Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

wellenvogel

Proviantmeister

  • »wellenvogel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 454

Wohnort: Bernau

Schiffsname: Milonga

Bootstyp: Maxi 999

Heimathafen: Greifswald

Rufzeichen: DH7210

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 15. Oktober 2013, 22:53

Raspberry Pi als Bordcomputer - Spielzeug für den Winter

Nachdem ich weiß, dass es hier auch immer ein paar Leute gibt, die gerne mit elektronischen Spielzeugen unterwegs sind (und weil ja jetzt wieder der schrecklich lange Winter kommt :( ), möchte ich Euch mal "meines" vorstellen.
In der letzten Saison habe ich mir einen Raspberry Pi an Bord geholt, um damit GPS, AIS und die modernen Spielzeuge wie Smartphones und Tablets zu verbinden.
Angefangen hat das mit meiner neuen Funke, die ja einen AIS Dekoder hat - jetzt sollte das "Zeug" natürlich auch auf den Schirm (spätestens seit der letzten Nebelfahrt über die Ostsee wollte ich das...). Früher hatte ich einen Laptop an Bord, den hatte ich aber mit dem alten Schiff mit verkauft - und ich fand das auch immer etwas aufwendig und groß. Und es gibt ja heute sooo schöne Tablets - die können das doch auch alles.
Aber wie jetzt die AIS-Daten auf's Tablet bekommen? Und woher die Karten - ohne immer nochmal ordentlich Geld hinzulegen...
Außerdem sind viele der Apps für unterwegs ein wenig filigran (zumindest bei mir schaukelt es manchmal, da wird es schwierig, mini Buttons zu treffen). Naja - ändern kann man an denen auch meist nichts.
Es gibt ja schon ein paar Lösungen, wie man AIS per WLAN verteilen kann - aber irgendwie war ich da mit keiner zufrieden - zu teuer, nicht so stabil,...
Und dann noch der Spieltrieb dazu - es musste also was Eigenes her. Was dabei herauskam, habe ich mal auf meiner HP beschrieben beschrieben - Demo ist auch dabei.
Man kann alternativ die Verteilung der GPS/AIS Daten (inklusive Multiplexer Funktion) per WLAN nutzen (geht mit verschiedener Tablet-Software - z.B. ISailor) - oder wenn man Karten auf den Pi bringt, kann man auf allen möglichen Tablets oder Smartphones im Browser navigieren. Ach ja - den Laptop per z.B. OpenCPN kann man auch 'ranhängen, wenn man kein Kabel möchte.
Ich habe das Ganze die letzte Saison in Benutzung gehabt - und war schon ziemlich zufrieden. Die "App" für den Browser möchte noch kräftig wachsen, aber die Grundfunktionen (für mich) sind schon mal da.
Wenn jetzt endlich noch jemand ein wasserdichtes und sonnenlichttaugliches Tablet erfindet (müsste ja nicht mal GPS haben)... - im Moment habe ich ein Blackberry Playbook, das kann man zumindest unter der Sprayhood ziemlich gut ablesen.
Und "unten" am Navitisch steckt dann das Alltagstablet (das IPad von meiner Frau darf ich nicht haben :( ).
Bei den Karten gibt es ja schon eine ganze Menge Möglichkeiten (siehe Beschreibung) - und vielleicht kann man ja auch demnächst noch auf etwas bessere BSH Karten im Netz hoffen.

Falls also jemand Lust hat - Software gibt's zum Download, der Raspberry kostet so 40,-, dazu noch einen USB-Seriell Wandler (6,--10,-), einen USB-WLAN Adapter (auch so 10,-), eine Speicherkarte (>= 8GB) und einen Auto-USB-Adapter (tut schon was ganz einfaches < 1A). Löten muss man nicht dafür - aber eine Kommandozeile sollte nicht schrecken ?( .


Gruß Andreas

StefanL

Kapitän

Beiträge: 600

Wohnort: Bochum

Schiffsname: Marlies

Heimathafen: Fahrensodde, Flensburg

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 15. Oktober 2013, 23:14

Dufte! Vielleicht muss ich mir doch mal so ein Teil besorgen - und ein Tablet :)
Und vielen Dank für die ausführliche Beschreibung auf Deiner HP, besonders die "Blockschaltbilder" haben mir so einiges näher gebracht!
--
Stefan

himmelblau

Bootsmann

Beiträge: 122

Schiffsname: Jelesste

Bootstyp: HR 26

Heimathafen: Wesel

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 15. Oktober 2013, 23:45

cool

da krieg ich ja richtig Lust auf Bordelektronik :)
Mein Boot kann das noch!
Is ja auch 20 Jahre jünger...

