Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

rondine

Kapitän

  • »rondine« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 531

Wohnort: Isenbüttel

Schiffsname: RONDINE

Bootstyp: H43

Heimathafen: Lübeck - am Stau

Rufzeichen: DH7239

MMSI: 211 503 440

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 10. September 2017, 19:06

Neubau Holzdinghy

Hallo Zusammen,

ich habe nun doch begonnen, ein Holzdinghy zu bauen.
Es wird ein Auklet nach der Konstruktion von Iain Oughtred, und ist
somit wohl das kleinste Holzdinghy, das noch eine Spitze hat.
Wer Interesse hat, das zu verfolgen, ich dokumentiere die Baufortschritte in facebook (weiß jetzt
nicht, ob das hier so willkommen ist) unter meinem Namen "Ernst Glas".
Dort habe ich unter den Fotoalben eines namens "Rondinina" angelegt. Dort stelle ich die Fotos und Videos
regelmäßig ein. Also, wer Lust hat, ist herzlich eingeladen, drauf zu schauen und mit zu diskutieren.

https://www.facebook.com/ernst.glas.5/me…e=3&pnref=story


Handbreit
Ernst
»rondine« hat folgende Dateien angehängt:
  • r1.jpg (85,14 kB - 56 mal heruntergeladen - zuletzt: 20. November 2017, 22:51)
  • r2.jpg (59,45 kB - 35 mal heruntergeladen - zuletzt: 20. November 2017, 22:51)
im Zweifel geht man besser segeln

Henning

Salzbuckel

Beiträge: 3 263

Wohnort: Hattstedt

Schiffsname: Fjordsang

Bootstyp: kurzes Patscheboot mit Kinderrigg

Heimathafen: Bordelumsiel

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 10. September 2017, 19:11

Moin Ernst,

da ich selbst kleine Boote baue, würde ich deinen Baufortschritt gerne verfolgen. Da man aber bei Facebook Mitglied sein muss, um deine Beiträge dort zu sehen, ist mir dies nicht möglich.

Vieleicht kopierst du deine Facebookeinträge ja einfach hier ins Forum und stellst auch ein paar Bilder ein?

Ich würde mich freuen!


Gruß,

Henning
Versteckt den Rum! :sparrow:


"Das Dumme an Zitaten aus dem Internet ist, dass man nie weiß, ob sie wahr sind."
(Leonardo da Vinci)

da darf man auch schon mal ein bisschen ein mulmiges Gefühl haben während der Nordfriese noch draußen Uno spielt :-)

3

Sonntag, 10. September 2017, 23:15

Sehr niedliches Design. Brauchbare Dinghies in dieser Größe zu entwerfen ist wirklich schwierig. Weißt du schon wie du es fahren willst ( Schlepp oder an Deck?)
Gruß

4

Montag, 11. September 2017, 01:22

Moin,
auch ich bin bewusst nicht bei Facebook, würde aber gerne den Baufortschritt verfolgen.
Gruß Uwe

HERR Lehre uns bedenken, dass wir sterben müssen, auf dass wir klug werden.
Psalm 90 Vers 12

