Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

1

Donnerstag, 7. November 2019, 15:40

Haftstarker Klebstoff für Moosgummidichtung gesucht

Ich habe eine Vorschiffluke saniert. Nun will ich in die runde Vertiefung des Deckles ein rundes Moosgummi einkleben. Da Moosgummi sehr flexibel ist, sollte der Klebstoff ähnlich fexibel sein. Klebstoff ist aber nicht gleich Klebstoff. Bisher habe ich noch keinen geeigneten Kleber gefunden der wirklich dauerhaft hält.

Hat hier jemand im Forum mit solchen Klebern Erfahrung und kann mir dazu einen Tipp geben ? Ich suche wirklich Erfahrungen, keine Internetbeschreibungen von Herstellern, sowas hatte ich bereits. Der Kleber war´n Witz! Habe genug "gelacht" darüber. :gh:

Ronald
Es kommt nicht darauf an, dem Leben mehr Jahre zu geben, sondern den Jahren mehr Leben zu geben.
Alexis Carrel

2

Donnerstag, 7. November 2019, 15:45

Moin ist die Oberfläche glatt? Oder "geschäumt"

Wenn glatt, ich habe mit Pattex als Kontaktkleber gute Erfahrung gemacht. Untergrund ist mit Bootslack von Behnke lackiertes (Sperr)Holz. Habe damit eine Dichtung einer Kajakluke verklebt. Bin zufrieden mit dem Ergenis, weil hält.
Zu Verkaufen: Waarschip 570 mit Trailer

nixxe

Ich bin 2 Øltanks

Beiträge: 19 180

Wohnort: S-H

Bootstyp: sevylor fishhunter 210

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 7. November 2019, 15:49

Bastelshop / Handarbeitswerkstatt für Kinder. Moosgummikleber (ich glaube von Pattex). Damit hab ich diverse Schultüten, Moosgummibasteleien usw. getätigt, die alle nach 20 Jahren noch halten. Man muss sich auch mal in ein Geschäft bewegen, nicht nur Internet tun.
Aquasure für Schlauchboote - damit geht auch Neopren, meine ollen Surfanzüge, aber das härtet schon nach 5 Jahren aus.
Aus dem Segelgeschäft hab ich einen Kleber, dessen Name mir gerade nicht einfallen will; damit hab ich Gummistiefel, Ölzeugbestandteile und Dichtungen geklebt. Muss nochmal auf die Tube gucken. Hat gut geholfen.

Marinero

Salzbuckel

Beiträge: 3 351

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 7. November 2019, 16:05

Habe im Juni die Moosgummidichtung unterm Motorraumdeckel damit geklebt. Bis jetzt hält's granatenmäßig. Gibt es im normalen Baumarkt.

Fix All High Tack




PS: Der Tipp stammt von hier: http://sydolphindance.com/maintenance-se…rial-and-error/

Zitat

The local chandlery suggested using Fix All’s High Tack adhesive which was very easy to apply. Also a 3M 5200 adhesive sealant could be a good option.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marinero« (7. November 2019, 17:43)


Meeresfee

Salzbuckel

Beiträge: 4 709

Schiffsname: Gute Fee

Bootstyp: Traditionssegler 9.50

Heimathafen: Heiligenhafen

Rufzeichen: Tel.nummer

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 7. November 2019, 16:12

Marinero, das ist ein MS Polymer. Wie Pantera, wie Saba Tack, wie Tikal etc. pp
Das geht zum Verkleben von nahezu Allem.

