Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

1

Samstag, 27. Oktober 2018, 12:24

Diesel Tank ersetzen.

Hallo ,

bei meinem Boot muss der Tank ersetzt werden .Vorhanden ist ein Tank aus Niro.
Dieser wird ersetzt durch einen Tank aus weißem Kunststoff.

Frage , wie bekomme ich die Anlage später am besten entlüftet .
Der Motor ist ein Yanmar 1 GM 10 . Dieser hat wohl eine kleine Pumpe zum
entlüften am Filter ,jedoch mir scheint das Hubvolumen sehr klein .
Sollte man da vielleicht eine zusätzliche Entlüftungspumpe mit einbauen ??

Besten Dank für die Tipp`s von euch .

VG.Johannes

2

Samstag, 27. Oktober 2018, 12:30

Hallo Johannes,

es ist ganz einfach. entlüften kannst Du an den Schrauben in der Dieselzuleitung und natürlich auch am Dieselfilter selbst. Ggf. musst Du das entlüften wiederholen weil hier un da noch eine Luftblase in der Leitung saß. Ist aber kein wirkliches Problem. Es sollte allerdings in der Dieselzuleitung ein gewisses Gefälle vorherrschen, also zum Tank hin Ansteigen. Entlüftet wird vorrangig am höchsten Punkt weil sich hier die Luft gerne ansammelt.

Viele älte Putzlappen und Einweghandschuhe sind nützlich bei dieser Arbeit.


Gruß Ronald

zooom

Salzbuckel

Beiträge: 2 515

Schiffsname: NANA

Bootstyp: Gib Sea 312

Heimathafen: Trget

Rufzeichen: DH6616

MMSI: 211352760

Im Marktplatz: 2

  • Nachricht senden

3

Samstag, 27. Oktober 2018, 12:44

Wenn Du dran kommst und einen kleinen Eimer (Joghurtbecher) drunter stellen kannst, kannste das Meiste am Filter rauslassen, dann brauchst Du nur noch wenig pumpen.
Gruß Thomas



Passionierter Segelsommerverbastler

4

Samstag, 27. Oktober 2018, 12:58

Ich habe in meinen Schiffen stets so einen Delphi Filter mit Pumpe eingebaut:

index.php?page=Attachment&attachmentID=226126

Gruß Odysseus

zooom

Salzbuckel

Beiträge: 2 515

Schiffsname: NANA

Bootstyp: Gib Sea 312

Heimathafen: Trget

Rufzeichen: DH6616

MMSI: 211352760

Im Marktplatz: 2

  • Nachricht senden

5

Samstag, 27. Oktober 2018, 13:08

Ich habe in meinen Schiffen stets so einen Delphi Filter mit Pumpe eingebaut:

index.php?page=Attachment&attachmentID=226126

Gruß Odysseus


Sieht ja besser aus, als manche Gasinstallation, die ich manchmal so sehe...
Gruß Thomas



Passionierter Segelsommerverbastler

6

Sonntag, 28. Oktober 2018, 00:59

Hallo ,

bei meinem Boot muss der Tank ersetzt werden .Vorhanden ist ein Tank aus Niro.
Dieser wird ersetzt durch einen Tank aus weißem Kunststoff.

Frage , wie bekomme ich die Anlage später am besten entlüftet .
Der Motor ist ein Yanmar 1 GM 10 . Dieser hat wohl eine kleine Pumpe zum
entlüften am Filter ,jedoch mir scheint das Hubvolumen sehr klein .
Sollte man da vielleicht eine zusätzliche Entlüftungspumpe mit einbauen ??

Besten Dank für die Tipp`s von euch .

VG.Johannes

Die Funktion der Handpumpe hängt von der Stellung der Kurbelwelle ab du solltest die Maschine per Hand so durchfrehen, dass der Pumpenweg maximal wird. Dann reicht es für die entlüftung.
Gruß

7

Donnerstag, 1. November 2018, 11:46

Hallo
herzlichen Dank für die Beiträge ,.das hat mir jetzt schon weiter geholfen.

ohlson38 ,bitte noch mal eine Info zu Deinem Beitrag betreffend Stellung der Kurbelwelle ,das habe ich nicht verstanden .

Vielleicht auch noch für andere Mitglieder von Interesse ....

Danke und Gruss
Johannes

8

Freitag, 2. November 2018, 00:05

Bei diversen Motoren wird die Maschine mit der Liftpumpe /Kraftstoffförderpumpe entlüftet. Die Pumpe wird dort direkt von der Kurbel-oder Nockenwelle angetrieben. Steht die Welle gerade so, dass der Hebelarm der Pumpe gedrückt ist lässt sich der Handhebel entsprechend wenig drücken, ergo per HanD bewegst du sie kaum/nicht mehr und förderst dann auch kaum noch Kraftstoff. Da kannst du dann ewig „pumpen“
Dann Maschine per Hand etwas drehen, dass der Handhebel den maximalen Weg frei gibt. Damit ist das System dann schnell entlüftet. Eine E-Pumpe oä habe ich noch nie dazu benutzt.
Gruß

9

Sonntag, 4. November 2018, 21:10

Warum soll der Nirotank eigentlich ersetzt werden? Kunststoff halte ich für die "zweite Wahl".
"You know I´m no good"

