Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

Mick

Offizier

  • »Mick« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 205

Bootstyp: Moser M1

Heimathafen: Bodensee, am schweizer Ufer

  • Nachricht senden

1

Montag, 3. Dezember 2018, 09:37

Scheuerleiste auf halber Rumpfhöhe

Moin

Ich bin dabei, mir ein neues Boot zu kaufen. Da ich fast immer einhand unterwegs bin und mich immer wieder mal an Dalben anlehnen muss, benötige ich natürlich eine Scheuerleiste. An der BOOT & FUN in Berlin ist mir aufgefallen, dass der Rumpf bauchig ist, d.h. der Rumpf berührt die Dalben etwa auf halber Höhe. Das wiederum bedeutet, dass auf Amwind-Kursen eine Scheuerleiste ständig im Wasser sein wird. Habt ihr da vielleicht kreative Ideen, wie man das am besten lösen kann?

Beste Grüsse
Mick

2

Montag, 3. Dezember 2018, 09:57

Nur noch Downwind Kurse segeln!

JanD

Salzbuckel

Beiträge: 2 013

Wohnort: Kiel, 12 min zum Boot

Schiffsname: Pura Vida

Bootstyp: Hanse 342

Heimathafen: Kiel - Stickenhörn

  • Nachricht senden

3

Montag, 3. Dezember 2018, 10:16

ne wasserfeste Scheuerleiste?
.
---
Gruß Jan

Mick

Offizier

  • »Mick« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 205

Bootstyp: Moser M1

Heimathafen: Bodensee, am schweizer Ufer

  • Nachricht senden

4

Montag, 3. Dezember 2018, 10:18

Nur noch Downwind Kurse segeln!


Gute Idee :D

Beste Grüsse
Mick

H-Dieter

Admiral

Beiträge: 952

Schiffsname: Volante

Bootstyp: Compromis 999

Heimathafen: Schokkerhaven

Rufzeichen: DD 5298

  • Nachricht senden

5

Montag, 3. Dezember 2018, 10:28

Hallo Mick,

wenn Du mit neu wirklich neu meinst, wird der Hersteller Lösungen/Zubehör anbieten können.
wenn Du mit neu, ein anderes Gebrauchtboot meinst, gibt es Schiffe, (z.B. Compromis u.a.) deren Rumpf-/Deckverbindung so ausgeführt sind (flanschähnlich und mit Gummileiste überzogen), dass diese stabile Stelle übersteht und einen guten Rumpfschutz gegen seitliches Scheuern z.B. in Schleusen oder an Dalben bildet.

v.G.!

Dieter
Das Land ist des Seemanns größter Feind!

6

Montag, 3. Dezember 2018, 10:36

Wat für ein Kahn soll das denn werden?

Mick

Offizier

  • »Mick« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 205

Bootstyp: Moser M1

Heimathafen: Bodensee, am schweizer Ufer

  • Nachricht senden

7

Montag, 3. Dezember 2018, 10:42

ne wasserfeste Scheuerleiste?


Das ist klar, einigermassen optisch was hermachen soll sie ja aber auch.


wenn Du mit neu wirklich neu meinst, wird der Hersteller Lösungen/Zubehör anbieten können.
wenn Du mit neu, ein anderes Gebrauchtboot meinst, gibt es Schiffe, (z.B. Compromis u.a.) deren Rumpf-/Deckverbindung so ausgeführt sind (flanschähnlich und mit Gummileiste überzogen), dass diese stabile Stelle übersteht und einen guten Rumpfschutz gegen seitliches Scheuern z.B. in Schleusen oder an Dalben bildet.


Es ist neu neu, hat bisher aber keine Scheuerleiste. Ich möchte mich aber nicht auf vom Hersteller vorgeschlagene Lösungen beschränken sondern auf solche, die mir ins Konzept passen. Die Lösungen vom Hersteller bekomme ich aber erst, vielleicht ist sie ja perfekt, wer weiss, möchte aber vorbereitet sein.

Wat für ein Kahn soll das denn werden?


Eine Sarch S7.

Beste Grüsse
Mick

ex-express

Admiral

Beiträge: 817

Schiffsname: Lulou

Bootstyp: Dehler 35 SV

Heimathafen: Flensburg

  • Nachricht senden

8

Montag, 3. Dezember 2018, 10:53

Ein anderes Boot (ohne Bauch) wählen

9

Montag, 3. Dezember 2018, 11:31

dass auf Amwind-Kursen eine Scheuerleiste ständig im Wasser sein wird.

