Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

541

Donnerstag, 30. März 2017, 13:02

Der 2. liegt schon hier. Allerdings obwohl neu bootet er nicht und der Bildschirm bleibt dunkel...


Klares Fall die SD mit "dd" zu nullen ( dd if=/dev/zero of=/dev/mmcblkX ) . Und danach mit frischem Image zu bespielen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BlackSea« (31. März 2017, 07:03)


542

Donnerstag, 30. März 2017, 14:32



Kartenmaterial von Binnen zum konvertierengibt es wo am besten? Suche Holland Deutschland Dann Donau komplett.Ich würde das dann zum Download anbieten fertig konvertiert oder Dir übergeben.

Schau mal das da an

http://www.doris.bmvit.gv.at/karten/inla…re-inland-encs/
LG

Andy

Blog

tocan

Leichtmatrose

Beiträge: 36

Wohnort: Bochum

Schiffsname: tocan.de

Bootstyp: Grundel

Heimathafen: Wessem

  • Nachricht senden

543

Donnerstag, 30. März 2017, 18:40



Kartenmaterial von Binnen zum konvertierengibt es wo am besten? Suche Holland Deutschland Dann Donau komplett.Ich würde das dann zum Download anbieten fertig konvertiert oder Dir übergeben.

Schau mal das da an

http://www.doris.bmvit.gv.at/karten/inla…re-inland-encs/
Die Tips hier sind Super und Dein Blog auch. Ich werde da mal etwas zusammenschreiben und zur Diskussion für das PBX anbieten. Kann mir gut vorstellen, daß es dort Interesse findet. Normalerweise wird das PBX komplett solo aufgesetzt. Um reinzukommen in die Materie opfere ich mal den Telefonserver und fange mit dem Kartenmaterial an. Bislang ein wenig mit google Maps gearbeitet. Wenn die Karten konvertiert sind kann man sie dann noch editieren? Du schreibst ja selbst im Blog... Probleme mit den Tankstellen. Also da ankern wo die nächste Tankstelle ist. Das muß ich aber vorher abschätzen.
Daniela & Wilfried

http://Donau-Grundel-Schiff.de

tocan

Leichtmatrose

Beiträge: 36

Wohnort: Bochum

Schiffsname: tocan.de

Bootstyp: Grundel

Heimathafen: Wessem

  • Nachricht senden

544

Freitag, 31. März 2017, 20:10

Hat jemand schon einmal mit ENC Karten gearbeitet? Das sind ja die Karten für Binnen, die ich benötige... Bitte eine Schritt für Schritt Anleitung, da ich das zum ersten mal mache.

und wie stelle ich die Layer von Openstreetmap da mit rein.?
Daniela & Wilfried

http://Donau-Grundel-Schiff.de

tocan

Leichtmatrose

Beiträge: 36

Wohnort: Bochum

Schiffsname: tocan.de

Bootstyp: Grundel

Heimathafen: Wessem

  • Nachricht senden

545

Samstag, 1. April 2017, 10:40

Zitat


Zitat von »tocan«

Der 2. liegt schon hier. Allerdings obwohl neu bootet er nicht und der Bildschirm bleibt dunkel...

Klares Fall die SD mit "dd" zu nullen ( dd if=/dev/zero of=/dev/mmcblkX ) . Und danach mit frischem Image zu bespielen.


Da kommt selbst bei einer neuen SD Karte nichts. Kein Boot und kein Signal am HDMI Ausgang an. Hab keinen Dunst wie ich das fixen könnte. Am Anfang ging er mal..
Daniela & Wilfried

http://Donau-Grundel-Schiff.de

bcn

Bootsmann

Beiträge: 120

Bootstyp: Rangeboat 39

Heimathafen: Port Ginesta

  • Nachricht senden

546

Samstag, 1. April 2017, 14:32

Hat jemand schon einmal mit ENC Karten gearbeitet? Das sind ja die Karten für Binnen, die ich benötige... Bitte eine Schritt für Schritt Anleitung, da ich das zum ersten mal mache.

und wie stelle ich die Layer von Openstreetmap da mit rein.?


Unter OpenCPN kannst Du die InlandsENCs direkt darstellen. Vom Format sind das 100% S-57 Inland Karten.
Seit der Version 4.6 gibt auch eine Anzeigeoption InlandECDIS 2.3, die wir auf Wunsch der Binnenschiffer zu Verfügung gestellt haben.

Die oeSENC, das heisst die lizensierten Seekarten, funktionieren ebenfalls für den RasPi. Wir haben das unter OpenPlotter getestet.
Für OpenPlotter ist die Version 1.0 für die nächste Woche angekündigt.

