Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

661

Mittwoch, 9. Mai 2018, 19:20

Hallo,
Ich bin seit langem glücklicher Nutzer von avnav und habe gerade Probleme mit dem "serial writer", seit ich das System auf das neueste Image und die Version vom 13.03.18 aktualisiert habe.

Das System erkennt zwar den als Ausgang konfigurierten USB-Stick und sendet dort auch Daten - komischerweise aber keine GPS-Daten mehr (zb Wegpunktdaten schon). Der Filter beinhaltet GGA und GGL, sollte also eigentlich funktionieren und hat es zuvor auch getan.

Irgendeine Idee, warum das plötzlich nicht mehr geht wäre supernett - ich weiss nämlich gerade nicht mehr weiter :)

Vielen Dank,
Axel
Optimisten kommen ans gleiche Ziel wie Pessimisten - haben auf dem Weg aber bessere Laune :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »aschaab« (9. Mai 2018, 21:04)


662

Donnerstag, 10. Mai 2018, 06:20

Hallo Axel,
Spontan habe ich da keine Idee.
Kannst Du mal die avnav_server.xml posten?
Dazu wäre dann noch das logfile interessant.
Gruß Andreas

663

Donnerstag, 10. Mai 2018, 07:13

Zitat

Hallo Axel,
Spontan habe ich da keine Idee.
Kannst Du mal die avnav_server.xml posten?
Dazu wäre dann noch das logfile interessant.
Gruß Andreas
Hi Andreas
Hier ist der Auszug aus der xml:

<AVNUsbSerialReader maxDevices="5" allowUnknown="true" baud="38400" minbaud="4800">
<!-- UsbDevice usbid="1-1.2.1:1.0" baud="38400" minbaud="4800"/-->
<!-- Source = Alerts from Radio -->
<UsbDevice usbid="1-1.5.3.2:1.0" baud="4800"/>
<!-- Source = external GPS / Output= generic NMEA writer -->
<!--UsbDevice usbid="1-1.3:1.0" baud="4800" type="combined" filter="$"/-->
<UsbDevice usbid="1-1.3:1.0" baud="4800" filter="$GLL,$RMB,$RMC,$ZDA,$VTG"/>
<!-- filter alt: GGA,GLL,RMB,RMC,ZDA,VTG -->
<!-- output device direct -->
<UsbDevice usbid="1-1.4:1.0" baud="4800" type="writer" filter="$GLL,$RMB,$RMC,$ZDA,$VTG"/>
<!-- Source= AIS Device from Radio-->
<UsbDevice usbid="1-1.5.3.3:1.0" baud="38400" minbaud="4800" filter="!"/>
<!-- USB GPS Mouse-->
<UsbDevice usbid="1-1.8:1.0" filter="$GLL,$RMB,$RMC,$ZDA,$VTG"/>
<!-- a serial input + output device at one particular USB port
with this filter it will output only RMB NMEA records data
use a readerFilter to also apply a filter at the reader
Filter examples:
filter="$" - all NMEA data (no AIS)
filter="$RMC,$RMB" - NMEA RMB,RMC data
readerFilter="^!,^$RMC" - read no AIS data, no RMC, no RMB but all other NMEA data -->
<!--<UsbDevice usbid="1-1.2:1.0" baud="4800" type="combined" xonxoff="0" timeout="10" filter="$RMB"/> -->
<!-- a dedicated device for only reading AIS data -->
<!-- <UsbDevice usbid="1-1.3:1.0" baud="38400" minbaud="" filter="!"/> -->
<!-- a dedicated reader only reading at 4800 -->
<!-- <UsbDevice usbid="1-1.5:1.0" baud="4800" minbaud=""/> -->
<!-- a pure serial output device
outputting all NMEA data (but no AIS)-->
<!-- <UsbDevice usbid="1-1.5:1.0" baud="4800" minbaud="" type="writer" filter="$"/> -->
<!-- an usb device that should be ignored -->
<!-- <UsbDevice usbid="1-1.2:1.0" type="ignore"/> -->
</AVNUsbSerialReader>

