Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

segler66

Kapitän

  • »segler66« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 719

Schiffsname: Andromeda

Bootstyp: Contest 28

Heimathafen: Stavoren De Roggebroek

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 23. Juli 2017, 21:59

Mittelklampe auf Fussleiste montieren

Ich möchte mir auf der Fussleiste, welche bei der Contest aus Laminat besteht ( ca 4-5 cm hoch und 3 cm breit ) eine Mittelklampe, welche Hauptsächlich zum Schleusen dienen soll montieren. Leider komme ich von unten nicht an den Hohlraum heran, um einen entsprechende Gegenplatte zu montieren. Ich hatte schon an eine längere Teeakholzleiste gedacht welche mehrfach verschraubt wird und darauf ebenfalls durchgeschraubt die Klampe.

Hat jemand evtl. noch eine andere Idee, für Rigipsplatten gibt es ja so Hohlraumdübel. Vielleicht gibt es ja was ähnliches?
Heute werden die Boote von Designern am PC gestylt, früher von Seglern/Bootsbauern konstruiert !!

MichaelK

Admiral

Beiträge: 810

Wohnort: Hamburg

Schiffsname: Sioned

Bootstyp: Amel Maramu 46

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 23. Juli 2017, 22:31

Montiere die Klampe auf einem U-förmigen Niroblech. Abmessungen so daß das U umgekehrt genau auf deine Fußleiste passt. Zwei horizontale Löcher bohren, Hohlraum ggfs mit Epoxy auffüllen und mit horizontalen Bolzen verschrauben. Kann dir morgen ein Foto zeigen wenn nicht klar, was ich meine.
Michael
SY Sioned

Klaus13

Coque au vin Meister

Beiträge: 10 596

Wohnort: Wuppertal

Schiffsname: Maris

Bootstyp: WINNER 9.00

Heimathafen: Schokkerhaven

Rufzeichen: DJKI2

MMSI: 211674410

  • Nachricht senden

3

Montag, 24. Juli 2017, 08:36

Moin,

so etwas kommt nich tin Frage? Springklampe. Es wäre halt weniger Aufwand. Das Problem ist im Grunde, dass Du über die Belastbarkeit der Fußreling nichts weißt.

Gruß Klaus
Die Neue: MARIS

4

Montag, 24. Juli 2017, 08:49

Wie sind denn die anderen Klampen befestigt? Auch an der Fußleiste oder weiter an Deck ?

Smarty

Lotse

Beiträge: 1 768

Schiffsname: Black Mermaid

Bootstyp: Najade 930 de Luxe

Heimathafen: Klub am Rupenhorn (Berlin)

  • Nachricht senden

5

Montag, 24. Juli 2017, 08:56

Ich hab das so gelöst...Klampe beim Edelstahlmann gekauft und auf ein passendes Profil schweißen lassen. Horizontal durchgebolzt. Hält bombig. In den Schleusen extrem hilfreich gewesen.
»Smarty« hat folgende Dateien angehängt:
mein Segelblog: www.blackmermaid.de

MichaelK

Admiral

Beiträge: 810

Wohnort: Hamburg

Schiffsname: Sioned

Bootstyp: Amel Maramu 46

  • Nachricht senden

6

Montag, 24. Juli 2017, 09:05

Ja genau das meinte ich. Spart mir das Foto :)
Michael
SY Sioned

Musikanto

Kapitän

Beiträge: 470

Bootstyp: Sirius 26

Heimathafen: Marina Hohen Wieschendorf

  • Nachricht senden

7

Montag, 24. Juli 2017, 10:37

Ich habe mir auf jeder Seite so eine Springklampe, wie von Klaus verlinkt, auf die Genuaschienen montiert. Haben bisher auch derbe Anleger (Sternbriddle) überstanden.
Klaus

segler66

Kapitän

  • »segler66« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 719

Schiffsname: Andromeda

Bootstyp: Contest 28

Heimathafen: Stavoren De Roggebroek

  • Nachricht senden

8

Montag, 24. Juli 2017, 11:44

Moin,

so etwas kommt nich tin Frage? Springklampe. Es wäre halt weniger Aufwand. Das Problem ist im Grunde, dass Du über die Belastbarkeit der Fußreling nichts weißt.

