Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

wcf.user.register.welcome

Didira

Proviantmeister

  • »Didira« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 293

Wohnort: 18311 Ribnitz-Damgarten

Schiffsname: Didira

Bootstyp: Dufour 2800

Heimathafen: Ostseebad Wustrow

  • Nachricht senden

1

Montag, 10. Juni 2019, 12:26

Mastbiegung bei Toptakelung....

Hallo zusammen,
schon lange veruchen ich nun den Mast auf meiner Dufour2800 vernünftig zu trimmen. Sie hat den originalen topgetakelten Mast mit einer Oberwante und einer Unterwante pro Seite die fast parallel zum Mast verlaufen..Jetzt habe ich noch ein Toggle am Vorstag/Rollangage angebaut damit der Mast etwas nach achtern kippt ca.1/4 vom Maststärke. Ich bekomme den Mast nur gerade getrimmt aber keine leichte Biegung nach achtern und unter Segel biegt er sich leicht nach vorn was ja nicht sein soll.... Habt ihr noch Tipps was ich ändern kann????

Gruß Thomas

2

Montag, 10. Juni 2019, 12:45

Ich kenne die 2800 nicht, aber: Toppgetakelt und nur je 1 Ober-/Unterwant? Da fehlt mir noch das 2. Unterwant oder ein Babystag. Ansonsten wird man die alten Telegraphenstangen auch mit Zeng auf dem Achterstag nicht zur Banane machen. (Nach vorne sollte er sich aber auch nicht durchbiegen.)

Sail67

Proviantmeister

Beiträge: 511

Wohnort: Köln

Schiffsname: Quint

Bootstyp: Compromis 888

Heimathafen: Compagnieshaven Enkhuizen

Rufzeichen: DC2779

MMSI: 211190540

  • Nachricht senden

3

Montag, 10. Juni 2019, 13:00

Gepfeilte Salinge hast Du aber, oder?

Und eine echtes topgetakeltes Rigg oder eher 9/10 ?

Bei Telegraphenmast ist nicht für eine Biegung gemacht....Deiner vielleicht auch nicht.

Bob 57

1. Foren-Smutje mit Band und Bootsmannspfeife

Beiträge: 1 260

Wohnort: Walsrode

Schiffsname: Nathurn

Bootstyp: Leisure 23

Heimathafen: Fedderwardersiel

  • Nachricht senden

4

Montag, 10. Juni 2019, 13:02

Moin,

ich bin nun nicht unbedingt der Trimmexperte.

Als ich vor Jahren beim Kauf meiner topgetakelten Van der Stadt über die Feinheiten des Riggs sprach, erwähnte der, dass ihm bei der Umstellung von Drahtvorstag zu Profilvorstag/Rollreffanlage vom Ausrüster dringend zur Nachrüstung eines Babystags geraten wurde.
Er empfahl mir, das auch beizubehalten, da sich anderenfalls der Mast unerwünscht nach vorne durchbiegen würde.
Gruß vom Bob

Tief und süß der Seemann pennt,
ist er von seiner Frau getrennt.

Sail67

Proviantmeister

Beiträge: 511

Wohnort: Köln

Schiffsname: Quint

Bootstyp: Compromis 888

Heimathafen: Compagnieshaven Enkhuizen

Rufzeichen: DC2779

MMSI: 211190540

  • Nachricht senden

5

Montag, 10. Juni 2019, 13:04

Ich habe mal eben gegoogelt. Ich finde nur Bilder von Riggs mit geraden Salingen. Frag mich wie Du ohne gepfleilte Salinge eine Mastbiegung kontrolliert einstellen willst? Ich glaube Dein Mast ist nicht dafür gemacht.