rondine

Kapitän

  • »rondine« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 531

Wohnort: Isenbüttel

Schiffsname: RONDINE

Bootstyp: H43

Heimathafen: Lübeck - am Stau

Rufzeichen: DH7239

MMSI: 211 503 440

  • Nachricht senden

5

Montag, 11. September 2017, 07:20

Das Dinghy baue ich, weil mein 8-jähriger Sohn gern im Hafen herumfahren will, so wie andere auch.
Außerdem brauchen wir es ab und zu vor Anker.
Mein altes Allpa-Dinghy mit Alu-Boden war zu schwer , es vorne an Deck zu hieven, es mußte immer
per Fall hochgezogen werden (Freibord ist bei mir vorne etwa 2,2m). Ich habe es weggegeben, weil
es mir einfach zu unpraktisch war.
Das neue Dinghy sollte also möglichst leicht sein und lang halten und evtl. verkäuflich sein.
Das Auklet soll, wenn man die Planken aus Sperrholz wählt, bei 25 kg liegen. Da ich an vielen Stellen
Massivholz einsetze, und da es mit ordentlich Lack dauerhaft geschützt sein soll, wird es wohl etwas
schwerer werden. Ich bin gespannt, was am Ende herauskommt. Ich verzichte bewußt auf die Segelversion
(noch mehr Gerödel an Deck), es wird also gerudert und für den Herrn Sohn soll ein elektro-Außenborder
dran kommen, ich finde den österreichischen Aquamot ganz gut. Er soll sehr solide sein, es wird alles in
Österreich selbst produziert und er ist sehr leise, da ohne Getriebe.
Da ich ausreichend Vorschiffs-Deck habe soll es vorne mitfahren, ich denke kopfüber.
im Zweifel geht man besser segeln

rondine

Kapitän

  • »rondine« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 531

Wohnort: Isenbüttel

Schiffsname: RONDINE

Bootstyp: H43

Heimathafen: Lübeck - am Stau

Rufzeichen: DH7239

MMSI: 211 503 440

  • Nachricht senden

6

Montag, 11. September 2017, 07:30

Teil 1
»rondine« hat folgende Dateien angehängt:
  • d1.jpg (85,14 kB - 33 mal heruntergeladen - zuletzt: 12. November 2017, 09:17)
  • d2.jpg (75,5 kB - 29 mal heruntergeladen - zuletzt: 12. November 2017, 09:17)
  • d3.jpg (103,48 kB - 26 mal heruntergeladen - zuletzt: 12. November 2017, 09:17)
  • d4.jpg (205,7 kB - 27 mal heruntergeladen - zuletzt: 12. November 2017, 09:17)
im Zweifel geht man besser segeln

rondine

Kapitän

  • »rondine« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 531

Wohnort: Isenbüttel

Schiffsname: RONDINE

Bootstyp: H43

Heimathafen: Lübeck - am Stau

Rufzeichen: DH7239

MMSI: 211 503 440

  • Nachricht senden

7

Montag, 11. September 2017, 07:35

teil 2
»rondine« hat folgende Dateien angehängt:
  • d5.jpg (233,95 kB - 23 mal heruntergeladen - zuletzt: 12. November 2017, 09:17)
  • d6.jpg (203,77 kB - 21 mal heruntergeladen - zuletzt: 12. November 2017, 09:17)
  • d7.jpg (85,95 kB - 22 mal heruntergeladen - zuletzt: 12. November 2017, 09:17)
  • d8.jpg (59,45 kB - 24 mal heruntergeladen - zuletzt: 12. November 2017, 09:17)
  • d9.jpg (57,8 kB - 25 mal heruntergeladen - zuletzt: 12. November 2017, 09:17)
im Zweifel geht man besser segeln

rondine

Kapitän

  • »rondine« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 531

Wohnort: Isenbüttel

Schiffsname: RONDINE

Bootstyp: H43

Heimathafen: Lübeck - am Stau

Rufzeichen: DH7239

MMSI: 211 503 440

  • Nachricht senden

8

Montag, 11. September 2017, 07:39

Teil 3
»rondine« hat folgende Dateien angehängt:
  • d10.jpg (54,27 kB - 21 mal heruntergeladen - zuletzt: 12. November 2017, 09:19)
  • d11.jpg (156,77 kB - 23 mal heruntergeladen - zuletzt: 12. November 2017, 09:19)
  • d12.jpg (162,64 kB - 20 mal heruntergeladen - zuletzt: 12. November 2017, 09:17)
  • d13.jpg (191,28 kB - 19 mal heruntergeladen - zuletzt: 12. November 2017, 09:17)
  • d14.jpg (177,71 kB - 24 mal heruntergeladen - zuletzt: 12. November 2017, 09:17)
im Zweifel geht man besser segeln

