Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

  • »Heinrich-Der-Seefahrer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 027

Schiffsname: (verkauft)

Heimathafen: KOLOBRZEG

  • Nachricht senden

361

Samstag, 4. April 2015, 15:59

Hallo,
aus dem Zusammenhang geschnitten bleibt es trotz "viel" nebulös, und das weißt Du ganz genau.
Kontextfähige Hinweise werden nur von seriösen Forumsteilnehmern offenbart, soweit meine Meinung.
the_muck zählt dazu.
Peter


Mönsch, das wird mir langsam peinlich, wie dieser Trööt jetzt hier gepusht wird.
Ich wollte doch nur mal eben die News posten, die es gibt, (Siehe hier, auf Seite 17: Neue Serie, Neues Mainboard, neue Features),
und hier wird ein 2-Seitiger Flamewar draus.
Dass der Trööt jetzt deswegen schon den ganzen Nachmittag oben steht, hat er so sehr nicht verdient.

Dann poste ich zur Beruhigung was was eben geht (max 20.000 Zeilen je Post möglich) von meiner Java-Android-App zur Fernsteuerung
(die Fehlenden 7000 Zeilen von 27.000 schiebe ich gerne noch nach)
Und werde dafür auch noch angegangen - gehts noch?
Nenn mir ein Datum und einen Ort für das Duell, ich überlass Dir die Wahl der Waffeln... :D
(Von mir aus Schokoladeneier)

Joern

362

Samstag, 4. April 2015, 16:32

Lasst es langsam angehen.
Zu Beginn tuts auch mal ne Backmischung. :D
Viele Grüße,
Oliver

  • »Heinrich-Der-Seefahrer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 027

Schiffsname: (verkauft)

Heimathafen: KOLOBRZEG

  • Nachricht senden

363

Samstag, 4. April 2015, 16:47

Lasst es langsam angehen.
Zu Beginn tuts auch mal ne Backmischung. :D


wie Recht Du hast.
Ich erinnere mich noch gut an die Frankfurter-Kranz-Backmischung von Dr. Oe.... anno 1970.
Die wollte ich in Form einer Torte zum Geburtstag verköstigen, der Haken war nur:
Hatte als Geburtstagskind das erste Stück auf dem Kuchenteller.
Das Ding schmeckte total nach Seife (die Cremeschichten).
Allgemeines Erstaunen war zunächst angesagt, als ich mich nach dem ersten Bissen aufs Klo verabschiedete. :S
Doch rüttelten bald die andern auch alle an der Klinke... :D

Was kam dafür später (Proben an den Hersteller): ein Riesen-Erstattungspaket von Dr. Oe....
;)

364

Samstag, 4. April 2015, 17:48

Dann poste ich zur Beruhigung was was eben geht (max 20.000 Zeilen je Post möglich) von meiner Java-Android-App zur Fernsteuerung
(die Fehlenden 7000 Zeilen von 27.000 schiebe ich gerne noch nach)
Und werde dafür auch noch angegangen - gehts noch?
Nenn mir ein Datum und einen Ort für das Duell, ich überlass Dir die Wahl der Waffeln... :D
(Von mir aus Schokoladeneier)

Hallo,

ich empfinde das alles nur als aufgesetztes Getue.
Der Stromlaufplan und der zusammengestoppelte Code liegen doch bereits auf Deinem Rechner, warum doppeln?
*Ich* hätte kein Interesse am einer "Cortex-Architektur", oder was Du dafür nutzt. Also, mir persönlich würde das nichts bringen.
Es brächte aber etwas für die Mündigkeit Aller, wie es hier von vielen seriösen Schreiberen vorgelebt wird.

Und deren Erfahrung bekamen sie auch nicht umsonst, liegt damit locker in der Definition "high tech".

Mir geht es nur um persönliche Weiterentwickling und die wird hier mit aller Kraft spöttisch verhöhnt, sobald damit begonnen wird.
Sicherlich in der Hoffnung, den unsäglichen Herdentrieb im Forum auszunutzen.

Deshalb, frei nach dem hochverdienten Kirkegaard:
"Es leben in jeder Generation wohl kaum zehn, denen am meisten davor Angst ist, eine unrichtige
Meinung zu haben; aber es leben Tausend und Millionen Menschen, denen vor allem davor Angst ist,
mit einer Meinung allein zu stehen, und wäre es auch die richtigste."


