.
Mein ODROID nimmt zusammen mit Bildschirm, gespeistem USB-Hub, 2 Radios und GPS-Maus 1A vom 12V, davon 0,3A für den Bildschirm.

_andi_

Offizier

Beiträge: 475

Bootstyp: IW-31

Heimathafen: Ostsee

  • Nachricht senden

14

Montag, 17. Juli 2017, 17:34

Die Verbrauchsdaten von Notebooks gehen heutzutage weit auseinander, werden aber meist in Testberichten erfasst, einfach mal nach suchen. zB:

https://www.notebookcheck.com/Test-Acer-…k.155171.0.html

5,8W durchschnittlich im idle incl display, da hats der raspi schwer ranzukommen. Und so ne Teil hat ordentlich wuppdich wenn mans braucht...

VG, Andi

Andreas29

Seebär

Beiträge: 1 205

Wohnort: OWL-zu weit weg vom Wasser

Schiffsname: Farewell

Bootstyp: Friendship 28

Rufzeichen: Gibt´s nur auf Anfrage

MMSI: die auch

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

15

Montag, 17. Juli 2017, 18:56

Hi,

jo andi, da haste nicht ganz unrecht. Die Dinger sind schon nicht schlecht. Aber wenn man schon Äpfel mit Birnen vergleicht, dann so richtig ;) Solch ein Dingelchen verbraucht wenn man´s richtig fordert lt. Test eher 30W da hats der Raspi schwer dranzukommen, weil der verbraucht halt dann so ca. 5 bis 6 W max. dafür kommt er nicht an die Rechenleistung ran. :rolleyes:

Grüße

Andreas
Pfusch ist erst wenn man´s sieht ;)

Immer schön nach rechts blicken, von dort nähert sich die Gefahr! Lernt man schon beim Führerscheinkurs ;)

_andi_

Offizier

Beiträge: 475

Bootstyp: IW-31

Heimathafen: Ostsee

  • Nachricht senden

16

Montag, 17. Juli 2017, 19:45

Aber wenn man schon Äpfel mit Birnen vergleicht, dann so richtig

Wieso Äpfel mit Birnen? Bei beiden Varianten ist der Stromverbrauch in einem, für den praktischen Bordgebrauch, ähnlichem Bereich (bissi opencpn ist bei nem aktuellen i5 eher Leerlauf). Gute Displays fürn raspi sind teuer und das zusammenzubasteln kostet auch Zeit und Geld. Entsprechend würde ich vielen Menschen eher zum Laptop raten, insbesondere wenn sie nicht zuviel Lust haben sich mit Linux auf ARM rumzuschlagen. Gerade so Späßchen wie "Raspi 3 hat keine RTC, also ntpd aus den sourcen kompilieren damit man das Zeitsignal vom gpsd ziehen kann um dann evtl noch am gps receiver ruzulöten um pps zum Laufen zu bringen" sind Sachen die mich schon extrem nerven, "Normale Benutzer" verstehen warscheinlich nur Bahnhof...

Die Welt wo ein Laptop min 4-6A (also bis 72W) schluckt sind halt nicht mehr so. Oben beschriebener Bordrechner schluckt extrem viel weniger, meine Arbeitskiste extrem viel mehr (200W).

Hugo

Offizier

  • »Hugo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 198

Wohnort: Hannover

Schiffsname: Elli

Bootstyp: Sirius 26

Heimathafen: Sloten NL

  • Nachricht senden

17

Montag, 17. Juli 2017, 21:13

Besten Dank für die Antworten, hat schon ein bisschen geholfen.

Muss mal sehen was ich günstig gebraucht kriegen kann, ne SSD habe ich noch rumliegen, ein i3-i5 Prozzi sowie 4GB RAM sollten drin sein.

Mit einem Verbrauch von 1-2A kann ich sogar noch leben:-)

Dank und Gruß,



T.

18

Montag, 17. Juli 2017, 21:27

Also ich hab einen echten Laptop mit defektem Akku am Bordnetz hängen. Defekt heißt, der hält nur eine halbe Stunde. Der laptop braucht normal (mit ais-Anzeige , plotter und Gps-Maus) so locker 4Ah Dauerstrom, wenn das Ladegerät anspringt lieg ich teilweise bei 10A (manchmal fliegt die Sicherung raus). Ich kann jetzt aber nicht Laptop-Modell nennen, ist an Bord. Ist aber auch schon 5-6 Jahre alt, verbrauchen neuere Laptops weniger? Ich mein was Fertiges und keine Bastelei mit Raspberry u.ä.
bukh1

Lerigau

Admiral

Beiträge: 832

Wohnort: Oldenburg

Schiffsname: Slocum

Bootstyp: Segelyacht

Heimathafen: Oldenburg

  • Nachricht senden

19

Montag, 17. Juli 2017, 21:37

Ich habe hier ein Surftab von Trekstore. Läuft echtes W10 drauf, man kann die Tastatur abziehen und das Display als Tablet nutzen.
Die Tastatur samt Touchpad ist kacke aber funktional. Immerhin alle Tasten da, habe ich an anderen Kleingeräten auch schon anders erlebt.

Vorteile:
Stromverbrauch (subjektiv) wirklich gering, recht lange Laufzeit
Läuft so ziemlich jede übliche Windows-Software drauf
durch SD-Karten erweiterbarer Speicher
zwei USB-Buchsen (1x Tablet, 1x Tastatur)
hdmi-Ausgang
kleines Staumass
günstig in der Anschaffung
Aufladen über USB möglich

Nachteile:
Tastatur samt Pad wirkt/ist billig
Nicht megaschnell
Windows halt (ist ein Vorteil, man nutzt es nicht so oft und der Akku hält dann länger :D )

VG
Holger
„kommen sie, Rory, das ist keine Raketenwissenschaft! Das ist nur Quantenphysik“ (Dr. Who)

Schoner

Crazy-Ijsselmeer-Skipper

Beiträge: 10 639

Wohnort: Wuppertal

Schiffsname: Crazy

Bootstyp: Schoner, Rijns Oever 34

Heimathafen: 52.851021, 5.68602

Rufzeichen: DD5453

MMSI: 211440140

  • Nachricht senden

20

Montag, 17. Juli 2017, 21:51

rasperry ist eine tolle Sache. Ich habe aber einfach nicht die Geduld mir alles in Foren oder im Netz zusammen zusuchen, sondern bin froh, wenn ich ein in allen von mir genutzten Bereihen funktionierend System habe und das ist bei der CSL Box der Fall. Ich habe noch nicht einen Absturz gehabt. Das ist mir bei der Navigation, insbesondere bei Watt oder Nachtfahrten am wichtigsten. Ich liebe W10 auch nicht, komme aber damit bein meinen aps gut zurecht.. Ich will hier keine erneute Diskussion über Stromverbrauch lostreten, aber ich habe bisher nichts genügsameres bei ausreichender Leistung gefunden.
Gruß

Volker

Blog http://schoner.twoday.net

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 865   Hits gestern: 2 189   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 2 994 326   Hits pro Tag: 2 358,74 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 12 441   Klicks gestern: 15 365   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 25 503 243   Klicks pro Tag: 20 089,82 

Charterboote

Kontrollzentrum