Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

norbaer

Salzbuckel

  • »norbaer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 038

Schiffsname: Top Job

Bootstyp: J 111

Heimathafen: Colijnsplaat

  • Nachricht senden

1

Montag, 27. März 2017, 10:22

Alles kapott! Immer Ärger mit dem Campingkram an Bord.

Dieses Wochenende machte die Auflistung der defekten Systeme nach dem Winterlager nun komplett. Nun muss ich doch mal meinen Frust hier runterschreiben. Frei nach Manfreds Motto: Der Segler ist ansich .... ist ja auch nur ein Mensch.... und ärgert sich. :traurig1:

In einigen Threads hab ich ja schon über diverse Probleme gefragt und berichtet. Hier nun mal die Auflistung nach dem Winterlager dieses Jahr.

1. System Heizung: Die ging immer wegen Überhitzung aus, weil der 45° Auslass den Rohr-Widerstand zu stark erhöhte.
2. System Wasserversorgung: Flexschlauch der Vorschiffarmatur nach dem Winter undicht. Ausgebaut und Blindstopfen darauf gemacht. Der Wasserkran wird sowieso nie gebraucht beim dem Waschbecken da vorne. Boot wieder 2 Kilo leichter und der Spi kann nicht daran hängenbleiben
3. System Kühlschrank: Kompressor defekt bzw. undicht. Es muss ein neuen Kompressor und Verdampfer eingebaut werden. Wenn ich kein kaltes Bier nach der Regatta habe, dann läuft mir die Crew weg.
4. Bordelektrik: Gestern nach ca. 2 Stunden segeln kam der Unterspannungsalarm. Also wird wohl die Batterie hinüber sein, denn die wurde bis kurz vorm Ablegen geladen.
5. Gassystem: Gestern die Gasfläsche geöffnet um lekker Eier mit Speck für das Frühstück zu machen. Dabei zischte es im Bereich des Druckminderers. Das war aber zum Glück nur eine lose Verschraubung an der Gasflasche. Haben wohl die Monteure, die das Ruder Aus- und Eingebaut haben diese etwas verdreht, als die ihre Kleinteile im Gaskasten zwischengelagert haben!?
6. Motor: Der rote Neutralknopf der Motorsteuerung hing fest. Mit viel WD 40 und Gedult wieder gangbar gemacht. Wieso rostet das Ding? ?( Auf einem Boot wird mal etwas nass....


Wenn man auf einem Boot nicht ein wenig technisch begabt ist, ist man hoffnungslos verloren.

Aber eine lustige Sache gab es auch! Am Freitag sah ich eine kleine weiße Stelle im oberen Drittel an unserem schwarz ummantelten Dyneemaachterstag! Shit, da hat vielleicht die Topplatte, die Leine beschädigt, da werden schon wieder ein paar hundert Euro fällig. :cray2:
Bei der Riggkontrolle stellte sich die weisse Schadenstelle als eine kleine Mövenfeder heraus. :lachen: (Bemerkenswert, dass die vom Vortag an bei 20-24 knoten Wind da hängen blieb?)

Aber zwei Wermutstropfen habe ich dann doch im Rigg gefunden: Der Windex hat das letzte Jahr nicht überlebt. Die Drähte von den Winkelfähnchen habe das Alumiumklemmteil so verbogen, dass ich sie nicht mehr fest bekomme. Und eine Fallrolle dreht sich nicht mehr. Muss ich noch mal hoch in den Mast mit Spezialwerkzeug.


Also so ein Boot ist wie ein Kampfflugzeug. 4 Stunden Warten und Reparieren für eine stunde Segeln

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »norbaer« (27. März 2017, 11:48)


beautje

Seebär

Beiträge: 1 312

Schiffsname: Beautje

Bootstyp: Unna 20

Heimathafen: Workum NL

  • Nachricht senden

2

Montag, 27. März 2017, 10:27

Also so ein Boot ist wie ein Kampfflugzeug

Ach Norbert, solange es auch so fährt ist doch alles im Lack, oder? :tongue:

Groetjes
beautje

Gaudet

Seebär

Beiträge: 1 108

Bootstyp: Varianta 65

Heimathafen: Sorpesse

  • Nachricht senden

3

Montag, 27. März 2017, 10:27

Daher lacht mein Schatz nur noch wenn ich sag das Boot ist fertig....

beautje

Seebär

Beiträge: 1 312

Schiffsname: Beautje

Bootstyp: Unna 20

Heimathafen: Workum NL

  • Nachricht senden

4

Montag, 27. März 2017, 10:31

"Ja Schatz, wirklich, alles schnucki dieses Jahr, ich bau nur noch schnell die neuen LED-Navileuchten an - oh, andere Schraubenmaße, da muß ich noch kurz eine Adapterplatte bauen, ui, das Kabel sieht aber auch nicht mehr gut aus, ach, da muß ich wohl den Heckkorb noch mal abnehmen um das neue Kabel,...."
to be continued
Aber Freitag wird geslippt!!!

beautje

Kassebat

Kap Hornier

Beiträge: 14 036

Wohnort: Mölln

Schiffsname: ERIS

Bootstyp: Gib'Sea 31

Heimathafen: Am Priwallhafen, Travemünde

Rufzeichen: DF7820

MMSI: 211629420

  • Nachricht senden

5

Montag, 27. März 2017, 10:33

Daher lacht mein Schatz nur noch wenn ich sag das Boot ist fertig....


