Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

1

Montag, 13. November 2017, 16:37

Algen auf Festmacher

Moin,
bei Starkwind aus Nord/West ist mein Liegeplatz nicht geschützt,
deshalb hatte ich die grünen Leinen seit Ende August bis gestern
als zusätzliche Sicherung im Einsatz.
Wie bekomme ich die Algen davon runter?
Einfach so im Wäschesack in die Waschmaschine?
»he geiht« hat folgende Dateien angehängt:
Gruß Uwe

HERR Lehre uns bedenken, dass wir sterben müssen, auf dass wir klug werden.
Psalm 90 Vers 12

Bavaria 56 V

Labsklaus

Beiträge: 3 035

Wohnort: Bremen

Schiffsname: Vela

Bootstyp: Bavaria 40 Vision

Heimathafen: Kiel-Stickenhörn, Nö z.Z. Hasenbühren Bremen

Rufzeichen: DH 3577

  • Nachricht senden

2

Montag, 13. November 2017, 17:10

Wenn Du kannst geh erstmal mit einen Hochdruckreiniger rüber, bis das gröbste weg ist.

Gruß Klaus
Wo der Teufel nicht hin will, schickt er Pfaffen oder die Heilsarmee

Beiträge: 1 724

Wohnort: Essen-Cuxhaven-Den Oever

Bootstyp: Katamaran

Heimathafen: NL / Den Oever

  • Nachricht senden

3

Montag, 13. November 2017, 17:10

Wie bekomme ich die Algen davon runter?
Einfach so im Wäschesack in die Waschmaschine?


Aus Erfahrung: Hochdruckreiniger (Kärcher) wäre das Mittel der ersten Wahl.

Nachtrag: Bav xxxxxxxxxxx war schneller :-)
Gruß

Martin

Der Segler mit Zeit hat immer den richtigen Wind :)

Bavaria 56 V

Labsklaus

Beiträge: 3 035

Wohnort: Bremen

Schiffsname: Vela

Bootstyp: Bavaria 40 Vision

Heimathafen: Kiel-Stickenhörn, Nö z.Z. Hasenbühren Bremen

Rufzeichen: DH 3577

  • Nachricht senden

4

Montag, 13. November 2017, 17:11

Gleich schnell.

Gruß Klaus

Du darfst mich Bav nennen ohne X :P

Gruß Klaus
Wo der Teufel nicht hin will, schickt er Pfaffen oder die Heilsarmee

Rüm Hart

Motorsegler-Versäger

Beiträge: 6 363

Wohnort: Emsland

Schiffsname: Rüm Hart

Bootstyp: Sirius 310 DS

Heimathafen: Warns, Stormvogel

Rufzeichen: DG3578

MMSI: 211545290

  • Nachricht senden

5

Montag, 13. November 2017, 17:33

Einsprühen mit Boracol und/oder Wäsche (bei kurzen Strippen im Kopfkissenbezug in der Waschmaschine, bei langen in der Badewanne) haben bei meinen geholfen. Hochdruckreiniger hab ich noch nicht probiert, wäre auch mal ein Test wert

Gruß, Manfred
Rüm Hart Blog: KLICK
Kolumne für segeln: KLACK
Sirius Forum: KLONG

brend_zwo

Matrose

Beiträge: 53

Bootstyp: Somewhat 33

Heimathafen: Flensburger Förde

  • Nachricht senden

6

Montag, 13. November 2017, 17:44

Bei uns kommen sie ohne Sack in die Maschine - mit Weichspüler.
Die Algen würde ich aber vorher abkratzen.
Der Geruch ist manchmal erst nach dem zweiten Waschen weg.

Gruß, Bernd

jugocaptan

Gott der Flaute und Quoten-Ösi

Beiträge: 10 250

Wohnort: Wien

Schiffsname: Gipsy, alle, I - III

Bootstyp: O-Jolle, Motorzille, Mobo Fiberline

Heimathafen: Wipfinger Lucke, Donau

  • Nachricht senden

7

Montag, 13. November 2017, 17:47

Jetzt ist das Zeug sowieso schon trocken und geht nicht mehr ab..

