Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

chrhartz

Offizier

Beiträge: 177

Wohnort: München

Bootstyp: Neptun 20

Heimathafen: Bernau, Chiemsee

  • Nachricht senden

601

Montag, 19. Juni 2017, 18:45

Hallo Markus,

der Raspberry zieht nicht so viel, mit 7" Display habe ich etwa 380 mA auf der 12 V Seite.

Mit einer 1 A Diode, Spannung oberhalb 20 V, wärst Du bereits gut bedient. Nimm die für 3 A
und 40 V, dann sind die Anschlussbeinchen dicker und alles ist robuster und hat Reserven.

Du kannst eine Schottky-Diode nehmen aber ich würde nichtmal das machen. Es ist ja eher
gut für die Lebensdauer, wenn der Akku nicht ganz voll wird. Du willst ja nur kurz puffern, dafür
brauchst Du keinen proppevollen Akku.

Viele Grüße,
Christian
Neptun 20, Segelnummer 950, Honda 5BFU, Liegeplatz Bernau/Chiemsee

602

Montag, 19. Juni 2017, 19:14

Danke Christian.

Gesendet von meinem C6833 mit Tapatalk

GiNsPaCe

Seebär

Beiträge: 1 251

Schiffsname: Madita

Bootstyp: Rebell 31

Heimathafen: Sønderborg Lystbådehavn

  • Nachricht senden

603

Donnerstag, 22. Juni 2017, 15:49

Ich habe mir einen Pi3 zugelegt, Avnav drauf... meine GPS Maus vom Mac ... läuft ... war erstaunt, simpel, übersichtlich einfach gut.

Jetzt dachte ich mir Step 2 AIS. nen RTL Stick bestellt, entsprechend eingerichtet, ... meine das beim rtl-test auch richtige Werte angezeigt werden. Fehlermeldungen kommen soweit keine .
Aber im avnav bleibt AIS rot ...
Ich bin zz im Büro im Betonbunker, wir haben vorne Panzerglas in den Scheiben, also wird es mit Signalen soweit vmtl schwer werden, aber müsste ich in avnav keine Möglichkeit haben zu sehen ob der Stick "da" ist ? die GPS Maus wird ja auch als grün angezeigt...

Bin ratlos ....

wellenvogel

Proviantmeister

  • »wellenvogel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 455

Wohnort: Bernau

Schiffsname: Milonga

Bootstyp: Maxi 999

Heimathafen: Greifswald

Rufzeichen: DH7210

  • Nachricht senden

604

Donnerstag, 22. Juni 2017, 17:58

Ein wenig Glaskugel...
Also ich vermute, das ist so eine sdr Lösung, oder?
Automatisch kann avnav alles, was per USB oder bluetooth seriell daher kommt..
Hatten wir das hier nicht schon mal?
Ich habe in Erinerung, das die sdr Software ihre Daten per udp abliefern kann.
Dann muss man dort localhost und Port 34667 einstellen, dort lauscht avnav.
Nur mal so als Vermutung...
Sonst brauchen wir noch ein paar mehr Infos.

chrhartz

Offizier

Beiträge: 177

Wohnort: München

Bootstyp: Neptun 20

Heimathafen: Bernau, Chiemsee

  • Nachricht senden

605

Freitag, 23. Juni 2017, 22:19

Hallo Henrik,

Avnav habe ich bisher nicht getestet (Asche auf mein Haupt) aber ich werde es sicher nachholen.

Nach Andreas Antwort nehme ich an, dass keine SDR-Software in Avnav eingebaut ist. Du müsstest also eine solche
auf dem System nachinstallieren und sie müsste die Daten über die angegebenen Ports an Avnav schicken können.

Möglicherweise könnte die OpenPlotter Software dies tun, SDR AIS und Kalibrierung stellt sie jedenfalls zur Verfügung
und kann die Daten an beliebige Ports schicken. Ob sich OpenPlotter auf dem Avnav-System installieren lässt, kann
ich Dir leider nicht beantworten.