<!-- serial reader
they feed their data also through GPSD
we have autobauding from 4800 to 38400 baud
after 20 lines without NMEA data we count the device as being dead and reopen
This stuff is "legacy" on systems that have udev support
because for them we use the AVNUsbSerialReader
But if we need to interface to some none usb-serial interfaces or run on a system without udev
those configurations can be used
Devices like /dev/rfcommn can be used for bluetooth connections setup outside of us...
-->
<!-- Input from GPS mouse via USB.connection -->
<!-- AVNSerialReader useFeeder="true" name="ttyACM0Reader" port="/dev/ttyACM0" baud="38400" minbaud="4800" numerrors="20"/ -->
<!--
<AVNSerialReader useFeeder="true" name="ttyACM1Reader" port="/dev/ttyACM1" baud="38400" minbaud="4800" numerrors="20"/>
-->
<!--
<AVNSerialReader useFeeder="true" name="ttyUSB0Reader" port="/dev/ttyUSB0" baud="38400" minbaud="4800" numerrors="20"/>
<AVNSerialReader useFeeder="true" name="ttyUSB1Reader" port="/dev/ttyUSB1" baud="38400" minbaud="4800" numerrors="20"/>
<AVNSerialReader useFeeder="true" name="ttyUSB2Reader" port="/dev/ttyUSB2" baud="38400" minbaud="4800" numerrors="20"/>
<AVNSerialReader useFeeder="true" name="ttyUSB3Reader" port="/dev/ttyUSB3" baud="38400" minbaud="4800" numerrors="20"/>
-->
<!-- a combined reader and writer on a non-USB tty device
for a pure writer omit the combined flag -->
<!--
<AVNSerialWriter name="ttyS2" port="/dev/ttyS2" baud="4800" combined="true"/>
-->
<!-- all workers below are deprecated and make only sense in very special situations
they do not pipe their data through our feeder, so there is no chance for
any multiplexer output of data received by them
They could become necessary if you have a device that must directly interface with gpsd.
(AVNGpsd)
-->
<!-- gpsd readers (legacy - or for very special devices)
4 readers for usb-serial converters, 4 for bluetooth
by default they will check if the device is there and will start gpsd
once they have been able to at least receive one byte
gpsd seems to have difficulties with autobaud - so you can set the baud here to the correct rate
to assist...
The timeout is a compromise - just give gpsd enough time to sync
but kill it and release the device to allow for USB reconnects

For bluetooth device we now prefer the autodiscovery daemon AVNBlueToothReader
It will be default try to connect to any serial bluetooth device and pip its data
through gpsd
If this does not work, remove the AVNBlueToothReader and add some lines here
They currently do not autoconnect...

The last one is even more special - for such device we leave everythingt to gpsd (nocheck=true)

<AVNGpsd device="/dev/rfcomm0" port="4001"/>
<AVNGpsd device="/dev/rfcomm1" port="4002"/>
<AVNGpsd device="/dev/rfcomm2" port="4003"/>
<AVNGpsd device="/dev/rfcomm3" port="4004"/>
<AVNGpsd device="/dev/ttyUSB0" port="4010" timeout="40" baud="38400"/>
<AVNGpsd device="/dev/ttyUSB1" port="4011" timeout="40" baud="38400"/>
<AVNGpsd device="/dev/ttyUSB2" port="4012" timeout="40" baud="38400"/>
<AVNGpsd device="/dev/ttyUSB3" port="4013" timeout="40" baud="38400"/>

<AVNGpsd device="tcp://76.103.90.196:9009" port="4012" timeout="40" nocheck="true"/>

-->

<!-- a reader that opens an UDP socket and listens for incoming data
by default it will receive data only at localhost (127.0.0.1), you can change this by settintg the host parameter e.g. to 0.0.0.0
to listen on all interfaces
-->
<AVNUdpReader port="34667" minTime="100"></AVNUdpReader>

</Workers>

Danke und viele Grüße, Axel
Optimisten kommen ans gleiche Ziel wie Pessimisten - haben auf dem Weg aber bessere Laune :)

664

Donnerstag, 10. Mai 2018, 19:49

Hmm,Die config sieht gut aus.Hast Du noch mal das log?
Eventuell wäre es auch hilfreich ihn mal im debug modus zu starten.
sudo systemctl stop avnav
avnav -d
2 minuten laufen lassen
Ctrl c
Logfile kopieren
sudo systemctl start avnav

Gruß Andreas

DirkHH

Offizier

Beiträge: 212

Wohnort: Hamburg

Bootstyp: Dufour 30

  • Nachricht senden

665

Sonntag, 13. Mai 2018, 09:38

Hallo Andreas,
ich habe mir gerade dein neues avnav Image auf den RasPi gespielt.
Wird immer besser!

