Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

21

Samstag, 2. Juni 2018, 19:33

Offenbar ist die Hauptnutzung des Teils, dass man sich und sein 4to Boot beim Anlegen an der Seereling des Nachbarn ranzieht.
Zumindest ist das hier immer wieder Thema ;)
Spätestens seit dem wissen das hier alle besser ;)

Genau, dafür gibts Wurfhaken ! ;)

Kokopelli

Salzbuckel

Beiträge: 9 344

Schiffsname: LIMANDE

Bootstyp: Ohlson 8:8

Heimathafen: Wassersportgemeinschaft Arnis

Rufzeichen: DK9289

MMSI: 211751940

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 3. Juni 2018, 14:31

Bin schon auf Teleskop fixiert obgleich ich weiß das Du da vollkommen recht hast. Aber auf 25 Füssen muss man eben Kompromisse eingehen.....
Auch auf 25 ft lässt der feste Bootshaken sich bequem am Oberwant fahren (nicht an der Saling, wie hier teilweise empfohlen, das sieht echt Scheixxe aus :D ). Ich bevorzuge das Achterstag, um ihn dort anzutüdeln, denn dort ist er noch besser erreichbar.

23

Sonntag, 3. Juni 2018, 15:23

Ist stabil und hält und hält und hält.
Ich frage mich allerdings auch, wozu man das Teil eigentlich braucht. Ich habe es einmal in über 30 Jahren benutzt,


@peti: Heute ist doch nicht der 1. April. Eine ganze Menge billiger Teile halten, wenn man sie nicht benutzt. :D


Einmal habe ich mit dem Bootshaken einen flüchtigen Fender aus dem Wasser gezogen, aber sonst...?

@Peterchen: Ich habe auch einen zum Ausziehen; in der Regel sind es doch immer Plastikgewindebuchsen, die das Rohr einklemmen. Man könnte zum Einen darauf achten, dass er einen ordentlichen Durchmesser nicht unter 30 mm hat und zum Anderen, dass die Plastikverschraubung ausreichend Gewindegänge hat.

rondine

Kapitän

Beiträge: 616

Wohnort: Isenbüttel

Schiffsname: RONDINE

Bootstyp: H43

Heimathafen: Lübeck - am Stau

Rufzeichen: DH7239

MMSI: 211 503 440

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 3. Juni 2018, 15:54

@Adrenalin:

So etwas ist ganz praktisch. Da kann man auch etwas größere Boot ranziehen.
Und die Entfernung ist auch nicht mehr so ein Problem
»rondine« hat folgende Datei angehängt:
  • harpune.jpg (97,5 kB - 12 mal heruntergeladen - zuletzt: 6. Juni 2018, 08:16)
im Zweifel geht man besser segeln

holztoeter

Proviantmeister

Beiträge: 322

Schiffsname: withe ghost

Bootstyp: Rommel Sportster

  • Nachricht senden

25

Sonntag, 3. Juni 2018, 18:00

Ich hasse diese Dinger weil sehr oft als Ersatz für ein ordentliches Ende genutzt. Aber ich habe auch einen, 2m mit Holzstiel, für den Notfall. Wenn ich sehe dass irgend welche Möchtegernseebären in der Schleuse ihren Dampfer mit dem Bootshaken festhalten könnte ich mein Leergut überwerfen. Mal was aus dem Wasser fischen oder eine Sorgleine angeln halte ich für legitim aber nur um den fetten Arsch nicht bewegen zu müssen finde ich das völlg verdammenswert.
Man kann über alles mit mir reden nur Kritik vertrage ich nicht.

26

Sonntag, 3. Juni 2018, 18:10

Moin,

ich kenne (nur) einen, der was taugt.

Der ist von Davis.

http://www.compass24.de/ausruestung/anke…NRoCbuYQAvD_BwE

Den benutze ich selbst.


Cheerio

Joop

Jep, den habe ich auch.
Und etliche davon hatte ich früher mal im Einzelhandel verkauft; ich kann mich an keine Reklamation erinnern
(was nicht heißt, dass es nie eine gab, aber da gab es andere Produkte, da wußtest Du schon beim Verkauf, dass da ein Rückläufer kommen würde...)
Kann das Teil nur empfehlen!
Inzwischen habe ich damit übrigens geschäftlich nicht mehr zu tun, also keinerlei Eigeninteresse.
Schöne Grüße,

Roman
A ship in a harbour is safe, but that is not what ships are built for !

