Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

101

Donnerstag, 2. Februar 2012, 22:28

Zitat

Original von Tagedieb
Was ist denn eigentlich mit Jörn ?

Ist er nicht mehr im Forum?

Fände ich sehr schade.



Zur Zeit postet er unter einem Pseudonym hier.
:kedde: Kedde, der Nordmann war`s.

Für Eile fehlt mir die Zeit.
Ich kann es nicht verhindern das ich älter werde, aber ich kann verhindern das ich mich dabei langweile :wickie:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Squirrel« (2. Februar 2012, 23:48)


pf

SF-Schiffsbarde

Beiträge: 4 639

Schiffsname: Boundless

Bootstyp: Deltania 27 (Viko 27DS, Navikom Werft PL)

Heimathafen: Lemmer, de Brekken

  • Nachricht senden

102

Donnerstag, 2. Februar 2012, 23:12

Hi Nordmann,

ob solche Offenlegung hilfreich ist...

Joern hat seine Gründe und wenn der Preis, hier erhalten zu bleiben, eine gewissen Anonymität ist, sollte man es eigentlich dabei belassen, als seiner Entscheidung. Öffentlich zu machen, wer sich hinter einem Nutzer "versteckt", ist aus meinem Verständnis etwas weniger als suboptimal.
...und nur wer wagt, gewinnt das Leben...

Peter


www.sy-boundless.net

strandloper

Salzbuckel

Beiträge: 2 318

Wohnort: Hamburg

Bootstyp: Orion - Sommerfeldschale

Heimathafen: Lübeck

  • Nachricht senden

103

Donnerstag, 2. Februar 2012, 23:14

Es wäre aber auch sehr schade diesen thread ins Leere laufen zu lassen :-(

pf

SF-Schiffsbarde

Beiträge: 4 639

Schiffsname: Boundless

Bootstyp: Deltania 27 (Viko 27DS, Navikom Werft PL)

Heimathafen: Lemmer, de Brekken

  • Nachricht senden

104

Freitag, 3. Februar 2012, 07:19

@tagedieb,

wenn sich jemand, aus welchen Gründen auch immer, hier etwas zurück ziehen will, ist das zu respektieren! Wenn er (zugunsten derjenigen, die seine Ausführungen gut fanden, wozu ich auch gehöre), sich dann eine "anonyme Atempause" gönnen will, ist das seine Entscheidung, die nur zeigt, dass er seine Anwesenheit im Forum noch nicht völlig aufgeben will, sondern (zugunsten derjenigen, die seine Beiträge mögen) seine Erfahrung noch weiter teilen will.

Da sind Offenlegungen von Zweitidentitäten nicht hilfreich und würden bei mir nur bewirken, mich sofort komplett zurück zu ziehen.


@squirrel
DANKE!
...und nur wer wagt, gewinnt das Leben...

Peter


www.sy-boundless.net

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »pf« (3. Februar 2012, 07:21)


105

Freitag, 3. Februar 2012, 07:35

Also einer mehr, der vor der Übermacht der Sabbelköppe hier kapituliert hat. Mir hat erst vor ein paar Tagen einer auf meine Frage, warum ich ihn nicht mehr im Forum lese gesagt, er wolle sich das fürchterliche Geschwätz nicht mehr zumuten. Irgendwie kann ich das sogar verstehen.
... und ne Buddel voll Rum!

Ursus Minor

Proviantmeister

Beiträge: 350

Wohnort: bei Münster

Schiffsname: Ursus Minor

Bootstyp: Hunter 340

Heimathafen: Warns

Rufzeichen: DD3987

MMSI: 211708450

  • Nachricht senden

106

Freitag, 3. Februar 2012, 09:12

Zitat

Original von John_Silver
Also einer mehr, der vor der Übermacht der Sabbelköppe hier kapituliert hat. Mir hat erst vor ein paar Tagen einer auf meine Frage, warum ich ihn nicht mehr im Forum lese gesagt, er wolle sich das fürchterliche Geschwätz nicht mehr zumuten. Irgendwie kann ich das sogar verstehen.


moin,

ist nachvollziehbar, ist häufig sehr mühsam sich durch die Anfangs interessante und später blubbernde Masse der Treats zu quälen.
Ich will ja niemanden angreifen aber oft werden Beiträge geschrieben, ohne dass derjenige sich mit dem Vorhergehenden ausreichend beschäftigt hat, oder nur um etwas zu posten, ist ja auch mühsam sich hindurch-zu-lesen.

Vielleicht steckt ja bei manchem nur das Ansinnen dahinter tausende Beiträge auf seinem Konto zu haben. Ließe sich mit einer Streichung der Beitragsmassenangabe vielleicht etwas kanalisieren.

