Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

1

Samstag, 7. April 2018, 20:55

Maststütze „Tanzstange verkleiden“!

Hi!

Ich musste leider das Antennenkabel an der Tanzstange entlang von unten nach oben führen.

Tanzstange = die Stange direkt unter den Mast der vom Deck auf die Bilge geht.

Jetzt geht da nen Antennenkabel entlang und wir würden das gerne „verkleiden“.

EDIT: Ich würde das gerne „servicetechnisch“ simpel halten. :-)

Ideen? Danke!
*es ist immer niedriger als Du denkst!*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Peterchen« (7. April 2018, 21:06)


mooi

Proviantmeister

Beiträge: 413

Schiffsname: mooi | NED 8700

Bootstyp: Dehler 38c

Heimathafen: Flevo Marina

  • Nachricht senden

2

Samstag, 7. April 2018, 20:58

Kannst nicht das Kabel durch die Maststütze führen ?
Oben und unten ein 8 er Loch bohren und es dann da durch legen.
Oder ist die aus Vollmaterial ?

3

Samstag, 7. April 2018, 21:01

theoretisch ... ja. Aber dazu müsste ich sie ausbauen und das ist alles andere als im Plan ;-).
*es ist immer niedriger als Du denkst!*

4

Samstag, 7. April 2018, 23:14

Kabelkanal ?

Moin,

Es gibt im Baumarkt / Elektrofachhandel kleinen weißen/ evtl. auch silbenern Kabelkanal/ Mini-Kabelkanal.




Maße zB. 6x7 oder 8x8 mm Querschnitt. Die Rückseite des Kanals hat ein selbstklebene Oberfläche. (Wie doppelseitiges Klebeband).
Das müßte auf der Maststütze gut kleben.
Die Längen sind meist 2,00 bis 2,50 Meter. Da kannst das Kabel einlegen und mit dem Deckel verschließen.
Das ist eine saubere Installation, die bei “Umbau“ wieder unsichtbar ablösbar ist.

Vielleicht ist dies eine Lösung die Dir vorschwebt.

Bis neulich

5

Sonntag, 8. April 2018, 09:15

Danke, Kabelkanäle simd mir wohlbekannt :-) Ich hab es gerade in Auftrag gegeben. Ein Streifen Neopren mit Reissverschluss an der langen Seite. Damit wird die Stange angezogen. Isoliert auch gleich die kalte, und wenn man dagegenkläppert, laute Stange.
*es ist immer niedriger als Du denkst!*

piep

Lotse

Beiträge: 1 874

Bootstyp: waarschip 725

Heimathafen: trailer

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 8. April 2018, 09:43

wenn tanzstange, warum dann neopren und nicht latex? :O
everybody ist perfekt - not mi!

7

Sonntag, 8. April 2018, 10:30

das überlass ich den Tanzenden :-)
*es ist immer niedriger als Du denkst!*

hans

Salzbuckel

Beiträge: 3 341

Schiffsname: Alcor

Heimathafen: Maasholm

Rufzeichen: DK5089

MMSI: 211422180

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 8. April 2018, 11:37

Du könntest die Stütze mit einer Leine bekleiden und das Ganze mit ein paar Zierknoten, Türkische Bünde, verschönern.
Etwa so https://goo.gl/images/xwkfd6 .
Die Alternative wäre einen Holzkasten drumrum zu bauen.

Klaus Helfrich

Salzbuckel

Beiträge: 3 936

Wohnort: Lübeck

Schiffsname: Tammina und Siebengestirn

Bootstyp: Motoryacht + Jolle Triss Giggen

Heimathafen: Schlutup

Rufzeichen: DJNW

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 8. April 2018, 11:42

Du könntest die Stütze mit einer Leine bekleiden und das Ganze mit ein paar Zierknoten, Türkische Bünde, verschönern.

@hans:
Bitte vor dem Posten den Thread lesen, Peterchen hat das Problem schon für sich gelöst:
Ich hab es gerade in Auftrag gegeben. Ein Streifen Neopren mit Reissverschluss an der langen Seite. Damit wird die Stange angezogen.
Die Gieselau Schleuse auf dem Weg von und zur Eider ist wieder geöffnet und so soll das auch bleiben!

hans

Salzbuckel

Beiträge: 3 341

Schiffsname: Alcor

Heimathafen: Maasholm

Rufzeichen: DK5089

MMSI: 211422180

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 8. April 2018, 11:45

Da er es wohl noch nicht gemacht hat könnte er ja trotzdem noch eine andere Verkleidung wählen.
Trotzdem vielen Dank für den freundlichen Hinweis, gut das einer aufpasst.