88markus88

Salzbuckel

Beiträge: 2 892

Wohnort: Frankfurt

Schiffsname: Aquileia

Bootstyp: Sailart 24

Heimathafen: Edersee

  • Nachricht senden

27

Montag, 4. Juni 2018, 07:59


Tja - wirkt stabil, aber ich hätte Angst vor den Metallspitzen ;(

28

Montag, 4. Juni 2018, 08:46

Da kann man auch den Garten mit umgraben :-)

Wäre mir auch zu metallisch und kantig. Ich bin jetzt mal der @Seaskip: Empfehlung gefolgt und Segelladen.de ist eh mein favorisierter Händler ;-)

Merci!

Beiträge: 1 706

Wohnort: OWL-zu weit weg vom Wasser

Schiffsname: Farewell

Bootstyp: Friendship 28

Rufzeichen: Gibt´s nur auf Anfrage

MMSI: die auch

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 5. Juni 2018, 15:53

Offenbar ist die Hauptnutzung des Teils, dass man sich und sein 4to Boot beim Anlegen an der Seereling des Nachbarn ranzieht.
Zumindest ist das hier immer wieder Thema ;)
Spätestens seit dem wissen das hier alle besser ;)

Genau, dafür gibts Wurfhaken ! ;)


Hi,

wenn der Teleskophaken zum Anlegen und ranziehen an der fremden Seereling genutzt wird, wird spätestens wenn der Skip des Seerelingsopferndes Schiffes das mitbekommt der Teleskop- zum Wurfhaken :O

Grüße

Andreas
Pfusch ist erst wenn man´s sieht ;)

Immer schön nach rechts blicken, von dort nähert sich die Gefahr! Lernt man schon beim Führerscheinkurs ;)

30

Dienstag, 5. Juni 2018, 17:48

Ich hab den hier, weil ich als Charterer einen Bojenfänger dabeihaben will, ohne an vorhandenen Bootshaken rumzubasteln. Sehr stabil, die Teile rutschen nicht auseinander, die Klemmen funktionieren besser als die Drehmechanik. Ausgefahren 1,80 lang. Hab ihn über den Ausstatter Lenz Rega Port in Düsseldorf bezogen.
Gruß
Peter
»just65« hat folgende Datei angehängt:
  • Bootshaken.jpg (166,71 kB - 11 mal heruntergeladen - zuletzt: 11. Juni 2018, 22:46)

31

Dienstag, 5. Juni 2018, 19:59

Offenbar ist die Hauptnutzung des Teils, dass man sich und sein 4to Boot beim Anlegen an der Seereling des Nachbarn ranzieht.
Zumindest ist das hier immer wieder Thema

Na, watt nen Glück, dass diese ach so fragilen Stützen ja angeblich nur auf "Druck" allergisch reagieren. :D :D

VG


"What 'n Drama mit dem Karma"
(by me, myself & I)


Bavaria 56 V

Labsklaus

Beiträge: 3 193

Wohnort: Bremen

Schiffsname: Vela

Bootstyp: Bavaria 40 Vision

Heimathafen: Kiel-Stickenhörn

Rufzeichen: DH 3577

  • Nachricht senden

32

Dienstag, 5. Juni 2018, 20:10

Nein, einen kürzenden Bootshaken an Deck verstaut, einen längeren parallel zur Reling angebracht (oder an der Saling), und immer griffbereit


An der ersten oder ander zweiten. Griffbereit ist das aber nicht ;)

Gruß Klaus
Konzept für ein gutes Leben : Ein schlechtes Gedächtnis und eine gute Gesundheit.

33

Dienstag, 5. Juni 2018, 23:40

Wer in NL häufiger allerlei Schleusen solo fährt, weiß um den Vorteil solcher Armverlängerungen - insbesondere bei Booten ohne die heutigen "Breitärsche" am Heck. Auch wenn hartgesottene Ostseestegsegler darüber schmunzeln mögen...
--------------------------
Ehrensenator im Bundesverband "Klare Worte statt gesülztes Gelaber" (BV KlaWo)

Beiträge: 1 101

Wohnort: hamburg,schweiz

Schiffsname: amphitrite 2

Bootstyp: bavaria 35 holiday

Heimathafen: wismar

Rufzeichen: db 7452

MMSI: 211593350

  • Nachricht senden

34

Mittwoch, 6. Juni 2018, 06:56

aber da gab es andere Produkte, da wußtest Du schon beim Verkauf, dass da ein Rückläufer kommen würde...)