Joern hat sich viel Mühe gegeben bei diesem und anderen Tröötz. Lasst Ihn in Ruhe arbeiten, er wird sich schon nach gegebener Zeit oder wenn er Hilfe braucht wieder outen.

Warscheinlich gehört dies auch nicht in diesen Treat, will Joern nur bestärken weiter zu machen

bis denne Uwe
Ein Schiff liegt sicher im Hafen,............ doch dafür wurde es nicht gebaut!

  • »Heinrich-Der-Seefahrer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 027

Schiffsname: (verkauft)

Heimathafen: KOLOBRZEG

  • Nachricht senden

107

Freitag, 3. Februar 2012, 17:54

Danke für alle, die in diesem Thread das ein oder andere beigetragen haben, die so eine Modernisierung der AP's gut fanden / finden würden.
Da ich befürchte, dass dieser Thread mit sachfremden Kommentaren
belastet wird, falls ich nicht im Monatstakt hier aktualisiere,
bitte ich um vorläufige Schließung - ich denke, das Thema ist erstmal zur genüge diskutiert.

Die Vorteile eines AHRS gegenüber eines einfachen Gyrosensors bei einem Autopiloten für Segelyachten müssen dann ja erst noch in der Praxis ihre Dimension zeigen.

@Ursus Minor: zur Klärung Elektrohydraulischer / elektrischer Einbauantrieb bitte per e-mail bzw das wäre praktischerweise auch ein neuer Thread hier, weil die Art des angetriebenen Elektromotors für den Kurscomputer Steuerelektronik völlig unerheblich ist.

Danke@pf, es trifft den Kern der Sache

Squirrel

nuts about boats

Beiträge: 23 547

Wohnort: Hamburg

Schiffsname: Eliza

Bootstyp: Contest 33

Heimathafen: Kiel

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

108

Freitag, 3. Februar 2012, 18:17

So soll es sein ;)
There's nothing - absolutely nothing - half so much worth doing as simply messing about in boats.

  • »Heinrich-Der-Seefahrer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 027

Schiffsname: (verkauft)

Heimathafen: KOLOBRZEG

  • Nachricht senden

109

Donnerstag, 1. März 2012, 10:17

Visualisation AHRS-Leistungsfähigkeit

@squirrel, danke für's wiederöffnen - ich denke, kurz vor Saisonbeginn ist ein Statusbericht angebracht (Siehe Videos unten) - auch um das Engagement aller die hier interesse entwickelten, nicht ins Leere laufen zu lassen.

@Svensk.Tiger, Danke für die obige, sehr instruktive verlinkung des AHRS-videos (Zu "Was macht ein AHRS?")

Man beacht den stolzen Preis von 600 - 800 US-Dollar, der für das verlinkte Teil fällig wird, und das ist ja nur der Sensor...

So eine Visualisation ist praktisch zur Optimierung der Sensorfusionsalgorithmen:
Man sieht sofort, wo's noch zappelt oder zittert, was sich aus langen Zahlenreihen nicht so ohne weiteres erschließt.
Daher auch von mir nun Visualisation des AHRS, und darunter gleich ein paar info's zum Stand der embedded-Lösung, die immer noch erweitert wird: Zur Zeit derart, dass das Gerät auch auf Stahlyachten einsetzbar wird - wenn man einen Plotter oder ein GPS an den NMEA-Eingang anschließt.
Die Visualisationssoftware ist abgeleitet aus einem OpenSource Python-Script von Jose Julio 2009.




Der zweite Film fasst kurz die Entstehungsgeschichte zusamen und zeigt ein wenig vom "making of" sowieein paar der Besonderheiten eines AHRS-basierenden Autopiloten: Meiner weiß ohne Windsensor, wo der Wind herkommt...



Ich bin mittlerweile beim 3ten Gehäusetyp angelangt, die Verklebung der Sichtscheibe auf die Display-Fräsung ist bewältigt, das Display-Gehäuse hat nach Montage mit Sikaflex auf dem Schott zur Abdichtung der Kabeldurchführung (8-10 mm Loch notwendig) IP 67: Strahlwasserdicht.

clear skies wünsche ich allen zum baldigen Saisonauftakt

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Heinrich-Der-Seefahrer« (1. März 2012, 21:16)


110

Donnerstag, 1. März 2012, 19:58

..sehr spannend!
Bitte weiter aktualisieren.

Eine Korrektur:
Deine Videos zeigen manchmal "www.windpilot.COM" gibbet aber nicht, sondern nur "www.windpilot.DE" - sollteste mal korrgieren .

