Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

kielius

Super Moderator

Beiträge: 11 630

Wohnort: Kiel

Schiffsname: Smilla

Bootstyp: Colin Archer

Heimathafen: Kiel Stickenhörn

Rufzeichen: DD4759

MMSI: 211277680

  • Nachricht senden

41

Donnerstag, 6. Dezember 2018, 11:03





Zitat von »frank_x«



Das ist der Typ und nicht der Schiffsname ...


nee... ich weiß, der Bootsname ist "Nagel" ....
auf die Schlagzeile bin ich gespannt ".... XXXX durch Sarch Nagel versenkt"
:mosking:

:lautlachen: Wird ja immer besser!
Aus dem Zusammentreffen von Vorbereitung und Gelegenheit entsteht das, was wir Glück nennen.
Anthony Robbins

just sail

ex-beneteau

Beiträge: 707

Schiffsname: Sunny

Bootstyp: Sunbeam 22.1

Heimathafen: YCvH / FCSP

Rufzeichen: DB 2921

MMSI: 211757030

  • Nachricht senden

42

Donnerstag, 6. Dezember 2018, 16:30

Bach to topic!

Die Sea EQ bleiben auch mal hängen. Auch mit denen muss man vorsichtig sein. Habe ich selber dran, da meine Scheuerleiste vorhanden, aber auch eher dezent ist.

Viel Erfolg
First 21.7, Etap 21i, aktuell Sunbeam 22.1

Beiträge: 990

Bootstyp: Albin Express

Heimathafen: Kiel

  • Nachricht senden

43

Donnerstag, 6. Dezember 2018, 16:33

Ich weiss nicht, ob ich der einzige hier bin, aber ich lach mich gerade kaputt darüber,
dass jemand die Tes "Horror" findet, aber über den Kauf der (des?) Sarch nachdenkt.

Danke für den grossartigen Humor! :D

Holger

frank_x

Lotse

Beiträge: 1 703

Bootstyp: Rommel 33 / Pogo 40

Heimathafen: Rostock

  • Nachricht senden

44

Donnerstag, 6. Dezember 2018, 16:41

Ihr seid fies und über den Geschmack anderer sollte man nicht so herziehen - egal ob einem das Gerät gefällt oder nicht und egal ob man versteht, warum da so viel Carbon verbaut wurde oder nicht ...

Und dass er seine Firma sowie die Boote nach seinem Namen (Axel Sarch) nennt, ist nun auch nicht so selten ... ( Dehler, etc. ) - also auch kein Grund zu dermaßen übertriebener Häme

kielius

Super Moderator

Beiträge: 11 630

Wohnort: Kiel

Schiffsname: Smilla

Bootstyp: Colin Archer

Heimathafen: Kiel Stickenhörn

Rufzeichen: DD4759

MMSI: 211277680

  • Nachricht senden

45

Donnerstag, 6. Dezember 2018, 16:55

Häme

Hä, man wird doch wohl noch 'n Spaß machen können - ist in diesem Forum Pflicht! *)


*) na ja, fast ;)
Aus dem Zusammentreffen von Vorbereitung und Gelegenheit entsteht das, was wir Glück nennen.
Anthony Robbins

Marinero

Salzbuckel

Beiträge: 1 963

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

46

Donnerstag, 6. Dezember 2018, 17:03

Ich weiss nicht, ob ich der einzige hier bin

Fast ;)

frank_x

Lotse

Beiträge: 1 703

Bootstyp: Rommel 33 / Pogo 40

Heimathafen: Rostock

  • Nachricht senden

47

Donnerstag, 6. Dezember 2018, 17:05

Hmh - Ja ... will auch nicht "überkorrekt" sein ... könnte mir aber vorstellen, dass dies etwas zu weit ging ... für manche ... insbesondere, wenn sie das Boot toll finden ... Würde man ja - so auf die Spitze getrieben - auch nicht bei Bente/Pogo/... machen - vom Average-White-Boat ganz zu schweigen ...

ex-express

Admiral

Beiträge: 821

Schiffsname: Lulou

Bootstyp: Dehler 35 SV

Heimathafen: Flensburg

  • Nachricht senden

48

Donnerstag, 6. Dezember 2018, 17:31

Bei Bente schon...