Browning

Proviantmeister

Beiträge: 349

Wohnort: Bobingen

Schiffsname: Anna Karin

Bootstyp: Vindö 45

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 16. Oktober 2013, 07:52

Heisst das ganz konkret, dass dein Raspberry die Daten aus verschiedenen Quellen (GPS, Funke) per WLAN sammelt und dann auf seinem Bildschirm präsentiert, oder?
Gruß,

Mikolaj

Slowly learning that life is okay.

5

Mittwoch, 16. Oktober 2013, 08:55

Die Idee find ich gut. Der Rasp ist quasi der Datensammler und Verteiler für weitere Geräte. Oder (alternativ) der Server für die Browserbasierte darstellung.
Cool.


Fragen:
Die Programme sind im Image vorinstalliert?

Absicht das die Webseite so unleserlich ist?
Gruß
der Michael

Browning

Proviantmeister

Beiträge: 349

Wohnort: Bobingen

Schiffsname: Anna Karin

Bootstyp: Vindö 45

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 16. Oktober 2013, 09:16

...das Demo kann ich leider nicht starten... es erscheint nur "false"

Kann an Proxy-Einstellungen in der Firma liegen.
Gruß,

Mikolaj

Slowly learning that life is okay.

Beiträge: 73

Schiffsname: perfect match

Bootstyp: Grand Soleil 40

Heimathafen: Laboe

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 16. Oktober 2013, 13:23

Moin,

letzten Winter habe ich mich intensiv mit dem Carambola beschäftigt, vor 2 Wochen habe ich mir den Raspberry Pi besorgt und nahezu das identische Projekt vor. Wenn ich das in der Mittagspause auf die schnelle richtig uaf Deiner Homepage gelesen habe, dann hast Du sogar ein Image bereitsgestellt!!!! Wow, dafür und auch für die ausführliche Anleitung ganz herzlichen Dank!!! Ist es bei laufenden "NMEA Server" noch möglich ein XMBC laufen zu lassen, oder ist der Raspberry mit dem multiplexen ausgelastet?

Beste Grüße

Lars

wellenvogel

Proviantmeister

  • »wellenvogel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 454

Wohnort: Bernau

Schiffsname: Milonga

Bootstyp: Maxi 999

Heimathafen: Greifswald

Rufzeichen: DH7210

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 16. Oktober 2013, 18:27

Heisst das ganz konkret, dass dein Raspberry die Daten aus verschiedenen Quellen (GPS, Funke) per WLAN sammelt und dann auf seinem Bildschirm präsentiert, oder?

Nein - ist eher umgekehrt. Er sammelt die Daten per USB/bluetooth und gibt sie per Wlan weiter.
Geht aber am Ende auch so rum... Mache ich zum Testen manchmal.

wellenvogel

Proviantmeister

  • »wellenvogel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 454

Wohnort: Bernau

Schiffsname: Milonga

Bootstyp: Maxi 999

Heimathafen: Greifswald

Rufzeichen: DH7210

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 16. Oktober 2013, 18:30

Fragen:
Die Programme sind im Image vorinstalliert?

Ja sind schon drin. Neuere Versionen kann man direkt vom raspi aus nachinstallieren.
Absicht das die Webseite so unleserlich ist?

Hüstel... Klar

wellenvogel

Proviantmeister

  • »wellenvogel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 454

Wohnort: Bernau

Schiffsname: Milonga

Bootstyp: Maxi 999

Heimathafen: Greifswald

Rufzeichen: DH7210

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 16. Oktober 2013, 18:35

Ist es bei laufenden "NMEA Server" noch möglich ein XMBC laufen zu lassen, oder ist der Raspberry mit dem multiplexen ausgelastet?

Bei mir braucht er so 10-20% CPU. Hängt ganz stark von den Datenraten ab...

grummel

Leuchtturmwärter

Beiträge: 79 495

Schiffsname: Estel

Bootstyp: Albin Vega

Heimathafen: Monnickendam

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 16. Oktober 2013, 21:05

Schön gemacht die Anbindung. :good2:
Das gespiele mit dem Rasberry Pi gefällt mir. Schick gemacht und ordentlich erklärt. :good2: :klatschen:
Wäre nur schön, wenn es auf der Webseite besser lesbar ist. ;)
von nix Ahnung, aber glücklich.
Mein Marktplatzeintrag

12

Mittwoch, 16. Oktober 2013, 21:20

Einbindung NMEA 2000

Gibt es für den Rasperry eine Can-Bus Anbindung bzw. NMEA2000 Anbindung?
Auf unserem Dampfer ist NMEA0183 im Aussterben begriffen; nur noch die Funke ist für GPS / AIS so angebunden.