Danke trotzdem

handbreit
hans

  • »Heinrich-Der-Seefahrer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 027

Schiffsname: (verkauft)

Heimathafen: KOLOBRZEG

  • Nachricht senden

111

Donnerstag, 1. März 2012, 20:46

@roterKorsar: Danke für den Hinweis und das genaue Hinsehen, muss ich bei Gelegenheit und Möglichkeit mal korrigieren.
:-)

Schoner

Crazy-Ijsselmeer-Skipper

Beiträge: 10 832

Wohnort: Wuppertal

Schiffsname: Crazy

Bootstyp: Schoner, Rijns Oever 34

Heimathafen: 52.851021, 5.68602

Rufzeichen: DD5453

MMSI: 211440140

  • Nachricht senden

112

Donnerstag, 1. März 2012, 22:35

HallonJoern,
habe selten einen Trööt mit soviel Interesse gelesen. Hut ab vor soviel Kompetenz und Ideen. Danke!
Gruß

Volker

Blog http://schoner.twoday.net

  • »Heinrich-Der-Seefahrer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 027

Schiffsname: (verkauft)

Heimathafen: KOLOBRZEG

  • Nachricht senden

113

Sonntag, 4. März 2012, 21:07

Tauglichkeit für Stahlyachten

mit dem heutigen Tag kann ich feststellen,
dass der B-CALMXP autopilot mit 9DOF-AHRS jetzt auch für Stahlyachten tauglich ist.
Sofern jene die NMEA-Sentenzen RMB, RMC , GLL aus einem GPS oder Kartenplotter ca 1-5 sekündlich zur Verfügung stellen.
Solches leistet allerdings auch gerne der optional zusätzlich eingebaute GPS-Empfänger.
An der Verarbeitung der Windinformation per NMEA wird aktuell gearbeitet.

clear skies

  • »Heinrich-Der-Seefahrer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 027

Schiffsname: (verkauft)

Heimathafen: KOLOBRZEG

  • Nachricht senden

114

Dienstag, 29. Mai 2012, 20:29

Nach den Testfahrten diesen Saisonstart mit der embedded Version des innovativen B-CALMXP, "intelligent Sailpilot" steht fest:
Das Gerät braucht im Standby nur 40 mA, wenn die Display-Beleuchtung ausgeschaltet ist.
Und das mit insgesamt 4 arbeitsteiligen Prozessoren im System. 5 mit DualDisplay für zweiten Steuerstand.

Er kann in der aktuellen Softwareversion:
- Navigation mit internem 3-Achs-Magnetometer (Extended Kalman Filter für Sensorfusion von 3-Achs Gyroskop, 3-Achs-Accelerometer und Kursreferenz),
- Navigation mit extern einspeisbarem oder optional intern verfügbarem NMEA183-GPS-Signal (Stahlyachten)
Der B-CALMXP ist hinsichtlich der Verschleissarmut und der Energieersparniss deutlich überlegen.
Und kostet sogar im Prototyp nur ein Viertel eines vergleichbaren kommerziellen Systems.

Ist zukunftssicher, da auf standardisierter, modularer, austauschbarer Hardware aus dem open Hardware Sektor aufbauend.

Einige Sachen kann er noch(!) nicht, was in diesem Thread zwar bereits andiskutiert wurde,
sich aber trotzt vielversprechender Ansätze auf dem Laptop, als Softwaremodell dort schon zeigen durfte
- dann doch auf der südlichen Ostsee bei Bft6 aus NE und 2 m see auf 7,6 m LüA am TP10 als Stellmotor nicht bewährte....
Das ist Stoff für mögliche Erweiterungen: Wellenvorhersage.
Zur Zeit spuckt die Stochastik(aktuelle Zufallsereignisse) einer Statistik- und zurückliegender Schiffslagedaten-basierten Wahrscheinlichkeitsrechnung noch gewaltig in die Suppe

Dagegen liegt jetzt auch ca 12 h Video aus diesem Frühling vor von einem:
Richtig stillen, aber dennoch perfekt steuernden, und damit die Marineindustrie sicher brüskierenden Prototyp.
Ruhe = Mechaniklebensdauer = Gegenteil von Verschleiß = Energieeinsparung.
Der gewählte Antrieb wird zehnmal solange halten.

DEr Lieferumfang des B-CALMXP ist : Display, Kurscomputer, AHRS.
Es müssen selber bereitgestellt werden:
- Irgendein elektrischer Ruder-Antrieb (alter Tillerpilot, Einbauantrieb, Elektrohydraulikpumpe, Linearantrieb)
- zwei Endschalter, die vom Antrieb bei Verfahrwegsende betätigt werden - zum absoluten Mechanik-Schutz
- optional ein zusätzlicher analoger Ruderlagegeber irgendeines Herstellers.

B-CALMXP.
Steht für:
Still steuernder elektrischer Autopilot (Be calmed experience)
Den vergisst man sogar im Hafen, falls er Abends noch eingeschaltet sein sollte, weil man dort dann einfach nichts von ihm hört....