Ohne nochmal die 'wasserfeste Scheuerleiste' zu erwähnen: Wo ist das Problem dabei?

10

Montag, 3. Dezember 2018, 11:34

Foils für Arme :-)

Hast Du Bedenken wegen des Wiederstands? Aus Zucker werden die ja nicht sein?

Beiträge: 1 936

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

11

Montag, 3. Dezember 2018, 11:50

einigermassen optisch was hermachen soll sie ja aber auch

Ich dachte jetzt bei Bauch weiter unten an einen Riss aus den 80ern. Und wollte schreiben, dass ich noch nie eine Scheuerleiste auf halber Höhe gesehen habe, die optisch ansprechend aussieht. Und dass ich dann eher ne Liros Bumperline dranhängen würde, die man nach dem Anlegen wieder verschwinden läßt.

Aber dann.....
Wat für ein Kahn soll das denn werden?

Eine Sarch S7

Dazu passt doch gut so eine umlaufende Gummirwurst wie bei den Wally Tendern.



Bero

Proviantmeister

Beiträge: 541

Bootstyp: sailart 17

  • Nachricht senden

12

Montag, 3. Dezember 2018, 12:16

Die Sarch S7 ist ja nunmal als Sportboot/Regattaboot konzipiert und die breiteste Stelle am Rumpf ist genau dort wo die Chines liegen. Ausgerechnet dort eine Scheuerleiste zu platzieren halte ich für ziemlich kontraproduktiv.
Wenn also keine vernünftige Scheuerleiste in Deckshöhe möglich ist, würde ich mit entsprechend dimensionierten Kissenfendern das Problem beim "Anlehnen an den Dalben" lösen.
Bernd
Ob ich "in" bin oder "reich" war mir früher völlig gleich. Wie gesagt - das war einmal,
heute ist es mir egal. (nach Frantz Wittkamp)


13

Montag, 3. Dezember 2018, 12:46

Kissenfender wären auch mein Tipp. Noch eine Alternative,die ich bisher beobachtet habe, das Problem gerade an bauchigen Rümpfen mit einem langen Schlauch zu beheben. Durch den Schlauch eine Leine mit je einem Auge an den Enden, die an Klampen o.ä. eingehangen und man hat eine Interimsleiste.


Chris

columbus488

Schief-made

Beiträge: 13 602

Schiffsname: Azurit

Bootstyp: Spirit 28 ( van Heygen )

Heimathafen: Kühlungsborn

Rufzeichen: DD7917

MMSI: 211 625 930

  • Nachricht senden

14

Montag, 3. Dezember 2018, 13:16

Habt ihr da vielleicht kreative Ideen, wie man das am besten lösen kann?
die Stärke der Scheuerleist entsprechend dick wählen, dass die Leist über die Bauchbeule hinausgeht
Ein anderes Boot (ohne Bauch) wählen
... du weißt nicht, wie der Skipper aussieht :acute:




:mosking:
There's a fog along the horizon, A strange glow in the sky, And nobody seems to know where it goes And what does it mean?
Oh, is it a dream?
(Art Garfunkel; Bright Eyes)

Löhni

Salzbuckel

Beiträge: 6 180

Wohnort: Mönkeberg

Schiffsname: Canta Libre

Bootstyp: Dehler Optima 98 GS

Heimathafen: Mönkeberg, Strandweg 14

Rufzeichen: DH6458

MMSI: 211489660

  • Nachricht senden

15

Montag, 3. Dezember 2018, 13:22

Kissenfender wären auch mein Tipp. Noch eine Alternative,die ich bisher beobachtet habe, das Problem gerade an bauchigen Rümpfen mit einem langen Schlauch zu beheben. Durch den Schlauch eine Leine mit je einem Auge an den Enden, die an Klampen o.ä. eingehangen und man hat eine Interimsleiste.