Mick

Offizier

  • »Mick« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 206

Bootstyp: Moser M1

Heimathafen: Bodensee, am schweizer Ufer

  • Nachricht senden

49

Donnerstag, 6. Dezember 2018, 17:40

Ich weiss nicht, ob ich der einzige hier bin, aber ich lach mich gerade kaputt darüber,
dass jemand die Tes "Horror" findet, aber über den Kauf der (des?) Sarch nachdenkt.

Danke für den grossartigen Humor! :D


Ich habe von der Scheuerleiste gesprochen. Das Boot selbst habe ich nicht bewertet. Die Scheuerleiste sieht bei der TES aus wie eine aufgeklebte Wurst. Das gefällt mir gar nicht.

Ich weiss gar nicht, worüber hier gelacht wird. :rolleyes: Die Sarch sieht nun gegenüber der Tes nicht gerade wie ein Schärenkreuzer aus. Und ist noch 1½ m länger.


Du hast richtig erkannt, dass die S7 keine Bodenseeschönheit ist. Ich finde das Innenraumkonzept aber wirklich sehr gelungen, weitab vom klassischen Einheitsbrei. Sowas findest Du sonst bei den Massen nirgendwo. Dazu segelt sie auch noch klasse und hat auch sonst unzählige Vorteile gegenüber anderen Booten.

Beste Grüsse
Mick

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mick« (6. Dezember 2018, 17:54)


50

Donnerstag, 6. Dezember 2018, 17:58

Bach to topic!

Die Sea EQ bleiben auch mal hängen. Auch mit denen muss man vorsichtig sein. Habe ich selber dran, da meine Scheuerleiste vorhanden, aber auch eher dezent ist.

Viel Erfolg


Du must die Breiten nehmen. Also zwei oder dreifach. Da ist das Hängenbleiben recht selten.

@ronja-express: hässlich und ne lahme Ente oder hässlich aber super flott - das ist der Unterschied :-) Wobei hässlich immer im Auge des....... usw.

Marinero

Salzbuckel

Beiträge: 1 963

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

51

Donnerstag, 6. Dezember 2018, 18:32

Ich weiss gar nicht, worüber hier gelacht wird. :rolleyes: Die Sarch sieht nun gegenüber der Tes nicht gerade wie ein Schärenkreuzer aus. Und ist noch 1½ m länger.

Du hast richtig erkannt, dass die S7 keine Bodenseeschönheit ist. (…)

Es ging mir (wie Holger in Beitrag #43) lediglich um den Vergleich Tes vs. Sarch.

Über alles andere wurde in diesem Thema bereits ausführlich gesprochen, wo ich mich in diesem Beitrag dazu geäußert habe.

just sail

ex-beneteau

Beiträge: 707

Schiffsname: Sunny

Bootstyp: Sunbeam 22.1

Heimathafen: YCvH / FCSP

Rufzeichen: DB 2921

MMSI: 211757030

  • Nachricht senden

52

Donnerstag, 6. Dezember 2018, 19:56

Bach to topic!

Die Sea EQ bleiben auch mal hängen. Auch mit denen muss man vorsichtig sein. Habe ich selber dran, da meine Scheuerleiste vorhanden, aber auch eher dezent ist.

Viel Erfolg


Du must die Breiten nehmen. Also zwei oder dreifach. Da ist das Hängenbleiben recht selten.


