Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

  • »Heinrich-Der-Seefahrer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 027

Schiffsname: (verkauft)

Heimathafen: KOLOBRZEG

  • Nachricht senden

241

Sonntag, 2. November 2014, 22:51

Hey, bist auch hier aktiv?
;-)
Dann stell dich mal ggf. für Deine Dezember-Regatta noch auf ggf. E-mail updates nach Erhalt des Paketes ein,
mein Boot geht erst am 12. 11. raus, bis dahin ist noch zeitlicher Regatta-Optimierungsspielraum firmwaremäßig,
je nach feedback.
Per e-mail update.

Viele Grüße

Joern

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Heinrich-Der-Seefahrer« (2. November 2014, 23:58)


Beiträge: 165

Wohnort: Bodensee

Bootstyp: Rebell25R

  • Nachricht senden

242

Sonntag, 2. November 2014, 22:56

... Natürlich,wie soll ich sonst auf den B-calmxp gekommen sein?

Wenn alles klappt kann ich vor der Regatta noch 40-50 Meilen Langstrecken Test kommende oder nächste Woche machen...

Grüße ;)

  • »Heinrich-Der-Seefahrer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 027

Schiffsname: (verkauft)

Heimathafen: KOLOBRZEG

  • Nachricht senden

243

Sonntag, 2. November 2014, 22:59

Moin Jörn,

bei mir funktioniert es jetzt, nachdem wir das Relais von Lindaunisbrücke entwendet haben, super.

Einen kleinen Wunsch - neben MotorAus bei MOB - hätte ich aber noch:

Die Ruderlage-Anzeige im Display, anstelle von %-Werten würde ich gern einen Balken habe,
der hart/hart repräsentiert, mit einem "Zeiger", darauf, der die Ruderlage anzeigt.

|.........:...^......| etwa so, Doppelpunkt als Mittenposition.


ach ja, N2K wäre auch noch schön, mit gleichzeitiger Emulation des B&G Autopiloten,.... :O


Auch Du brauchst ein Update. Da war noch was im argen mit der ganzen GPS-modus-mimik (linksrum statt rechtsrum).
Balken statt Zahlen: Nur übers Smartphone als Display.
Motor-Aus bei BT-verlust:
Habe in der ver 50 den Analogausgang 1 am Hauptmic für Warnungsbeepen bei BT-Verlust verhackstückt - für den Display-losen smarten Segler am Bodensee (Vorposter).
Könnte man auch genauso Analog 2 als Ausgang nehmen für einen relaisschaltenden Transitor, der dann ein Relais zum Ausschalten des Motors betätigt, wenn der Hartruder legt.
Wären Bei dir so etwa 1,2x 3 cm Lochrasterplatine mehr im Gehäuse. Aufzuschrauben etwa östlich derHauptplatine auf einem vorhandenen Flansch.
Anderer Schaltungsvorschlag?

Joern

  • »Heinrich-Der-Seefahrer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 027

Schiffsname: (verkauft)

Heimathafen: KOLOBRZEG

  • Nachricht senden

244

Donnerstag, 6. November 2014, 12:08

@svensk.tiger: wäre das soweit für Dich ok?

index.php?page=Attachment&attachmentID=178976
Angezeigt wird der vom AP überstrichene Ruderwinkel in 11 Segmenten.

Ich kann leider keinen Dreieckspfeil oder Vertikalstrich benutzen, weil die Zeichentabelle bei Display D1 (deins) und D2 (abgebildet)
sich stark unterscheiden und muss daher Buchstaben benutzen.
Doppelpunkt als Mittenmarkierung sieht leider auf D2 sehr mickrig aus (2 einzelpixel statt 2 vierer), daher habe ich ein großes I genommen.
Einstellbar ist symbolische oder Gradanzeige im SYSTEM-Menü ganz unten, Einstellung wird mit "SEL" gespeichert.