11

Sonntag, 8. April 2018, 19:23

Da er es wohl noch nicht gemacht hat könnte er ja trotzdem noch eine andere Verkleidung wählen.
Trotzdem vielen Dank für den freundlichen Hinweis, gut das einer aufpasst.


Hatten bereits an so Tennisschläger-Griffband gedacht. Aber alles wo man Kleber braucht .... igitt. Die Seilnummer ist cool aber nicht unser Syle.
*es ist immer niedriger als Du denkst!*

Wilhelm2

Offizier

Beiträge: 221

Wohnort: Hamburg

Schiffsname: Wilhelm II

Bootstyp: Oyster 485

Heimathafen: Hamburg

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 10. April 2018, 07:46

Mach es doch wie bei Oyster. Die hat zwar keine Maststütze dafür geht der Mast bis zum Kiel. Und da das nackte Aluminium Scheiße aussieht haben die eine Kunstledermanschette, die mit einem Reißverschuss geschlossen wird. Das Material dafür kannst Du Dir günstig bei Poco kaufen. Dann etwas Näharbeit und fertig ist die Verkleidung.
»Wilhelm2« hat folgende Datei angehängt:
--------------------------------------------------------------
One collision at sea can ruin your entire day.

Trouw

Proviantmeister

Beiträge: 478

Wohnort: Elsdorf

Schiffsname: TROUW

Bootstyp: SY Cobelens 33

Heimathafen: Brouwershaven

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 10. April 2018, 07:57

Maße zB. 6x7 oder 8x8 mm Querschnitt. Die Rückseite des Kanals hat ein selbstklebene Oberfläche. (Wie doppelseitiges Klebeband).
Das müßte auf der Maststütze gut kleben.
Die Längen sind meist 2,00 bis 2,50 Meter. Da kannst das Kabel einlegen und mit dem Deckel verschließen.
Das ist eine saubere Installation, die bei “Umbau“ wieder unsichtbar ablösbar ist.



...das sieht sicherlich hübsch wohnlich und auch wertig aus. :verstecken:

Gruß "TROUW"

columbus488

Schief-made

Beiträge: 13 514

Schiffsname: Azurit

Bootstyp: Spirit 28 ( van Heygen )

Heimathafen: Kühlungsborn

Rufzeichen: DD7917

MMSI: 211 625 930

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 10. April 2018, 08:48

Ich musste leider das Antennenkabel an der Tanzstange entlang von unten nach oben führen.
@Peterchen:
ist bei mir auch so. Ich habe oben in die Maststütze einkleines Loch gebohrt und unten ( unter der Bodenplatte auch eines ). Dann habe ich ein dünnes Takellgarn vorne mit einem Loreleystek "beschwert" und es oben eingeführt. Unten hatte ich vorher einen langen Kabelstraps als Schlaufe ins Innere eingeführt durch das Loch. Als das Takelgarn unten ankam, konnte ich es mit der Schlaufe "fangen" und herausziehen. Anschließend an dieser Sorgleine das Antennenkabel durch die Stütze von der Decke nach unten durchgezogen, passt :D
There's a fog along the horizon, A strange glow in the sky, And nobody seems to know where it goes And what does it mean?
Oh, is it a dream?
(Art Garfunkel; Bright Eyes)

jugocaptan

Gott der Flaute und Quoten-Ösi

Beiträge: 10 346

Wohnort: Wien

Schiffsname: Gipsy, alle, I - III

Bootstyp: O-Jolle, Motorzille, Mobo Fiberline

Heimathafen: Wipfinger Lucke, Donau

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 10. April 2018, 08:55

Die Chose ist seit 47 Stunden und 50 Minuten geklärt. Wollt ihr nicht lesen oder könnt ihr gelesenes nicht begreifen? Oder haben noch nicht alle irgend was geschrieben??????
Herzlichen Gruß - Peter Jc. :jugo:

dolphin24

Offizier

Beiträge: 331

Wohnort: Hannover

Bootstyp: Jolle (Vaurien); HR 352

Heimathafen: zuhause und Flensburger Förde

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 10. April 2018, 09:05

Die Chose ist seit 47 Stunden und 50 Minuten geklärt. Wollt ihr nicht lesen oder könnt ihr gelesenes nicht begreifen? Oder haben noch nicht alle irgend was geschrieben??????
Du hast recht. "Peterchen" hat sich entschieden. Natürlich hätte er den Thread schließen lassen können, tat er aber nicht.
Was ist daran falsch, dass in der Fortsetzung andere Lösungsmöglichkeiten aufgezeigt werden; diese sind dann für jene User gedacht die ein ähnliches Problem haben und nicht "Peterchens" Lösung favorisieren.

So gesehen ist dein Beitrag nicht nur überflüssig, er ist auch respektlos jenen gegenüber, die alternative Lösungsmöglichkeiten aufzeigen.
Du hättest besser daran getan, den Threadersteller zu bitten seinen Thread zu schlißen, falls dies deinem Seelenheil besser zuträglich ist.

Ich kann über solche (deinen) Beitrag nur den Kopf schütteln

Klaus Helfrich

Salzbuckel

Beiträge: 3 936

Wohnort: Lübeck

Schiffsname: Tammina und Siebengestirn

Bootstyp: Motoryacht + Jolle Triss Giggen

Heimathafen: Schlutup

Rufzeichen: DJNW

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 10. April 2018, 09:07

Das entwickelt sich zu einer Modenschau für die Maststütze :D
Die Gieselau Schleuse auf dem Weg von und zur Eider ist wieder geöffnet und so soll das auch bleiben!

starkiter

Offizier

Beiträge: 245

Wohnort: HH

Schiffsname: Kiwi

Bootstyp: Rj 85

Heimathafen: Wedel

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 10. April 2018, 09:11

Ich glaub die haben alle schlecht geschlafen. :D

dolphin24

Offizier

Beiträge: 331

Wohnort: Hannover

Bootstyp: Jolle (Vaurien); HR 352

Heimathafen: zuhause und Flensburger Förde

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 10. April 2018, 10:03

Ich glaub die haben alle schlecht geschlafen. :D
Ich habe gut geschlafen. :D ........und jetzt?

columbus488

Schief-made

Beiträge: 13 514

Schiffsname: Azurit

Bootstyp: Spirit 28 ( van Heygen )

Heimathafen: Kühlungsborn

Rufzeichen: DD7917

MMSI: 211 625 930

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 10. April 2018, 11:16

Die Chose ist seit 47 Stunden und 50 Minuten geklärt. Wollt ihr nicht lesen oder könnt ihr gelesenes nicht begreifen? Oder haben noch nicht alle irgend was geschrieben??????
Du hast recht. "Peterchen" hat sich entschieden. Natürlich hätte er den Thread schließen lassen können, tat er aber nicht.
Was ist daran falsch, dass in der Fortsetzung andere Lösungsmöglichkeiten aufgezeigt werden; diese sind dann für jene User gedacht die ein ähnliches Problem haben und nicht "Peterchens" Lösung favorisieren.

So gesehen ist dein Beitrag nicht nur überflüssig, er ist auch respektlos jenen gegenüber, die alternative Lösungsmöglichkeiten aufzeigen.
Du hättest besser daran getan, den Threadersteller zu bitten seinen Thread zu schlißen, falls dies deinem Seelenheil besser zuträglich ist.

Ich kann über solche (deinen) Beitrag nur den Kopf schütteln
:thumb:
wie arm wäre das Forum, wenn wir hier nur ein Frage - Antwortspiel betreiben würden ;)
und wer sagt denn, dass sich die derzeit favorisierte Variante auf Dauer als erfolgreich erweist ?
There's a fog along the horizon, A strange glow in the sky, And nobody seems to know where it goes And what does it mean?
Oh, is it a dream?
(Art Garfunkel; Bright Eyes)

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 63   Hits gestern: 2 687   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 4 010 903   Hits pro Tag: 2 337,69 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 641   Klicks gestern: 20 495   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 32 662 717   Klicks pro Tag: 19 036,97 

Kontrollzentrum

Helvetia