Didira

Proviantmeister

  • »Didira« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 293

Wohnort: 18311 Ribnitz-Damgarten

Schiffsname: Didira

Bootstyp: Dufour 2800

Heimathafen: Ostseebad Wustrow

  • Nachricht senden

6

Montag, 10. Juni 2019, 13:04

Hallo ,
nein es sind keine gepfeilte Salinge... Es ist noch das originale Rigg und ja es ist Topgetakelt.. Die leichte Biegung nach vorne macht mir ein wenig Sorgen
Gruß Thomas

7

Montag, 10. Juni 2019, 13:11

Schau mal hier auf Seite 7 https://www.fritz-segel.com/service/pdf/…gotthardt_2.pdf

Gruß Odysseus

Beiträge: 1 038

Wohnort: Lübeck

Schiffsname: Berzerk

Bootstyp: Spirit 28

Heimathafen: Teerhofinsel

  • Nachricht senden

8

Montag, 10. Juni 2019, 13:19

Moin,

Einfache Unterwanten bei nicht gepfeilter Saling und ohne Babystag ist in der Tat etwas seltsam, aber Dofour wird sich irgendwas dabei gedacht haben. Mastbiegung nach hinten ist damit aber ganz sicher nicht machbar. Was die unerwünschte Biegung nach vorne angeht ... sind die Unterwanten evtl. zu fest und ziehen die Mastmitte nach hinten?
Fragt Fritzchen seinen Vater: „Papa,
ist der Stille Ozean den ganzen Tag still?“
:ueberlegen: darauf der Vater: :kopfkratz: „Kannst du mich nichts besseres fragen?“ Sohn: „Ok, woran ist dann das Tote Meer eigentlich gestorben?“ ?(


Didira

Proviantmeister

  • »Didira« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 293

Wohnort: 18311 Ribnitz-Damgarten

Schiffsname: Didira

Bootstyp: Dufour 2800

Heimathafen: Ostseebad Wustrow

  • Nachricht senden

9

Montag, 10. Juni 2019, 13:20

Das habe ich schon probiert. .. wie gesagt ich bekomme den Mast gerade getrimmt aber keine leichte Biegung nach achtern... und unter segel biegt er sich leicht nach vorne...

Sail67

Proviantmeister

Beiträge: 511

Wohnort: Köln

Schiffsname: Quint

Bootstyp: Compromis 888

Heimathafen: Compagnieshaven Enkhuizen

Rufzeichen: DC2779

MMSI: 211190540

  • Nachricht senden

10

Montag, 10. Juni 2019, 13:23

dein Rigg besteht aus

1 Vorstag
1 Achterstag
Topgeriggt

1 Oberwant
1 Unterwant
Beide am gleichen Pütting und mit geraden Salingen
Püttinge sind auf Höhe der Mastvorderkante.

Ich frage mich wie Du eine Biegung nach vorne oder hinten überhaupt kontrollieren willst. Es gibt keine Möglichkeit die Mastmitte in Schiffslängsachse zu stützen.

Ich habe eben Dufour 2800 Bilder gesehen mit vorderer und hinterer Unterwant...da geht das.

Didira

Proviantmeister

  • »Didira« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 293

Wohnort: 18311 Ribnitz-Damgarten

Schiffsname: Didira

Bootstyp: Dufour 2800

Heimathafen: Ostseebad Wustrow

  • Nachricht senden

11

Montag, 10. Juni 2019, 13:27

Ich frage mich wie Du eine Biegung nach vorne oder hinten überhaupt kontrollieren willst. Es gibt keine Möglichkeit die Mastmitte in Schiffslängsachse zu stützen.

Das ist ja die Frage??... Mach mir zu viel Gedanken?? Sie segelt ja schon fast 40 Jahre so.... Oder??

12

Montag, 10. Juni 2019, 13:28

Wenn sich die Mastmitte nach achtern biegt, ist das statisch und trimmtechnisch suboptimal. Da hilft in der Konfiguration nur die Nachrüstung von zwei vordern Unterwanten oder einem Babystag. Äußerst hilfsweise kann man versuchen, über den Spibaumtoppnant Zug auf die Mastmitte nach vorne zu bringen.
Not on facebook.

Sail67

Proviantmeister

Beiträge: 511

Wohnort: Köln

Schiffsname: Quint

Bootstyp: Compromis 888

Heimathafen: Compagnieshaven Enkhuizen

Rufzeichen: DC2779

MMSI: 211190540

  • Nachricht senden

13

Montag, 10. Juni 2019, 13:29

Ich glaube darauf wird es hinauslaufen.

1 sie macht es seit 40 Jahren gut
2 das Rig hat keine Möglichkeit das zu unterbinden.

Also weitersegeln......

Didira

Proviantmeister

  • »Didira« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 293

Wohnort: 18311 Ribnitz-Damgarten

Schiffsname: Didira

Bootstyp: Dufour 2800

Heimathafen: Ostseebad Wustrow

  • Nachricht senden

14

Montag, 10. Juni 2019, 13:31

Danke für eure Beiträge. ...