Das geht mir genau so. Derzeit ist das Boot startklar und schreibe an der Liste, was ich im nächsten Winter mal angehen muss :D

Aber Freitag gehts in's Wasser und dann ist erstmal segeln angesagt. :segeln:
Handbreit
Torsten
__________________________________________________________________________________________
Winston Churchill wurde zu seiner Goldenen Hochzeit gefragt, ob er je an Scheidung gedacht hätte.
Antwort: An Scheidung nicht, aber öfter an Mord !

6

Montag, 27. März 2017, 10:40

Tja, Motor, Batterie, Mast und Windanzeiger. Was man zum Camping halt so braucht. :verstecken:
Ein Freund ist, wer Dich für gutes Schwimmen lobt, nachdem Du beim segeln gekentert bist.

Squirrel

nuts about boats

Beiträge: 24 005

Wohnort: Hamburg

Schiffsname: Eliza

Bootstyp: Contest 33

Heimathafen: Hamburg

  • Nachricht senden

7

Montag, 27. März 2017, 10:40

Das geht uns allen so :D
Man muss eben unterscheiden: Auf dem eigenen Boot zu segeln bedeutete immer schon 2 Stunden Arbeit für eine Stunde segeln. Da ist der Fachbereich "Schiffsbetriebstechnik" untrennbarer und überwiegender Bestandteil des Hobbys. Und die Sache mit Geld zu regeln hilft nicht wirklich: In dem Augenblick, wo irgendein Teil kaputt geht, ist nie der Mechaniker an Bord, sondern immer der Eigner.
Wer nur Segeln will, muss das auf anderer Leute Boote machen ;)
There's nothing - absolutely nothing - half so much worth doing as simply messing about in boats.

Klaus13

Coque au vin Meister

Beiträge: 11 108

Wohnort: Wuppertal

Schiffsname: Maris

Bootstyp: WINNER 9.00

Heimathafen: Schokkerhaven

Rufzeichen: DJKI2

MMSI: 211674410

  • Nachricht senden

8

Montag, 27. März 2017, 11:02


Also so ein Boot ist wie ein Kampfflugzeug. 4 Stunden Warten und Reparieren für eine stunde Segeln



Ach Norbert, da geht es Dir doch noch gut: Hier mal ein Auzug aus den Vorgaben für den Eurofighter, nur so als Besipiel. Insbesondere den Einschub in Klammern lesen. :D

Pro Flugstunde sind spezifikationsgemäß weniger als neun Wartungs-Mannstunden inkl. Triebwerk erforderlich - erwartet werden 4,85 Wartungs-Mannstunden pro Flugstunde (die zu ersetzende Generation hat zwischen 40 und 100 Mannstunden Wartungsaufwand pro Flugstunde).

Gruß Klaus
who fails to plan plans to fail

sdw

Salzbuckel

Beiträge: 2 616

Schiffsname: Carpe diem

Bootstyp: Bavaria 30

Heimathafen: 23968 Wismar

Rufzeichen: Hallo Haaallo Haaaaaaallo

  • Nachricht senden

9

Montag, 27. März 2017, 11:12

Oh ja, eh man segeln kann, sind einige Stunden Arbeit fällig Da gewöhnt man sich schnell daran und wir wollen das ja.
sdw :Laie_22:




Auf`m Boot :segeln: ist wie zu Hause auf`m Sofa (Entspannung) :segeln:

10

Montag, 27. März 2017, 11:38

Man muss eben unterscheiden: Auf dem eigenen Boot zu segeln bedeutete immer schon 2 Stunden Arbeit für eine Stunde segeln. Da ist der Fachbereich "Schiffsbetriebstechnik" untrennbarer und überwiegender Bestandteil des Hobbys.


Da wird man einfach mit steigendem Lebensalter weiser bzw. radikaler. Was man nicht hat, kann auch nicht kaputt gehen.

Und die Sache mit Geld zu regeln hilft nicht wirklich: In dem Augenblick, wo irgendein Teil kaputt geht, ist nie der Mechaniker an Bord, sondern immer der Eigner.