9

Dienstag, 12. September 2017, 21:57

Wenn du es an Deck fahren
Das Dinghy baue ich, weil mein 8-jähriger Sohn gern im Hafen herumfahren will, so wie andere auch.
Außerdem brauchen wir es ab und zu vor Anker.
Mein altes Allpa-Dinghy mit Alu-Boden war zu schwer , es vorne an Deck zu hieven, es mußte immer
per Fall hochgezogen werden (Freibord ist bei mir vorne etwa 2,2m). Ich habe es weggegeben, weil
es mir einfach zu unpraktisch war.
Das neue Dinghy sollte also möglichst leicht sein und lang halten und evtl. verkäuflich sein.
Das Auklet soll, wenn man die Planken aus Sperrholz wählt, bei 25 kg liegen. Da ich an vielen Stellen
Massivholz einsetze, und da es mit ordentlich Lack dauerhaft geschützt sein soll, wird es wohl etwas
schwerer werden. Ich bin gespannt, was am Ende herauskommt. Ich verzichte bewußt auf die Segelversion
(noch mehr Gerödel an Deck), es wird also gerudert und für den Herrn Sohn soll ein elektro-Außenborder
dran kommen, ich finde den österreichischen Aquamot ganz gut. Er soll sehr solide sein, es wird alles in
Österreich selbst produziert und er ist sehr leise, da ohne Getriebe.
Da ich ausreichend Vorschiffs-Deck habe soll es vorne mitfahren, ich denke kopfüber.


Beim Schleppen ist ein rechtwinklig aufgesetzter Schwertkasten eher hinderlich. Wenn das Boot nicht gesegelt werden soll und du es unterwegs gut an Deck fahren kannst mag es gehen; sonst solltest du überlegen, ob du den Schwerkasten im Kiel geschlossen läßt (so haben wir das gemacht), denn bei rechtwinklig aufgesetzten Schwertkästen zischt bei Fahrt oft gut Wasser nach oben und ins Boot. Alternativ kannst du ihn abdichten durch einen kleinen Fahrradschlauch, den du einführst und aufpumpst.
Gruß

Klaus13

Coque au vin Meister

Beiträge: 10 836

Wohnort: Wuppertal

Schiffsname: Maris

Bootstyp: WINNER 9.00

Heimathafen: Schokkerhaven

Rufzeichen: DJKI2

MMSI: 211674410

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 12. September 2017, 22:03

Moin,

das sieht nach einer schönen Bastelarbeit aus. Verfolge ich gerne, zumal der Winter vor der Tür steht.

Gruß Klaus
who fails to plan plans to fail

Langer

Offizier

Beiträge: 180

Bootstyp: Winner

Heimathafen: Neustadt in Holstein

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 12. September 2017, 22:15

Moin, so etwas ist auch mein Traum.
Ich werde es weiter verfolgen. Sieht nach einer echten Bootsbauerarbeit aus.
Viel Spaß dabei.
Ich werde gern von weiteren Erfahrungen lesen und sehen.

Herzlichen Gruß
Sönke

12

Mittwoch, 13. September 2017, 07:35

denn bei rechtwinklig aufgesetzten Schwertkästen zischt bei Fahrt oft gut Wasser nach oben und ins Boot.

Hab mal 3 Wochen nen Opti geschleppt, ab 3 kn hat der Wal gespielt :D

Schwert halb rein und gut isses
Gruß aus Mittelfranken
Peter

Yellow Boat

Salzbuckel

Beiträge: 7 104

Schiffsname: YELLOW DREAM

Bootstyp: Leisure 27

Heimathafen: Schildmeer Holland

Rufzeichen: PG8944

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 13. September 2017, 09:41

denn bei rechtwinklig aufgesetzten Schwertkästen zischt bei Fahrt oft gut Wasser nach oben und ins Boot.