Na das hört man doch gerne

35

Mittwoch, 6. Juni 2018, 07:44

Moin,
ich oute mich hier als „Bootshaken Junkie“ wir haben drei Bootshaken an Bord
einer aus Holz auf dem Vorschiff einer ebenfalls aus Holz hängt am Achterstag
und einen Teleskophaken.
Weder Boote noch Seezäune haben wir damit bisher angegriffen oder gar versenkt,
dafür habenschon einige Dalben mit den Peekhaken Bekanntschaft gemacht.
Den Teleskophaken brauchen wir um unseren Sohn zu Bett zu bringen.
Simeon schafft es nicht die Decke bis über die Füße zu ziehen, :zus(5):
deswegen bringen wir unseren Sohn mit dem Peekhaken zu Bett.
»he geiht« hat folgende Datei angehängt:
  • IMGP3922.gif (595,5 kB - 9 mal heruntergeladen - zuletzt: 7. Juni 2018, 15:29)
Gruß Uwe

HERR Lehre uns bedenken, dass wir sterben müssen, auf dass wir klug werden.
Psalm 90 Vers 12

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »he geiht« (6. Juni 2018, 07:59) aus folgendem Grund: Rechtschreibung


36

Mittwoch, 6. Juni 2018, 07:55

"Wofür braucht man generell einen Bootshaken?"

"– Nicht zum Abstoßen."


Soso, ich brauche ihn für fast nichts anderes. In Schleusen ist er mir zu fummelig, da habe ich einhand schon ohne genug zu tun. Ohne Kaffeemühle im Bug wird man bei auflandigem Wind beim Ablegen Probleme mit seiner Armlänge kriegen. Das gilt vor allem, wenn man gut eingeparkt ist, also dicht davor und danach Boote liegen. Wenn also jemand einen Teleskopbootshaken kennt, gegen den ich mich mit meinem gesamten Gewicht stemmen kann, dann würde ich meinen Lankhorst vielleicht mal probeweise zuhause lassen.

columbus488

Schief-made

Beiträge: 13 322

Schiffsname: Azurit

Bootstyp: Spirit 28 ( van Heygen )

Heimathafen: Kühlungsborn

Rufzeichen: DD7917

MMSI: 211 625 930

  • Nachricht senden

37

Mittwoch, 6. Juni 2018, 08:08

Ich bevorzuge das Achterstag, um ihn dort anzutüdeln, denn dort ist er noch besser erreichbar.

oder besser, zum "fast"-Nulltarif, allerdings hab ich nachgerüstet mit einem weiteren Haken, die gegenläufig angebracht sind. So halten sie jetzt wie eine Klammer....
und zwar diesen Bootshaken, der bisher sehr gut seinen Dienst verrichtet....
WM 1990 in Italien – Weltmeister Deutschland
Der Spruch der Fußball-WM: „Fußball ist ein einfaches Spiel: 22 Männer jagen 90 Minuten lang einem Ball nach und am Ende gewinnen immer die Deutschen“
Gary Lineker

38

Mittwoch, 6. Juni 2018, 08:17

Rückenkratzen bei Einhand. Perfekt!

kielius

Super Moderator

Beiträge: 11 299

Wohnort: Kiel

Schiffsname: Smilla

Bootstyp: Colin Archer

Heimathafen: Kiel Stickenhörn

Rufzeichen: DD4759

MMSI: 211277680

  • Nachricht senden

39

Mittwoch, 6. Juni 2018, 09:47

und zwar diesen Bootshaken, der bisher sehr gut seinen Dienst verrichtet....
Jo, von dem schrieb ich oben.
Aus dem Zusammentreffen von Vorbereitung und Gelegenheit entsteht das, was wir Glück nennen.
Anthony Robbins

40

Mittwoch, 6. Juni 2018, 22:42

"Wofür braucht man generell einen Bootshaken?"

"– Nicht zum Abstoßen."

<...> Wenn also jemand einen Teleskopbootshaken kennt, gegen den ich mich mit meinem gesamten Gewicht stemmen kann, dann würde ich meinen Lankhorst vielleicht mal probeweise zuhause lassen.

Wenn's an Bord ist: Paddel oder Wrigggriemen. Ist aber nun gerade nicht teleskopierbar.

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 99   Hits gestern: 2 023   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 753 049   Hits pro Tag: 2 342,94 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 689   Klicks gestern: 12 257   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 30 869 236   Klicks pro Tag: 19 270,97 

Kontrollzentrum

Helvetia