Gruß Klaus
Meine Genuaschiene ist leider zu weit hinten für sowas :(
Heute werden die Boote von Designern am PC gestylt, früher von Seglern/Bootsbauern konstruiert !!

segler66

Kapitän

  • »segler66« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 719

Schiffsname: Andromeda

Bootstyp: Contest 28

Heimathafen: Stavoren De Roggebroek

  • Nachricht senden

9

Montag, 24. Juli 2017, 12:00

Wie sind denn die anderen Klampen befestigt? Auch an der Fußleiste oder weiter an Deck ?
Die sind an Deck .
Heute werden die Boote von Designern am PC gestylt, früher von Seglern/Bootsbauern konstruiert !!

segler66

Kapitän

  • »segler66« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 719

Schiffsname: Andromeda

Bootstyp: Contest 28

Heimathafen: Stavoren De Roggebroek

  • Nachricht senden

10

Montag, 24. Juli 2017, 12:05

Ich hab das so gelöst...Klampe beim Edelstahlmann gekauft und auf ein passendes Profil schweißen lassen. Horizontal durchgebolzt. Hält bombig. In den Schleusen extrem hilfreich gewesen.
An sowas habe ich auch schon gedacht
Nur wo kriege ich das passende Profil her ?
Heute werden die Boote von Designern am PC gestylt, früher von Seglern/Bootsbauern konstruiert !!

kielius

Super Moderator

Beiträge: 10 608

Wohnort: Kiel

Schiffsname: Smilla

Bootstyp: Colin Archer

Heimathafen: Kiel Stickenhörn

Rufzeichen: DD4759

MMSI: 211277680

  • Nachricht senden

11

Montag, 24. Juli 2017, 12:16

Nur wo kriege ich das passende Profil her ?
Beim Edelstahlschweißer.
Gesendet von meinem lenovo ThinkPad ohne Tapatalk aber mit händischer Rechtschreibkorrektur.

Aus dem Zusammentreffen von Vorbereitung und Gelegenheit entsteht das, was wir Glück nennen.
Anthony Robbins

curt55

Lotse

Beiträge: 1 818

Schiffsname: DoubleFun

Bootstyp: Malö 40

Heimathafen: Hooksiel, WSV

  • Nachricht senden

12

Montag, 24. Juli 2017, 12:22

Nur wo kriege ich das passende Profil her ?


....da wirst Du Dir wohl eine Schablone bzw. Zeichnung machen müssen, um den Beschlag genau anpassen zu können. Fertige Profile wirst Du wohl kaum finden. So habe ich es auf jeden Fall bei mir gemacht und bereits mehrere Beschläge montiert, z.B. als Anschlagpunkte für die Baumbremse.

LG, Curt W.
»curt55« hat folgende Datei angehängt:

fellow

Kapitän

Beiträge: 776

Wohnort: Bergisches Land

Schiffsname: fellow2

Bootstyp: Dehler 32

Heimathafen: Monnickendam

  • Nachricht senden

13

Montag, 24. Juli 2017, 12:25

Wie sind denn die anderen Klampen befestigt? Auch an der Fußleiste oder weiter an Deck ?
Die sind an Deck .

Dann wird dir nichts anderes übrig bleiben, das bei der Springklampe ebenso zu machen. D.h. die Fußleiste zu teilen und die Klampe direkt auf dem Deck zu montieren. Von unten eine Gegenplatte, auch wenn Du dafür die Innenschale an der Stelle öffnen musst. Das ist halt der Fluch einer Innenschale. Eventuell geht diese aber gar nicht bis an den Rumpf. Bei uns ist das zu mindestens so im Bereich der Schapps, so dass man z.B. an die Schrauben von Klampen und Relingsfüße kommt.

Falls Du ein Sandwichdeck hast, muß der Kern um die Bohrlöcher großzügig entfernt werden, z.B. mit einem 90° abgewinkelten Nagel oder Inbusschlüssel. Der entstandene Hohlraum wird dann mit angedicktem Polyester- oder Epoxydmasse gefüllt.
Peter

segler66

Kapitän

  • »segler66« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 719

Schiffsname: Andromeda

Bootstyp: Contest 28

Heimathafen: Stavoren De Roggebroek

  • Nachricht senden

14

Montag, 24. Juli 2017, 12:28

Nur wo kriege ich das passende Profil her ?


....da wirst Du Dir wohl eine Schablone bzw. Zeichnung machen müssen, um den Beschlag genau anpassen zu können. Fertige Profile wirst Du wohl kaum finden. So habe ich es auf jeden Fall bei mir gemacht und bereits mehrere Beschläge montiert, z.B. als Anschlagpunkte für die Baumbremse.

LG, Curt W.
Ich denke ich werde dünnes Blech nehmen und vor Ort entsprechend Kanten. Dann habe ich eine Vorlage.
Heute werden die Boote von Designern am PC gestylt, früher von Seglern/Bootsbauern konstruiert !!

Smarty

Lotse

Beiträge: 1 768

Schiffsname: Black Mermaid

Bootstyp: Najade 930 de Luxe

Heimathafen: Klub am Rupenhorn (Berlin)

  • Nachricht senden

15

Montag, 24. Juli 2017, 12:29

Ich hab das so gelöst...Klampe beim Edelstahlmann gekauft und auf ein passendes Profil schweißen lassen. Horizontal durchgebolzt. Hält bombig. In den Schleusen extrem hilfreich gewesen.
An sowas habe ich auch schon gedacht
Nur wo kriege ich das passende Profil her ?

