Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

Beiträge: 1 785

Wohnort: Zürich

Bootstyp: Charter, mOcean

  • Nachricht senden

21

Montag, 17. Juli 2017, 13:05

So ein Test solltest du aber nur durchführen, wenn du vorher sicher bist, dass der Tank leer ist...

Warum?

Findest du die ganze Scheisse, die im Tank sein kann, wenn sie nicht leer ist aber auch nicht verstopft ist, angebracht im Hafenbecken? ;(

Ich nicht. :kotz:

Es ging hier ja darum, wie man Füllgrad und Verstopfung feststellen kann. Ich denke, dass der einfache Test - Ventil aufmachen und spülen, schauen war rauskommt - im Hafenbecken wohl zu vermeiden ist?

Gruss, Michael
Bekennende flaue Flunder :-)

22

Montag, 17. Juli 2017, 13:23

Wir hatten das Problem auch schon.

Milch ins Klo - gibt eine weiße Wolke beim Ablassen - und ist gut bioverträglich

23

Montag, 17. Juli 2017, 13:59

Es ging hier ja darum, wie man Füllgrad und Verstopfung feststellen kann. Ich denke, dass der einfache Test - Ventil aufmachen und spülen, schauen war rauskommt - im Hafenbecken wohl zu vermeiden ist?

Wohl war. Mit der Einschränkung: Bei der Übergabe ist der Vercharterer von der Basis mit dabei. Wenn ich den frage, ob er sicher ist, dass der Tank leer und frei ist, hat er folgende Optionen:

1. Er sagt er ist nicht sicher: Er wird versuchen zu intervenieren, die Ventilöffnung zu vermeiden, die Stochervariante o.a. kommt zum Einsatz
2a. Er sagt er sei sicher & Tank ist wirklich leer und freigängig: Ventil kann folgenlos geöffnet und getestet werden mit Zusatz von Farbe/Öl/Schaum/Milch
2b. Er sagt er sei sicher & Tank ist aber verstopft: Zusatz von Farbe/Öl/Schaum/Milch bringt es an den Tag, weil nichts durchgeht
2c. Er sagt er sei sicher & Tank ist nicht leer, aber freigängig: Das macht er an einem Crew-Wechsel-Samstag am Charter-Steg nicht oft....

Vielleicht ist das der richtige Algorithmus?
Gruss,
Christof

Beiträge: 1 785

Wohnort: Zürich

Bootstyp: Charter, mOcean

  • Nachricht senden

24

Montag, 17. Juli 2017, 14:11

Milch ins Klo - gibt eine weiße Wolke beim Ablassen - und ist gut bioverträglich

Eigentlich ist das meiste, was da drin sein kann, in einem gewissen Sinn bioverträglich, wenigstens bio-abbaubar. Aber es kommt doch ein wenig auf dem Ort an...

Vielleicht ist das der richtige Algorithmus?

Gefällt mir schon viel besser ;)

Gruss, Michael
Bekennende flaue Flunder :-)

Peterchen

Salzbuckel

Beiträge: 3 789

Schiffsname: Linguini

Bootstyp: Make 25

Im Marktplatz: 2

  • Nachricht senden

25

Montag, 17. Juli 2017, 15:31

Gibts auch andere Farben? :-)

Beiträge: 1 785

Wohnort: Zürich

Bootstyp: Charter, mOcean

  • Nachricht senden

26

Montag, 17. Juli 2017, 15:40

Gibts auch andere Farben? :-)

Randen, Riboflavin, und anderes mehr erzeugt schon verschiedene Farben... :runner:

Gruss, Michael

Edit: Rande = rote Bete ;)
Bekennende flaue Flunder :-)

27

Montag, 17. Juli 2017, 16:05

Gibts auch andere Farben?

Es dürften sich auch viele Anthocyane eignen, als wasserlösliche Pflanzenfarbstoffe, die vielfach in Lebensmitteln eingesetzt werden. Da gibt es auch violett, blau u.s.w., und die zerfallen recht schnell im Licht. :rolleyes:

:O
Riboflavin könnte vielleicht wieder falsche Assoziationen hervorrufen!

