Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

21

Dienstag, 13. September 2016, 16:41

So, kurzes Update.

Angebot 540€ für das Sailor's Package (B100 & S100) gibt's noch immer auf der Seite em-trak.com -> em-trak.com/#839 (dort steht zwar was von 509€, aber das ist wohl ein falscher Umrechnungskurs).

Ich habe meins erhalten und auf dem Kartentisch zusammengestöpselt. Ich werde nun von allen Services (marinetraffic etc) gut gesehen (Reichweiten-Test werd ich später noch mal machen, bisher keine Aussage möglich).

Ich selbst kann mit meiner Antenne auf dem 15m-Mast sogar ein Signal 200sm entfernt empfangen (ich bin in der Algarve, Signal von einer Landstation aus Medhya / Marokko). Seeschiffe habe ich aus 125sm geortet.

Zusammenbau, Programmierung der Schiffsdaten über USB und Darstellung auf Computer via USB an OpenCPN hat problemlos geklappt. Allerdings wird davor gewarnt, die USB-Verbindung dauerhaft zu nutzen, da wohl schon einige Geräte elektrisch überlastet wurden. Da empfiehlt der Hersteller die NMEA0183-Schnittstelle mittels entsprechendem Adapter (wer's günstig will, kann wohl einen 10€ USB/Seriell Konverter verwenden, hatte ich zumindest mit dem alten AIS Empfänger so gemacht. Dort allerdings auch einen Konverter abgeraucht. Besser aber so, als das Gerät selbst.

Nächster Plan: Das Gerät mittels N2K<->STng Adapterkabel an meinen Autopiloten anschließen und hoffen, dass auf dem i70 Display nun auch die AIS-Ziele angezeigt werden.

Frage 1: Kann man auch erweiterte AIS-Daten übertragen (Navigationsstaus (segelnd, ankernd, ...), Schiffsausrichtung (HDG), Zielhafen, ETA, etc damit senden? Gibt es Ankerwachen bei einem der vielen Online-Diensten (marinetraffic / vesselfinder / vesseltracker), die einen alarmieren?

Frage 2: Kann ich über den USB oder NMEA-Eingang vom B100 Wegpunkt-Daten von OpenCPN an den N2K Raymarine Autopiloten senden? Der soll ja angeblich multiplexen.

Ahoi
Axel

P.S.: AIS Engine 2 Empfänger und Glomex Splitter stehen für 120€ zum Verkauf

22

Donnerstag, 6. Oktober 2016, 09:03

Zum Thema multiplexen gilt, nur die nmea Eingänge wurden weitergeleitet zur die Ausgänge. Der N2k und USB Ausgänge werden nur AIS und GPS Daten ausgegeben.

Dieser Winter werde ich meinen Emtrak B100 über N2k verknüpfen mit meinen EV100 AP. Uber einen Shipmodul 3wi-N2K multiplexer werden die NMEA0183 Geräten vernetzt. Der Laptop wird über USB (optisch isoliert) verbunden. Der Tablett über WLAN :)

Mfg aus Holland. Menno

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mmaassen« (6. Oktober 2016, 09:24)


milchcow

Offizier

Beiträge: 384

Schiffsname: Senta

Bootstyp: van de Stadt 26

Heimathafen: Hellevoetsluis

Rufzeichen: PE8121

MMSI: 244850293

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 20. November 2016, 13:39

Zum Thema multiplexen gilt, nur die nmea Eingänge wurden weitergeleitet zur die Ausgänge. Der N2k und USB Ausgänge werden nur AIS und GPS Daten ausgegeben.


Hi Menno,

bedeutet dies dass, wenn ich den B100 mit dem N2K/SeaTalkNG in mein SeaTalkNG-Netzwerk einbinde, mein e7 die GPS-Daten der externen Antenne nutzen kann?
Das wäre 'handy', in der letzten Saison hat das Gerät ein paar Mal gemeckert dass der Empfang der eingebauten GPS-Antenne ungenügend sind...

Viele Grüße aus Rotterdam,
Josh

24

Sonntag, 20. November 2016, 17:40

Zum Thema multiplexen gilt, nur die nmea Eingänge wurden weitergeleitet zur die Ausgänge. Der N2k und USB Ausgänge werden nur AIS und GPS Daten ausgegeben.