Hubert

tocan

Leichtmatrose

Beiträge: 36

Wohnort: Bochum

Schiffsname: tocan.de

Bootstyp: Grundel

Heimathafen: Wessem

  • Nachricht senden

547

Samstag, 1. April 2017, 16:10

Unter OpenCPN kannst Du die InlandsENCs direkt darstellen. Vom Format sind das 100% S-57 Inland Karten.
Seit der Version 4.6 gibt auch eine Anzeigeoption InlandECDIS 2.3, die wir auf Wunsch der Binnenschiffer zu Verfügung gestellt haben.

Die oeSENC, das heisst die lizensierten Seekarten, funktionieren ebenfalls für den RasPi. Wir haben das unter OpenPlotter getestet.
Für OpenPlotter ist die Version 1.0 für die nächste Woche angekündigt.

Hubert
Hallo Hubert,
Erst einmal Danke.
Bevor ich als Neuling den Thread zerfleder soll ich einen neuen aufmachen.
Anforderungsprofil für mich. Ich benötige (vorerst keine Seekarten) sondern rein nur Binnenkarten. Aber gleichzeitig auch die Umgebung um irgendwo zu ankern und mir dann möglichst in der Nähe eine Tankstelle zu suchen. Die Tankstellen und andere Punkte möchte ich im Vorfeld oder auch wärend der Fahrt eintragen. Die Bezugspunkte können gerne ein oder auch ausgeblendet werden. Das Flachbodenboot mit 40 cm Tiefgang dürfte kaum auf Gewässertiefen angewiesen sein zumindest auf der Tour bis ins Donaudelta. Im weitesten Sinne möchte ich eben vorbeugen daß ich ohne Karte dastehe wenn kein Internetempfang vorhanden ist.
Daniela & Wilfried

http://Donau-Grundel-Schiff.de

bcn

Bootsmann

Beiträge: 120

Bootstyp: Rangeboat 39

Heimathafen: Port Ginesta

  • Nachricht senden

548

Samstag, 1. April 2017, 17:21

Wie gesagt, die InlandENCs funktionieren unter OpenCPN völlig ohne Probleme und die Donau gibt es auch von den verschiedenen staatlichen Stellen als freie Kartendownloads.

Du kannst Dir in OpenCPN Marker anlegen - sogar mit hinterlegter Internet URL oder Kommentaren wie Telefonnummern oder Ähnlichem - oder mit dem Draw Plug-in Deine eigenen Flächen oder Texte eintragen.

Für die Donau würde ich auch ein AIS anschliessen (im OpenPlotterprojekt gibt es Empfänger auf Basis von SDR USB-sticks). Da die Berufsschifffahrt die Sender hat, kannst Du Dich dann schön seelisch darauf vorbereiten, was so von vorne oder hinten auf Euch zukommt.

Hubert

wellenvogel

Kapitän

  • »wellenvogel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 563

Wohnort: Bernau

Schiffsname: Quetzal

Bootstyp: Contest 28

Heimathafen: Ueckermünde

  • Nachricht senden

549

Samstag, 1. April 2017, 18:15

Können wir die OpenCPN oder Openplotter Themen vielleicht in eigene Threads auslagern?
Hat sonst kaum jemand noch eine Chance, hier zu folgen...

550

Samstag, 1. April 2017, 20:36

+1
Es ist schon längst nötig das Thema richtig aufzuräumen, vielleicht sogar aufzuteilen in passende Threads ( eigenen Unterforum?)
@columbus488: was meinst du?

chrhartz

Offizier

Beiträge: 422

Wohnort: München

Bootstyp: Neptun 20

Heimathafen: Bernau, Chiemsee

  • Nachricht senden

551

Sonntag, 2. April 2017, 00:45

Die Idee finde ich auch gut. Ich würde sogar noch etwas weiter gehen.

Unter "Bootstechnik und -elektronik" findet sich quasi jedes Thema, von der Beleuchtung bis zur
Elektronik, Bussysteme, Navigation, Funk, Borddurchlass, Propeller usw.

Prinzipiell könnte ein Forum fast so eine Aufteilung wie ein Segelausrüster haben. Zumindest im Bereich
Bootstechnik und -Elektronik sind das genau die Themen, die besprochen werden.

