Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle
  • »svensk.tiger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19 162

Schiffsname: Svensk.Tiger

Bootstyp: Jouët 1040 MS

Heimathafen: Arnis

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 5. Juli 2016, 17:54

Separ-Doppelfilter im Selbstbau - is nich- Dooch

Hab ich doch schon einen Separ-2000 als Vorfilter im Motorraum.

FilterWechselErlebnisse auf See ließen bei mir den Wunsch nach einer umschaltbaren DoppelFilterAnlage aufkommen, wie sie von Separ ja auch komplett angeboten wird:



Da ich aber schon ein Drittel der Angelegenheit besitze, wollte ich nur den Rest.

Das ging bei eBay-Klein denn auch ganz einfach:

index.php?page=Attachment&attachmentID=202946

Leider fehlen mir da zum Komplettieren die rot umrandeten Verschraubungen auf der anderen Seite.

Kann ja kein Problem sein, kurz den Hersteller via Mail mit Fotos angetickt und um Zusendung der fehlenden Teile gebeten.

Fleutschepiepen ...

Zitat

Diese Teile gehören nicht zu unserem Verkaufsportfolio!


aber ich könnte die Filter ja einsenden und man würde das für mich - gegen eine angemessene Gebühr - zusammenbauen.

So für 120,- Öcken + Teile

Bleibt mir dann ja wohl nichts anderes übrig, als nach der Saison den Filter auszubauen und alles einzusenden. Grrrrrrrrrrrrr
Grußß Svenning

2

Dienstag, 5. Juli 2016, 18:08

Hallo,

wenn man Platz hat, sind die Racor-Typen mit ihrem Einhand-Knebel eh besser.
http://www.ebay.de/itm/482720-Racor-Typ-…~0AAOSwX~dWj2lE


peter

3

Dienstag, 5. Juli 2016, 18:10

CU-Rohr und beidseitig Schneidringverschraubung ist keine Option?

Beiträge: 1 776

Wohnort: Willich

Schiffsname: Sanuk

Bootstyp: Bruce Roberts

Heimathafen: Urk

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 5. Juli 2016, 18:11

Genau sowas habe ich mir auch gedacht! Einfache Schneidringverschraubung.

Gruß Pierre
Gruß Pierre
Morgen zeige ich euch wie Mann mit wenigen Handgriffen :D alles nur noch schlimmer macht! :O

5

Dienstag, 5. Juli 2016, 18:13

So was gibts beim Hydrauliker oder im Landmaschinenhandel.
Habe ich selbst, für den gleichen Filter da bekommen.

jensstark

Salzbuckel

Beiträge: 7 322

Wohnort: Halstenbek

Schiffsname: Moi

Bootstyp: Dehler Optima 98GS

Heimathafen: Nestleweg 8, Kappeln

Rufzeichen: DB8094

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 5. Juli 2016, 18:13

Ich erinnere mich, dass Toplicht ganz gut mit Teilen versorgt ist.

Sailor3110

Leichtmatrose

Beiträge: 38

Wohnort: Berlin

Schiffsname: FE-LI two

Bootstyp: Hanse 385

Heimathafen: Lubmin

Rufzeichen: DIWW2

MMSI: 211642250

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 5. Juli 2016, 18:15

Versuche es mal bei einer Baumaschinen Werkstatt oder Hydraulikspezialisten, diese Teile werden da regelmäßig verbaut.

8

Dienstag, 5. Juli 2016, 18:58

Hier hab ich mich letztens versorgt

Klaus13

Coque au vin Meister

Beiträge: 10 165

Wohnort: Wuppertal

Schiffsname: Maris

Bootstyp: WINNER 9.00

Heimathafen: Schokkerhaven

Rufzeichen: DJKI2

MMSI: 211674410

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 5. Juli 2016, 22:40

Moin Henning

also ich habe den Service von SEPAR als vorbildlich und sehr hilfreich wahrgenommen. Ich benötigte auch ein paar eher ungewöhnliche Flanschstücke, weil ich vor und hinter dem Filter Absperrhähne haben wollte. Die Leute von SEPAR haben mir da was individuell zusammengestellt und inkl. Gewindekleber zum sehr fairen Preis gesendet. Wenn sie Dir die benötigten Teile nicht liefern wollen/können, hat das vielleicht einen Grund?

Gruß Klaus
Die Neue: MARIS

Kalkgrund

Seebär

Beiträge: 1 042

Schiffsname: Merci

Bootstyp: Bavaria 320

Heimathafen: Flensburg

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 6. Juli 2016, 00:53

Moin,

die Dinger nennen sich "einstellbare Hydraulikverschraubungen"
http://www.hytec-hydraulik.de/verschraub…ungenshop3.html (ganz runter scrollen).
Das Separ Filter hat M16x1,5 als "G" Wert. Den "M" Wert musst Du selber mal ausmessen. Könnte M18x1,5 sein.

Jörg

  • »svensk.tiger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19 162

Schiffsname: Svensk.Tiger

Bootstyp: Jouët 1040 MS

Heimathafen: Arnis

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 5. Februar 2017, 14:06

Odysseus hätte seine wahre Freude gehabt.


Zur Erinnerung:
Ich habe einen halben Doppenfilter bei eBay erstanden und wollte daraus zusammen mit meinem Separ-Filter einen ganzen machen.
Dazu fehlten mir zwei Verschraubungen.