Besinnliche Feiertage von
Peter

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Dödel« (4. April 2015, 18:01)


365

Samstag, 4. April 2015, 18:07

Und damit ist auch die Frage geklärt, warum es im deutschen Fernsehen so viele Kochshows gibt. :D
Viele Grüße,
Oliver

  • »Heinrich-Der-Seefahrer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 027

Schiffsname: (verkauft)

Heimathafen: KOLOBRZEG

  • Nachricht senden

366

Samstag, 4. April 2015, 18:50

Definitv. :|

Louise70

Daniel Düsensegler

Beiträge: 5 011

Schiffsname: Louise

Bootstyp: 3KSB (keiner ist langsamer)

Heimathafen: Kieler Förde

  • Nachricht senden

367

Samstag, 4. April 2015, 19:28

Hallo Jörn.

- entwickle Deine Idee einfach weiter.. jeder Techniker/Ing weiß, wie lange es dauert, ein "perfektes" Produkt zu generieren.. die ersten 80% sind schnell, bis 90% geht auch noch zügig, aber jenseits dessen dauert es eben. Simpel, weil Erfahrungswerte einfliessen müssen. Er-Fahrung setzt das Fahren voraus, man redet dann also von Jahren und nicht Wochen. Alle Newbs auf diesem Gebiet haben diesen Weg noch vor sich .. good luck..
- Deine Idee war "vor langer Zeit" sicher auch für andere richtungsweisend. :D .. seit einiger Zeit tut sich da ja etwas...
- Wie sagt man so schön? Konkurrenz belebt das Geschäft.. und da bist Du ja in einer guten Position.. ;) :D

Gruß Niels

  • »Heinrich-Der-Seefahrer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 027

Schiffsname: (verkauft)

Heimathafen: KOLOBRZEG

  • Nachricht senden

368

Samstag, 4. April 2015, 19:48

Hallo Jörn.

- entwickle Deine Idee einfach weiter.. jeder Techniker/Ing weiß, wie lange es dauert, ein "perfektes" Produkt zu generieren.. die ersten 80% sind schnell, bis 90% geht auch noch zügig, aber jenseits dessen dauert es eben. Simpel, weil Erfahrungswerte einfliessen müssen. Er-Fahrung setzt das Fahren voraus, man redet dann also von Jahren und nicht Wochen. Alle Newbs auf diesem Gebiet haben diesen Weg noch vor sich .. good luck..
- Deine Idee war "vor langer Zeit" sicher auch für andere richtungsweisend. :D .. seit einiger Zeit tut sich da ja etwas...
- Wie sagt man so schön? Konkurrenz belebt das Geschäft.. und da bist Du ja in einer guten Position.. ;) :D

Gruß Niels


Na, das ist mal ein Wort: Danke, Niels für den Zuspruch!
Ganz unter uns: Ich hab da noch Sachen in der Schublade - konzeptionell zumindest -
die ggf. wieder "richtungweisend" werden könnten in Sachen Autopilot für Segelyachten.
Aber erst in 2 Jahren ca. Vorher wird das nix mangels aussagefähiger Datenbasis.
An jener wird gerade geschraubt... ;)

Die aktuellen Updates (Hard- + Software) sind ganz bodenständig:
Fehlerbeseitigung und Komplettierung eines guten,
und vergleichsweise schon überkompletten Feature-Sets für's Geld gewesen.
Immer noch ist das erklärte Ziel:

Langlebigere Antriebe durch intelligente, verbrauchsminimierte Steuerung derselben,
Freiheit des Anwenders hinsichtlich der Parametrierung des Systems zur Optimierung der Gegensätze:
Kurzfristige Kurstreue versus minimiertem Stromverbrauch gemäß seinen Ansprüchen.
Last not Least: Immer eine winzige Nasenlänge voraus... ;-)

Joern

369

Montag, 6. April 2015, 10:11

Hallo Joern,
was sind denn so die Probleme der NMEA2k implementation?
Oder ist es nur die niedrige Priorität?
Viele Grüße,
Oliver

  • »Heinrich-Der-Seefahrer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 027

Schiffsname: (verkauft)

Heimathafen: KOLOBRZEG

  • Nachricht senden

370

Montag, 6. April 2015, 10:34

Hallo Joern,
was sind denn so die Probleme der NMEA2k implementation?
Oder ist es nur die niedrige Priorität?