Die Videos müssen noch geschnitten und kommentiert werden.
Dann werde ich hier updaten:
Seid gespannt!

Viele Grüße

Joern

StefanL

Kapitän

Beiträge: 600

Wohnort: Bochum

Schiffsname: Marlies

Heimathafen: Fahrensodde, Flensburg

  • Nachricht senden

115

Dienstag, 29. Mai 2012, 20:42


Seid gespannt!

Bin ich!
--
Stefan

116

Dienstag, 29. Mai 2012, 23:43

Es müssen selber bereitgestellt werden:
- Irgendein elektrischer Ruder-Antrieb (alter Tillerpilot, Einbauantrieb, Elektrohydraulikpumpe, Linearantrieb)
- zwei Endschalter, die vom Antrieb bei Verfahrwegsende betätigt werden - zum absoluten Mechanik-Schutz
- optional ein zusätzlicher analoger Ruderlagegeber irgendeines Herstellers.


Moin !

Was für Schalter müssten das denn sein und wie wird deren Signal in deine Anlage eingespeist ?
Was für ein Anschluss wird für die Antriebseinheit bereit gestellt (z.B. Hydraulikpumpe) ?
Wie entkoppelt man den AP um wieder manuell steuern zu können ?

Beiträge: 19 453

Schiffsname: Svensk.Tiger

Bootstyp: Jouët 1040 MS

Heimathafen: Arnis

  • Nachricht senden

117

Mittwoch, 30. Mai 2012, 11:14

meine Intellenz-Ampullen - wg. d. injizierten Intelligenz - sind gerade angekommen, AHRS, Steuerrechner und zwei Bedienanzeigen.




Schalter? Endschalter, die bei Erreichen der Ruderendposition öffnen, damit der Antrieb das Ruder nicht weiter schieben kann,
Zum ein/aus kuppeln gibt es einen Steuerausgang, Autopilot aktive, Strom an, Austopilot aus, Strom aus.

index.php?page=Attachment&attachmentID=144328
Grußß Svenning

manus

Handwerker

Beiträge: 3 078

Schiffsname: Back to the Ruth's

Bootstyp: Trio 92

Heimathafen: Westerkappeln

Rufzeichen: DA 3064

  • Nachricht senden

118

Mittwoch, 30. Mai 2012, 11:46

meine Intellenz-Ampullen - wg. d. injizierten Intelligenz - sind gerade angekommen, AHRS, Steuerrechner und zwei Bedienanzeigen.




Schalter? Endschalter, die bei Erreichen der Ruderendposition öffnen, damit der Antrieb das Ruder nicht weiter schieben kann,
Zum ein/aus kuppeln gibt es einen Steuerausgang, Autopilot aktive, Strom an, Austopilot aus, Strom aus.

index.php?page=Attachment&attachmentID=144328
Moin Henning, wieso hast du schon das Teil ?
____________________________

Grüße aus der Provinz

Uwe

  • »Heinrich-Der-Seefahrer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 027

Schiffsname: (verkauft)

Heimathafen: KOLOBRZEG

  • Nachricht senden

119

Mittwoch, 30. Mai 2012, 21:18

.Folgendes Youtube erklärt die Funktionsweise des neuartigen Krängungsreglers und greift vergleichsweise zurück auf eine Videoaufnahmeme aus 2010 mit einem voll Funktionstüchtigen, neuen TP22 unter gleichen / ähnlichenBedingungen hoch am Wind..



Diese Ruckartige Widergabe kommt nicht von meiner Aufnahme, das hat youtube nachträgich gemacht- wahrscheinlich im irrglauben, we würde sich um eine "verwackelte" Aufnahme handeln.
Ich glaubel ich nehm ab jetzt einen anderen Video-Webhoster

EDIT: auf youtube direkt gesehen, ruckelt das überhaupt nicht. Das muss hier an der Forensoftware liegen?
Meine eigene Beurteilung der Performance des B-CALMXP " intelligent sailpilot" hoch am Wind:
Nur die Windselbststeuerung kanns noch leiser... :P

Joern

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Heinrich-Der-Seefahrer« (31. Mai 2012, 11:45)


Beiträge: 19 453

Schiffsname: Svensk.Tiger

Bootstyp: Jouët 1040 MS

Heimathafen: Arnis

  • Nachricht senden

120

Mittwoch, 30. Mai 2012, 22:46

index.php?page=Attachment&attachmentID=144328
Moin Henning, wieso hast du schon das Teil ?


Als Oberbastler vom Dienst steht mir das zu. :P
Grußß Svenning

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 203   Hits gestern: 2 080   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 125 864   Hits pro Tag: 2 352,27 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 872   Klicks gestern: 14 068   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 26 455 804   Klicks pro Tag: 19 908,48 

Charterboote

Kontrollzentrum