(Edit: gelb!)
Gruss,
Christof

28

Montag, 17. Juli 2017, 16:23

Beachtet, dass nur Farbstoffe eingesetzt werden dürfen, die eine Zulassung vom BSH haben, erkennbar am kackbraunem Steuerrad. Außerhalb der 12-Meilenzone ist die Zulassung durch die IMO zwingend vorgeschrieben.
Mache die Dinge so einfach wie möglich, aber nicht einfacher.

29

Montag, 17. Juli 2017, 16:34

Beachtet, dass nur Farbstoffe eingesetzt werden dürfen, die eine Zulassung vom BSH haben, erkennbar am kackbraunem Steuerrad. Außerhalb der 12-Meilenzone ist die Zulassung durch die IMO zwingend vorgeschrieben.

In Ordnung. Ich werde mich streng daran halten, den Fäkalientankfarbtest nur in Marinas durchzuführen, die sich innerhalb der 12-Meilenzone befinden! :flagged:
Gruss,
Christof

jensstark

Salzbuckel

Beiträge: 7 506

Wohnort: Halstenbek

Schiffsname: Moi

Bootstyp: Dehler Optima 98GS

Heimathafen: Nestleweg 8, Kappeln

Rufzeichen: DB8094

  • Nachricht senden

30

Montag, 17. Juli 2017, 21:06

ein paar Gramm Uranin

Oha...
Da sollte eine Prise reichen. :)

31

Montag, 17. Juli 2017, 21:25

Zitat von »dhyanesh«



ein paar Gramm Uranin

Oha...
Da sollte eine Prise reichen.

Wirklich so heftig?
Gruss,
Christof

ams-christian

Salzbuckel

Beiträge: 5 516

Wohnort: Amsterdam

Schiffsname: Cordelia Bijou

Bootstyp: Maxi Fenix

Heimathafen: Marina Monnickendam

Rufzeichen: PC4670

MMSI: 244020655

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

32

Dienstag, 18. Juli 2017, 09:44

Wo segelst du denn ueberhaupt? Im Mittelmeer haben die Boote zwar auch Tanks aber soweit ich das so gesehen habe werden die nie benutzt. Da geht auch im Hafen alles in Wasser. Hoechst unwarscheinlich das du da n Boot mit nem vollen Tank am Uebernahmetag bekommst.

33

Dienstag, 18. Juli 2017, 10:15

Wo segelst du denn ueberhaupt? Im Mittelmeer haben die Boote zwar auch Tanks aber soweit ich das so gesehen habe werden die nie benutzt. Da geht auch im Hafen alles in Wasser. Hoechst unwarscheinlich das du da n Boot mit nem vollen Tank am Uebernahmetag bekommst.

Nö, habe ich mir alles natürlich nur ausgedacht? ?(

Wie ich im Eingangspost bereits geschrieben habe, war das in Kroatien. Wenn Du es genau wissen willst: Wir, insgesamt 5 Personen, hatten die Segelyacht "Ana", eine Dufour 410 GL, Baujahr 2015 von Ban Tours Yachting in Kastela über Master Yachting vom 17.-24.06.2017 gechartert. Bootsübernahme gegen 16:00 Uhr, Crew eingetroffen gegen 21:00 Uhr. Noch Fragen? Beantwortet Dir Nicola von der Ban Tours-Basiscrew in Kastela.

:O
Außerdem: Mittelmeer ist nicht gleich Mittelmeer. Mein Eindruck ist vielmehr, dass in kroatischen Marinas und selbst in Buchten gute Disziplin herrscht, entsprechend sehen die Häfen und das glasklare Wasser auch aus. In Italien und Frankreich ist es den Leuten im wahrsten Sinne des Wortes sch...egal, und so riecht dort die trübe Brühe in vielen Marinas auch.
Gruss,
Christof

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Chris64« (18. Juli 2017, 12:55)


Beiträge: 1 785

Wohnort: Zürich

Bootstyp: Charter, mOcean

  • Nachricht senden

34

Dienstag, 18. Juli 2017, 12:27

Wo segelst du denn ueberhaupt? Im Mittelmeer haben die Boote zwar auch Tanks aber soweit ich das so gesehen habe werden die nie benutzt. Da geht auch im Hafen alles in Wasser. Hoechst unwarscheinlich das du da n Boot mit nem vollen Tank am Uebernahmetag bekommst.

