Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

1

Samstag, 6. Oktober 2018, 21:04

Antifouling neu beleben

"Aufrollen statt abkratzen
Das Antifouling retten, bevor es runter und neu aufgebracht werden muss: Vosschemie hat ein Produkt entwickelt, mit dem das möglich ist"

so steht es wohl in der Yacht,

weiss jemand schon Details?

Krusefix

2

Samstag, 6. Oktober 2018, 22:56

Hast Du den Artikel in der Yacht überhaupt gelesen?
Ciao
:S

la paloma

Salzbuckel

Beiträge: 7 927

Schiffsname: Jenny

Bootstyp: Elan 31s

Heimathafen: Sonderborg

  • Nachricht senden

3

Samstag, 6. Oktober 2018, 23:36

Gruß
Arne

aspro1966

Leichtmatrose

Beiträge: 26

Schiffsname: HoPe

Bootstyp: Sunbeam 23

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 7. Oktober 2018, 06:31

Interessant, leider ist nicht ersichtlich welche Art Antifouling aufgefrischt werden kann, und munter drauf los kann schwer ins Auge gehen. LG Horst

5

Sonntag, 7. Oktober 2018, 06:47

Moin Arne,
ja, der Artikel ist das. Ich habe ihn gelesen. Deshalb kenne ich Details. Ich kann aber nur darüber diskutieren, sofern das denn gewünscht ist, wenn der Diskussionspartner ebenfalls auf demselben Informationsstand ist, also den Artikel gelesen hat. Oder, was noch viel besser ist, ihn gelesen hat und darüber hinaus über weitere, möglichst gesicherte Informationen verfügt.

In diesem Zsammenhang erinnere ich mich an einen Thread, oder Trööt über ein Forschungsprojekt zur Verwendung von Plottern und u.a. deren Auswirkungen auf die Wahrnehmung der Umgebung. Da schrieb man munter drauf los ohne auch nur eine Zeile des Artikels gelesen, geschweige denn verstanden zu haben.

Wenn wir uns jetzt endgültig in den Bereich „Politik“ begeben möchten:
Ein gleiches Phänomen gibt es immer wieder beim Thema „Schule“. Ein jeder meint da mitreden zu können, weil ja ein jeder mal Erfahrung mit dieser Institution gemacht hat. Das aber genügt nicht, wenn man sich ernsthaft mit einem Bereich, als Beispiel sei die Inklusion genannt, auseinander setzen will.

Einen schönen Sonntag wünsche ich. Ich mache jetzt Frühstück.
Uwe
Ciao
:S

piep

Lotse

Beiträge: 1 874

Bootstyp: waarschip 725

Heimathafen: trailer

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 7. Oktober 2018, 09:30

das ganze scheint mir ein plädoyer zur erhöhung des rumpfgewichts zu sein - und des umsatzes der chemischen industrie und des einschlägigen fachhandels. es fehlt allerdings noch ein hinweis auf osmoseprophylaxe.
everybody ist perfekt - not mi!

la paloma

Salzbuckel

Beiträge: 7 927

Schiffsname: Jenny

Bootstyp: Elan 31s

Heimathafen: Sonderborg

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 7. Oktober 2018, 10:45

Moin Arne,
ja, der Artikel ist das. Ich habe ihn gelesen. Deshalb kenne ich Details. Ich kann aber nur darüber diskutieren, sofern das denn gewünscht ist, wenn der Diskussionspartner ebenfalls auf demselben Informationsstand ist, also den Artikel gelesen hat. Oder, was noch viel besser ist, ihn gelesen hat und darüber hinaus über weitere, möglichst gesicherte Informationen verfügt.

In diesem Zsammenhang erinnere ich mich an einen Thread, oder Trööt über ein Forschungsprojekt zur Verwendung von Plottern und u.a. deren Auswirkungen auf die Wahrnehmung der Umgebung. Da schrieb man munter drauf los ohne auch nur eine Zeile des Artikels gelesen, geschweige denn verstanden zu haben.

Wenn wir uns jetzt endgültig in den Bereich „Politik“ begeben möchten:
Ein gleiches Phänomen gibt es immer wieder beim Thema „Schule“. Ein jeder meint da mitreden zu können, weil ja ein jeder mal Erfahrung mit dieser Institution gemacht hat. Das aber genügt nicht, wenn man sich ernsthaft mit einem Bereich, als Beispiel sei die Inklusion genannt, auseinander setzen will.