Marinero

Salzbuckel

Beiträge: 3 351

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 7. November 2019, 16:30

und was ist daran jetzt verkehrt? :ueberlegen:

7

Donnerstag, 7. November 2019, 16:33

Top top sc4000
Das ist ein schwarzer 2K Kontaktkleber für die industrielle Anwendung Der ist genau für diesen Zweck. Gerade bei Moosgummidichtungen ist der richtige Kleber entscheidend.
Bei mir gehen die Dichtungen nun ins 10 te Jahr ohne Ablösungen.
http://shop.dressler-outdoor.de/Zwei-Kom…-SC-2000-Cement

8

Donnerstag, 7. November 2019, 16:42

Es handelt sich um Moosgummi rund welches eine glatte Außenseite hat und innen ist es sehr poorig. Der Kleber hatte da Schwierigkeiten mit dem Gummi nicht mit dem Metall.

Ich bin aber dankbar für jeden Hinweis. Muss mal sehen welchen ich dann verwende, ich lese mir eure Tipps und Infos gründlich durch. Danke!
Es kommt nicht darauf an, dem Leben mehr Jahre zu geben, sondern den Jahren mehr Leben zu geben.
Alexis Carrel

9

Donnerstag, 7. November 2019, 16:50

Die Frage ist, ob die Klebefläche mechanisch belastet ist, wenn die Klebefläche gerade und glatt ist: Vorreinigen mit Waschbenzin und dann ganz normalen Sekundenkleber (Cyanacrylat) verwenden. Ich kann aus 20-jähriger Erfahrung berichten, daß die von mir verwendeten Dichtprofile (Kederprofil PVC + EPDM Gummiprofil) so vom Hersteller verklebt wurden. Die Verklebungen haben am längsten gehalten, vorher war der Gummi morsch. Den Kleber gibt es auch als Gel, der etwas elastisch bleibt.
Gruß Thomas


now in the Roaring Seventies

Meeresfee

Salzbuckel

Beiträge: 4 709

Schiffsname: Gute Fee

Bootstyp: Traditionssegler 9.50

Heimathafen: Heiligenhafen

Rufzeichen: Tel.nummer

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 7. November 2019, 17:02

zu marinero. Nichts ist verkehrt. Nur falls der TE noch etwas Ms Polymer hat, soll er es verwenden und nix neu kaufen. Es wird kleben.

11

Donnerstag, 7. November 2019, 17:36

Es handelt sich um Moosgummi rund welches eine glatte Außenseite hat und innen ist es sehr poorig. Der Kleber hatte da Schwierigkeiten mit dem Gummi nicht mit dem Metall.

Ich bin aber dankbar für jeden Hinweis. Muss mal sehen welchen ich dann verwende, ich lese mir eure Tipps und Infos gründlich durch. Danke!

Genau deshalb soll lt. techn Datenblatt der Tip Top Kleber in einer ersten Runde als Grundierung aufgetragen werden.

12

Donnerstag, 7. November 2019, 19:03

Ok, ich werde die Tage erstmal mit Ms Polymer probieren , auch den Tipp mit dem 2k- habe ich mir angesehen, und auch den Hinweis von zooom nehem ich mal mit. Ich will nur nicht gleich mit dem teuersten anfangen für 1,5m Strecke Dichtfläche.

Die Dichfläche ist nicht so sehr mechanisch belastet, Dichtungsmaterial (Moosgummi) liegt zwischen den Lukenhälften ,kennt ihr ja.

Ich probiere es und werde zu gg.Zeit berichten.
Es kommt nicht darauf an, dem Leben mehr Jahre zu geben, sondern den Jahren mehr Leben zu geben.
Alexis Carrel

Klausen

Leichtmatrose

Beiträge: 35

Bootstyp: Bavaria 37cr

Heimathafen: Lelystad

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 7. November 2019, 19:19

Hi,
ich habe auch gute Erfahrungen mit Sekundenkleber in Gelform gemacht.
LG Klaus

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 365   Hits gestern: 2 706   Hits Tagesrekord: 12 076   Hits gesamt: 4 968 492   Hits pro Tag: 2 355,87 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 2 170   Klicks gestern: 19 284   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 38 958 331   Klicks pro Tag: 18 472,53 

Kontrollzentrum