Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

761

Dienstag, 29. Januar 2019, 22:43

Hallo PI Fans,
ich bin gerade dabei meinen ersten Raspbi aufzusetzen.
Zuerst hatte ich vor ihn "headless" zu betreiben.
Da das zuerst nicht funktioniert hat, habe ich einen HDMI Bildschirm angeschlossen um zu sehen was da los ist.
Herausgekommen ist, dass eigenlich alles OK war, ich nur viel zu kurz gewartet hat, bis openplotter entpackt und installiert war.
Bei mir hat es 1,5 Stunden gedauert und nicht, wie angegeben 0,5 Stunden!!
.

Nun möchte ich die Karten installieren. Wie macht ihr das, bzw wohin (in welches Verzeichnis) kopiert ihr diese?
Am liebsten würde ich sie vom Laptop auf die SD Karte kopieren, aber das scheint nicht zu klappen, da komischerweise kein Platz frei ist (Karte hat 64 GB). Wie macht man das dann unterwegs? Wenn ich mit dem Laptop ins Cafe gehe muss ich die Daten ja auch irgendwie übertragen..
Grüße Jonas

762

Dienstag, 29. Januar 2019, 23:11

home > pi > charts

in dem Ordner Charts am besten gleich 2 Ordner anlegen ENC und RNC

Grundsätzlcih: Die Installation ist schon mit dem kopieren des OpenPlotter-Images auf die Speicherkarte erledigt. Das was Du am Bildschirm machst (apt-get...) sind ausstehende Updates.

Wenn Du die Karte anschließend nicht betanken kannst, wundert mich das nicht. Die Dateistruktur findest Du erst beim gestarteten System. Was allerdings problemlos klappen sollte, wenn Du einen USB-Stick mit den Karten in den Raspi steckst (und diesen dann mountest ;-)

Willst Du ihn headless am Wlan laufen laufen lassen oder am lan-port? VNC oder lieber RDP?

VG

"What 'n Drama mit dem Karma"
(by me, myself & I)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »TrampMuc« (29. Januar 2019, 23:28)


763

Dienstag, 29. Januar 2019, 23:29

Hey TrampMuc, danke!

Also das muss ich dann aus openplotter heraus machen. Über den Finder vom Mac aus finde ich dieses Verzeichnis nicht.

Also Karten vom Laptop auf USB Stick und dann in den PI und dann kopieren... geht....
Kannst du mir noch etwas beantworten?? :-)
Was ist besser? Was nimmst du:
- VNC Viewer
- Remote Desktop (RDP)
- UDP
- ??
Beim openplotter ist ja der VNC viewer dabei - der funktioniert ja ansich ganz gut, oder?
Finde das übrigens super, dass du mir immer so gut antwortest - obwohl ich noch wirklich wenig Ahnung habe... ;-)
Viele Grüße, Jonas

764

Dienstag, 29. Januar 2019, 23:46


Also das muss ich dann aus openplotter heraus machen. Über den Finder vom Mac aus finde ich dieses Verzeichnis nicht.

Das ist normal. Erst sichtbar, wenn der Raspi hochfährt.


Also Karten vom Laptop auf USB Stick und dann in den PI und dann kopieren... geht....
Kannst du mir noch etwas beantworten?? :-)

Das ginge mit Sicherheit. Nur es könnte sein – das hängt immer vom Raspi-System ab - dass der Stick nicht automatisch "gemountet" wird. Linuxer machen das mit ganz dollen Befehlen, es gibt aber auch ein kleines Tool, dass das dann wie beim Mac oder Windows automatisiert. Bei OpenPlotter habe ich es noch nicht getestet, ob das schon automatisch klappt oder nachgerüstet werden müsste.
https://www.elektronik-kompendium.de/sit…-pi/1911271.htm


Was ist besser? Was nimmst du:
- VNC Viewer
- Remote Desktop (RDP)
- UDP
- ??

Beim OpenPlotter ist ja der VNC-Viewer dabei - der funktioniert ja an sich ganz gut, oder?

Also ich bevorzuge RDP. Das Bild ist "hochwertiger" - nicht so skaliert verschwommen, der Client auf MacOS Seite ist mMn. besser und die Art der Daten, bzw. Bildübertragung ist bandbreitenschonender. Zudem kannst Du Dir Ordner am Mac auswählen (z.B. Download oder Desktop), die dann automatisch beim Raspi eingebunden werden (übrigens unter "Thinclients...). D.h. damit kannst Du auch einfach Daten übertragen und sparst Dir das USB-Thema.
https://www.datenreise.de/raspberry-pi-r…p-installieren/

UDP ist was anderes:
http://www.skullbox.net/tcpudp.php


Finde das übrigens super, dass du mir immer so gut antwortest - obwohl ich noch wirklich wenig Ahnung habe... ;-)

Danke und gerne. Ich weiß ja auch, wie ich mich Anfangs quälte. Das wünsche ich niemandem ;)

PS: Und wenn das Ding am Netz hängt, teste mal den SSH-Zugang (MacOS Terminal):

ssh pi@ip-adresse
yes
raspberry

einfach mal "machen". Kann sein, dass Du sowas auch bei Deiner Bullet einsetzen kannst ... is son Ubiquity-Spezialität ;)

"What 'n Drama mit dem Karma"
(by me, myself & I)

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »TrampMuc« (30. Januar 2019, 00:21)


765

Heute, 15:30

Avnav serial writer

Hallo
ich habe gerade versucht einen avnav serial writer über usb einzurichten. Hierfür habe ich einen HL-340 USB-Serial adapter benutzt, der auch vom pi erkannt wird und wo auch die entsprechenden modules geladen werden.

In der avnav_server.xml habe ich folgenden Eintrag gemacht:

Quellcode

1
<UsbDevice usbid="1-1.1.3" baud="4800" minbaud="4800" type="writer" filter="$RMC"/>


Irgendwie werden da aber wohl keine Daten geschrieben.

AVNav Version 20180606

Quellcode

1
2
3
pi@raspberrypi:~/avnav/data $ lsusb 
Bus 001 Device 004: ID 067b:2303 Prolific Technology, Inc. PL2303 Serial Port
Bus 001 Device 005: ID 1a86:7523 QinHeng Electronics HL-340 USB-Serial adapter




Hat jemand einen Tip?
Nic
»Nicolasb183« hat folgende Datei angehängt:
  • writer.jpg (22,6 kB - 26 mal heruntergeladen - zuletzt: Heute, 19:08)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Nicolasb183« (Heute, 16:00)


Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 399   Hits gestern: 2 167   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 4 303 161   Hits pro Tag: 2 340,64 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 8 671   Klicks gestern: 14 930   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 34 680 951   Klicks pro Tag: 18 864,18 

Kontrollzentrum

Helvetia