Einen schönen Sonntag wünsche ich. Ich mache jetzt Frühstück.
Uwe


Oha, bleiben wir doch lieber beim AF und dieser möglichen Innovation. Habe den Artikel auch nicht gekauft und gelesen. Wenn du es getan hast dann ist doch deine Meinung zu dieser Neuheit durchaus interessant (direkt vom Frühstückstisch, beim Abschlusskaffee und kurz vorm Ablegen)
Gruß
Arne

8

Sonntag, 7. Oktober 2018, 11:42

Wenn du es getan hast dann ist doch deine Meinung zu dieser Neuheit durchaus interessant
Meine Meinung deckt sich mit mit der von Piep. Braucht man nicht. Und die erforderliche Arbeit erscheint mir nicht signifikant weniger zu sein, als die, wenn man den Kreuzer unter Wasser komplett frei legt. Dann hat man darüber hinaus die Möglichkeit nach gewisser Wartezeit ein neues Kleid aus Epoxid aufzubringen, was ich immer im Sinne der Werterhaltung für sehr gut erachte.
(direkt vom Frühstückstisch, beim Abschlusskaffee und kurz vorm Ablegen)

Frühstück ist durch, Kaffee auch, ablegen wird schwer, siehe Bild Kruskopp in Bari. Wir machen gleich etwas wie auf dem anderen Foto. Panthertour wird das in Fachkreisen genannt. ;)

Uwe
»ugies« hat folgende Dateien angehängt:
  • Bari.jpg (181,72 kB - 21 mal heruntergeladen - zuletzt: 12. Oktober 2018, 21:21)
  • IMG_2616.JPG (119,67 kB - 22 mal heruntergeladen - zuletzt: 13. Oktober 2018, 15:56)
Ciao
:S

9

Sonntag, 7. Oktober 2018, 12:48

... jetzt ist auch das Ziel der Panthertour klar: Geeler Kroog.

Sehen wir uns?
»ugies« hat folgende Dateien angehängt:
Ciao
:S

10

Sonntag, 7. Oktober 2018, 19:50

ja, der Artikel ist das. Ich habe ihn gelesen. Deshalb kenne ich Details. Ich kann aber nur darüber diskutieren, sofern das denn gewünscht ist, wenn der Diskussionspartner ebenfalls auf demselben Informationsstand ist, also den Artikel gelesen hat. Oder, was noch viel besser ist, ihn gelesen hat und darüber hinaus über weitere, möglichst gesicherte Informationen verfügt.

In diesem Zsammenhang erinnere ich mich an einen Thread, oder Trööt über ein Forschungsprojekt zur Verwendung von Plottern und u.a. deren Auswirkungen auf die Wahrnehmung der Umgebung. Da schrieb man munter drauf los ohne auch nur eine Zeile des Artikels gelesen, geschweige denn verstanden zu haben.


was habe ich getan? Warum sowas?

Ich wollte nur wissen, ob schon jemand eigenes Wissen zum Thema hat. Dieses Forum ist manchmal wirklich nicht so ganz einfach. Ich gehe mal davon aus, das alles gut und nett gemeint war.

Krusefix :huh:

11

Sonntag, 7. Oktober 2018, 20:56

Lieber Krusefix,
die Basisinformation über das Produkt gibt es wahrscheinlich bei Yachticon. Eine Reportage zur Verarbeitung steht in der Yacht. Wenn ich es richtig begriffen habe ist es ein ziemlich neues Produkt. Eigene Erfahrungen damit habe ich nicht. Die Verarbeitung schien mir aufwändig. Ich würde das ebensowenig einsetzen, wie @piep:
Grüße
Uwe
Ciao
:S

Meeresfee

Salzbuckel

Beiträge: 3 894

Schiffsname: Gute Fee

Bootstyp: Winner 9.50

Heimathafen: Heiligenhafen

Rufzeichen: Tel.nummer

Im Marktplatz: 2

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 7. Oktober 2018, 21:02

Sagt das nicht der gesunde menschenverstand ?
Das es dumm ist, mit irgendeinem Lösemittel zu dicke Anstrichschichten egal zu bügeln, um dann noch mehr drauf zu kleistern. Runter damit, alles andere ist doch quatsch

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 2 650   Hits gestern: 2 597   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 4 010 803   Hits pro Tag: 2 337,88 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 20 238   Klicks gestern: 19 036   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 32 661 819   Klicks pro Tag: 19 038,44 

Kontrollzentrum

Helvetia