Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle
  • »seastarFehmarn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 165

Wohnort: Fehmarn

Bootstyp: Ufo31

Rufzeichen: DH 4094

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 13. Mai 2018, 15:29

Dieselhandpumpe defekt Yanmar2gm20

Moin,

Brauch mal wieder euren Rat.
Ich habe gerade meinen dieselfilter gewechslet. Dann wollte ich über die handpumpe entlüften.
Da kam aber kein diesel aus der entlüftubgsschraube
Trotz reichlich auf der pumpe rumdrücken.
Tank ist voll
Habe nundurch das loch der entlüftu gschraube diesel nachgefüllt.

Jetzt ist nun eine frage wird der motor nächste woche beim kranen trotzdem anspri gen oder lässt das auf andefe schäden hinweisen?

Beiträge: 1 751

Wohnort: OWL-zu weit weg vom Wasser

Schiffsname: Farewell

Bootstyp: Friendship 28

Rufzeichen: Gibt´s nur auf Anfrage

MMSI: die auch

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 13. Mai 2018, 15:46

Hi,

Gibt´s einen Absperrhahn zw. Tank und Filter der evt. noch zu gewesen sein könnte?

Die Verbindung zwischen Tank und Vorförderpumpe funktioniert indem die Vorförderpumpe ein Unterdruck aufbaut. Wenn kein Diesel fließt dann ist diese Verbindung irgendwo undicht und als Quellen:

-Filter nicht richtig zusammengebaut und undicht.
-Schlauchverbindung durch das Gewerkel undicht geworden
-Motor stand ungünstig, so dass die Vorförderpumpe durch den Nocken bereits betätigt ist und nicht mehr durch den Handhebel gedrückt wird -> Motor um 1/4 Umdrehung weiterdrehen.

Grüße

Andreas
Jahrzehntelang haben sie die Kriegsgeneration gefragt, wie das alles passieren konnte.
Jetzt glauben sie jeden Mist aus dem Internet, schimpfen auf die Lügenpresse, verachten das Politikerpack, pöbeln gegen Flüchtlinge,
verunglimpfen den Rechtsstaat und wählen eine "Alternative für Deutschland".
So passiert das!

Kokopelli

Salzbuckel

Beiträge: 9 483

Schiffsname: Ich bin Mitsegler

Bootstyp: Keins

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 13. Mai 2018, 16:03

Ich hatte das kürzlich auch. Mein Fehler war, dass ich den kleinen Pumphebel NIE bis zu seinem Endanschlag durchgedrückt hatte, weil er so ungünstig lag, dass ich mir die Finger verbog. Als ich dann die Position gewechselt hatte, könnte ich bis zum Anschlag durchdrücken und nach kurzer Zeit floss der Kraftstoff.

  • »seastarFehmarn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 165

Wohnort: Fehmarn

Bootstyp: Ufo31

Rufzeichen: DH 4094

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 13. Mai 2018, 16:46

Hmm also ich hab keinen Hahn vorher zum abstellen.
Ich hab all die jahre die gleichen handlungen durchgeführt.
Als ich das filter gehäuse abgeschaubt hatte war der filter auch fest am einlass...

Ich hab das gefühl das der widerstand beim pumpen in den letzten Jahren auch ein anderer war...kann natürlich auch ein trügeriches gefühl sein oder mehr hornhaut am finger

Kann ich im vorweg prüfen, ob das alles funktionieren wird?

fiete-34

Seebär

Beiträge: 1 096

Wohnort: Nähe Frankfurt

Bootstyp: klassische 34´- SY

Heimathafen: Kieler Förde

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 13. Mai 2018, 17:28

Moin seastarfehmarn,
hast Du denn den obengenannten Hinweis, durch Weitertörnen der Maschine den vollen Hub für die Handbetätigung der Vorförderpumpe herstellen befolgt? Gibt es für den Tank etwa ein Schnellschlussventil?
Wenn der Kraftstofftank voll ist, gleichzeitig höher als die Pumpe liegt und die Membran der Pumpe tatsächlich defekt sein sollte, kann Diesel in das Kurbelgehäuse gelangen.... Handbreit...! F.

  • »seastarFehmarn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 165

Wohnort: Fehmarn

Bootstyp: Ufo31

Rufzeichen: DH 4094

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 13. Mai 2018, 17:43

Ich frag mich grad wie ich die maschine weiterdrehen kann- Ich hab leider keine kurbel an bord?

curt55

Salzbuckel

Beiträge: 1 919

Schiffsname: DoubleFun

Bootstyp: Malö 40

Heimathafen: Hooksiel, WSV

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 13. Mai 2018, 18:07

Ich frag mich grad wie ich die maschine weiterdrehen kann- Ich hab leider keine kurbel an bord?


....Du kannst mal kurz den Anlasser betätigen, es reichen ja wenige Umdrehungen.

LG, Curt W.

