Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen [x]

Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

1

Freitag, 8. November 2019, 19:20

Vorluk (Schweden/80er) Ersatzverschluss gesucht

Moin,
auf unserer Scanmar sind die Lukenverschlüsse (siehe Bild) verbaut.
In der Scheibe montiert - haken unter den Rahmen der im Schiff montiert ist.
Ich bin dabei das Glas ersetzen zu lassen, bekomme aber z zt nicht die alten Verschlüsse demontiert.
Drehen bringt nix. Vermutlich muss man den Stift ausschlagen (Edelstahl/Alu)....
Deshalb zunächst mal die Klärung, ob es diese Verschlüsse noch irgendwo als Ersatz gibt.
Der OEM ist mir leider unbekannt.

Baujahr 1983/ Schwedische Werft

Hat jemand eine Idee , wo man solch Verschlüsse noch bekommen kann?
Gruss
Jörg
»roaringforties« hat folgende Datei angehängt:

2

Mittwoch, 13. November 2019, 15:12

So eine Kralle und die Knebel mit Schraube, die Hülsen in der Scheibe, habe ich noch.
Die Luke gibt es nicht mehr. Ich bin damals am Dichtungsgummi gescheitert, habe dann eine neue eingebaut.
Die Teile des Verschlußes habe ich ausgebaut!

Gruß Andreas

Beiträge: 6

Schiffsname: Fay

Bootstyp: Drabant 30

Heimathafen: Neustadt in Holstein

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 17. November 2019, 19:40

Moin,
ich bin mir ziemlich sicher, dass es sich bei der Luke um ein Produkt der Firma Berg oder Bjerg A/S handelt. Ich habe auch so ein Ding. Das Besondere an diesen Luken ist, dass sie nicht plan sind, sondern leicht gewölbt. Sie sind etwas der Decksform bzw. der Aufbauform angepasst. Dadurch sitzen sie auch nicht auf einem Standard-Süll, so dass ein schneller Austausch gegen eine neue Standard-Luke nicht so ohne weiteres möglich ist. Man müsste hier einen neuen Rahmen / Süll bauen und darauf das neue Ding montieren. Meine Luke als solches sieht noch sehr gut aus, obwohl das Boot schon 40 Jahre alt ist. Leider fehlt mir der Verschluss auf einer Seite. Ich wäre sehr happy, wenn ich einen solchen Verschluss bekommen kann.
Schöne Grüße
Stephan

4

Sonntag, 17. November 2019, 19:57

Ok,
unser Rahmen ist - glaube ich plan. Andere Scanmar Segler haben die Luke 1:1 gegen eine Lewmar Luke getauscht.
Ich würde erstmal versuchen den VA Stift herauszuschlagen, der als Achse für den Haken dient.
Alternativ ausbohren.

Insofern könnt ihr gerne ins Geschäft kommen :-)
@dingsbums:

Gruss
Jörg

5

Sonntag, 17. November 2019, 20:03

also ich habe gegen eine Gebo Luke ausgetauscht.

Die Dichtung war hin und durch die Krallen platt gedrückt. Die Feststelle hätte ich noch repariert...
die Arbeit, eine Dichtung neu zu kleben, wollte ich mir nicht antun - da der Hersteller trotz nachfrage im scnmar batten Forum unbekannt blieb, wäre nur eine Bastellösung geblieben.
ciao

Andreas

Beiträge: 6

Schiffsname: Fay

Bootstyp: Drabant 30

Heimathafen: Neustadt in Holstein

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 17. November 2019, 20:10

unser Rahmen ist - glaube ich plan.
Kann ich mir gut vorstellen, dass es diese Luken sowohl plan als auch gewölbt gegeben hat. Wohl denen, die die planen haben bzw. hatten.

7

Sonntag, 17. November 2019, 21:46

Das Luk ist von Bjerg, die Firma gibt es nicht mehr, Reste gibt es hier.
https://shop.hallberg-rassy.com/contents/en-us/p647.html
Die Luken gab es plan und gerundet.

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 134   Hits gestern: 2 473   Hits Tagesrekord: 12 076   Hits gesamt: 5 026 927   Hits pro Tag: 2 357,51 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 7 472   Klicks gestern: 16 198   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 39 353 740   Klicks pro Tag: 18 455,95 

Kontrollzentrum