Kann ich, nach über 15 Jahren Chartern in Griechenland, der Türkei und Kroatien so nicht bestätigen.

Die Griechen und die Türken neigen dazu stinkig zu werden, falls du im Hafen oder in der Bucht 'stinkig' wirst. Dort habe ich immer Boote mit funktionierenden und sich im Einsatz befundenen Schwarzwassertanks gehabt - sie waren eben gelegentlich verstopf ;)

In Kroatien hatte ich den einzigen Fall mit einem Boot ohne ordentlich 'verschlauchtem' Tank - das war nicht so lustig in den Buchten... Der Vercharterer hat aber auch gewusst, dass er etwas sub-standardiges vermietet hat.

Gruss, Michael
Bekennende flaue Flunder :-)

35

Dienstag, 18. Juli 2017, 12:37

@wassergenug: So ist es! :bravo:

@ams-christian: Wo hast Du das gesehen? :wc2:
Gruss,
Christof

ams-christian

Salzbuckel

Beiträge: 5 516

Wohnort: Amsterdam

Schiffsname: Cordelia Bijou

Bootstyp: Maxi Fenix

Heimathafen: Marina Monnickendam

Rufzeichen: PC4670

MMSI: 244020655

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

36

Dienstag, 18. Juli 2017, 13:09

Griechenland und Kroatien in meinem Fall. Ich hab da jedenfalls morgens wenn die Riesendampfer 40 Plus Fuesse langsam Ihre Fruehstuecksrunde aufgeloest haben oft gesehen wie jeden noch mal K....war .......da sind ja dann auch jede Menge von den Kleinen Schwarzen Fischen die drauf warten.

37

Dienstag, 18. Juli 2017, 16:15

Würde ich aber nicht verallgemeinern. Bei mir auf dem Schiff wollte noch niemand in die Bucht kacken, in der er schwimmen will.
Gruss,
Christof

Yachtcoach

St. Lubentius des Forums

Beiträge: 5 464

Wohnort: mittendrin

Schiffsname: wechselt und daher auch nicht wie Frauennamen auf den Arm tötowiert

Bootstyp: Ja ...sagt man von mir....

  • Nachricht senden

38

Dienstag, 18. Juli 2017, 16:54

abgesehen von diversen hier geposteten Einfärbungs-Methoden,
komme ich doch auf die anfangs erwähnte simple Methode zurück.

i.d.R. sind die Tanks selten so dick, dass Licht nicht durch die Wandung dringt.
Insofern ist das Halten einer starken Taschenlampe o.ä. direkt an die Tankwand eine erprobte Methode
um den Füllstand festzustellen.
Habe so bei diversen Tanks (Wasser, Diesel etc.) den Stand ermittelt, der oft genug abweichend von der Anzeige am Paneel war.

;)
ja...der redet und schreibt auch ungefragt....wer wissen will was....liest da :


http://www.my-seaside.net/html/kolumne.html . ... -.....QUERULANT= https://blog650.wordpress.com ... - ......HORIZONTE = https://blog35215.wordpress.com ......-........http://www.wassersport-pool.info ..[/align]

jensstark

Salzbuckel

Beiträge: 7 506

Wohnort: Halstenbek

Schiffsname: Moi

Bootstyp: Dehler Optima 98GS

Heimathafen: Nestleweg 8, Kappeln

Rufzeichen: DB8094

  • Nachricht senden

39

Dienstag, 18. Juli 2017, 19:57

Wirklich so heftig?

Besorge Dir ein kleines Paket in der Bucht, dann probiere mal in der heimatlichen Badewanne. :)

40

Dienstag, 18. Juli 2017, 20:08

Zitat von »Chris64«



Wirklich so heftig?

Besorge Dir ein kleines Paket in der Bucht, dann probiere mal in der heimatlichen Badewanne.

Bleibt das, oder geht das wieder ab. Dann schimpft die Chefin...
Gruss,
Christof

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 380   Hits gestern: 2 357   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 2 988 092   Hits pro Tag: 2 358,46 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 2 540   Klicks gestern: 17 863   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 25 460 808   Klicks pro Tag: 20 095,88 

Charterboote

Kontrollzentrum