Hi Menno,

bedeutet dies dass, wenn ich den B100 mit dem N2K/SeaTalkNG in mein SeaTalkNG-Netzwerk einbinde, mein e7 die GPS-Daten der externen Antenne nutzen kann?
Das wäre 'handy', in der letzten Saison hat das Gerät ein paar Mal gemeckert dass der Empfang der eingebauten GPS-Antenne ungenügend sind...

Viele Grüße aus Rotterdam,
Josh
Ich hab ein Raymarine a68 mit integriertem GPS, der sich leider etwas anstellt, die externen GPS-Daten anzunehmen. Warum das so ist konnte ich bisher leider nicht herausfinden. Die Option zur Quellauswahl und zum deaktivieren des internen GPS gibt es, aber bei der Auswahl sehe ich den emtrek leider nicht. Versorgt aber Funke via NMEA0183 und RasPi (OpenPlotter) via USB / NMEA0183

milchcow

Offizier

Beiträge: 384

Schiffsname: Senta

Bootstyp: van de Stadt 26

Heimathafen: Hellevoetsluis

Rufzeichen: PE8121

MMSI: 244850293

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

25

Sonntag, 20. November 2016, 19:40

Ich habe gerade noch mal in die Bedienungsanleitung des B100 geschaut - dort heißt es:

QTE
The AIS transceiver can be connected to an NMEA2000 network by a suitable NMEA2000 network cable available from your local dealer. If your vessel has an NMEA2000 network please refer to the relevant documentation for your NMEA2000 equipment.Once connected, and with your chart plotter also connected to your NMEA2000 network you will be able to receive AIS targets on your chart plotter.
/UQTE

Vielleicht gibt der B100 garkeine GPS-Daten in das NMEA-2000 Netzwerk weiter?

Viele Grüße,
Josh

nils1906

Leichtmatrose

Beiträge: 26

Wohnort: Norderstedt

Schiffsname: Bara Vara

Bootstyp: Comfortina 38

Rufzeichen: DG7505

MMSI: 211588740

  • Nachricht senden

26

Sonntag, 20. November 2016, 20:22

Em-Track-AIS-b-100

Hier bei Marinetraffic gibt es ein Angebot

https://shop.marinetraffic.com/ais-trans…k-ais-b100.html

Preis ist 399€

milchcow

Offizier

Beiträge: 384

Schiffsname: Senta

Bootstyp: van de Stadt 26

Heimathafen: Hellevoetsluis

Rufzeichen: PE8121

MMSI: 244850293

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

27

Sonntag, 20. November 2016, 22:09

Dann lieber hier...
€549,- für Transceiver + Splitter + externe GPS-Antenne sind schon 'ne gute Ansage!

milchcow

Offizier

Beiträge: 384

Schiffsname: Senta

Bootstyp: van de Stadt 26

Heimathafen: Hellevoetsluis

Rufzeichen: PE8121

MMSI: 244850293

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 25. Januar 2017, 22:33

Zum Thema multiplexen gilt, nur die nmea Eingänge wurden weitergeleitet zur die Ausgänge. Der N2k und USB Ausgänge werden nur AIS und GPS Daten ausgegeben.


Hi Menno,

bedeutet dies dass, wenn ich den B100 mit dem N2K/SeaTalkNG in mein SeaTalkNG-Netzwerk einbinde, mein e7 die GPS-Daten der externen Antenne nutzen kann?
Das wäre 'handy', in der letzten Saison hat das Gerät ein paar Mal gemeckert dass der Empfang der eingebauten GPS-Antenne ungenügend sind...

Viele Grüße aus Rotterdam,
Josh
Ich hab ein Raymarine a68 mit integriertem GPS, der sich leider etwas anstellt, die externen GPS-Daten anzunehmen. Warum das so ist konnte ich bisher leider nicht herausfinden. Die Option zur Quellauswahl und zum deaktivieren des internen GPS gibt es, aber bei der Auswahl sehe ich den emtrek leider nicht. Versorgt aber Funke via NMEA0183 und RasPi (OpenPlotter) via USB / NMEA0183



Hi PiXLHH,

Der em-trak Support schreibt:

QTE
Hi Josh,

The B100 outputs the following two GPS PGNS:

129025 - latitude and longitude (rapid update)
129026 - COG and SOG (rapid update)
So if you have any devices that supports those PGNs they will be able to receive GPS data.