Du könntest Dir einmal das OpenPlotter Image herunterladen, um damit Deinen DVB-T Stick zu kalibrieren. Ich wohne
im Souterrain und habe entsprechend schlechteren Handy-Empfang. Ich konnte ohne Probleme den Stick kalibrieren.
OpenPlotter kalibriert den Stick aufgrund der Mobilfunk-Kanäle. Da diese massenhaft, kräftig und präzise vorhanden
sind, ist der Stick danach perfekt kalibriert und empfängt Radio und AIS einwandfrei.

Nun musst Du vermutlich noch eine SDR-Software auf dem Avnav System installieren und die Daten an Avnav weiterleiten.
Da bin ich leider raus, das wissen andere besser! :)

Viele Grüße,
Christian
Neptun 20, Segelnummer 950, Honda 5BFU, Liegeplatz Bernau/Chiemsee

otto_motor

Leichtmatrose

Beiträge: 37

Wohnort: Kreis Marburg-Biedenkopf

Bootstyp: Bavaria 32

Heimathafen: Lemmer

  • Nachricht senden

606

Montag, 26. Juni 2017, 21:03

AVNav ist eine Klasse Sache. :danke:
Ich habe damit letztes Jahr in Kroatien navigiert bzw. immer mitlaufen lassen.
Dieses Jahr habe ich das Revier gewechselt und bin gleichzeitig auf Openplotter umgestiegen. Hauptargument für mich war, dass die ENC Karten und CM93bei OpenCPN nativ laufen.
Der Multiplexer läuft ordentlich, aber der Rest und ich werden keine Freunde. Zum einen gefällt mir die Steuerung über VNC überhaupt nicht zum anderen finde ich OpenCPN viel zu träge.
Ich möchte wieder zurück auf AVNav.

Mir stellen sich 3 Fragen:
a) Wie bekomme ich die ENC von NL (mit Mobac) in ein Kachelformat
b) Ferner habe ich den NV Atlas Waddenzee (ergo auch die Digitalkarten). Zu Mobac gibt es eine Mapsource. Dieser deckt jedoch nur Deutschland ab. Gibt’s hier vielleicht was für NL.
c) gibt es sowas wie einen ANWB Mapsource
Gruß Easy.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Mein Name ist Guybrush Threepwood und ich will Pirat werden!

wellenvogel

Proviantmeister

  • »wellenvogel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 455

Wohnort: Bernau

Schiffsname: Milonga

Bootstyp: Maxi 999

Heimathafen: Greifswald

Rufzeichen: DH7210

  • Nachricht senden

607

Dienstag, 27. Juni 2017, 08:39

Leider habe ich zu den meisten Fragen keine gute Idee...
a) -NL ENC - dazu habe ich nichts gefunden, die scheint es nur als Vektor zu geben
b) wenn der NV Atlas in OpenCPN (unter Windows mit dem NV plugin) läuft, kann ich Dir vielleicht weiterhelfen
c) ANWB scheint auch nur Vektor-Karten zu haben
Prinzipiell könnte man die S57-Karten mittels eines "Renderers" in Raster-Karten wandeln. Aber die Frage ist:
1. Möchte man das?
2. Finden wir einen (freien) Renderer, der das gut genug kann?
AvNav kann leider nur Raster-Karten - es scheint auch keine JavaScript library für (S57) Vektorkarten zu geben.

DirkHH

Offizier

Beiträge: 182

Wohnort: Hamburg

Bootstyp: Dufour 30

  • Nachricht senden

608

Dienstag, 27. Juni 2017, 16:44

An die RasPi User hier:

Ich plane gerade an einem Shield für den RasPi (2/3) für ein anderes Projekt.
Dabei ist mir aufgefallen das einige Teile auch für das Boot interessant / brauchbar sind.

