Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

41

Dienstag, 21. August 2018, 10:24

Hallo,
nicht wirklich... ich hab noch ein Ublox GPS Modul mit eingebaut aber über Software Serial läuft das nicht mehr ordentlich. Bedeutet wohl das ich mal alles an einen Mega2560 drahte... aber eigentlich müsste ich erstmal die Hardware ans Boot bauen :O

norbert-walter

Proviantmeister

Beiträge: 387

Wohnort: Düsseldorf

Schiffsname: Cumulus

Bootstyp: Dehlya 22

Heimathafen: Lemmer (NL)

  • Nachricht senden

42

Dienstag, 21. August 2018, 13:46

@the_muck:

Was hälst Du davon, wenn wir einen neuen Thread wie z.B. "Pinnenpilot DIY" aufmachen? Hier landen ja verschiede Projekte und es wird dann unübersichtlich.

Ich bin jetzt auch so weit, dass ich mein Modul anbinden kann. Habe aber ein anderes Modell GY953 genommen, das aber auch Fusion kann. Jetzt habe ich endlich verstanden wie die Dinger funktionieren. Im Grunde genommen sind auf der Platine 3 Sensoren für Bewegung, Drehung und Magnetfeld drauf, die über den I2C-Bus angesteuert werden können. Ein Controller macht dann die Fusion und verrechnet die Daten der Einzelsensoren zu absoluten Euler-Koordinaten in Grad. Die fusinierten Daten werden dann über eine serielle Schnittstelle ausgegeben. Man muss eigentlich nichts weiter machen als die Daten empfangen. Man kann aber auch über den I2C-Buss alle Sensoren einzeln auslesen. Je nach Modultyp ist die Fusion unterschiedlich gut implementiert. Es gibt eine Reihe von Modulen, die nach einiger Zeit Mist ausgeben, weil die fusionierten Daten falsch berechnet wurden und Spünge im den Lagekoordinaten entstehen. Das wäre natürlich tödlich für den Pinnenpilot. Daher auch die Validierung der Richtungsdaten mit einem GPS-Signal. Das geht aber erst sobald man Fahrt hat, da man ohne Fahrt nicht die Richtung bestimmen kann.

Ich werde heute mal versuchen das Teil in Betrieb zu nehmen.

Norbert

43

Dienstag, 21. August 2018, 22:59

Hallo,
ja ist eine Idee, wobei wir nun ja schon unterschiedliche Hardware haben ;).

grüße Malte

norbert-walter

Proviantmeister

Beiträge: 387

Wohnort: Düsseldorf

Schiffsname: Cumulus

Bootstyp: Dehlya 22

Heimathafen: Lemmer (NL)

  • Nachricht senden

44

Dienstag, 21. August 2018, 23:28

@the_muck:

Ich finde es nicht weiter schlimm verschiedene Ansätze zu beschreiben und zu testen. So kann man besser seine eigene Arbeit validieren und mit dem anderen Ansatz vergleichen. Ich würde ab jetzt im neuen Thread berichten.

Norbert

Beiträge: 1 789

Wohnort: OWL-zu weit weg vom Wasser

Schiffsname: Farewell

Bootstyp: Friendship 28

Rufzeichen: Gibt´s nur auf Anfrage

MMSI: die auch

  • Nachricht senden

45

Dienstag, 28. August 2018, 15:09

Hi,

Heading Sensor, vorgestellt hier

Nur nochmal passend zum Anlass neu hochgeholt :rolleyes:

Grüße

Andreas
Jahrzehntelang haben sie die Kriegsgeneration gefragt, wie das alles passieren konnte.
Jetzt glauben sie jeden Mist aus dem Internet, schimpfen auf die Lügenpresse, verachten das Politikerpack, pöbeln gegen Flüchtlinge,
verunglimpfen den Rechtsstaat und wählen eine "Alternative für Deutschland".
So passiert das!

Beiträge: 1 789

Wohnort: OWL-zu weit weg vom Wasser

Schiffsname: Farewell

Bootstyp: Friendship 28

Rufzeichen: Gibt´s nur auf Anfrage

MMSI: die auch

  • Nachricht senden

46

Samstag, 1. September 2018, 18:17

Hallo Freunde des Arduinos,

ich habe in der letzten Woche festgestellt, dass es einen Nachfolger zum Kompassmodul CMPS-11 nämlich das CMPS-12 gibt. Das hat einen anderen Sensor und ist autokalibrierend und auch in den Werten etwas besser. Man kann die alte Software weiternutzen. Also habe ich mir eines geordert.
Mittlerweile habe ich es ein paar Tage hier bei mir zu Hause am Testarduino.
Ich hatte ja einen Kompass basierend auf dem CMPS-11 und Arduino gebaut und vorgestellt. Also eine gute Gelegenheit zum Vergleich.