Nur mal so als Gedankenanstoß. :)


Viele Grüße,
Christian

Neptun 20, Segelnummer 950, Honda 5BFU, Liegeplatz Bernau/Chiemsee

strich7

Smutje

Beiträge: 25

Schiffsname: Nelly

Bootstyp: Sirius 26

Heimathafen: Rüstersiel

  • Nachricht senden

552

Dienstag, 4. April 2017, 17:56

Hallo, vielleicht kann mir jemand auf die Sprünge helfen.
Ich nutze avnav seit letztem Jahr mit ipad und Isailor zur ais Darstellungen und bin begeistert auch die web Oberfläche ist toll. Jetzt wollte ich gerne das Passwort für das wlan ändern. Ich bin Linux unerfahren und komme da nicht weiter. Ich finde das Verzeichnis und die Datei nicht. Google brachte mich auch nicht weiter.
Wäre schön wenn ihr mir Tipps geben könntet.

Vielen Dank

Markus

wellenvogel

Kapitän

  • »wellenvogel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 563

Wohnort: Bernau

Schiffsname: Quetzal

Bootstyp: Contest 28

Heimathafen: Ueckermünde

  • Nachricht senden

553

Dienstag, 4. April 2017, 20:14

Das hängt ein wenig davon ab, welche Version Du benutzt.
In den relativ neuen ( mit Paket-Installation) in /etc/hostapd/hostapd.conf.common.
Ab 20170313 kannst Du auch eine Datei /boot/hostapd.conf anlegen und dort einen Eintrag
wpa_passphrase=myveryspecialpassword
Hineinschreiben.
Der Vorteil an dieser Variante ist: Falls man sich aussperrt, kann man die Datei auch unter Windows bearbeiten, wenn man die SD Karte in einen Kartenleser steckt.
In den Versionen vor 20170313 werden die config files leider auch bei jedem update überschrieben, dann muss man also wieder ändern...

554

Freitag, 14. April 2017, 10:53

Moin,

ich überlege im Moment meinen Kartenplotter durch einen Pi zu ersetzten. Opencpn und die aktuellen Vectorkarten haben es mir angetan.

Nur, was nehmt ihr als Display im Cockpit? Läuft ein Tablett mit X akzeptabel schnell? Opengl geht da ja nicht.

Schöne Grüße

Markus

Gesendet von meinem C6833 mit Tapatalk

saltygoose

Super Moderator

Beiträge: 4 352

Schiffsname: Salty Goose

Bootstyp: Ganter 26

Heimathafen: Goose bay

Rufzeichen: Gack

  • Nachricht senden

555

Dienstag, 18. April 2017, 18:41

HAbe meinen alten Raspi B rausgekramt und das neue Avnav aufgesetzt. Irgendwie will das mit den beiden Wlan-Sticks noch nicht klappen...
Zunächst habe ich ein anderes Problem: Ich habe mir den Kartensatz "Nordsee" von OSM runter geladen und kovertiere nun - seit >12 Stunden. Inzwischen ist eine Datei mit 2GB erstellt, die nächste begonnen. Rechner ist ein I5-Laptop. Inzwischen sind an temporären Dateien so ca 50GB entstanden...

Logfile:
2017/04/18-09:26:03 creating build jobs
2017/04/18-09:27:48 handling 12268 pyramids on min zoom 14 (having: 1042780 tiles)
2017/04/18-09:27:48 waiting for generators with 4 threads
2017/04/18-14:52:29 GEMF E:\karten\out\OSM-OpenCPN-KAP2-NorthSea-20161205-2154.gemf:opening new file E:\karten\out\OSM-OpenCPN-KAP2-NorthSea-20161205-2154.gemf-1 after 2000000434 bytes

Die Zoomstufe 12 hat dann noch so 450000 tiles und so weiter...

Ich weiß, es ist schon ein ziemlicher Happen, aber wie lange wird denn das noch so ungefähr dauern? Einige Tage?

Die erste resultierende Datei habe ich schon mal auf den Avnav.Pi hochgeladen, kann aber leider überhaupt nichts erkennen - es wird schlicht nichts dargestellt. Ist das normal?
:music: Es grüßt Frank :music:

praxis-spranger.de

wellenvogel

Kapitän

  • »wellenvogel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 563

Wohnort: Bernau

Schiffsname: Quetzal

Bootstyp: Contest 28

Heimathafen: Ueckermünde

  • Nachricht senden

556

Dienstag, 18. April 2017, 21:04

Ich kenne diesen Kartensatz nicht. Aber die Zahl ist schon ziemlich gewaltig.
Bis zu welchem zoomlevel geht das?
Was sind da die Ausgangsdateien?
.kap?
Macht irgendwie nicht so viel Sinn. Vielleicht müsste man die Karten etwas teilen.
Das wird sonst eventuell in der Anzeige recht langsam.
Meine Gemf Dateinen sind meist < 500 mb.
Und das für fast die gesamte deutsche Ostseeküste.