N2K-Implementation: Der eingesetzte Microprozessor (ARM CortexM3) hat bereits einen CAN-Bus-Peripheriebaustein im Chip.
N2K ist nichts anderes als CAN (Controller Area Nework). Daher hatte ich den auch wohlweislich ausgewählt, 2011.
Allerdings teilen sich im Cortex M3 CAN und USB - Peripheriebausteine die gleichen Interrupts, d.h. entweder kann ich den USB-Anschluss benutzen, oder den CAN-Bus.
Und den USB-Anschluss brauche ich leider - noch: Zum Flashen, für Updates vorhandener Systeme, zum Debuggen, zur Qualitätskontrolle...
Und dann noch die Frage verfügbarer Bibliotheken.
Die STM-CAN-Library (vom Mic-Hersteller) ist für meine Entwicklungsumgebung nicht direkt verwendbar,
die müsste gehörig angepasst werden - ein ziemlicher Batzen Arbeit.
D.h. auch Zeitgründe sprechen aktuell eher dagegen.
Diese und nächste Saison will ich daher lieber auf Innovationen verwenden (per Firmware-Update auf bestehend Systeme nachrüstbar),
zumal ja NMEA0183 <-> N2K Umsetzer existiern und damit die Anbindung des AP an das N2K-GPS keine prinzipielle Schwierigkeit darstellt.

Joern

371

Montag, 6. April 2015, 10:47

Jörn, die USB Funktionalität ist ja nicht mit dem laufenden Betrieb gekoppelt ?
Idee:
Du könntest doch das System einmal mit den n2k Interupts booten - Arbeitsumgebung.
Und mit den USB Interupts - Entwicklerumgebung?
Lässt sich das entflechten?

Ein nativer Anschluss an Bussysteme ist besser, als das Gefrickel mit Adaptern.

  • »Heinrich-Der-Seefahrer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 027

Schiffsname: (verkauft)

Heimathafen: KOLOBRZEG

  • Nachricht senden

372

Montag, 6. April 2015, 11:34

Hübscher Vorschlag...
aber dann müsste ich das Debug der CAN-Library/Anbindung über CAN machen:
Eine Katze, die sich leider selber in den Schwanz beißt.
Nein, für CAN-Anbindung müsste ich die Entwicklungsumgebung wechseln, und mit einem JTAG-Debugger arbeiten (CooCox, Eclipse)
Einen Ansatz, den ich im Herbst 2013 für zweieinhalb Monate verfolgte, und dann aus Zeitgründen auf Eis legte:
Die Aufwände, die komplette Funktionalität auf eine andere Plattform zu hieven (5 Kommunikationsschnittstellen mit 2 UART-Bausteinen realisieren), waren seinerzeit zu groß.
Ich will dann lieber erstmal abwarten, bis die CooCox Libraries alle sauber debuggt sind... ;-)
Statt CAN-Anbindung unter Plattformwechsel nachzurüsten ist es viel einfacher, mit dem gleichen Prozessor / Board einen einfachen Umsetzer CAN-NMEA0183 zu stricken,
der als Zusatzkästchen (+ 30 mA Stromverbrauch) zwischengeklemmt wird. Aber sowas gibt's ja bereits schon.

Joern

txg

Salzbuckel

Beiträge: 2 022

Wohnort: Momentan Karibik

Schiffsname: Mila

Bootstyp: Dufour 35

Heimathafen: Berlin

  • Nachricht senden

373

Montag, 6. April 2015, 14:13

Joern, schau dir mal den Microchip MCP2515 an (dazu den MCP2551 als Pegelwandler). Der macht alles was du willst, Anbindung und Konfiguration ist über SPI und (für CAN-Verhältnsise) absolut einfachst gelöst. Den Kram grundlegend ans laufen zu bringen ist für jemanden der fit ist eine Sache von einem entspannten Nachmittag.

  • »Heinrich-Der-Seefahrer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 027

Schiffsname: (verkauft)

Heimathafen: KOLOBRZEG

  • Nachricht senden

374

Montag, 6. April 2015, 17:11

... ist für jemanden der fit ist eine Sache von einem entspannten Nachmittag.