Also das Teil ist deutlich besser als das vorherige Modul. Metall, sogar Magnete in direkter Nähe zum Sensor, die das alte Modul völlig aus der Fassung brachten lassen das CMPS-12 völlig unbeeindruckt. So habe ich ein Samsung Tab mit Magnetverschlusshülle welches das CMPS-11 nicht näher als 40 cm mag. Das CMPS-12 ist auch bei direkt daneben liegenden Tab noch in der Lage zuverlässige und richtige heading-Werte auszugeben.
Beeindruckend, was eine Autokalibrierungsroutine so vermag.
Ich werde meinen Kompass mit dem neuen Modul ausrüsten.

Ich habe das vorherige Programm aber dann doch umgeschrieben, etwas angepasst und vor allem eine Möglichkeit zur Hinterlegung einer Devitationstabelle ergänzt. Es gibt einen Diagnosemodus, der durch das setzen eines "Diagnosebits" zusätzliche Infos auf dem seriellen Monitor des Arduinos zeigt.

Ausserdem habe ich die ursprüngliche Schaltung Schnittstelle etwas geändert: RS232 auf RS485 geändert und das ganze auf einem Arduino Prototyp shield aufgebaut, sieht besser aus.

Hinweis: Die I2C Busverbindung zw. Arduino und Modul ist wohl empfindlich gegenüber elektromagnetischen Störungen wenn sie länger als ein paar cm ist. Man braucht dann gute (wirklich gute) Verbindungsleitungen.

Bilder, sketch und Schaltung im Anhang

Grüße

Andreas
»Andreas29« hat folgende Dateien angehängt:
  • 1.jpg (151,91 kB - 6 mal heruntergeladen - zuletzt: 21. Oktober 2018, 11:05)
  • 2.jpg (156,38 kB - 4 mal heruntergeladen - zuletzt: 21. Oktober 2018, 11:05)
  • 3.jpg (153,74 kB - 4 mal heruntergeladen - zuletzt: 21. Oktober 2018, 11:05)
  • circuit.pdf (78,78 kB - 9 mal heruntergeladen - zuletzt: 27. November 2018, 15:11)
  • sketch.pdf (50,74 kB - 5 mal heruntergeladen - zuletzt: 27. November 2018, 15:11)
Jahrzehntelang haben sie die Kriegsgeneration gefragt, wie das alles passieren konnte.
Jetzt glauben sie jeden Mist aus dem Internet, schimpfen auf die Lügenpresse, verachten das Politikerpack, pöbeln gegen Flüchtlinge,
verunglimpfen den Rechtsstaat und wählen eine "Alternative für Deutschland".
So passiert das!

Beiträge: 1 789

Wohnort: OWL-zu weit weg vom Wasser

Schiffsname: Farewell

Bootstyp: Friendship 28

Rufzeichen: Gibt´s nur auf Anfrage

MMSI: die auch

  • Nachricht senden

47

Mittwoch, 10. Oktober 2018, 11:12

Hallo Leute,

nachdem ich das Kompassmodul nun an Bord getestet habe muss ich sagen, das ich einigermaßen enttäuscht war. Hat an Bord nicht funktioniert!! Ob es an der I2C Übertragung liegt oder schlicht an dem Modul weiß ich nicht. Habe dann das alte Modul wieder eingebaut das alte Programm um eine Devitationstabelle ergänzt und fahre jetzt damit rum. Funktioniert besser als das neue Modul.

Das Neue Modul verliert teilweise komplett die Orientierung und ist völlig auf dem Holzweg.

Grüße

Andreas
Jahrzehntelang haben sie die Kriegsgeneration gefragt, wie das alles passieren konnte.
Jetzt glauben sie jeden Mist aus dem Internet, schimpfen auf die Lügenpresse, verachten das Politikerpack, pöbeln gegen Flüchtlinge,
verunglimpfen den Rechtsstaat und wählen eine "Alternative für Deutschland".
So passiert das!

Verwendete Tags

Arduino, schaltung

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 68   Hits gestern: 2 460   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 4 143 159   Hits pro Tag: 2 339,68 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 453   Klicks gestern: 17 653   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 33 591 704   Klicks pro Tag: 18 969,52 

Kontrollzentrum

Helvetia

Novosail

Professionelle Reinigung von Segeln und Bootsplanen