Best regards,
Mike

em-trak product support
UQTE

Hast Du mittlerweile Fortschritte erzielt?

Beste Grüße,
Josh

P.S.: Laut Bedienungsanleitung soll der e7 zumindest 129025 und 129026 unterstützen...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »milchcow« (25. Januar 2017, 22:45)


avi

Proviantmeister

Beiträge: 236

Wohnort: Sauerland

Schiffsname: eLisa

Bootstyp: Hanse 385

Heimathafen: Enkhuizen

Rufzeichen: DA6150

MMSI: 211197090

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 21. Februar 2017, 10:55

Ich habe einen B&G Zeuss2 Plotter und ein V50 Funkgerät mit passivem AIS. Auf der "boot" habe ich bei Simrad nach einem upgrade zu einem aktivem AIS gefragt und man hat mir einen Preis von 1080,-€ genannt.
Jetzt frage ich mich ob ich das em-trak b100 mit meinem System verbinden kann und ob alles gut funktioniert. Das em-trak gibt es zur Zeit wieder für ca. 400,-€ im Netz.
»avi« hat folgende Datei angehängt:

Schoner

Crazy-Ijsselmeer-Skipper

Beiträge: 11 475

Wohnort: Wuppertal

Schiffsname: Crazy

Bootstyp: Schoner, Rijns Oever 34

Heimathafen: 52.851021, 5.68602

Rufzeichen: DD5453

MMSI: 211440140

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

30

Dienstag, 21. Februar 2017, 11:40

hier hab ich noch was richtig billiges gefunden:

https://www.amazon.de/matsutec-Empf%C3%A…ais+transponder
Gruß


Volker


nils1906

Leichtmatrose

Beiträge: 26

Wohnort: Norderstedt

Schiffsname: Bara Vara

Bootstyp: Comfortina 38

Rufzeichen: DG7505

MMSI: 211588740

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 21. Februar 2017, 11:44

Hi,
Plotter und eM-Track im NMEA 2000 Netz und du solltest keine Probleme haben

avi

Proviantmeister

Beiträge: 236

Wohnort: Sauerland

Schiffsname: eLisa

Bootstyp: Hanse 385

Heimathafen: Enkhuizen

Rufzeichen: DA6150

MMSI: 211197090

  • Nachricht senden

32

Dienstag, 21. Februar 2017, 11:49

nmea 2000 ist mein Netzprotokoll und auch das des angepeilten Transponders.

Wieso nimmt Simrad 1000,-€, em-trak 400,-€ und matsutecmat 305,-€ für die gleichen Funktionen?
Habe ich da etwas übersehen?

33

Dienstag, 21. Februar 2017, 12:20

Matsutec ist ein Asiaten-Produkt,
evtl. Onwa, bin mir aber nicht sicher, weil ich auf der Onwa Webseite noch keinen AIS-Transponder gesehen hatte, Onwa produziert GPS-Passiv-AIS-Plotter, Fischfinder, Kombis der vorgenannten, Radar z.B.
Aber ausgerechnet AIS-aktiv habe ich bei Onwa noch nicht gesehen. (Bin ja mit dem Onwa-GPS/AISüberNMEA0183-Plotter inzwischen relativ zufrieden.)
Es gibt jedoch einen matsutec GPS-Plotter-Fischfinder, der eindeutig ein Onwa produkt ist. Deshalb oben ein "Evtl." :)
Egal, was, wie, wo Matsutec gelabelt ist. (Massiv sieht das Gerät aus, auch mein Onwa GPS-Plotter erscheint mir robust gebaut und funktioniert ja schon einige Saisons)

Für ca. 305 EUR AIS Transponder, sieht asiatisch aus.