Separ sagte, sie hätten die nicht im Vertriebsprogramm.
Haben mir aber angeboten, die Filter für kleines Geld zusammen zu bauen.

Ich hab das Angebot angenommen und das Teile-Konvolut eingesendet.

Dann kam von Separ:
"Die sind zu alt, das können wir nicht machen.
Wir können ihnen aber die benötigten Teile mit zusenden (ganz kleines Geld)"

Ja hey, was wollte ich denn anfangs?

OK, habe fertig:

index.php?page=Attachment&attachmentID=209508

index.php?page=Attachment&attachmentID=209509


Als Konsole habe ich einen Zölzer-Gepäckträgerholm geopfert:

index.php?page=Attachment&attachmentID=209510
Grußß Svenning

Knubbel2

Seebär

Beiträge: 1 159

Schiffsname: Seewievke

Bootstyp: LM27

Heimathafen: Arnis

Rufzeichen: DB8319

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 5. Februar 2017, 14:55

Ein gut Ding braucht (manchmal) Weile.
Abwarten und Tee trinken hilft auch...
:tee:
LM27 - nicht schnell aber komfortabel

naviculum

Admiral

Beiträge: 875

Wohnort: Lohmar / Rheinland

Schiffsname: Naviculum

Bootstyp: Sirius 310 DS

Heimathafen: Hafenstraße, Niederkassel-Mondorf (Rhein-KM 660)

Rufzeichen: DJ8291

MMSI: 211395800

  • Nachricht senden

14

Montag, 20. März 2017, 07:47

Super Henning!

Den gemeinsamen Wasserablauf finde ich gut!

Was sind das für Profile, die Du als Träger benutzt hast?

Liebe Grüße
Paul
Grüße vom Schiffchen :wickie:

Sirius-Eigner-Forum:
http://sirius-forum.de/

15

Montag, 20. März 2017, 09:12

Und was ist das für eine spannende Pumpgeschichte?
Gruss Siggy

  • »svensk.tiger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19 162

Schiffsname: Svensk.Tiger

Bootstyp: Jouët 1040 MS

Heimathafen: Arnis

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 21. März 2017, 00:30

Was sind das für Profile, die Du als Träger benutzt hast?


Das sind Bosch Machinenbau-Profile, mein Lieblings-Spielzeug
Grußß Svenning

  • »svensk.tiger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19 162

Schiffsname: Svensk.Tiger

Bootstyp: Jouët 1040 MS

Heimathafen: Arnis

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 21. März 2017, 13:00

Und was ist das für eine spannende Pumpgeschichte?


Das ist die Separ-Vorförderpumpe zum Entlüften der Filter, da der Tank deutlich tiefer liegt.

Smartes Teil, durch das Drehen auf "Run" wird die Pumpe aus dem Dieselweg gedreht und der Kraftstoff hat freien Durchfluss.
Grußß Svenning

Beiträge: 1 948

Wohnort: Bei Aachen

Schiffsname: Valentine

Bootstyp: Contest 29

Heimathafen: Workum

Rufzeichen: DD3342

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 21. März 2017, 13:18

Ich hab die beiden Separs etwa auf halbe Höhe Tank installieren können. Mit relativ leerem Tank kann man so sogar mit offenem Benzinhahn die Filter tauschen. Dann den Tank füllen und die Schwerkraft entlüften lassen, das geht sensationell gut. Und so eine Umschaltung gibt ein sehr beruhigendes Gefühl. In der Backskiste ist sie bei mir obendrein sehr schnell zugänglich.

Gute Sache das. Den Service von Separ habe ich auch als sehr kompetetnt und hilfsbereit wahrgenommen.

Gruß
Alex
Schatz, es liegt nicht an dir, es liegt am Steg...

  • »svensk.tiger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19 162

Schiffsname: Svensk.Tiger

Bootstyp: Jouët 1040 MS

Heimathafen: Arnis

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 21. März 2017, 15:40

Beim nachträglichen Betrachten der Bilder kommt mir so in den Sinn, dass ich den Seewasserfilter eigenlich auch an die Bosch-Stange montieren könnte:

index.php?page=Attachment&attachmentID=211154

Das hätte 2 Vorteile:

1) Die anstehende Neudämmung des Motorraumes würde einfacher, da nixx mehr an die Wand geschraubt ist.

2) Die Herbstaktion mit dem Einfüllen des Frostschutzes ginge auch besser von der Hand.

Die Stange ist nicht nur für die Filtermontage da hin gekommen sondern beseitigt auch ein altes Problem bei Arbeiten im Motorraum:

index.php?page=Attachment&attachmentID=211155

Man kann nur relativ weit achtern hinter dem Motor stehen, da das Saildrive-Fundamemt seitlich keinen Platz für meine 47er Waldbrandaustreter läßt. Dadurch kann man nicht aufrecht gerade stehen, weil man mit den Schultern an die Klappe stößt.
Was bedeutete, dass man sich, um nicht umzukippen, immer mit einer Hand oder dem Kopf abstützen musste. :kopfpatsch:

Jetzt kann ich mich mit den Oberschenkeln gegen die Stange lehnen und hab beide Hände und den Kopf frei. :dance4:
Grußß Svenning

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 2 269   Hits gestern: 2 394   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 2 722 696   Hits pro Tag: 2 366,46 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 15 200   Klicks gestern: 17 687   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 23 520 339   Klicks pro Tag: 20 442,97 

Charterboote

Kontrollzentrum