saltygoose

Super Moderator

Beiträge: 4 352

Schiffsname: Salty Goose

Bootstyp: Ganter 26

Heimathafen: Goose bay

Rufzeichen: Gack

  • Nachricht senden

557

Dienstag, 18. April 2017, 22:10

Ja, Karten liegen im KAP-Format vor.
Stammen von hier: http://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:KA…from_OpenSeaMap

Irgendwie habe ich schon wieder die Nase voll, wie beim letzten Versuch ist das Filesystem auf der SD-Card ein Mimöschen, gerade die 6GB resultierende Files hochgeladen und Zack ist das Filesystem ruiniert. Efsck hat aufgegeben... :O

Mir wäre sehr danach, auf dem ebenfalls noch vorhandenen EEE-PC ein kleines Linux aufzusetzen, auf dem Avnav läuft. Gibt es in dieser Richtung (x86) schon Erfahrungen?
Die kleinen (700-er) EEE-PC gibt es ja für einen Appel und ein Ei, sie sind relativ leistungsfähig und bringen bereits ein Display und 3 USB-Ports sowie ein integriertes WLAN mit. Erleichtert vieles... ;) Bei Bedarf kann man sie zusammengeklappt vor sich hin rödeln lassen.
Alternativen an anderen kleinen Laptops, die man mit einer stromsparenden SSD ausstatten könnte, gibt es ja zuhauf.
:music: Es grüßt Frank :music:

praxis-spranger.de

wellenvogel

Kapitän

  • »wellenvogel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 563

Wohnort: Bernau

Schiffsname: Quetzal

Bootstyp: Contest 28

Heimathafen: Ueckermünde

  • Nachricht senden

558

Dienstag, 18. April 2017, 22:18

Wie gesagt, teile mal die Kartensätze, dann geht es sicher.
Ich habe den raspi (genauer 6 oder 7) jetzt schon ein paar Jahre im Einsatz, trotz der heftigen Nutzung habe ich erst eine SD Karte geschafft. Aber das war ein hässlicher reader am PC.
Aber Du kannst auch das avnav Paket auf einem beliebigen Debian installieren.
Muss nur systemd können.
Nur das avnav-raspi Paket wird vielleicht nicht gehen - also nicht installieren.
Dann geht so etwas wie shutdown ev. nicht.
Nach Installation:
systemctl enable avnav
systemctl start avnav

saltygoose

Super Moderator

Beiträge: 4 352

Schiffsname: Salty Goose

Bootstyp: Ganter 26

Heimathafen: Goose bay

Rufzeichen: Gack

  • Nachricht senden

559

Mittwoch, 19. April 2017, 19:32

Habe heute mal ein wenig experimentiert...
Bei mir lag noch ein Trekstor Wintron 7 Zoll Tab mit Windows 10 rum, welches derzeit für ca 54€ käuflich zu erwerben ist. Dort eine größere SD-Card eingesetzt und Avnav für Windows installiert. Auch die Monster-Kartendateien hochgeladen (6GB), werden erkannt und umgesetzt.
Fehlte nur noch das GPS-Signal.
Die einfachste Variante ist ein Abgreifen des vorhandenen GPS im Handy oder so. Ich habe hierfür mein Nexus7 genommen, welches ja leider keine Möglichkeit einer Erweiterung bietet.
Es gibt eine simple und geniale Software namens BlueNMEA, die auf einem Android-Device installiert einen TCP-Port bereitstellt, an dem man den GPS-Stream abgreifen kann. Per BT funtioniert das übrigens auch. Also flugs die Software installiert und die IP sowie den entsprechenden Port in der GUI des AvNav eingetragen. Schwupp - es läuft. GPS-Daten kommen rüber.

https://play.google.com/store/apps/detai…nn.max.bluenmea


Nun läuft also Avnav unter Windows 10, hält dort die Karten bereit und bekommt seine GPS-DAten vom Android-Device.
Interessante Möglichkeit, ein nicht mehr verwendetes altes Handy zur GPS-Maus umzuwidmen... :P
:music: Es grüßt Frank :music:

praxis-spranger.de

560

Mittwoch, 19. April 2017, 19:48

Habe heute mal ein wenig experimentiert...

:lautlachen:
Sach mal, konntest du nicht von anfang an die Android Version von AvNav auf dein Nexus7 installieren?

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 514   Hits gestern: 2 135   Hits Tagesrekord: 6 218   Hits gesamt: 4 802 806   Hits pro Tag: 2 342,85 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 2 797   Klicks gestern: 13 365   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 37 995 054   Klicks pro Tag: 18 534,31 

Kontrollzentrum