Chris

....oder eine Bumperleine / Scheuerleine aus dem Fachhandel.
Die kann man mit dünnen Bändseln hochbinden, wenn man unterwegs ist. Dann schleift sie in Lee nicht durchs Wasser und schlägt in Luv nicht in jeder ruppigen Welle laut auf den Rumpf.
Fenderkissen nützen wenig, wenn man am Dalben entlang rutscht. Im Gegenteil. Die verhaken sich genau wie andere Fender und machen dadurch nur noch mehr Ärger, als ohne.
Gruß,
Jan

Lieber Wasser unterm Kiel :segeln:, als Kiel unter Wasser :tit:

ex-express

Admiral

Beiträge: 817

Schiffsname: Lulou

Bootstyp: Dehler 35 SV

Heimathafen: Flensburg

  • Nachricht senden

16

Montag, 3. Dezember 2018, 13:44

Columbus, sei lieb! ;-)

Cocomax

Proviantmeister

Beiträge: 350

Wohnort: Den Haag / NL

Schiffsname: Allioth II

Bootstyp: Django 670

Heimathafen: Scheveningen

  • Nachricht senden

17

Montag, 3. Dezember 2018, 13:45

Bei meinem Boot war bei der Sicherheitsausrüstung eine SILZIG MOB Buoy dabei.

https://www.plastimo.com/en/bouee-silzig.html

hängt am Heck (quer über die ganze Breite).


Kann durchaus als temporärer Fender benutzt werden. Und nimmt keinen zusätzlichen Platz weg (bei <7m durchaus ein Thema).Einhand ist die Chance so ein Ding als MOB zu benutzen eher gering. Wäre so dann nicht völlig nutzlos.
Ulrich

Mick

Offizier

  • »Mick« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 205

Bootstyp: Moser M1

Heimathafen: Bodensee, am schweizer Ufer

  • Nachricht senden

18

Montag, 3. Dezember 2018, 14:48

Eine Bumperleine / Scheuerleine wird wohl nicht funktionieren, den spätestens beim Kontakt mit der Dalbe verschiebt sie sich von der dicksten Stelle (ist eine Kante) nach oben oder unten. Ganz breite bzw. lange Kissenfender halte ich für machbar, werde mir ohnehin welche für die schmale Box zulegen müssen.

@columbus488

Wie der Herr, so’s Gescherr :D

Beste Grüsse
Mick

Henning

Salzbuckel

Beiträge: 3 633

Wohnort: Hattstedt

Schiffsname: Fjordsang

Bootstyp: kurzes Patscheboot mit Kinderrigg

Heimathafen: Bordelumsiel

  • Nachricht senden

19

Montag, 3. Dezember 2018, 15:52

Wir hatten an der Ohlson 29 auch eine Bumperleine. Schön straff durchgesetzt und an jeder Relingsstütze festgebunden. Die ist nie verrutscht und hat bei Lage auch nicht gegen den Rumpf geschlagen.
Versteckt den Rum! :sparrow:


"Das Dumme an Zitaten aus dem Internet ist, dass man nie weiß, ob sie wahr sind."
(Leonardo da Vinci)

da darf man auch schon mal ein bisschen ein mulmiges Gefühl haben während der Nordfriese noch draußen Uno spielt :-)

20

Montag, 3. Dezember 2018, 16:10

Eine Bumperleine / Scheuerleine wird wohl nicht funktionieren, den spätestens beim Kontakt mit der Dalbe verschiebt sie sich von der dicksten Stelle (ist eine Kante) nach oben oder unten. Ganz breite bzw. lange Kissenfender halte ich für machbar, werde mir ohnehin welche für die schmale Box zulegen müssen.

@columbus488

Wie der Herr, so’s Gescherr :D

Beste Grüsse
Mick

Bei meinem Boot war bei der Sicherheitsausrüstung eine SILZIG MOB Buoy dabei.

https://www.plastimo.com/en/bouee-silzig.html

hängt am Heck (quer über die ganze Breite).
index.php?page=Attachment&attachmentID=227076

Kann durchaus als temporärer Fender benutzt werden. Und nimmt keinen zusätzlichen Platz weg (bei <7m durchaus ein Thema).Einhand ist die Chance so ein Ding als MOB zu benutzen eher gering. Wäre so dann nicht völlig nutzlos.


Wie funktioniert das Plastimo Teil eigentlich? Ist da ne Leine drinnen?

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 844   Hits gestern: 1 849   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 4 140 235   Hits pro Tag: 2 339,76 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 11 291   Klicks gestern: 11 776   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 33 570 730   Klicks pro Tag: 18 971,75 

Kontrollzentrum

Helvetia

Novosail

Professionelle Reinigung von Segeln und Bootsplanen