Motor-Aus-Funktion bei MOB hab ich eingebaut, müsste nur mit 'nem Transistor verstärkt werden, um Dein Engine-Stop- Relais zu schalten.
Das ist Pin A4, der hat auf dem Mainboard auch eine freie Lötöse (P36 auf Mainboard, 2ter von unten), hat null Volt im Normalbetrieb und 3,3V nach dem MOB-Timeout.
Pin A5 ist auf 3,3V während der MOB-Timeout-Phase für ein Warnsignal:

index.php?page=Attachment&attachmentID=178977

Joern

Beiträge: 19 453

Schiffsname: Svensk.Tiger

Bootstyp: Jouët 1040 MS

Heimathafen: Arnis

  • Nachricht senden

245

Donnerstag, 6. November 2014, 13:12

Moin Jörn,

ja, super,

fehlt mir noch ein Schaltplänchen für die High-Side-ProFET Transistor-Stufen und die 1N4007 Freilaufdiode über dem Relais.


Und jetzt zahlt es sich das 1. Mal aus, dass ich die Rechnereinheit komplett mit Steckbaren Kabelanschlüssen versehen habe :O
Brauche jetzt nicht - wie Du damals bei mir - stundenlang in der Hundekoje liegen und löten ....

index.php?page=Attachment&attachmentID=178978

index.php?page=Attachment&attachmentID=178979
Grußß Svenning

  • »Heinrich-Der-Seefahrer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 027

Schiffsname: (verkauft)

Heimathafen: KOLOBRZEG

  • Nachricht senden

246

Donnerstag, 6. November 2014, 13:49

Anschluss von Lasten an B-CALMXP

ja gerne:
hier erstmal der Schaltplan vom ProFET (bis 5A-Verbraucher ungekühlt), der auch zum Kupplung-schalten verwendet wird:
(Pro-FET hat 5 Beinchen), Das Relais sitzt dann zwischen OUT_PROFET und GND. Da ich der internen Schutzdiode nicht vertraute, hab ich noch eine externe angebracht.
Für Dein Engine-OFF-Relais müsstest Du den PIN_A4 direkt oder auch bei längeren Leitungen mit einem kleinen Vorwiderstand (220Ohm) mit dem IN_ProFET verbinden.
Beim ProFET zählt man die Beinchen von links nach rechts durch, aber oben ist ja auch das Datenblatt verlinkt.

index.php?page=Attachment&attachmentID=178980

und dann noch der vom Anschluss eines 12V-Piezo-Beepers oder Kleinverbraucher-Relais bis 100mA mit einem kleinen NPN-Universal-Transistor.
Für einen Piezo-Beeper kann man noch einen Vorwiderstand von 220 Ohm zwischen Transistor und Beeper setzen.

index.php?page=Attachment&attachmentID=178981

Für einen Piezo-Beeper braucht man keinen Pro-FET, weil der nur paar Milliampere zieht für 100dB,
das hat den Vorteil, dass die kleine Zusatzplatine noch rechts neben's Mainboard passt:

index.php?page=Attachment&attachmentID=178982


P.S.: Deine Hundekoje muss wohl ur-gemütlich sein - wieviele Stunden beinahe nonstop-Aufenthalt dort waren das?
15:00 Sa bis 07:00 So :D :D

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Heinrich-Der-Seefahrer« (6. November 2014, 14:09)


Beiträge: 19 453

Schiffsname: Svensk.Tiger

Bootstyp: Jouët 1040 MS

Heimathafen: Arnis

  • Nachricht senden

247

Donnerstag, 6. November 2014, 14:06

hat den Vorteil, dass die kleine Zusatzplatine noch rechts neben's Mainboard passt:



nun ja, aber mein Mainboard hat ja ein zweigeschossiges Kellerapartment ...