Nachmittags hätt ich einfach eine Bürste genommen.....
Herzlichen Gruß - Peter Jc. :jugo:

Bavaria 56 V

Labsklaus

Beiträge: 3 035

Wohnort: Bremen

Schiffsname: Vela

Bootstyp: Bavaria 40 Vision

Heimathafen: Kiel-Stickenhörn, Nö z.Z. Hasenbühren Bremen

Rufzeichen: DH 3577

  • Nachricht senden

8

Montag, 13. November 2017, 17:52

Die Algen würde ich aber vorher abkratzen.
Das ist richtig, aber wenn vorhanden geht natürlich schneller mit HDR.
Einsprühen mit Boracol
Das wäre wie mit Kannonen auf Spatzen werfen. Essig reicht völlig. Dan Waschen
Jetzt ist das Zeug sowieso schon trocken und geht nicht mehr ab....
...man kann es auch wieder nass machen ;)

Gruß Klaus
Wo der Teufel nicht hin will, schickt er Pfaffen oder die Heilsarmee

9

Montag, 13. November 2017, 18:02

Wenn sie richtig trocken sind kann man ja mit dem Tauwerk schlagen, dann geht das meiste ab.
Wenn man das ganze in der richtigen Location macht gibts auch Geld dafür ;)

10

Montag, 13. November 2017, 18:07

Waschmaschine 30 Grad mit Weischspüler

Lütje Hörn

Mann des Lichtes

Beiträge: 3 028

Schiffsname: Wado

Bootstyp: Reinke 10 M Alu

Heimathafen: Bremen (im Sommer: Norddeich)

Rufzeichen: DB 8023

Im Marktplatz: 2

  • Nachricht senden

11

Montag, 13. November 2017, 18:40


.....Waschmaschine 30 Grad mit Weischspüler......

.
Waschmaschine 30 Grad mit Weischspüler
40 Grad mit ca. 20 ml Buntwaschmittel !!
Vorher den groben Dreck mit HDR entfernen.

Beste Grüße
Jürgen
Alltied gooden Wind :)


Bin immer völlig meiner Meinung ! :P

Bero

Proviantmeister

Beiträge: 476

Bootstyp: sailart 17

  • Nachricht senden

12

Montag, 13. November 2017, 18:56

Zitat von »odysseus«

.....Waschmaschine 30 Grad mit Weischspüler......


.
Waschmaschine 30 Grad -mit Weischspüler--
Die Frage "Weichspüler ja oder nein" wird ja oft kontrovers diskutiert. Ich habe gelernt: keinen Weichspüler verwenden. Das ist auch die Pflegeempfehlung von Liros.
Macht auch irgendwie Sinn, denn der Weichspüler soll ja per Definition im Gewebe verbleiben und da wird dann die Wirkung auf die Fasern bei Salzwasser und UV-Strahlung ziemlich unkalkulierbar.
Bernd

13

Montag, 13. November 2017, 19:11

Moin,
Danke für die Hinweise
Das Tauwerk habe ich noch an Bord in eine Plastik Tüte verbracht
das Tauwerk liegt draußen und ist immer noch feucht.
Morgen gehe ich dabei und teste Eure Tipps.
1 scharfer Wasserstahl
2 Abkratzen / Abzupfen
3 trocknen und dann ausschlagen das dürfte bei einer 30 Meter leine schwierig sein
4 Waschmaschine im Kopfkissen ohne Weichspüler
5 Waschmaschine im Kopfkissen mit Weichspüler
Gruß Uwe

HERR Lehre uns bedenken, dass wir sterben müssen, auf dass wir klug werden.
Psalm 90 Vers 12

mona

Offizier

Beiträge: 484

Wohnort: auf dem Lande im Dorf

Schiffsname: mona

Bootstyp: Segler Sigma 362

Heimathafen: Empuriabrava Islar Cartago Nova

  • Nachricht senden

14

Montag, 13. November 2017, 19:14

Als Ernährung-Ergänzungsmittel lässt sich das doch bestimmt vermarkten. Aber vorher in 10cm Stücke schneiden und die Verpackung und der Beipackzettel müssen topp sein. HI 8o 8o 8o
Gruß SY mona Willi :ok:

SKOKIAAN

Seebär

Beiträge: 1 114

Wohnort: Berlin

Schiffsname: SKOKIAAN

Bootstyp: Moody Eclipse 33

Heimathafen: Dintelmond

Rufzeichen: DJ3239

  • Nachricht senden

15

Montag, 13. November 2017, 19:50

Das Kopfkissen als Schutz der Festmacher ist überflüssig - ich wasche die immer direkt in der Waschmaschine, 30 Grad mit Feinwaschmittel. Aber solche Algen muss man versuchen, sie vorher mit der Handbürste intensiv wegzuschrubben. HDR wäre sicherlich noch besser als die Handbürste.

Handbreit, Skokiaan

Yachtcoach

St. Lubentius des Forums

Beiträge: 5 797

Wohnort: mittendrin

Schiffsname: wechselt und daher auch nicht wie Frauennamen auf den Arm tötowiert

Bootstyp: Ja ...sagt man von mir....

Im Marktplatz: 4

  • Nachricht senden

16

Montag, 13. November 2017, 19:55

Bei uns kommen sie ohne Sack in die Maschine - mit Weichspüler.
Die Algen würde ich aber vorher abkratzen.
Der Geruch ist manchmal erst nach dem zweiten Waschen weg.