Habs Datenblatt überflogen : schlappe 84 Seiten... (| Entspannter Nachmittag?
Doch grundsätzlicher Haken: keine SPI-Schnittstelle mehr am Hauptmic frei. :|
Die eine geht jetzt in die DataTrace storage auf micro-SD-Card, die andere ist bereits mit anderweitiger Kommunikation belegt.
Ich behalt's aber im Hinterkopf, danke für den Tip.

txg

Salzbuckel

Beiträge: 2 022

Wohnort: Momentan Karibik

Schiffsname: Mila

Bootstyp: Dufour 35

Heimathafen: Berlin

  • Nachricht senden

375

Montag, 6. April 2015, 17:25


Doch grundsätzlicher Haken: keine SPI-Schnittstelle mehr am Hauptmic frei. :|
Die eine geht jetzt in die DataTrace storage auf micro-SD-Card, die andere ist bereits mit anderweitiger Kommunikation belegt.


Das Zauberwort für google heisst "chip select" :)
Dann kannst du mit einer SPI-Schnittstelle soviele Teilnehmer ansprechen wie du magst.
Und falls du dich dazu entschliesst das umzusetzen und Hilfe bei der Konfiguration des MCP2515 brauchst, meldest du dich einfach nochmal bei mir. :D

  • »Heinrich-Der-Seefahrer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 027

Schiffsname: (verkauft)

Heimathafen: KOLOBRZEG

  • Nachricht senden

376

Montag, 6. April 2015, 17:32

Das Zauberwort für google heisst "chip select" :)

googeldiegoooogeldiegooogl
...wie cool ist das denn...
also nur eine Anwahlstrippe zusätzlich nötig, der Rest parallel.
:danke:

Beiträge: 19 527

Schiffsname: Svensk.Tiger

Bootstyp: Jouët 1040 MS

Heimathafen: Arnis

  • Nachricht senden

377

Montag, 6. April 2015, 19:06

Ich wurde ausgeplündert von deutschen Seglern.
Kein einziger Kurscomputer mehr übrig.


da kann man Abhilfe schaffen ...

Wie wäre es mit einem erneuten Aufenthalt in der Backskiste? ;D
So Zwecks Wechsel auf das neue Board.

Ach nee, ist ja jetzt - Dank Steckverbindungen - viel einfacher.

  • »Heinrich-Der-Seefahrer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 027

Schiffsname: (verkauft)

Heimathafen: KOLOBRZEG

  • Nachricht senden

378

Montag, 6. April 2015, 19:51

mit einem erneuten Aufenthalt in der Backskiste?

:erschrocken:
(... und wieder ein Motorcontroller für 50 Öcken Einkaufspreis per Schraubendreherkurzschluss gehimmelt...)
@svensk.tiger: Hauptgrund des Tausch-Wunsches der zweite PROFET für's MOB-MotorAus-Relais der jetzt auf dem Board ist?

Beiträge: 19 527

Schiffsname: Svensk.Tiger

Bootstyp: Jouët 1040 MS

Heimathafen: Arnis

  • Nachricht senden

379

Montag, 6. April 2015, 20:08

Hauptgrund des Tausch-Wunsches der zweite PROFET für's MOB-MotorAus-Relais der jetzt auf dem Board ist?



Jo

  • »Heinrich-Der-Seefahrer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 027

Schiffsname: (verkauft)

Heimathafen: KOLOBRZEG

  • Nachricht senden

380

Montag, 6. April 2015, 20:36

Hauptgrund des Tausch-Wunsches der zweite PROFET für's MOB-MotorAus-Relais der jetzt auf dem Board ist?

Jo


Board kommt.
Danke auch an dieser Stelle für DEINE Idee,
die MOB-Erkennung bei Bluetooth-Verlust (Smartphone unter AP-Steuerung plötzlich im Wasser, Bluetooth-Kontakt reißt ab)
auf einen Ausgang zum Abstellen des Motors zu leiten.

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 363   Hits gestern: 2 297   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 256 157   Hits pro Tag: 2 351 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 2 056   Klicks gestern: 22 965   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 27 384 325   Klicks pro Tag: 19 771,94 

Charterboote

Kontrollzentrum