Derzeit sind in Planung:
- CAN Bus über MCP2515 und MCP2551 (für NMEA2000 oder evtl. Seatalk NG)
- RS422 Ein- und Ausgang (mit gleicher Baudrate) am seriellen Eingang (NMEA 0183)
- Beeper (Signalgeber)
- Ein paar Analogeingänge / Digitalausgänge
- MPU-9250 (9- Axis IMU)
- Funkempfänger für 4 Kanal Fernbedienung (*)
- Seatalk 1 (One wire) Interface über ATmega328 o.ä. (*)

Besteht bei euch Interesse an so einem Shield? (Platine, Bestückung SMD, ...)
Realisierungshorizont ist Ende 2017.

VG Dirk

(*) Habe derzeit eine eigenständige Schaltung welche die Signale der Fernbedienung empfängt und ins Seatalk Netz einspeist. An diesem hängt nur ein ST1000+ Pinnenpilot.
Mit der Fernbedienung simuliere ich die alte Raymarine Kabelfernbedienung (Z101) für den Pipi und kann so die Tasten +1, -1, +10 und -10 aus der Entfernung bedienen.
Die Fernbedienung ist wasserdicht und ich habe sie an meiner Rettungsweste befestigt. So kann ich Kurskorrekturen machen ohne das ich jedes mal zum Pipi langen muss.
Zum Beispiel bei Regen geschützt im Niedergang hocken und den Pipi steuern lassen. (ich sag nur NOK bei Regen... :D )

wellenvogel

Proviantmeister

  • »wellenvogel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 455

Wohnort: Bernau

Schiffsname: Milonga

Bootstyp: Maxi 999

Heimathafen: Greifswald

Rufzeichen: DH7210

  • Nachricht senden

609

Mittwoch, 28. Juni 2017, 20:44

Hallo Dirk,
tolles Projekt.
Hast Du schon eine Vorstellung, wo das preislich landet?
NMEA 2K wäre ja sicher spannend.

DirkHH

Offizier

Beiträge: 182

Wohnort: Hamburg

Bootstyp: Dufour 30

  • Nachricht senden

610

Donnerstag, 29. Juni 2017, 16:46

Hallo Andreas,

Kosten ca:
- CAN Bus 4 Euro
- RS422 2 Euro
- Beeper 2 Euro
- Analogeingänge / Digitalausgänge 3 Euro
- MPU-9250 eBay 9 Euro
- Funkempfänger eBay 6,49 Euro + Sender 8,48 + Porto 4,90
- Seatalk & MCU 5 Euro
- Reste ("Hühnerfutter" und Stecker) ca. 3 Euro

Die Bestückung kann auch nur teilweise erfolgen. (z.B. nur CAN & Reste)

Die Platine lasse ich bei Elecrow fertigen, wird 4,78 Euro (für 5 Stück) + 3,34 Porto kosten. Lieferzeit 4-6 Tage plus 10-30 Tage Versand (oder halt 3-4 Tage für 16,xx Euro)
Welche Versandart ich wähle hängt im wesentlichen auch davon ab ob ich noch etwas anderes dazu bestelle.

VG Dirk

Homberger

Kapitän

Beiträge: 555

Wohnort: Ratingen

Bootstyp: Bavaria 30 Cruiser

Heimathafen: Stavoren

Rufzeichen: PE3215

MMSI: 244010500

  • Nachricht senden

611

Donnerstag, 29. Juni 2017, 17:23

- Funkempfänger für 4 Kanal Fernbedienung (*)
- Seatalk 1 (One wire) Interface über ATmega328 o.ä. (*)


Hallo,

Schau mal in die Arduino-Ecke hier im Forum (Suchfunktion).

Dort habe ich mein Autopilot-Fernbedienungs-Projekt beschrieben.
Inklusive Code zum Senden/Empfangen der SeaTalk1-Nachrichten.

Dann musst du nicht von vorn anfangen.
Code zum CAN-BUS ist dort auch (von Dirk).

Viele Grüße,
Andreas

Beiträge: 3

Wohnort: Hamburg

Bootstyp: HR312

  • Nachricht senden

612

Donnerstag, 29. Juni 2017, 20:51

AvNav Pi und Silva Star nav Repeater wollen nicht

Hi,

Ich habe heute verzweifelt versucht ein Silva Star Nav Repeater als Tochtergerät im Cockpit anzuschließen.
AvNav läuft auf einem RaspberryPi 3, GPS Daten sind da. Alles gut.
Dann habe ich den von wellenvogel benutzten USB -Seriell Adapter angeschlossen und und den PIN 3 mit dem NMEA In vom Repeater angeschlossen, den Pin 5 mit Ground des Repeaters und den NMEA Out des Repeaters auch auf Ground gesetzt (so wie in der Anleitung beschrieben bei nicht Nutzung).

