Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

21

Montag, 6. November 2017, 05:52

Der Platz über der Tür zur Nasszelle reicht nicht?


Nee, das sind keine 6cm.

22

Montag, 6. November 2017, 08:19

Um den Vorschlag von @dhyanesh: aufzugreifen: Wäre die Installation in der Motorschaltwanne eine Lösung?

frank_x

Seebär

Beiträge: 1 070

Bootstyp: Rommel 33

Heimathafen: Berlin

  • Nachricht senden

23

Montag, 6. November 2017, 09:14

Mein Senf dazu - Das Ding muss von außen ( wenigstens bei geöffnetem Niedergang ) bedienbar sein und zwar mit halbwegs ordentlicher Reichweite - sprich Antenne auf dem Mast.
Also entweder Einbau direkt am Niedergang, außen ( würde ich wohl nicht machen ) oder die Handfunke mit Antennenanschluss.

Ich hatte ja dieses Jahr das erste Mal den Fall, dass ich das Gerät mal zwecks Kommunikation mit Bremen Rescue brauchte und es war schön - nee notwendig - , dafür nicht nach unten gehen zu müssen.
Berlin Ocean Racing
---------------------------------------------------

24

Montag, 6. November 2017, 15:40

Zitat

Mein Senf dazu - Das Ding muss von außen ( wenigstens bei geöffnetem Niedergang ) bedienbar sein und zwar mit halbwegs ordentlicher Reichweite - sprich Antenne auf dem Mast.
Also entweder Einbau direkt am Niedergang, außen ( würde ich wohl nicht machen ) oder die Handfunke mit Antennenanschluss.

Ich hatte ja dieses Jahr das erste Mal den Fall, dass ich das Gerät mal zwecks Kommunikation mit Bremen Rescue brauchte und es war schön - nee notwendig - , dafür nicht nach unten gehen zu müssen.
ich hab jetzt mal die Entscheidung getroffen das ICOM lt. Idee 1 einzubauen und eine Remoteanschluß in ein Schwalbennest im Cockpit. Da ich die eh abändern will, kann ich das einfach realisieren.

Für mich war und ist das AIS im Funk eben wichtig und deshalb eh Antenne nach oben. Funk ist quasi "Abfall". Aber auch da solls ordentlich sein.

ICOM weil weniger Tiefe als Ray70 und die Remote finde ich besser. Preis ist ja ziemlich dito.

Merci @ all

frank_x

Seebär

Beiträge: 1 070

Bootstyp: Rommel 33

Heimathafen: Berlin

  • Nachricht senden

25

Montag, 6. November 2017, 18:15

AIS willst Du aber auch draußen sehen ... aber ich nehme an, dass Du die Daten auf den Plotter überträgst. Auf dem Mini hatte ich VesperMarine WatchMate - eine ganz andere Klasse ...
Berlin Ocean Racing
---------------------------------------------------

26

Montag, 6. November 2017, 18:50

Zitat

AIS willst Du aber auch draußen sehen ... aber ich nehme an, dass Du die Daten auf den Plotter überträgst. Auf dem Mini hatte ich VesperMarine WatchMate - eine ganz andere Klasse ...
Plotter unter Deck. Ich nutze im Cockpit dann mein Pad mit RayControl (wenn notwendig). Bei AIS ist mir primär die MOB Info (ais plb) wichtig die die Daten aus BTW bzw. Bearing to MOB aufs TackTick Display legt

frank_x

Seebär

Beiträge: 1 070

Bootstyp: Rommel 33

Heimathafen: Berlin

  • Nachricht senden

27

Montag, 6. November 2017, 20:21

Also das mit dem MOB würde ich ganz schnell wieder hinten einordnen - so etwas soll zwar auch funktionieren aber die Hauptanwendung ist, die großen Pötte besser im Blick zu behalten und einschätzen zu können, ob man mit irgend jemadem auf Kollisionskurs liegt.

VG, Frank
Berlin Ocean Racing
---------------------------------------------------

28

Montag, 6. November 2017, 20:22

ja und dafür hab ich die Daten auf dem Pad oder einem Smartphone am Arm....

29

Freitag, 10. November 2017, 14:42

MOB Funktion in TackTick Gerätschaften

Hier eine Antwort vom Raymarine Support zur MOB Funktion inerhalb der TackTick Devices....

die Sachem it dem MOB-Alarm war tatsächlich mal ein Projekt, noch aus den Zeiten als die Geräte noch TackTick hießen. Dieses Projektstadium wurde aber nie überschritten. Leider hat es das Projekt aber geschafft, bis in die Software der Geräte und auch in das Handbuch zu schaffen und wurde dort belassen, obwohl die Funktionalität nie hergestellt wurde. Ich bedaure, Ihnen mitteilen zu müssen, dass die Raymarine Wireless Instrumente diese Funktionen nicht haben. Die Bearing to-Funktion zeigt Kurse zu sich aktiv im Datennetz befindlichen Wegpunkten an.

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 040   Hits gestern: 4 789   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 264 108   Hits pro Tag: 2 351,41 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 6 499   Klicks gestern: 33 747   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 27 438 747   Klicks pro Tag: 19 766,39 

Charterboote

Kontrollzentrum