Die 399,- EUR für den em-trak Transponder von marinetraffic sind Preis exkl. 19% VAT, dort steht klar und logisch, für Lieferungen in die EU kommen die (zypriotischen) 19% dazu, sind wir bei ca. 480,- EUR.

Da wird das Angebot der Holländer interessant,
Zitat milchcow: "€549,- für Transceiver + Splitter + externe GPS-Antenne sind schon 'ne gute Ansage! "

1000 EUR für Simrad Transponder, da steckt u.a. Handelsspanne, Werbungskosten, Markenname, Vertriebsnetz & Wege.


Zusatz:

So schreitet die zeit voran,
einmal google, ais transponder onwa,
schon sieht man die Onwa AIS Teile:
http://www.onwamarine.com/products/ais_products/
Es gibt eine grobe Ähnlichkeit zwischen matsutec ha-102 und dem Onwa KS200A / KS200A-Sart mit der safety taste, aber äußerlich nicht wirklich identisch.
Evtl. anderes gehäuse ?
Aber bei den Plottern verwendet Onwa immer die gleichen Gehäuse, man erkennt Onwa als produzenten schon äußerlich, nur andere beschriftungen für andere Händler/Firmen.

Im engl. amazon, engl. Yacht-Forum gibts Diskussionen, Erahrungen mit matsutec geräten, über google zu finden.
www.Hai-710.de.vu --- Perfektes Fahrtensegeln mit dem Trailerboot --- Törnberichte: www.hai-710.blogspot.de

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Hai-710« (21. Februar 2017, 12:32)


_Christian_

Salzbuckel

Beiträge: 2 046

Schiffsname: Jan Himp

Bootstyp: Hanse 325

Heimathafen: Trondheim

Rufzeichen: DJ3567

MMSI: 211624230

  • Nachricht senden

34

Dienstag, 21. Februar 2017, 12:26

zu emtreck kann ich eine Erfahrungen geben. Für den Vergleich müsste aber wohl noch eine Antennenweiche / Splitter berücksichtigt werden. Der sollte im Simrad Angebot enthalten sein.

Christian
Lieber Cobb als Cup :frech:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »_Christian_« (21. Februar 2017, 13:53)


JALULETO

WALL·E

Beiträge: 9 924

Wohnort: Nordheide

Schiffsname: Thales

Bootstyp: Optima 101

Heimathafen: Dyvig (DK)

Rufzeichen: DC7709

MMSI: 211655870

  • Nachricht senden

35

Dienstag, 21. Februar 2017, 12:38

Es gibt nur eine Handvoll Hersteller, die ein zugelassenes AIS Class B Transponderboard produzieren.

Meines Wissens sind das:
Weatherdock
SRT
Nauticast
AMEC

Man korrigiere mich wenn ich einen Hersteller vergessen haben sollte.

Em-Trek ist eine Eigenmarke von SRT
Im Simrad ist meines Wissens auch das SRT Board verbaut
Matsutec kann ich nicht. Da würde ich mir vor Kauf die Zulassungsnummer geben lassen und ggf. bei der Bundesnetzagentur erfragen ob eine Inverkehrbringung angemeldet ist. Kann sonst empfindlichteuer werden ;)
Der Matsutec hat auch kein NMEA2000...
Gruß Jan :segeln:

DavidV.

Proviantmeister

Beiträge: 278

Wohnort: Meißner

Schiffsname: Jessi

Bootstyp: Beneteau Oceanis 320

Heimathafen: Lemmer

Rufzeichen: DG8592

MMSI: 211676420

  • Nachricht senden

36

Dienstag, 21. Februar 2017, 13:09

Moin,

Zum Thema Matsutec kann ich sagen, funktioniert und ist auch ein Transponder.

Ausgang Protokoll ist NMEA 0813.

Anschluss ist über Kabel direkt oder RS 432 Schnittstelle.

Zulassungsnummer habe ich keine gefunden, hängt -denke ich mal- damit zusammen das DE Geld dafür nimmt.

By the way: wenn ein Frachter aus China kommt und das Gerät durch die Gegend fährt wird sich auch keiner beschweren. Die Firma produziert auf den gleichen Standards wie die scheinbar Hochkarätigen andere Produzenten, die auch in China produzieren lassen :D.