Nachdem ich in der avnav_service.xml den einen USB Port zum "combind" Port gemacht habe, zeigt mir der RasPi an das er RMB Daten berechnet sobald eine Route aktiv ist.
Nur kommt am PiPi nichts an...
Auf der Statusseite steht "RMB=on APB=off", was ja für mich richtig ist.

Wie konnte ich mir nochmal anschauen was der RasPi aussendet?

VG Dirk

666

Sonntag, 13. Mai 2018, 13:32

Hallo Dirk,
Z.B. im debug modus - siehe voriger Beitrag.
Sollte er dort eigentluch verraten.
Sonst erst mal mit

Quellcode

1
nc localhost 34567

Schauen, was er überhaupt so an Daten hat.
Da sollte RMB auch dabei sein.Mein TP22 hat aber bisher auch keine rechte Lust....

Gruß Andreas

pandel

Proviantmeister

Beiträge: 329

Wohnort: Moers

Schiffsname: Haihappen

Bootstyp: Leisure 17

Heimathafen: Jachhaven De Driesen

Rufzeichen: DF7978

  • Nachricht senden

667

Mittwoch, 16. Mai 2018, 18:00

Hey Andreas!

Habe nur eine kurze Info: heute wollte ich auch mal avnav ausprobieren, weil ich die Screenshots der Oberfläche so toll finde und dachte, das wäre eine echte Alternative zu OpenCPN, vor allem bei einer Festinstallation als Plotter. Ich habe allerdings einen RPi 3 B+ inkl. Touchscreen. Das tut es leider nicht, da der Boot Code zu alt ist, der B+ ist da noch nicht mit drin. Wenn ich das von einem aktuellen Raspbian aus aktualisiere bekomme ich avnav zwar zum Starten, aber es gibt eine Wlan Adapter etc., ich denke, da passen die Module leider nicht zum Kernel.

Nur, falls jemand auch mal auf die gleiche Sandbank aufläuft ;-)

Trotzdem natürlich danke für die Arbeit! Muss mal sehen, ob ich noch einen alten 3er irgendwo rumfliegen habe, mit dem ich das Testen kann. Oder natürlich, du aktualisierst das netterweise :D

Lieber Gruß
Holger Pandel

668

Mittwoch, 16. Mai 2018, 18:34

Hallo Holger,
Hast Du beide Pakete installiert?
Avnav selbst sollte eigentlich problemlos laufen, da ist ja nichts Besonderes drin.
Nur das raspi-Paket macht vielleicht nicht alles.
Wenn Du also selbst was probieren willst...
Jetzt ist ja erst mal Sommer, mal sehen, wann ich wieder updaten kann.
Macht leider immer eine ganze Menge Arbeit, weil sie immer alles ändern...

Gruß Andreas

pandel

Proviantmeister

Beiträge: 329

Wohnort: Moers

Schiffsname: Haihappen

Bootstyp: Leisure 17

Heimathafen: Jachhaven De Driesen

Rufzeichen: DF7978

  • Nachricht senden

669

Mittwoch, 16. Mai 2018, 18:56

Nein, ich hab's erstmal nur mit dem Image an sich probiert. Ich hatte es erst, ohne näher darauf zu achten, es für eine Noobs Installation umgebaut und mich gewundert, warum es nicht bootet. Dann habe ich mir das Image alleine vorgenommen und die besagten Feststellungen gemacht. Ich habe gerade noch einen normalen 3er gefunden und werde das ganze damit nochmal angehen ;-)

Besten Dank trotzdem für die Antwort - jetzt ist Sommer, völlig richtig, da musst du auch nix basteln ;-)

DirkHH

Offizier

Beiträge: 212

Wohnort: Hamburg

Bootstyp: Dufour 30

  • Nachricht senden

670

Donnerstag, 17. Mai 2018, 20:43

Hallo Andreas,

heute konnte ich das überprüfen. Trick 17 mit Selbstüberlistung:
Der Pipi muss im Auto Mode sein bevor man in den Track Mode umschalten kann.
Der Winter war einfach zu lang...