Es kommen aber keine Daten an.

Der USBdongel wird vom Raspberry erkannt. Ist im AvNav in der Statusübersicht zu sehen, aber dort bleibt er auf Port Open.

Irgendwelche Ideen?
Was hab ich falsch gemacht?

Danke.

Tobias

613

Freitag, 30. Juni 2017, 08:26

Alle USB-Serielle Schnittstellen werden zuerst automagisch als "Reader" erkannt. Du sollst der Schnittstelle dann "write" beibringen. in avnav_server.xml
Da gibt's paar schöne Beispiele

Quellcode

1
2
3
4
    <!-- <UsbDevice usbid="1-1.5:1.0" baud="4800" minbaud=""/> -->
    <!-- a pure serial output device
         outputting all NMEA data (but no AIS)-->
<!-- <UsbDevice usbid="1-1.5:1.0" baud="4800" minbaud="" type="writer" filter="$"/> -->

Beiträge: 3

Wohnort: Hamburg

Bootstyp: HR312

  • Nachricht senden

614

Freitag, 30. Juni 2017, 08:32

OK, danke.

Ich habe mich zu stark auf die Hardware fokussiert. Da da ja ein Pin für Eingang und ein Pin für Ausgang ist, dachte ich das wird hardwaremäßig geregelt. Aber bei etwas mehr Nachdenken ist klar, dass der Ausgang nicht automatisch konfiguriert werden kann (Baudrate etc,) und somit von Hand geöffnet werden muss,

Danke für den kleinen aber entscheidenden Hinweis. Ich werde es probieren.

615

Freitag, 30. Juni 2017, 09:57

Mir stellen sich 3 Fragen:
a) Wie bekomme ich die ENC von NL (mit Mobac) in ein Kachelformat
b) Ferner habe ich den NV Atlas Waddenzee (ergo auch die Digitalkarten). Zu Mobac gibt es eine Mapsource. Dieser deckt jedoch nur Deutschland ab. Gibt’s hier vielleicht was für NL.
c) gibt es sowas wie einen ANWB Mapsource


a) Theoretisch man konnte mit gdal's ogr2ogr und gdal_rasterize da was basteln.
Ich finde aber die ENC's von Niederlanden (https://www.vaarweginformatie.nl/fdd/main/infra/enc) ausserhalb von Zeelande auf dem gleichen Niveau von OpenSeaMap (keine Tiefenangaben)
c) Gibt's Online Karten von ANWB? Habe nichts auf Anhieb gefunden

jensstark

Salzbuckel

Beiträge: 7 794

Wohnort: Halstenbek

Schiffsname: Moi

Bootstyp: Dehler Optima 98GS

Heimathafen: Nestleweg 8, Kappeln

Rufzeichen: DB8094 / (DB9MOI)

  • Nachricht senden

616

Freitag, 30. Juni 2017, 16:33

Besteht bei euch Interesse an so einem Shield? (Platine, Bestückung SMD, ...)
Realisierungshorizont ist Ende 2017.

Schon, so denn das Teil von NMEA2K-Bus galvanisch getrennt ist. :)

DirkHH

Offizier

Beiträge: 182

Wohnort: Hamburg

Bootstyp: Dufour 30

  • Nachricht senden

617

Freitag, 30. Juni 2017, 19:05

- Funkempfänger für 4 Kanal Fernbedienung (*)
- Seatalk 1 (One wire) Interface über ATmega328 o.ä. (*)


Hallo,

Schau mal in die Arduino-Ecke hier im Forum (Suchfunktion).

Dort habe ich mein Autopilot-Fernbedienungs-Projekt beschrieben.
Inklusive Code zum Senden/Empfangen der SeaTalk1-Nachrichten.