Yellow Boat

Salzbuckel

Beiträge: 7 680

Schiffsname: YELLOW DREAM

Bootstyp: Leisure 27

Heimathafen: Schildmeer Holland

Rufzeichen: PG8944

  • Nachricht senden

10

Montag, 5. November 2018, 09:29

Warum soll der Nirotank eigentlich ersetzt werden? Kunststoff halte ich für die "zweite Wahl".
Wieso ist Kunststoff zweite Wahl?
Bei Niro Tanks gibts immer noch ein Korrosionsrisico z.B. wenn die Schweissnähte nicht ausreichend gebeitst und passiviert sind und/oder der Tank ohne Schutzgas geschweisst ist was leiden ziemlich viel passiert.
Denn nein , nicht der Diesel selbst ergibt Korrosion sondern das immer in geringen Mengen anwesende Wasser was mitunter aggresieve zerstetzungsanteile vom Diesel ( vorallem Bio Diesel) enthalten kann.
Ad

Schoner

Crazy-Ijsselmeer-Skipper

Beiträge: 11 203

Wohnort: Wuppertal

Schiffsname: Crazy

Bootstyp: Schoner, Rijns Oever 34

Heimathafen: 52.851021, 5.68602

Rufzeichen: DD5453

MMSI: 211440140

  • Nachricht senden

11

Montag, 5. November 2018, 10:10

ich habe keinen Yanmar (DTP50) und eine elektrische Kraftstoffförderpumpe. Die entlüftet mir die Dieselleitung automatisch. Sie flutet den Filter bei geöffneter Entlüftungsschraube. Wenn ich die Schraube schließe, flutet die Pumpe bis zum Motor. Nach ein paar Umdrehungen springt der Motor an. Geht das nicht bei jedem Motor?
Gruß


Volker


Segelalex

Salzbuckel

Beiträge: 2 652

Wohnort: Bei Aachen

Schiffsname: Valentine

Bootstyp: Contest 29

Heimathafen: Workum

Rufzeichen: DD3342

  • Nachricht senden

12

Montag, 5. November 2018, 10:26

Liegt der Tank denn höher als die Filter/der Motor? Wenn ja, einfach fie Entlüftungsschraube auf und warten, bis Diesel kommt. Dann muss man kaum pumpen. Ich liebe meine Separfilter beim Entlüften. Simpler gehts nicht. Und Schweinerei machen die auch nicht. Genial konstruiert. Vielleicht gleich mit dem Tank neue Filter????

Gruß

Alex
Schatz, es liegt nicht an dir, es liegt am Steg...

sindbad II

Matrose

Beiträge: 74

Wohnort: 51°12N, 006°49E

Bootstyp: HR Monsun 31

  • Nachricht senden

13

Montag, 5. November 2018, 10:45

Das Entlüften mit dem kleinen Hebelchen in der Vorförderpumpe ist tatsächlich mühselig...deswegen habe ich einen Pumpball (siehe zb https://www.awn.de/media/pdf/HK18_460_awn_web.pdf ) -wie er in den Spritleitungen von Außenbordern verwendet wird- installiert. Hat jeder Bootsausrüster.

14

Montag, 5. November 2018, 23:11

Hallo ,
der tank soll ersetzt werden weil der Geber für die Liter Menge defekt ist .
Die Platte in der der Geber eingesetzt ist lässt sich nicht demontieren da die
Schrauben nicht lösbar sind . Zum anderen ist der tank sehr schlecht verschweißt
ein Wunder das er überhaupt dicht ist .
Deshalb sollte jetzt Kunststoff die bessere Wahl sein . Vor allem kann ich hier
ohne Elektronik den Inhalt die Menge an Kraftstoff ohne großen Aufwand feststellen.
Dazu kommt das ein Kunststoff Tank schnell lieferbar ist und viel günstiger in der
Anschaffung ist . Danke schon mal für die wirklich guten Tipps von euch ...

Beste Grüsse Johannes

15

Dienstag, 6. November 2018, 11:33

Kunststoff halte ich für die "zweite Wahl".

Unser Dieseltank ist aus Holz. Innen mit Glasgewebe und Epoxidharz ausgekleidet. Hält seit über 26 Jahren ohne Probleme.
Grüße vom Kugelblitz

Squirrel

nuts about boats

Beiträge: 24 406

Wohnort: Hamburg

Schiffsname: Eliza

Bootstyp: Contest 33

Heimathafen: Hamburg

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 6. November 2018, 12:21

Ich hab auch gerade einen undicht gewordenen Nirotank durch einen Kunststofftank ersetzt. In meinen Augen hat sich das Material längst bewährt: Seit ich denken kann, fahre ich Kraftstoff in billigen Kunststoffkanistern durch die Gegend, da ist noch nie einer von undicht geworden.
There's nothing - absolutely nothing - half so much worth doing as simply messing about in boats.

fellow

Seebär

Beiträge: 1 012

Wohnort: Bergisches Land

Schiffsname: fellow2

Bootstyp: Dehler 32

Heimathafen: Monnickendam

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 6. November 2018, 12:31

… und die meißten PKWs haben heute auch nur noch Kunststofftanks.
Peter

18

Dienstag, 6. November 2018, 12:58

...und man spart deutlich an Gewicht, sogar gegenüber einem geschweißten Alutank.

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 177   Hits gestern: 2 171   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 4 162 575   Hits pro Tag: 2 339,48 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 8 454   Klicks gestern: 14 528   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 33 721 619   Klicks pro Tag: 18 952,47 

Kontrollzentrum

Helvetia

Novosail

Professionelle Reinigung von Segeln und Bootsplanen