Mit besten Empfehlungen,
David :O

JALULETO

WALL·E

Beiträge: 9 924

Wohnort: Nordheide

Schiffsname: Thales

Bootstyp: Optima 101

Heimathafen: Dyvig (DK)

Rufzeichen: DC7709

MMSI: 211655870

  • Nachricht senden

37

Dienstag, 21. Februar 2017, 13:56

Moin,

Zum Thema Matsutec kann ich sagen, funktioniert und ist auch ein Transponder.

Ausgang Protokoll ist NMEA 0813.

Anschluss ist über Kabel direkt oder RS 432 Schnittstelle.

Zulassungsnummer habe ich keine gefunden, hängt -denke ich mal- damit zusammen das DE Geld dafür nimmt.

By the way: wenn ein Frachter aus China kommt und das Gerät durch die Gegend fährt wird sich auch keiner beschweren. Die Firma produziert auf den gleichen Standards wie die scheinbar Hochkarätigen andere Produzenten, die auch in China produzieren lassen :D.

Mit besten Empfehlungen,
David :O


Wenn Du unter Deutscher Flagge fährst musst Du Dich an die Deutschen Gesetze halten, das ist nun einmal so ;)
Wenn Du mit einem nicht zugelassenen AIS Transponder rumfährts ist das wie bei einem nicht zugelassenen Funkgerät.
Bitte frage mich jetzt nicht wie hoch das Bußgeld dafür ist, wenn Du erwischt werden solltest, aber es sind mehrere Hundert Euro :O
Auch wenn für die Anmeldung / Änderungsmeldung einer Seefunkstelle keine Gerätetypen und Zulassungsnummern mehr erforderlich sind, heisst das nicht dass man sich alles einbauen oder seine Sendegeräte selbst zusammenbraten darf :professor:
Gruß Jan :segeln:

DavidV.

Proviantmeister

Beiträge: 278

Wohnort: Meißner

Schiffsname: Jessi

Bootstyp: Beneteau Oceanis 320

Heimathafen: Lemmer

Rufzeichen: DG8592

MMSI: 211676420

  • Nachricht senden

38

Dienstag, 21. Februar 2017, 14:21

@JALULETO: Ich denke das ist ein anderes Thema!

Sollte ich mal in den Geschmack kommen das jemand mein Schiff auseinander nehmen möchte um den AIS-Transponder zusehen, möchte ich doch gern vorher den Durchsuchungsbefehl haben.

:P

Ergänzung: CE hat das Ding. Laut Import-Richtlinie dürfte es gar nicht hier vertrieben werden, wenn es verboten ist! ;) Genauso wenig wie AUTOS die keinen TÜV haben. :P

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »DavidV.« (21. Februar 2017, 14:50)


39

Dienstag, 21. Februar 2017, 14:36

Welchen es nicht gibt, das heißt nämlich "Durchsuchungsbeschluss", welchen man aber für dein Boot im Zweifel gar nicht benötigt, wenn man es kontrollieren will.
Und nochmal: die Prüfnummer sagt auch aus, dass es technisch einwandfrei ist. Ohne Nummer wisst du das nicht; das kann erhebliche Konsequenzen für de Sicherheit haben.
Das erinnert mich an die Debatten um die Notwendigkeit von TÜV-Prüfungen beim Auto....
--------------------------
Ehrensenator im Bundesverband "Klare Worte statt gesülztes Gelaber" (BV KlaWo)

JALULETO

WALL·E

Beiträge: 9 924

Wohnort: Nordheide

Schiffsname: Thales

Bootstyp: Optima 101

Heimathafen: Dyvig (DK)

Rufzeichen: DC7709

MMSI: 211655870

  • Nachricht senden

40

Dienstag, 21. Februar 2017, 14:42

@DavidV.: was Du tust musst Du für Dich selber entscheiden und selber verantworten.
Gruß Jan :segeln:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »JALULETO« (21. Februar 2017, 14:55)


Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 486   Hits gestern: 2 559   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 4 464 874   Hits pro Tag: 2 340,95 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 12 126   Klicks gestern: 18 541   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 35 753 837   Klicks pro Tag: 18 745,88 

Kontrollzentrum