(damit man noch an die USB-Anschlüsse kommt, ohne das Board zu demontieren, habe ich es mit einem Stück Abluftrohr 5 cm hoch gelegt)

index.php?page=Attachment&attachmentID=178983

index.php?page=Attachment&attachmentID=178984
Grußß Svenning

Beiträge: 165

Wohnort: Bodensee

Bootstyp: Rebell25R

  • Nachricht senden

248

Freitag, 7. November 2014, 18:08

:habenwollen: :hopp:

  • »Heinrich-Der-Seefahrer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 027

Schiffsname: (verkauft)

Heimathafen: KOLOBRZEG

  • Nachricht senden

249

Samstag, 8. November 2014, 14:23

:habenwollen: :hopp:


bitteschöööön.... :D

hier noch ein par Youtubes vom 4.11.2014 auf der südlichen Ostsee:
Check der neuen ver51rev3 der BCALMXP-Firmware vorm "global-Update".

COMPASSMODE

Automatische Wenden im COMPASS und NMEA-COG-modus
(Test der neuen, verfeinerten Wendealgorithmik)


Wegpunktnavigation:
Per Wegpunkten in den Kolberger Hafen sowie Genauigkeits- und Cross-Track error-check (Neue Algorithmen).


Fazit: grünes Licht!

Beiträge: 165

Wohnort: Bodensee

Bootstyp: Rebell25R

  • Nachricht senden

250

Mittwoch, 12. November 2014, 19:15

Endlich :huepf1: er funktioniert :jump:

Hier ein kleines Video:

Grüße :)

Beiträge: 165

Wohnort: Bodensee

Bootstyp: Rebell25R

  • Nachricht senden

251

Mittwoch, 12. November 2014, 20:18

... Und noch 2...




Grüße :)

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »extremesailor« (12. November 2014, 20:48)


Beiträge: 19 453

Schiffsname: Svensk.Tiger

Bootstyp: Jouët 1040 MS

Heimathafen: Arnis

  • Nachricht senden

252

Mittwoch, 12. November 2014, 20:26

MP3 sind keine Videos,

Deinen vorigen Beitrag hab ich repariert, schau Dir an, wie das mit Videos geht,

Das Film-Symbol und dann das "s" aus https verkaufen.
Grußß Svenning

  • »Heinrich-Der-Seefahrer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 027

Schiffsname: (verkauft)

Heimathafen: KOLOBRZEG

  • Nachricht senden

253

Mittwoch, 12. November 2014, 21:52

PAHOA ist heute dem lauwarmen Novembernass des Kolberger Hafens unter lauem Süd und stetem Sonnenschein
für dieses Jahr auf den Hafentrailer sanft entschwebt.
Doch vorgestern noch war erneuter Test angesagt, ob nicht nur Wegunkte korrekt angefahren werden,
sondern auch komplette Routen, mit den neuen Algorithmen.

Das Szenario:
Google Earth: man notiere sich alle 15 Koordinaten der Kolberger Hafeneinfahrt bis zum Liegeplatz,
füttere diese in ein Garmin GPS12 Handgerät, mache eine Route daraus, und versuche mit B-CALMXP jene Route automatisch abzufahren.
Teilweise sind 90°-Schwenks drinnen, teilweise die Wegpunkte nicht mehr als 40, 50 m auseinander.

Ergebniss:
So einfach automatisch von der Hafeneinfahrt zum Liegeplatz geht das nicht. Weil:
Mein Garmin GPS12 verlangt ca 30 m vor jedem Wegpunkt einer Route einen Tastendruck des Bedieners ("Press Page"),
um sofort auf den nächsten WP umzuschalten, sonst fährt das GPS erstmal ca 100 m geradeaus.
Was dann im engen Hafen ggf. an einer Pier endet ;-)

Ansonsten ist um jeden Wegpunkt ca 50 m Raum für die Kursänderung einzuplanen (je größer die Kursänderung, umso mehr Raum),
wenn man Routen mit B-CALMXP abfährt.