Hab mal 3 Wochen nen Opti geschleppt, ab 3 kn hat der Wal gespielt :D

Schwert halb rein und gut isses
Dummy Schwert machen was eingesteckt nur bis Unterseite Rumpf reicht. Und festsetzen .
Ad

rondine

Kapitän

  • »rondine« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 531

Wohnort: Isenbüttel

Schiffsname: RONDINE

Bootstyp: H43

Heimathafen: Lübeck - am Stau

Rufzeichen: DH7239

MMSI: 211 503 440

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 13. September 2017, 11:51

Den Schwertkasten lasse ich bewusst weg. Bei dem kurzen Boot und dieser Rumpfform macht eine Segelversion wenig Sinn. Auch das ganze Rigg muss ja irgendwo untergebracht werden. Nein, als Ruderboot und mit E-Aussenborder ist das vollkommen ausreichend.

Ja, das ist eine schöne Bastelarbeit, eigentlich wollte ich erst im Winter starten, das ging aber nicht, weil ich extrem unruhig wurde, als die Pläne von Wooden Boats ankamen. Jetzt muss ich erst mal die 10 Millionen km Lristen schneiden lassen, dann geht es mit dem Lamellieren von Innen- und Aussensteven weiter.

Handbreit
Ernst
im Zweifel geht man besser segeln

rondine

Kapitän

  • »rondine« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 531

Wohnort: Isenbüttel

Schiffsname: RONDINE

Bootstyp: H43

Heimathafen: Lübeck - am Stau

Rufzeichen: DH7239

MMSI: 211 503 440

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 27. September 2017, 20:01

Der Steven besteht aus einem Innen- und einem Außensteven. Beide werden aus je 8 Brettchen 3*45 und 3*32mm mit Epoxidharz verklebt.
Erst wurde der Innensteven gebaut, dann das überschüssige Harz abgehobelt, darauf dann der Außensteven. Diese ist jetzt gerade am verkleben.
»rondine« hat folgende Dateien angehängt:
  • s1.jpg (220,23 kB - 21 mal heruntergeladen - zuletzt: 12. November 2017, 09:17)
  • s2.jpg (72,16 kB - 20 mal heruntergeladen - zuletzt: 12. November 2017, 09:17)
  • s3.jpg (68,56 kB - 19 mal heruntergeladen - zuletzt: 12. November 2017, 09:17)
  • s4.jpg (100,49 kB - 18 mal heruntergeladen - zuletzt: 12. November 2017, 09:17)
  • s5.jpg (90,23 kB - 19 mal heruntergeladen - zuletzt: 12. November 2017, 09:17)
im Zweifel geht man besser segeln

Henning

Salzbuckel

Beiträge: 3 263

Wohnort: Hattstedt

Schiffsname: Fjordsang

Bootstyp: kurzes Patscheboot mit Kinderrigg

Heimathafen: Bordelumsiel

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 27. September 2017, 20:59

Danke, dass du auch die Leute ohne Facebook teilhaben lässt.
Bootsbau machst schon spaß!

Mein erstes Boot war ein Cruising Mouse Kanu (12 Fuß).
Mein 12 Fuß Segelboot "Teal" wird gerade auf die Lackierung vorbereitet.

Beide Bootstypen bauen wir an der Schule mit Schülern.Hier das Thema dazu.

Für meine Tochter (12 Monate) baue ich gerade ein Schaukelschiff Gloucester Rocker.
Ich baue die Klinkerversion. Nächster Schritt ist der BAu einer Dampfbox, da die Planken etwas widerspenstig sind.

Ich muss für beide Themen mal aktuelle Bilder machen.