Aldebaran

Kapitän

Beiträge: 506

Schiffsname: Fatu Iva

Bootstyp: Dehler 34 (Optima 106)

Heimathafen: Bremerhaven

Rufzeichen: DJ 6276

MMSI: 211622640

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 13. Mai 2018, 18:22

Ich frag mich grad wie ich die maschine weiterdrehen kann- Ich hab leider keine kurbel an bord?
Ich nehme mal an, das geht genauso wie an meinem 3GM30: Du kannst den vorne an der großen Keilriemenscheibe per Hand drehen, oder mit einem großen Schlüssel (32er ??) an der Mutter dieser Scheibe, oder Du machst die Dekompressionshebel auf, dann geht es leichter.

Im übrigen hatte ich mich auch sehr geplagt meine Treibstoffleitung nach Einbau eines zusätzlichen Filters/Wasserabscheiders zu entlüften. Dieser Filter sitzt höher als der Tank und die Treibstoffpumpe, weswegen sich in dem Bogen Luft sammelt, und deshalb die Pumpe nur schwer ansaugt. Habe jetzt eine zusätzliche Handpumpe (so ein Gummiball wie am Aussenborder) eingebaut und damit ist alles ganz easy.

Gruß,

Manfred

Beiträge: 1 751

Wohnort: OWL-zu weit weg vom Wasser

Schiffsname: Farewell

Bootstyp: Friendship 28

Rufzeichen: Gibt´s nur auf Anfrage

MMSI: die auch

  • Nachricht senden

9

Montag, 14. Mai 2018, 07:44

Hi,

@seastarFehmarn:
Welchen Filter hast Du genau gewechselt? Den Vorfilter oder den Feinfilter?
Hat Deine Vorförderpumpe in der Mitte auf dem Deckel zentral eine Schraube? Dann kann man durch Lösen dieser Schraube den Deckel der Vorförderpumpe mal abschrauben und schauen, es gibt Modelle mit einem Sieb als Filter im Gehäuse. Das wird gerne vernachlässigt und sitzt nach langer Zeit auch irgendwann zu.
Wenn die Membran hin ist sollte irgendwo aus einem Entlüftungsloch am Vorfördergehäuse Diesel tropfen.
Ein durch Dreck oder sonstwie blockiertes oder defektes Flatterventil (die Membranpumpe hat zwei, ein Einlass- und ein Auslassventil) erkennt man so nicht.

Ob die Pumpe nun pumpt oder nicht bekommst Du nur raus, indem du die Entlüftungsschraube am Feinfilter leicht öffnest und dann entweder per Hand an der Vorförderpumpe oder einfach mal mit dem Anlasser den Motor ein paar mal durchdrehen. Wenn dann am Feinfilter durch die Vorförderpumpe Druck aufgebaut wird spritzt es aus der Entlüftungsschraube raus.

Grüße

Andreas
Jahrzehntelang haben sie die Kriegsgeneration gefragt, wie das alles passieren konnte.
Jetzt glauben sie jeden Mist aus dem Internet, schimpfen auf die Lügenpresse, verachten das Politikerpack, pöbeln gegen Flüchtlinge,
verunglimpfen den Rechtsstaat und wählen eine "Alternative für Deutschland".
So passiert das!

  • »seastarFehmarn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 165

Wohnort: Fehmarn

Bootstyp: Ufo31

Rufzeichen: DH 4094

  • Nachricht senden

10

Montag, 14. Mai 2018, 21:02

Also vielen Dank für eure Hilfe.
Ein weiterdrehen der Maschine hat geholfen. 4 mal drücken und der Diesel spritzte aus der entlüftungsschraube.
Dann hoffe ich das am Wochenende alles klar geht.

Danke nochmal und schönen Abend euch.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

fiete-34

Seebär

Beiträge: 1 096

Wohnort: Nähe Frankfurt

Bootstyp: klassische 34´- SY

Heimathafen: Kieler Förde

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 15. Mai 2018, 00:57

Moin seastarFehmarn,
vielen Dank für das feed back, Dir eine schöne Segelzeit! Handbreit...! F.

Beiträge: 1 751

Wohnort: OWL-zu weit weg vom Wasser

Schiffsname: Farewell

Bootstyp: Friendship 28

Rufzeichen: Gibt´s nur auf Anfrage

MMSI: die auch

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 15. Mai 2018, 06:50

Hi,

na guck, war ja gar nicht schlimm. Keine Katastrophe. Wird schon alles klappen.

Grüße

Andreas
Jahrzehntelang haben sie die Kriegsgeneration gefragt, wie das alles passieren konnte.
Jetzt glauben sie jeden Mist aus dem Internet, schimpfen auf die Lügenpresse, verachten das Politikerpack, pöbeln gegen Flüchtlinge,
verunglimpfen den Rechtsstaat und wählen eine "Alternative für Deutschland".
So passiert das!

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 013   Hits gestern: 2 460   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 946 662   Hits pro Tag: 2 337,84 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 8 117   Klicks gestern: 16 030   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 32 210 480   Klicks pro Tag: 19 080,14 

Kontrollzentrum

Helvetia