Was mir aber mit dem neusten Image (und Update auf 13.03.2018) aufgefallen ist, das der RasPi gerne mal eine "Bedenksekunde" einlegt.
Z.B.: war ich über SSH eingeloggt um den Test mit "nc localhost 34567" zu machen. Alleine um den Befehl einzutippen dauerte es teilweise für jeden Buchstaben mehrere Sekunden bis sie erschienen.

Ab Samstag bin ich wieder mit dem Boot und avnav Unterwegs :D

VG Dirk

671

Donnerstag, 17. Mai 2018, 20:56

Z.B.: war ich über SSH eingeloggt um den Test mit "nc localhost 34567" zu machen. Alleine um den Befehl einzutippen dauerte es teilweise für jeden Buchstaben mehrere Sekunden bis sie erschienen.


Und wie groß war Load?

Quellcode

1
cat /proc/loadavg

672

Donnerstag, 17. Mai 2018, 21:01

Wenn es Bedenksekunden gibt ist es meist das grottige WLAN vom raspi.
Keine Ahnung, ob das mal noch besser werden kann.
Ich habe am Ende auch bei einem Pi3 immer noch einen separaten WLAN Adapter drin...

Gruß Andreas

pandel

Proviantmeister

Beiträge: 329

Wohnort: Moers

Schiffsname: Haihappen

Bootstyp: Leisure 17

Heimathafen: Jachhaven De Driesen

Rufzeichen: DF7978

  • Nachricht senden

673

Dienstag, 29. Mai 2018, 16:01

Hallo zusammen!

Mit freundlicher Genehmigung von Andreas verweise ich auf meinen Thread hier avnav Touch - Raspberry Pi 3 (inkl. B+) mit 7'' Touchscreen als Plotter (geht aber auch headless;-) )

Das ist ein angepasstes avnav (Raspbian Stretch), dass auch auf einem Raspberry Pi 3 B+ inkl. originalem 7'' Touchscreen läuft und noch ein paar kleine Schmankerl mit sich bringt. Vielleicht mag es ja wer ausprobieren...

Lieber Gruß
Holger

jensstark

Salzbuckel

Beiträge: 8 121

Wohnort: Halstenbek

Schiffsname: Moi

Bootstyp: Dehler Optima 98GS

Heimathafen: Nestleweg 8, Kappeln

Rufzeichen: DB8094 / (DB9MOI)

  • Nachricht senden

674

Dienstag, 29. Mai 2018, 16:21

Raspberry Pi 3 B+ inkl. originalem 7'' Touchscreen

Das habe ich noch (wenn auch nur mit dem Pi 3) für NMEA-2K-Tests herumliegen. Schauen wir mal!

pandel

Proviantmeister

Beiträge: 329

Wohnort: Moers

Schiffsname: Haihappen

Bootstyp: Leisure 17

Heimathafen: Jachhaven De Driesen

Rufzeichen: DF7978

  • Nachricht senden

675

Dienstag, 29. Mai 2018, 17:10

Da bin ich gespannt. Die Installation auf dem Pi 3 (ohne B+) habe ich nur auf einem normalen Monitor ausprobiert und dafür nicht den Touch umgeklemmt. Sollte sich aber eigentlich nichts tun...

676

Sonntag, 3. Juni 2018, 16:13

Hallo,
@Welenvogel
vielen Dank für avnav. Ich habe mich erst seit Februar damit beschäftigt.
Das Sammeln der Daten fnktioniert sehr gut, mittels OpenCPN und Raspi:34567 auch die Anzeige aller Daten.
Ist es auch möglich, mit einfachen Programmierkenntnissen, die NMEA- Daten (DBT, DPT, VHW, VLW, MTW) eines DST800 in avnav anzuzeigen?
Danke.