Gruß,

Henning

Gruß,

Henning
Versteckt den Rum! :sparrow:


"Das Dumme an Zitaten aus dem Internet ist, dass man nie weiß, ob sie wahr sind."
(Leonardo da Vinci)

da darf man auch schon mal ein bisschen ein mulmiges Gefühl haben während der Nordfriese noch draußen Uno spielt :-)

rondine

Kapitän

  • »rondine« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 531

Wohnort: Isenbüttel

Schiffsname: RONDINE

Bootstyp: H43

Heimathafen: Lübeck - am Stau

Rufzeichen: DH7239

MMSI: 211 503 440

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 28. September 2017, 16:45

Moin, sehr gut, dass es noch jemanden gibt, der sich damit beschaeftigt. Meine Intention, den Bau zu veröffentlichen, war ja, auch dafuer zu werben und den Austausch zu fördern. Kann durchaus sein, dass ich noch Fragen habe.
im Zweifel geht man besser segeln

rondine

Kapitän

  • »rondine« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 531

Wohnort: Isenbüttel

Schiffsname: RONDINE

Bootstyp: H43

Heimathafen: Lübeck - am Stau

Rufzeichen: DH7239

MMSI: 211 503 440

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 28. September 2017, 20:33

Der Innensteven ist zugearbeitet und wird mit dem Kielschwein verklebt.
Das Kielschwein besteht aus zwei Brettern 8*60mm, die ebenfalls in Form verklebt werden.
Dabei müssen die Mallspanten kleberfrei bleiben, allerdings eine Verbindung von
Kielschwein mit Spiegel hergestellt werden. Man sieht auch den grob abgerichteten
Außensteven
»rondine« hat folgende Dateien angehängt:
  • k1.jpg (80,21 kB - 16 mal heruntergeladen - zuletzt: 12. November 2017, 09:21)
  • k2.jpg (85,05 kB - 17 mal heruntergeladen - zuletzt: 12. November 2017, 09:21)
  • k3.jpg (80,98 kB - 13 mal heruntergeladen - zuletzt: 12. November 2017, 09:21)
  • k4.jpg (74,62 kB - 15 mal heruntergeladen - zuletzt: 12. November 2017, 23:31)
  • k5.jpg (79,6 kB - 17 mal heruntergeladen - zuletzt: 12. November 2017, 23:31)
im Zweifel geht man besser segeln

19

Donnerstag, 28. September 2017, 21:09

sieht schon Toll aus....passt es Fertig noch durch die Tür, um ans Wasser zu kommen ?
;-)

rondine

Kapitän

  • »rondine« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 531

Wohnort: Isenbüttel

Schiffsname: RONDINE

Bootstyp: H43

Heimathafen: Lübeck - am Stau

Rufzeichen: DH7239

MMSI: 211 503 440

  • Nachricht senden

20

Freitag, 29. September 2017, 19:04

Ja, da fragst du was ...
Das fragen alle. Wir werden sehen. Wenn es nicht durchpasst, werde ich es in zwei Hälften schneiden
und Blumen reinpflanzen ...

Übrigens, ob es gut wird, sehen wir noch. Es gibt schon leichte Unstimmigkeiten in den Plänen,
das kann sich zu schwer lösbaren Problemen auswachsen. Aber erst mal geht es voran...


Heute ist folgendes geschehen:
Das Kielschwein wurde am Spiegel bündig gearbeitet und der Übergang Kielschwein zum
Innensteven so gehobelt und geschliffen, dass der Außensteven gut drauf passt. Dieser wird
nach dem Beplanken mit dem Kiel verbunden und schließt dann Bug und Boden nach außen ab. .....
Bald muss ich die Beplankung ordern
»rondine« hat folgende Dateien angehängt:
  • k6.jpg (58,26 kB - 21 mal heruntergeladen - zuletzt: 12. November 2017, 23:31)
  • k7.jpg (75,06 kB - 20 mal heruntergeladen - zuletzt: 12. November 2017, 23:31)
  • k8.jpg (89,82 kB - 17 mal heruntergeladen - zuletzt: 12. November 2017, 09:21)
im Zweifel geht man besser segeln

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 915   Hits gestern: 2 794   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 267 777   Hits pro Tag: 2 351,7 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 13 224   Klicks gestern: 18 926   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 27 464 398   Klicks pro Tag: 19 765,16 

Charterboote

Kontrollzentrum