Gruß, Bernd


sagte Amanda...die nette Altenpflegerin vom Senioren-Wohnsitz "Algenreich" ?

:verstecken:
ja...der redet und schreibt auch ungefragt....wer wissen will was....liest da :


http://www.my-seaside.net/html/kolumne.html . ... -.....QUERULANT= https://blog650.wordpress.com ... - ......HORIZONTE = https://blog35215.wordpress.com ......-........http://www.wassersport-pool.info ..[/align]

Kuddel_2611

Kapitän

Beiträge: 695

Wohnort: Ratzeburg

Schiffsname: Berzerk

Bootstyp: Spirit 28

Heimathafen: Kiel - Stickenhörn

  • Nachricht senden

17

Montag, 13. November 2017, 20:14

Handarbeit! Zeug manuell absammeln, den Rest mit Hochdruckreiniger weg machen. Waschmaschine? Nope! Es sei denn Du willst Deinen Festmachern was Böses gönnen! Mit Waschmittel und Weichspüler? Kannst Sie auch vorher mir geben oder weg werfen!

Keine Ahnung wer das erfunden hat, dass man Tauwerk in der Waschmaschine waschen soll/kann - verringert nur die Lebensdauer, ändert die Griffigkeit (Weichspüler) und in der nächsten Saison ist das Zeug spröde und geht kaputt!

Frischwasser und frische Luft, aber sonst nix. Tauwerk (woraus auch immer) ist kein Baumwoll-Shirt.

LG
Kuddel

Kurzer Ausflug zu den Bergsteigern:

Despite your best efforts to keep it clean, your climbing rope is going to get dirty. When you notice your hands or belay gloves turning black from handling the rope, it’s time to clean it. Doing so will keep your rope performing well and can extend its lifespan. Here’s how to clean a climbing rope:
  • Wash the rope by hand in your bathtub or a large bucket. Do NOT put your rope in a washing machine.
  • Use warm water and mild soap (not detergent).
  • Place the rope in a mesh bag to reduce kinks.
  • Thoroughly swish the rope around, then drain the dirty water.
  • Repeat until the water runs clean.
  • Hang to dry, uncoiled, away from direct sunlight.
Fragt Fritzchen seinen Vater: „Papa,
ist der Stille Ozean den ganzen Tag still?“
:ueberlegen: darauf der Vater: :kopfkratz: „Kannst du mich nichts besseres fragen?“ Sohn: „Ok, woran ist dann das Tote Meer eigentlich gestorben?“ ?(


Bero

Proviantmeister

Beiträge: 476

Bootstyp: sailart 17

  • Nachricht senden

18

Montag, 13. November 2017, 21:11

So sieht Liros das:

Instandhaltung/ Pflege


• Zur Säuberung der Seile wird handwarmes Wasser und PH-neutrale Seife empfohlen.


• Bei maschineller Reinigung Seil geordnet und fixiert in einem textilen Sack waschen. Nicht lose in der Waschmaschine waschen.


• Keinen Weichspüler verwenden.


• Das Seil an der frischen Luft trocknen.


• Keine externen Hitzequellen verwenden, da das Seil hierbei geschädigt werden kann.

Bernd

19

Montag, 13. November 2017, 21:32

Komisch ständig wollen hier Foristen irgendwas mit Weichspüler behandeln. :erschrocken:
Das hatten wir schon beim Segel waschen, und jetzt schon wieder. Leute, segeln ist was für harte Männer! :cool: Da haben Weichspüler nichts zu suchen! Für eine etwas wissenschaftlichere Begründung lese man auch meinen Beitrag Nr. 16 hier. Segel waschen oder sauber machen
Mit besten Empfehlungen
Ein Freund ist, wer Dich für gutes Schwimmen lobt, nachdem Du beim segeln gekentert bist.

Kuddel_2611

Kapitän

Beiträge: 695

Wohnort: Ratzeburg

Schiffsname: Berzerk

Bootstyp: Spirit 28

Heimathafen: Kiel - Stickenhörn

  • Nachricht senden

20

Montag, 13. November 2017, 21:38

Geht hier grad nicht um Segel, aber Recht Du hast! :bravo:
Fragt Fritzchen seinen Vater: „Papa,
ist der Stille Ozean den ganzen Tag still?“
:ueberlegen: darauf der Vater: :kopfkratz: „Kannst du mich nichts besseres fragen?“ Sohn: „Ok, woran ist dann das Tote Meer eigentlich gestorben?“ ?(


Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 917   Hits gestern: 2 794   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 267 779   Hits pro Tag: 2 351,71 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 13 233   Klicks gestern: 18 926   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 27 464 407   Klicks pro Tag: 19 765,16 

Charterboote

Kontrollzentrum