Nee denkste, ich hab die ganz langen. Wenn man scharf am Dalben vorbeikommt, bleiben die auch hängen :(
Es ist aber immer noch nen Riesen Unterschied zu normalen Fendern.
»just sail« hat folgende Datei angehängt:
First 21.7, Etap 21i, aktuell Sunbeam 22.1

53

Donnerstag, 6. Dezember 2018, 21:02

Ein normaler Fender bleibt nicht hängen? Ich würde dann mal ein Skipper Training empfehlen! Wir reden hier um ein 2X Fuss Boot......

just sail

ex-beneteau

Beiträge: 707

Schiffsname: Sunny

Bootstyp: Sunbeam 22.1

Heimathafen: YCvH / FCSP

Rufzeichen: DB 2921

MMSI: 211757030

  • Nachricht senden

54

Donnerstag, 6. Dezember 2018, 22:09

Normale Fender bleiben deutlich mehr hängen als die SeaEq. Normalerweise schmeißt man die normalen ja auch erst hinter den Dalben runter. Die SeaEq kann man auch mal vorher runter lassen. Sie sind aber kein Garant für eine Kratzerfreie Bordwand. Lese: wenn man scharf am Dalben vorbei kommt. Es gibt auch enge Boxen, quer setzender Strom, etc.

Ich hoffe, ich habe mich nun verständlich ausgedrückt.
First 21.7, Etap 21i, aktuell Sunbeam 22.1

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »just sail« (7. Dezember 2018, 06:45)


Der Beitrag von »Peterchen« (Freitag, 7. Dezember 2018, 06:28) wurde aus folgendem Grund vom Autor selbst gelöscht: Vorposten hat seinen Post geändert - kein Bezug mehr (Freitag, 7. Dezember 2018, 12:30).

Beiträge: 4

Wohnort: berlin

Bootstyp: 420 jolle

  • Nachricht senden

56

Freitag, 7. Dezember 2018, 11:25

cooles ding

sarch S7 - wer bereit ist so ein boot anzuschaffen beweist das ihm/ihr klassische lösungen nicht so eine große wichtigkeit haben...
mutig und innovativ - find ich gut :)

das geht wohl schon bei fendern und scheuerleisten los... - ist wohl so.. hätte ich im ersten ansatz aber auch nicht vermutet.
dafür gibt es tolle lösungen auf dem boot, und ansprechende technische daten, ich war auf der boot & fun von baunummer 7 sehr angetan....
ob sie mir auch im wasser oder beim segeln noch gut gefällt wird sich zeigen, ich bin aber guter dinge ;) .
probeschlag für 2019 ist fest eingeplant...

schön im klassischen sinne ist sie nicht, für mich steht in erster line die nutzbarkeit einer lösung vor der optischen erscheinung.
denke es gibt viele beispiele wo neue ansätze zuerst auf breite ablehnung trafen und heute das normalste von der welt sind.
wer sie hässlich findet kann sicher mit dem begrenzten innenraum eines H-bootes, x-79 oder ähnlich leben... - leben ja in einem freien (zum glück) land ....

sl helmut

57

Freitag, 7. Dezember 2018, 12:38

Wo ist denn das Video hin verschwunden auf dem die S7 mit 13 oder waren es 15 Knoten segelt.......

Beiträge: 990

Bootstyp: Albin Express

Heimathafen: Kiel

  • Nachricht senden

58

Freitag, 7. Dezember 2018, 14:16

Wo ist denn das Video hin verschwunden auf dem die S7 mit 13 oder waren es 15 Knoten segelt.......


Aus welcher Höhe fällt sie denn da? :D
Hach verdammt, habe ich doch schon wieder etwas böses geschrieben... schlimm so was. :O

Ist natürlich die Frage, wer schlimmer ist: ich oder Mick, der schon eine Scheuerleiste "Horror" findet? :rolleyes:

Leute, ich habe schon schlimmere Sachen als die Sarch gesehen (und war schon auf der Insel Sark).
Und ich habe auch schon Gemotze über die Express gehört.
Na und? Da back ich mir doch ein Ei drauf.

Mick, ich weiss was du meinst mit der Scheuerleiste bei der Tes.
Hat ja auch den Nachteil, dass die beim Über- oder Unterhaken abgerissen werden kann, weil sie so weit vorsteht.
Habe so etwas mal in natura gesehen, da reichte eine Person, die von einer auf die andere Seite ging.

Hier fahren echt viele kleine Boote auch einhand ohne Scheuerleiste herum.
Expressen, H-Boote, L23 usw.
Ich kenne aber eure Gegebenheiten nicht.