Beiträge: 3 027

Schiffsname: (verkauft)

Heimathafen: KOLOBRZEG

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 16. Oktober 2013, 21:28

Coole Sache,

vor allem das gelungene Design der Internetseite dazu... :D

Joern

wellenvogel

Proviantmeister

  • »wellenvogel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 454

Wohnort: Bernau

Schiffsname: Milonga

Bootstyp: Maxi 999

Heimathafen: Greifswald

Rufzeichen: DH7210

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 16. Oktober 2013, 22:30

Gibt es für den Rasperry eine Can-Bus Anbindung bzw. NMEA2000 Anbindung?
Auf unserem Dampfer ist NMEA0183 im Aussterben begriffen; nur noch die Funke ist für GPS / AIS so angebunden.

Leider bisher keine Ahnung. Aber wenn es irgendwas gibt, sollte sich das ziemlich einfach einbinden lassen.

himmelblau

Bootsmann

Beiträge: 122

Schiffsname: Jelesste

Bootstyp: HR 26

Heimathafen: Wesel

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 16. Oktober 2013, 23:27

bin dabei

OK ich hab mein Winterprojekt ;) Vorhanden ist ein 12V Bordnetz mit Lot und Logge (Nasa Clipper Duet).

Navigiert wird eigentlich konventionell mit Karte, als elektronisches Backup ist ein iPhone mit Navionics in der Tasche. Notebook und (i)Pads wären auch vorhanden, werden aber bisher nicht zur Navigation etc. benutzt. Ferner ist noch ein Huawei SIM/Wlan vorhanden.

Hab noch eine uralte Funke (weder dsc, mmsi, atis noch Frequenzzuteilung) und da wäre wohl mal was neues fällig. Warum nicht gleich mit GPS und AIS. Welche Geräte könnt ihr empfehlen?

Winddaten? Hmm, fahre am liebsten nach Verklicker aber das wäre dann wohl konsequent… Was würde gut in das System passen?

Aber keine Panik, noch liegt mein Schiffchen im Wasser :)

@wellenvogel: Seite sieht mit Chrom ganz informativ aus. Mit dem Internet Explorer seh ich auch nur flache Fensterchen zum scrollen.
Mein Boot kann das noch!
Is ja auch 20 Jahre jünger...

wellenvogel

Proviantmeister

  • »wellenvogel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 454

Wohnort: Bernau

Schiffsname: Milonga

Bootstyp: Maxi 999

Heimathafen: Greifswald

Rufzeichen: DH7210

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 17. Oktober 2013, 07:26

Seite sieht mit Chrom ganz informativ aus. Mit dem Internet Explorer seh ich auch nur flache Fensterchen zum scrollen

Internet Explorer habe ich nicht getestet - werde ich auch sicher nicht. Fokus sind ja die Tablets - also alle Webkit Browser (Chrome, Safari, Android, Blackberry,...).

Beiträge: 73

Schiffsname: perfect match

Bootstyp: Grand Soleil 40

Heimathafen: Laboe

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 17. Oktober 2013, 08:11

Die Demo läuft mit Chrome super!!!

Hut ab, tolles Projekt. Vielen Dank für das Projekt und vor allem die "Veröffentlichung".

Werde mich am Wochenende mal ranmachen.

Besten Dank!

Lars

18

Donnerstag, 17. Oktober 2013, 08:20

Seite sieht mit Chrom ganz informativ aus. Mit dem Internet Explorer seh ich auch nur flache Fensterchen zum scrollen

Internet Explorer habe ich nicht getestet - werde ich auch sicher nicht. Fokus sind ja die Tablets - also alle Webkit Browser (Chrome, Safari, Android, Blackberry,...).

Unter Opera 12.16 mit Ubuntu ist die Darstellung auch sehr schlecht.
Dies nur als Info ( hat Opera nicht auch webkit ).
Ich hab mir deine tolle Seite mit anderem browser angesehen.

19

Donnerstag, 17. Oktober 2013, 08:29

Wenn jetzt endlich noch jemand ein wasserdichtes und sonnenlichttaugliches Tablet erfindet (müsste ja nicht mal GPS haben)... - im Moment habe ich ein Blackberry Playbook, das kann man zumindest unter der Sprayhood ziemlich gut ablesen.


Gibt's doch von Panasonic: http://business.panasonic.de/computerloe…/toughpad/fz-a1

Nur nicht ganz günstig :(

20

Donnerstag, 17. Oktober 2013, 09:00

Hab's mir gerade mal durchgelesen - coole Sache.

Wenn ich es richtig verstehe, kann man neben der Nav-App Dein System auch als universellen NMEA Multiplexer nutzen? Also zum Beispiel Wind- , Logge- und Kursdaten in andere Apps auf dem iPad spielen?

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 71   Hits gestern: 2 404   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 184 522   Hits pro Tag: 2 352,26 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 646   Klicks gestern: 16 546   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 26 876 420   Klicks pro Tag: 19 852,4 

Charterboote

Kontrollzentrum