Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

Sail67

Offizier

  • »Sail67« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 177

Wohnort: Köln

Schiffsname: Quint

Bootstyp: Compromis 888

Heimathafen: Lelystad-Haven

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 7. März 2018, 18:41

Mastfuss Bolzen abdichten?

Hallo,

mit gelegtem Mast ist die Mastfussaufnahme undicht geworden. Habe also einen aufgesetzten Mast.

Der Mast war jahrelang nicht gelegt worden und es war alles dicht, da auch absolut keine Feuchtigkeitsspuren im Inneren an der Holzverkleidung zu sehen sind. Ich vermute, da nun kein Druck auf der Mastfusshalterung liegt, sind die Bolzen nicht mehr dicht. Kann also nachdem der Mast wieder steht wieder dicht sein. Trotzdem würde ich gerne den Halter lösen und neu abdichten. Nur womit?

sika 291i oder eher Butyl Band drunter legen und die Gewinde der 4 Schrauben auch mit Butylband umwickeln?

Habt ihr einen Tipp für mich?
Lg Dirk

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sail67« (7. März 2018, 18:58)


Beiträge: 1 409

Schiffsname: Zephyr

Bootstyp: Dehler 34

Heimathafen: Stavoren

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 7. März 2018, 20:07

Ich weiss nicht wie dein Mastkoker und dessen Unterstützung aufgebaut ist. Ich habe seinerzeit beim Wechsel eines gerissenen Mastkokers die Unterseite der Platte und Deck großzügig mit Pantera eingestrichen und das Material auch in die Schraubenlöcher gedrückt. Bei uns ist zwischen Maststütze und Deck ein Hartholzklotz der die Kräfte vom Mast aufnimmt.

index.php?page=Attachment&attachmentID=220487 index.php?page=Attachment&attachmentID=220488
Dietmar


-failure is always an option-

Turmpeter

Musicus Humorensis

Beiträge: 1 239

Wohnort: Schleswig

Schiffsname: tofreden

Bootstyp: Carina - Backdecker

Heimathafen: Schleswig

Rufzeichen: Moin

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 7. März 2018, 22:09

Ich habe an meiner "tofreden" in 2010 nach einer erfoderlichen Decksreparatur (weiches Deck im Mastfussbereich) sowohl die Auflagefläche des Mastfusses ( .. sieht sehr ähnlich aus wie auf Dietmar`s erstem Photo ) als auch die Mastfussbolzen eingedichtet mit Pantera-MS 3000/60 .... seitdem ... alles pottendicht ! :ok: :thumb:
Es grüsst aus`m Turm ! Peter :Laie_22:

die einzige Möglichkeit, das Leben (gefühlt) zu verlängern ... ist ... langsam segeln ! ;) ... klappt bei mir :D

NC35

Offizier

Beiträge: 172

Wohnort: Jütland

Schiffsname: Aeolus

Bootstyp: Nauticat 35

Heimathafen: Lübeck

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 7. März 2018, 22:27

....und vor dem Auftrag der Dichtungsmasse, die Schraubenlöcher gut "senken"!

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 906   Hits gestern: 1 802   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 812 834   Hits pro Tag: 2 338,93 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 6 801   Klicks gestern: 12 295   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 31 280 450   Klicks pro Tag: 19 188,52 

Kontrollzentrum

Helvetia