Ich hab das so gelöst...Klampe beim Edelstahlmann gekauft und auf ein passendes Profil schweißen lassen. Horizontal durchgebolzt. Hält bombig. In den Schleusen extrem hilfreich gewesen.
An sowas habe ich auch schon gedacht
Nur wo kriege ich das passende Profil her ?


Da meine Relingstützen auch so montiert sind, habe ich eine als Schablone mitgenommen. Aber eine einfache Pappschablone oder Skizze sollte da auch reichen. Haben mich beide zusammen 100 Euro gekostet. neue Edelstahlklampen inklusive der Sonderanfertigung. Bin damit sehr zufrieden. Habe es die Schäkelboutique in Berlin Pichelswerder machen lassen. Der Edelstahlmann meines absoluten Vertrauens seit vielen Jahren.
mein Segelblog: www.blackmermaid.de

fellow

Kapitän

Beiträge: 776

Wohnort: Bergisches Land

Schiffsname: fellow2

Bootstyp: Dehler 32

Heimathafen: Monnickendam

  • Nachricht senden

16

Montag, 24. Juli 2017, 12:47

Ich habe mir mal Bilder von der Contest 28 angeschaut. Im Bereich der Relingsstützen ist die Fußleiste auch unterbrochen und die Stützen direkt an Deck montiert. Auf der anderen Seite sind Lippklampen am Bug auf der Fußreling befestigt, aber ich weiß nicht ob das so serienmäßig war. Setz dich doch mal mit der Werft in Verbindung, eventuell können die dir hilfreiche Tipps geben und sagen, wie stark die Fußreling belastet werden darf. Auch wenn die heute in einer ganz anderen "Liga" bauen, fragen kostet nichts.
Peter

segler66

Kapitän

  • »segler66« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 719

Schiffsname: Andromeda

Bootstyp: Contest 28

Heimathafen: Stavoren De Roggebroek

  • Nachricht senden

17

Montag, 24. Juli 2017, 13:58

Ich habe mir mal Bilder von der Contest 28 angeschaut. Im Bereich der Relingsstützen ist die Fußleiste auch unterbrochen und die Stützen direkt an Deck montiert. Auf der anderen Seite sind Lippklampen am Bug auf der Fußreling befestigt, aber ich weiß nicht ob das so serienmäßig war. Setz dich doch mal mit der Werft in Verbindung, eventuell können die dir hilfreiche Tipps geben und sagen, wie stark die Fußreling belastet werden darf. Auch wenn die heute in einer ganz anderen "Liga" bauen, fragen kostet nichts.
Das ist so Serienmäßig. Ich werde das mit dem U-Blech machen und waagerecht Verschrauben. Wenn es fertig ist, gibst Foto.
Danke an alle für die vielen Tipps. :)
Heute werden die Boote von Designern am PC gestylt, früher von Seglern/Bootsbauern konstruiert !!

18

Montag, 24. Juli 2017, 21:59

:

Ich würde grundsätzlich mittschiffs keine Klampen mehr montieren, sie nerven ohne Ende, dauernd verhakt sich irgend eine Leine drüber und schlimmer noch, aus fast keinem Winkel bekommt man Last richtig drauf, weil man bald aus keinem Winkel an der darauf liegenden Leine richtig ziehen kann. Ich würde lediglich einen großen, gut befestigten U-Bügel ins Deck bauen, da steckt man die Springs oder Schleusenleinen durch und legt sie auf die Winschen ins Cockpit; dort kann man dann in Ruhe und im Sitzen an der Leine ziehen. Erstens komfortabler und an dem U-Bolzen verfängt sich nichts. Er sollte aber einen Radius/Höhe von ca 90 mm haben, dann läuft sogar auch mal ein Knoten durch.

Leider kann man kein Foto hochladen. Habe eins dazu.
Gruß

GiNsPaCe

Seebär

Beiträge: 1 160

Schiffsname: Madita

Bootstyp: Rebell 31

Heimathafen: Sønderborg Lystbådehavn

  • Nachricht senden

19

Montag, 24. Juli 2017, 22:06

Ich würde grundsätzlich mittschiffs keine Klampen mehr montieren, sie nerven ohne Ende, dauernd verhakt sich irgend eine Leine drübe

Oder so:

;)

20

Montag, 24. Juli 2017, 22:16

Hmmm, für eine Mittschiffs/Springklampe? Wenn da uU eine Leine das ganze Schiff halten soll? Ich weiss nicht.....
Gruß

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 74   Hits gestern: 2 268   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 040 640   Hits pro Tag: 2 353,88 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 592   Klicks gestern: 16 451   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 25 829 148   Klicks pro Tag: 19 995,37 

Charterboote

Kontrollzentrum