Ich weiss nicht genau, was Du machen willst. Wenn Du sie nur an OpenCPN weiterleiten willst, sollte das einfach schon gehen. Also einfach per Wandler rein und sie kommen per IP auch raus.
Danke für deine schnelle Antwort, im OpenCPN funktioniert der DST800 über avnav. Vorher hatte ich alles von RS232/422 auf Ethernet umgesetzt (GPS, Funknotruf, AIS, DST800) und dann mit OpenCPN als Plotter angezeigt. Mittels avnav würde ich gern auf OpenCPN ganz verzichten wenn Logge und Echolot noch direkt integriert wären, dann brauchte man nur einmal Karten bereitstellen und auf allen möglichen Geräten im Browser nutzen. Wenn man noch weitere Felder zur Anzeige bringen könnte und die zugehörigen NMEA- Codes herrausfiltern könnte ähnlich wie beim OpenCPN Dashboard. Könnte man (ich?) das relativ einfach dazu programmieren (Grundkenntnisse in Programmierung vorhanden)? Vielleicht hat Du ja auch schon Gedanken in dieser Richtung.
@Wellenvogel
Danke für die Integration des Feldes zur Anzeige der Wassertiefe. Mit Deinen Daily 20180520 und auch der Version davor gelingt es mir allerdings nicht die Wassertiefe als Zahl auf den Schim zu zaubern. Mache ich was falsch oder fehlt noch irgendwo ein Stück Programmierung? Mit OPENCPN kann ich diese Datensätze sehen.

677

Sonntag, 3. Juni 2018, 18:56

Mit Deinen Daily 20180520 und auch der Version davor gelingt es mir allerdings nicht die Wassertiefe als Zahl auf den Schim zu zaubern. Mache ich was falsch oder fehlt noch irgendwo ein Stück Programmierung?


Eigentlich sollte funktionieren.
Wie sehen denn deine DBT/DPT NMEA Sätze aus?
»BlackSea« hat folgende Datei angehängt:

678

Mittwoch, 6. Juni 2018, 17:36

Mit Deinen Daily 20180520 und auch der Version davor gelingt es mir allerdings nicht die Wassertiefe als Zahl auf den Schim zu zaubern. Mache ich was falsch oder fehlt noch irgendwo ein Stück Programmierung?


Eigentlich sollte funktionieren.
Wie sehen denn deine DBT/DPT NMEA Sätze aus?

Hallo,
Datensatz: 17:03:12 (TCP:192.168.30.10:34567) $SDDPT,,*57<0x0D><0x0A>
17:03:12 (TCP:192.168.30.10:34567) $SDDBT,,f,,M,,F*28<0x0D><0x0A>
stimmt, in den NMEA- Datensätzen steht nichts drin.

Im OPENCPN werden 999 m angezeigt (Boot steht in der Garage auf dem Trailer).
Ich werde es erst mal im Wasser probieren.

Danke

679

Samstag, 9. Juni 2018, 18:00

Zitat von »BlackSea«






Zitat von »dekl«



Mit Deinen Daily 20180520 und auch der Version davor gelingt es mir allerdings nicht die Wassertiefe als Zahl auf den Schim zu zaubern. Mache ich was falsch oder fehlt noch irgendwo ein Stück Programmierung?
Eigentlich sollte funktionieren.
Wie sehen denn deine DBT/DPT NMEA Sätze aus?
Hallo,
Datensatz: 17:03:12 (TCP:192.168.30.10:34567) $SDDPT,,*57<0x0D><0x0A>
17:03:12 (TCP:192.168.30.10:34567) $SDDBT,,f,,M,,F*28<0x0D><0x0A>
stimmt, in den NMEA- Datensätzen steht nichts drin.
Im OPENCPN werden 999 m angezeigt (Boot steht in der Garage auf dem Trailer).
Ich werde es erst mal im Wasser probieren.
Danke

Hallo,
ich habe es jetzt im Wasser probiert, in OPENCPN werden vernüfzige Werte angezeigt, in AVNAV bleibt die Tiefe bei 0,0m ???
OPENCPN bekommt die NMEA- Datensätze über AVNAV Port 34567.
Datensätze wie oben, nur mit richtigen Tiefen. :O

Was ist hier nicht richtg ???
Danke

680

Samstag, 9. Juni 2018, 19:42

Zitat


Wie sehen denn deine DBT/DPT NMEA Sätze aus?

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 58   Hits gestern: 2 116   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 872 846   Hits pro Tag: 2 336,26 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 348   Klicks gestern: 14 164   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 31 704 224   Klicks pro Tag: 19 125,3 

Kontrollzentrum

Helvetia