Dann musst du nicht von vorn anfangen.
Code zum CAN-BUS ist dort auch (von Dirk).

Viele Grüße,
Andreas


Hallo Andreas,

die Funkfernbedienung habe ich schon an Bord, derzeit getrennt vom RasPi aufgebaut. Funktioniert super. Habe jetzt noch eine zweiten Sender, so kann jeder einen haben.
Die Integration in den RasPi will ich nur machen um weniger Kram eingebaut zu habe / Platz zu schaffen. Evtl. um später auch noch weitere Funktionen zu nutzen.

Der CAN Chip wird direkt von Raspian unterstützt und kann per Python angesprochen werden. Daher kein Arduino.
Auch habe ich derzeit auch keine galvanische Isolation des CAN Bus vorgesehen. Wenn es zu Massepotenzialverschiebungen auf so "kurzen" CAN Bussen wie auf Booten tpyisch kommt, ist schon etwas sehr faul. (Kostet halt noch ein mal Platz für einen DC/DC Wandler auf den PCB.)

VG Dirk

GiNsPaCe

Seebär

Beiträge: 1 251

Schiffsname: Madita

Bootstyp: Rebell 31

Heimathafen: Sønderborg Lystbådehavn

  • Nachricht senden

618

Samstag, 1. Juli 2017, 11:26

Ein wenig Glaskugel...
Also ich vermute, das ist so eine sdr Lösung, oder?
...
Nur mal so als Vermutung...
Sonst brauchen wir noch ein paar mehr Infos.

Danke!
letzte Woche Samstag bin ich mit einem Kumpel ne Woche segeln gegangen. Wir haben dann 2 Std lang den Fehler gesucht (beide IT´ler). Bis mir Ochsen dann eingefallen ist, dass ich (wieso auch immer) beim ersten Test kplex installiert hatte.... und zwei Multiplexer sind min. einer zu viel :O
Kaum hatten wir kplex gekillt, lief avnav...
index.php?page=Attachment&attachmentID=214291
index.php?page=Attachment&attachmentID=214292

Ich kann mich nur verneigen und sagen :good2: :klatschen: Danke für´s Avnav...
Kannst du nicht auf deiner HP eine "Kaffekasse" implementieren?? Für die ganze Arbeit die du zur Verfügung stellst, würde ich sehr gerne etwas in die PayPal-Kaffekasse schmeißen ... :Laie_22: Nicht nur virtuell!!!

wellenvogel

Proviantmeister

  • »wellenvogel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 455

Wohnort: Bernau

Schiffsname: Milonga

Bootstyp: Maxi 999

Heimathafen: Greifswald

Rufzeichen: DH7210

  • Nachricht senden

619

Samstag, 1. Juli 2017, 12:01

Danke für die Blumen.
Freue mich immer über Rückmeldungen.
Kaffekasse ist eigentlich eine gute Idee, mal sehen...
Bisher ist es ja immer Hobby und Technologie-Spielwiese.
Ausserdem hilft es auch, die langen Winter zu ertragen.

GiNsPaCe

Seebär

Beiträge: 1 251

Schiffsname: Madita

Bootstyp: Rebell 31

Heimathafen: Sønderborg Lystbådehavn

  • Nachricht senden

620

Samstag, 1. Juli 2017, 13:59

Gerne!!

Eins noch: Ich weiß nicht ob ich zu blöd bin ... unterwegs hatte ich vor den nächsten Tag zu planen. Da bei den 6-7Bft keiner zu sehen war hatte ich ja auch Zeit genug :D
Allerdings habe ich es nicht hin bekommen eine zweite Tour zu planen.... er hat die WP immer zur aktuellen hinzugefügt.

Geht das nicht oder mache ich etwas falsch... ?(

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 304   Hits gestern: 1 953   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 303 166   Hits pro Tag: 2 349,35 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 1 794   Klicks gestern: 12 482   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 27 690 374   Klicks pro Tag: 19 694,59 

Charterboote

Kontrollzentrum