Gruß Thomas

15

Montag, 10. Juni 2019, 13:48

Ich habe auch ein Toprigg mit geraden Salingen, allerdings mit vorderen und achteren Unterwanten. Damit (und mit Dampf auf dem Achterstag) kann ich auch eine Banane produzieren.
Dazu stelle ich aber fest, dass mit Kurve im Mast das Achterliek des Großsegels sehr offen ist. In meinem Fall wohl eher suboptimal.

Yellow Boat

Salzbuckel

Beiträge: 8 193

Schiffsname: YELLOW DREAM

Bootstyp: Leisure 27

Heimathafen: Schildmeer Holland

Rufzeichen: PG8944

  • Nachricht senden

16

Montag, 10. Juni 2019, 13:56

In den 70er war sowas gar nicht so selten .
Die Masten waren damals meist viel schwerer und dicker als heutzutage und deshalb sowieso nicht wirklich geignet zum biegen. Ähnliches sieht man ja auch bei Verdrängung und weniger Kielgewicht , zwangsweise im Zusammelspiel mit immer mehr Tiefgang .
Das kommt alles vom streben nach immer mehr Geschwindigkeit , nicht nur beim Segeln.
Und hier gibts auch ein Ansicht vom Rigg:
https://sailboatdata.com/sailboat/dufour-2800
Ad

Beiträge: 89

Wohnort: Berlin

Schiffsname: demnächst: "THEA"

Bootstyp: GFK-Kajütboot (Hai 590)

Heimathafen: Berlin Spandau /Johannisstift

  • Nachricht senden

17

Montag, 10. Juni 2019, 14:37

Mastbiegung bei Toptakelung

Hallo,
verstehe vom Segeln nur wenig. Habe noch die grauen Streifen eines Frischlings auf dem Rücken.
Die Durchbiegung eines Mastes in Längsrichtung läßt sich auf zwei Arten erzielen:
1. Eine Kraft zieht an der Mastspitze. Eine Gegenkraft hält an der Mastmitte. Bei diesem Rigg nicht möglich.
2. Ich verspanne den Mast an der Mastspi.tze so stark, daß das Knickmoment so erhöht wird, das er "wegbiegt". Seitlich "wegbiegen" kann er nicht. Die Halbwanten verhindern dies.

Das Vorstag bringt auf die Mastspitze eine horizontale und vertikale Kraft ein. Diese Kräfte sollten mit dem verstellbaren Achterstag kompensiert werden. Wenn sich nun der Mast durchbiegt, ist er "überspannt".
Mein Vorschlag: Alle 4 Wanten geringer spannen (besonders aber die Hauptwanten)

Didira

Proviantmeister

  • »Didira« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 293

Wohnort: 18311 Ribnitz-Damgarten

Schiffsname: Didira

Bootstyp: Dufour 2800

Heimathafen: Ostseebad Wustrow

  • Nachricht senden

18

Montag, 10. Juni 2019, 15:25

Ok werde ich nochmal versuchen....

Yellow Boat

Salzbuckel

Beiträge: 8 193

Schiffsname: YELLOW DREAM

Bootstyp: Leisure 27

Heimathafen: Schildmeer Holland

Rufzeichen: PG8944

  • Nachricht senden

19

Montag, 10. Juni 2019, 15:32

Noch viel mehr übers rigg und trimmen:
http://www.seldenmast.com/files/1456144977/595-540-T.pdf
Ad

Didira

Proviantmeister

  • »Didira« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 293

Wohnort: 18311 Ribnitz-Damgarten

Schiffsname: Didira

Bootstyp: Dufour 2800

Heimathafen: Ostseebad Wustrow

  • Nachricht senden

20

Montag, 10. Juni 2019, 16:51

Würde es was bringen wenn ich das Vorstag noch um 2cm verlängere und der Mast etwas mehr nach Achtern geneigt ist?

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 354   Hits gestern: 2 658   Hits Tagesrekord: 6 218   Hits gesamt: 4 817 023   Hits pro Tag: 2 343,65 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 5 506   Klicks gestern: 14 904   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 38 086 950   Klicks pro Tag: 18 530,62 

Kontrollzentrum