Ich würde an deiner Stelle eine Wieling ausprobieren
Ist auch nicht hübsch, aber du kannst mal schauen, ob du überhaupt etwas brauchst.
Wenn ja, kleb eine halbrunde Taskleiste auf.
Die kann das ab wenn sie mal durch das Wasser zieht.

Holger

ex-express

Admiral

Beiträge: 821

Schiffsname: Lulou

Bootstyp: Dehler 35 SV

Heimathafen: Flensburg

  • Nachricht senden

59

Freitag, 7. Dezember 2018, 15:04

Oder halt einfach, da das Boot bei Mick noch nicht gekauft scheint, ein Boot ohne Beule und mit schon montierter Scheuerleiste nehmen. Der Markt ist voll. Jedes Boot zigfach zum Verkauf in zigfachen Ausstattungen. Mit/ohne Leiste, mit/ohne Steuerrad, mit/ohne Rollgroß... es ist so einfach wie nie zuvor, ein tolles Boot zu finden!!!

Mick

Offizier

  • »Mick« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 206

Bootstyp: Moser M1

Heimathafen: Bodensee, am schweizer Ufer

  • Nachricht senden

60

Freitag, 7. Dezember 2018, 15:27

ob sie mir auch im wasser oder beim segeln noch gut gefällt wird sich zeigen, ich bin aber guter dinge ;) .
probeschlag für 2019 ist fest eingeplant...


Den habe ich bereits hinter mir und war sehr angetan.



Hier fahren echt viele kleine Boote auch einhand ohne Scheuerleiste herum.
Expressen, H-Boote, L23 usw.
Ich kenne aber eure Gegebenheiten nicht.


Ich bin fast immer einhand unterwegs. Ich lehne mich dabei regelmässig an Dalben an, wenn ich als Gast in einem anderen Hafen bin. Erst mache ich die Heckleinen an den zwei Dalben fest, die den Liegeplatz begrenzen, stelle den Motor auf leichten Schub und fiere dann die Leinen so lange, bis mein Bug dicht am Steg ist. Dann belege ich die Heckleinen, lasse den Motor weiter laufen und hüpfe auf den Steg, um das Boot auch am Bug festzumachen. Wenn ich keine Scheuerleiste hätte, dann habe ich also schon bei der ersten Nacht in einem fremden Hafen Kratzer am Boot. Das muss ich echt nicht haben. Auch beim Verlassen des Hafens lehne ich mich an, weil ich die beiden 13 Meter Leinen von den Dalben wieder weghole.


Ich würde an deiner Stelle eine Wieling ausprobieren
Ist auch nicht hübsch, aber du kannst mal schauen, ob du überhaupt etwas brauchst.
Wenn ja, kleb eine halbrunde Taskleiste auf.
Die kann das ab wenn sie mal durch das Wasser zieht.


Allenfalls versuche ich so eine Bumperline. Mal sehen, was dem Hersteller einfällt. Scheinbar bin ich nicht der Einzige, der sich eine Scheuerleiste wünscht.

Oder halt einfach, da das Boot bei Mick noch nicht gekauft scheint, ein Boot ohne Beule und mit schon montierter Scheuerleiste nehmen. Der Markt ist voll. Jedes Boot zigfach zum Verkauf in zigfachen Ausstattungen. Mit/ohne Leiste, mit/ohne Steuerrad, mit/ohne Rollgroß... es ist so einfach wie nie zuvor, ein tolles Boot zu finden!!!


Wenn es nur so einfach wäre. Gäbe es ein Gebrauchtboot, das meinem Wunschzettel entspricht, würde ich kein Neuboot kaufen.

Beste Grüsse
Mick

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 449   Hits gestern: 2 484   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 4 151 770   Hits pro Tag: 2 339,92 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 10 756   Klicks gestern: 17 652   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 33 652 103   Klicks pro Tag: 18 966,21 

Kontrollzentrum

Helvetia

Novosail

Professionelle Reinigung von Segeln und Bootsplanen