Viele Grüße

Joern

Beiträge: 165

Wohnort: Bodensee

Bootstyp: Rebell25R

  • Nachricht senden

254

Mittwoch, 12. November 2014, 22:21

... Dann muss ich doch mal nochmal ein NMEA Kabel für das alte Garmin 48 besorgen... ;) :D

Beiträge: 165

Wohnort: Bodensee

Bootstyp: Rebell25R

  • Nachricht senden

255

Mittwoch, 19. November 2014, 14:15

Hier mal noch ein ausgiebiges Testvideo... ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »extremesailor« (19. November 2014, 14:47)


manus

Handwerker

Beiträge: 3 078

Schiffsname: Back to the Ruth's

Bootstyp: Trio 92

Heimathafen: Westerkappeln

Rufzeichen: DA 3064

  • Nachricht senden

256

Samstag, 22. November 2014, 04:07

Moin Henning, by the way, du bist ja Alpha, Beta und Omega Tester, gibt es das Ding für " Nicht " Bastler schon für die freie Wildbahn ?

Joern Heinrich ist da ja eher so Daniel Düsentrieb, verstehe ihn nicht...
____________________________

Grüße aus der Provinz

Uwe

Beiträge: 19 453

Schiffsname: Svensk.Tiger

Bootstyp: Jouët 1040 MS

Heimathafen: Arnis

  • Nachricht senden

257

Samstag, 22. November 2014, 09:20

die Antwort gibt es in Eriwan ...


im Prinzip ja,

aber man muss - wie bei allen anderen Autopiloten auch - eine mechanische Lösung für die spez. Einbausituation
im eigenen Boot finden, und das kann schon eine Herausforderung der besonderen Art sein.

Im Minimalfall reicht es, einen Pinnenpiloten umzubauen, sofern man einen hat und ihn opfern möchte.

Wenn es dann um Unterdeck-Installation usw. geht, wird es schon deutlich anspruchsvoller.
Aber das liegt nicht am BCalmXP.

Sag uns einfach erstmal die Rahmenbedingungen (Pinne/Rad, Pipi/Radantrieb oder Unterdeck, Hydraulik, Seilzug oder Koppelstange, usw.)

Mach Fotos von Einbauort unterdeck im Heckraum rund um die Ruderachse. (gibt es überhaupt eine oder angehängtes Ruder?)
Grußß Svenning

manus

Handwerker

Beiträge: 3 078

Schiffsname: Back to the Ruth's

Bootstyp: Trio 92

Heimathafen: Westerkappeln

Rufzeichen: DA 3064

  • Nachricht senden

258

Samstag, 22. November 2014, 11:29

Moin Henning, Pinnenpiloten umbauen, den würde ich gern verwüsten, minimal Lösung
____________________________

Grüße aus der Provinz

Uwe

Beiträge: 165

Wohnort: Bodensee

Bootstyp: Rebell25R

  • Nachricht senden

259

Samstag, 22. November 2014, 11:39

@manus:

Pinnenpiloten umbauen ist kein act .
Man benötigt nur etwas Epoxidharz, etwas Pulver (Baumwollflocken) und 2 Endschalter (bei Reichelt bestellen).
Ein Lötgerät, etwas Kabel und eine 5 polige Steckdose (die von aquasignal ist ganz gut)...

Fotos der ganzen Sache kann ich mal reinstellen.

Wenn du 2 Linke Hände hast, würde ich mich auch bereit erklären die Pinnenpilot Umbau Aktion für dich zu erledigen, gegen ein kleines Taschengeld...

Grüße
Martin

Beiträge: 165

Wohnort: Bodensee

Bootstyp: Rebell25R

  • Nachricht senden

260

Samstag, 22. November 2014, 11:50

... Auf dem ersten Bild habe ich die Lagerhaltung meiner Schubstange noch geflickt, die war gebrochen...

Epoxidharz, Baumwollflocken etc. Hätte ich noch da. Nur Kabel, Steckdose und Endschalter müssten noch gekauft werden...

Grüße
Martin
»extremesailor« hat folgende Dateien angehängt:

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 204   Hits gestern: 2 080   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 125 865   Hits pro Tag: 2 352,27 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 875   Klicks gestern: 14 068   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 26 455 807   Klicks pro Tag: 19 908,48 

Charterboote

Kontrollzentrum