Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

Sea Ya

Schlei & Ostsee Nap

Beiträge: 45 179

Wohnort: Kappeln

Bootstyp: Eine Französin

Heimathafen: Kappeln

Rufzeichen: DA 8761

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 1. August 2006, 13:50

Zitat

Original von waarschipper
Auch ein gutes Rezept gegen Gilb: ein Schiffsrumpf in British-Racing-Green. :D

Gruß
René



damit das Schiff dann blau wird oder wie?

Spoiler Spoiler

ich war mal hanse

22

Dienstag, 1. August 2006, 14:28

BioFix ( http://www.freudeverlag.de/ ) ist auch sehr gut..aber auch hier ist anschließend polieren Pflicht.

Sea Ya

Schlei & Ostsee Nap

Beiträge: 45 179

Wohnort: Kappeln

Bootstyp: Eine Französin

Heimathafen: Kappeln

Rufzeichen: DA 8761

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 1. August 2006, 15:55

Polieren und versiegeln ist eh Pflicht

Spoiler Spoiler

ich war mal hanse

Big

Offizier

Beiträge: 146

Wohnort: Lübeck / Schlutup

Schiffsname: Nordstern

Bootstyp: Contest 30

Heimathafen: Schlutup

Rufzeichen: DH7684

MMSI: 211593980

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 16. September 2012, 19:12

Hallo auch bei mir war die Gelbe Welle mal wieder zu besuch.
Aber ab jetzt habe ich damit kein Problem mehr.
Beim Einkaufen fand ich eine Dose Pures Zitronensäure Pulver 500g für ca. 5€.
Davon habe ich 4 Messlöffel in einer Sprühflasche mit Wasser aufgelöst und den Rumpf einfach satt eingesprüht.
2 Stunden nach einem Mittagsschläfchen war mein Rumpf Sauber und Weiß.
Abspülen fertig.

Ach Letztes jahr habe ich im Winterlager noch geschrupt wie doof.

vogt_ch

Salzbuckel

Beiträge: 2 014

Schiffsname: Jan Himp

Bootstyp: Hanse 325

Heimathafen: Großenbrode

Rufzeichen: DJ3567

MMSI: 211624230

  • Nachricht senden

25

Sonntag, 16. September 2012, 19:24

Hi,

der gelben Welle bin ich in den letzten Jahren mit Yachticon "Antigilb" zu Leibe gerückt. Klappt sehr zuverlässig.

Vorletztes Jahr hat mir ein Stegnachbar den Tip gegeben vor dem Zuwasserlassen die gefährdeten Stellen noch ein zweites / drittes Mal mit Politur (ich nehme Starbrite) zu polieren. Bin zufrieden. Hatte dieses Jahr tatsächlich sehr wenig Gilb um den Wasserpass.

Christian
Lieber Cobb als Cup :frech:

26

Sonntag, 16. September 2012, 19:54

Hallo auch bei mir war die Gelbe Welle mal wieder zu besuch.
Aber ab jetzt habe ich damit kein Problem mehr.
Beim Einkaufen fand ich eine Dose Pures Zitronensäure Pulver 500g für ca. 5€.
Davon habe ich 4 Messlöffel in einer Sprühflasche mit Wasser aufgelöst und den Rumpf einfach satt eingesprüht.
2 Stunden nach einem Mittagsschläfchen war mein Rumpf Sauber und Weiß.
Abspülen fertig.

Ach Letztes jahr habe ich im Winterlager noch geschrupt wie doof.
Das geht noch einfacher ...
Ich hab mir die gelben Kunstoffzitronenfläschen für 39 Cent aus dem Supermarkt gekauft.
Das Zeug pur auf einen Lappen und dann das ganze Schiff damit eingerieben.
Nach einer halben Stunde ist alles weiß.
Für eine Seite brauchte ich 2 Fläschen.
Ob man bei so einem "harmlosen" Mittelchen dann noch pollieren muss kann ich nicht sagen. Ich hab's nicht genacht.
-
muss aber nicht Bio sein ...
»Gustaf der Segler« hat folgende Datei angehängt:
Mann in de tünn ...

norbaer

Salzbuckel

Beiträge: 4 200

Schiffsname: Top Job

Bootstyp: J 111

Heimathafen: Colijnsplaat

  • Nachricht senden

27

Montag, 14. Mai 2018, 14:03

Thema ist zwar schon 2065 Tage alt, aber bei mir aktuell.

Und ich möchte mich noch mal bedanken für den super Tipp von @Gustaf der Segler: mit dem Zitrovin aus der kleinen gelben Kunstoffflasche vom Aldi.

Kostet aber mittlerweile 49 Cent. :oops: Ich hätte beinahe das Antigilb von Yachtzicon für 16€ gekauft.

Ich bin mit 3-4 Fläschchen ausgekommen, und der Rumpf immerhin 11m lang, er ist prima entkalkt und entgilbt. Nur man muss unbedingt Handschuhe tragen das Zeug ist echt scharf. Die Zitronensäure auf ein Schwammtuch auftragen und damit Rumpf einreiben. Das Ganze habe ich zweimal gemacht und dann war das allermeiste schon weg.
Danach den anderen Schmutz mit Bio Fix abgewaschen und anschließend zweimal das Boot gewachst.

Also Alles in Allem haben ich jeden cm² vom Boot 5 mal bearbeitet (2 mal Zitrone, 1 mal Biofix und 2 mal Wachs) Aber das Ergebnis ist fantastisch.

Und ein vorher nacher Bild. Das war die Testfläche am Wasserpass.
»norbaer« hat folgende Dateien angehängt:
  • TopJob2018.jpg (39,32 kB - 9 mal heruntergeladen - zuletzt: 14. Mai 2018, 20:34)
  • TopJob2018_1.jpg (70,23 kB - 8 mal heruntergeladen - zuletzt: 14. Mai 2018, 20:34)
  • TopJob2018_2.jpg (94,8 kB - 6 mal heruntergeladen - zuletzt: 14. Mai 2018, 20:27)
  • 20180509_133557.jpg (92,68 kB - 7 mal heruntergeladen - zuletzt: 14. Mai 2018, 20:27)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »norbaer« (14. Mai 2018, 14:38)


Schoner

Crazy-Ijsselmeer-Skipper

Beiträge: 11 144

Wohnort: Wuppertal

Schiffsname: Crazy

Bootstyp: Schoner, Rijns Oever 34

Heimathafen: 52.851021, 5.68602

Rufzeichen: DD5453

MMSI: 211440140

  • Nachricht senden

28

Montag, 14. Mai 2018, 14:46

Tu die fertige Zitronensäuremischung in eine Sprühflasche. Lass sie nach dem Auftragen ein paar Minuten einwirken und spül mit dem Schlauch nach. Das meiste geht ab. ;)
Gruß

Volker

Blog http://schoner.twoday.net

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 59   Hits gestern: 2 307   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 864 202   Hits pro Tag: 2 336,61 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 459   Klicks gestern: 16 496   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 31 645 062   Klicks pro Tag: 19 135,17 

Kontrollzentrum

Helvetia