Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle
  • »Mallard Start7« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 115

Wohnort: Trier

Bootstyp: Mallard Start7

  • Nachricht senden

41

Montag, 15. April 2019, 23:54

Ich hab das Gefühl, daß es hier etwas Durcheinander gibt bezüglich Zulassungsrecht und Fahrerlaubnisrecht:
Meines Wissens:
C1E ==> Achszahl unbeschränkt, zGM max. 12 to, Verhältnis von zGM Anhänger und Leermasse Zugfahrzeug weggefallen seit letzter Fahrerlaubnisnovelle, gleiche Massen für Sattelzüge

Auch hier meine Frage, woher genau kommt die Information bzw. wann war die letzte Änderung.

alter Klasse 3 ==> zulässige Gesamtmasse von Sattelzügen < 7,5 to, zulässige Gesamtmasse des Zuges bei durchgehender Bremse bis 18,75 to, aber maximal 3 Achsen im Zug, d.h. 1 Achse am Anhänger bzw. Tandemachse mit Achsabstand < 1 m
CE79 ==> Bestandsrecht Klasse 3 zu C1E

bei dem Eintrag 79 habe ich den Hinweis gefunden, dass Sattelzüge ausgenommen sind über 7,5 to, nur mirt einem Hänger dürfte ich über 7,5 to

Auch ein wichtiger Hinweis:
Bootstrailer sollten als Sportgerätenanhänger zugelassen sein und sind damit zulassungsfreie Anhänger. Auch bei 80 km/h sind sie zulassungsfrei, müssen aber ein Kennzeichen haben und unterliegen der HU Pflicht. Zulassungsfreie Anhänger waren auch schon in Klasse 3 frei, d.h. Achszahl und zGM unbeschränkt (natürlich nur das, was das Zugfahrzeug kann). Auch wenn mir das wahrscheinlich keiner glaubt, als zulassungsfreien Anhänger darf hinter einem LKW < 7,5 to alles hinterhergezogen werden, was der Hersteller an dem Zugfahrzeug technisch erlaubt. An meiner abgelastetetn Zugmaschine dürfte ich sogar einen 23 to Bootsanhänger hinterherziehn, wenn der als Sportgeräteanhänger zugelassen ist.

Woher genau hast du diese Regelung ?

Wie das allerdings mit dieser Regelung im Ausland ist, kann ich nicht sagen.
Gilt aber nicht für Sattelzüge.
Noch zwei interessante Neuigkeiten:
1. Seit 19.10.2017 dürfen Fahrten mit LKW und Zügen, die unter das Sonntagsfahrverbot fallen, zu privaten Zwecken auch an Sonn- und Feiertagen durchgeführt werden.
2. LKW Maut wurde von Achszahl in zGM gewandelt, kleinste Stufe ist jetzt 12 to ZugGM.
Grüße
Sascha



Hallo Sascha,

das ist auf jeden Fall interessant,

meine Freundin hat wie ich den alten 3er allerdings hat Sie ihn bereits als Karte mit C1E bis zum 50. Lebensjahr gültig, Eintrag 79 hat Sie nicht.
Ich habe noch den rosa Lappen.

42

Dienstag, 16. April 2019, 17:47

Sie sollte B, BE, C1 UND C1E auf Lebenszeit bekommen! Da würde ich noch mal genau gucken und ggf. bei der Führerscheinstelle nachfragen!

  • »Mallard Start7« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 115

Wohnort: Trier

Bootstyp: Mallard Start7

  • Nachricht senden

43

Mittwoch, 17. April 2019, 12:50

Auf Lebenszeit ist hinfällig mit der neuen Regelung, ab 50 Jahren nur im 5 Jahresrythmus bei Vorlage von Ärtzlichem Attest.
Da ist auf der Karte ein Ablaufdatum drauf bei C1E

Bei den anderen Klassen muss ich nachschauen ob da auch ein Datum steht.

44

Mittwoch, 17. April 2019, 14:28

ich kann mich nur wiederholen: Sie sollte B, BE, C1 UND C1E auf Lebenszeit bekommen! Da würde ich noch mal genau gucken und ggf. bei der Führerscheinstelle nachfragen!
die Einschränkung bis 50 Jahre darf nur bei der Erweiterung "CE79" erfolgen!

Nachzulesen z.B. hier:

https://www.enkreis.de/fileadmin/user_up…einumtausch.pdf


Der entscheidende Auszug:
Hinweise für Inhaber der Klasse 3
Inhaber der Fahrerlaubnisklasse 3 erhalten beim Umtausch neben der Fahrerlaubnis der Klassen B, BEauch die Klassen C1 und C1E ohne Befristung und ohne die Notwendigkeit regelmäßiger ärztlicher Kon-trolluntersuchungen. Mit dieser Fahrerlaubnis dürfen Kraftfahrzeuge bis 7,5 t zulässiges Gesamtgewichtund Züge bis 12 t geführt werden.Soll der volle Umfang der bisherigen Klasse 3 (Fahrzeugkombinationen/Züge über 12 t) erhalten bleiben,muß dies beim Umtausch besonders beantragt werden. Hierbei wird die Fahrerlaubnis der Klasse CE (be-schränkt) erteilt, die bis zur Vollendung des 50. Lebensjahres befristet wird. Zur Verlängerung sind für dieseFahrerlaubnisklassen alle 5 Jahre ärztliche Kontrolluntersuchungen erforderlich.

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 399   Hits gestern: 2 084   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 4 449 984   Hits pro Tag: 2 341,51 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 8 193   Klicks gestern: 13 448   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 35 652 264   Klicks pro Tag: 18 759,62 

Kontrollzentrum