Jau... Aber ich spleiße lieber, als mich mit der Wasserpumpe der Dusche zu beschäftigen. Hat halt doch noch mehr mit seemännischem Handwerk zu tun.

smaugi

Salzbuckel

Beiträge: 3 571

Schiffsname: Nexus

Bootstyp: Bavaria33

Heimathafen: Urk / NL

  • Nachricht senden

11

Montag, 27. März 2017, 11:38

Muss genauso sein.
Es wäre doch kaum auszuhalten, wenn die einzigen Wartungsarbeiten das farbliche Verändern von Schoten wäre.
Tschüss
Christian

janpiet

Seebär

Beiträge: 1 136

Bootstyp: First 31.7, Bladerider

Heimathafen: Medemblik

  • Nachricht senden

12

Montag, 27. März 2017, 11:48

@norbaer:

Sag schon, wann steigst du um auf ne J/70? ;)

Schoot

Lotse

Beiträge: 1 654

Wohnort: Jever

Schiffsname: Schoot

Bootstyp: Dehler 37cruising

Heimathafen: Hooksiel, Liegeplatz: Makkum

  • Nachricht senden

13

Montag, 27. März 2017, 11:48

6. Motor: Der rote Neutralknopf der Motorsteuerung hing fest. Mit viel WD 40 und Gedult wieder gangbar gemacht. Wieso rostet das Ding? ?( Auf einem Boot wird mal etwas nass....

Volvo Hebel?

Dann die rote Kappe abschneiden und ein kurzes Stück Gurtband (oder ähnlich) mit einer Blechschraube an dem Drücker (der ist hohl) verschrauben. Daran kannst Du den Drücker dann herausziehen.
..Realität ist die Illusion, die durch Mangel an Alkohol entsteht....

?( ... :prost: ... :)

14

Montag, 27. März 2017, 11:50

Dieses Wochenende machte die Auflistung der defekten Systeme nach dem Winterlager nun komplett. Nun muss ich doch mal meinen Frust hier runterschreiben. Frei nach Manfreds Motto: Der Segler ist ansich .... ist ja auch nur ein Mensch.... und ärgert sich. :traurig1:

In einigen Threads hab ich ja schon über diverse Probleme gefragt und berichtet. Hier nun mal die auflistung nach dem Winterlager dieses Jahr.

Hallo,

anscheinend fehlt dir noch fest eingebaute Mannschaft, die das Boot in Schuß hält und sich selbst heilt.
Das kommt fast noch vor dem ultimativer Batteriemonitor und Sonnenaufgangindikator.


Peter

15

Montag, 27. März 2017, 11:58

Armer Norbi :tatsch:
Gegen diese ellenlangen Listen habe ich ein gutes Mittel gefunden.....

... erstmal nur das Wichtigste machen, und keine Liste über den Rest schreiben :D

Ich bin auch gerade beim Kühlung einbauen, dann AF dann zu Bach ...?? achso die Rollanlage Vorsegel, äh Anker einfädeln neue Kette....da war aber noch was... egal :D

Schoner

Crazy-Ijsselmeer-Skipper

Beiträge: 11 069

Wohnort: Wuppertal

Schiffsname: Crazy

Bootstyp: Schoner, Rijns Oever 34

Heimathafen: 52.851021, 5.68602

Rufzeichen: DD5453

MMSI: 211440140

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

16

Montag, 27. März 2017, 11:59

du hast mein Mitgefühl ;) Ich habe für mich aufgehört, das Verhältnis Nutzen Arbeit nachzuhalten
Gruß

Volker

Blog http://schoner.twoday.net

Xtefan

Offizier

Beiträge: 283

Wohnort: Hamburg

Heimathafen: Kiel

  • Nachricht senden

17

Montag, 27. März 2017, 12:01

@Segelzeit : Schraubzeit - Verhältnis

Ich kannte bisher:
Alle: 1 Stunde segeln = 1 Stunde schrauben
49er: 1 Stunde segeln = 2 Stunden schrauben

Jetzt neu:
J111: 1 Stunde segeln = 4 Stunden schrauben

Wer bietet mehr?

VG
Stefan

18

Montag, 27. März 2017, 12:06

Sperrholz Moth von 1974: 1 Stunde Segeln, 1 Wochenende reparieren.

Gruß Odysseus

norbaer

Salzbuckel

  • »norbaer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 038

Schiffsname: Top Job

Bootstyp: J 111

Heimathafen: Colijnsplaat

  • Nachricht senden

19

Montag, 27. März 2017, 12:07

Die rote Kappe hat die Zangenaktion um den Knopf herauszuziehen sowieso nicht unbeschädigt überstanden. Ich habe dann entdeckt, das die Metallwelle ein 3mm metrisches Gewinde hat.

Da ich gerade keine 3mm Schraube zur Hand hatte habe ich einem Gewindebohrer als eine "Zug und Druck Mittel" verwendet. Und wie gesagt mit viel WD 40 den Rostschmodder herausgewaschen.
Das Teil ist leider nicht Seewasserfest und braucht innen an den Metallteilen anscheinend eine Fett oder Ölschicht als Korrosionsschutz.

Auch meine Schrank und Klappenscharniere habe ich am WE ausgetauscht. Die billigen Messingdinger sind leider so korrodiert, dass sie immer schwerer gingen. Habe diese gegen VA Versionen ausgetauscht. Warum solche Dinger auf einem 230000 € Schiff verbaut verbaut werden bei Mehrkosten von 40 Cent pro VA Scharnier ist unbegreiflich.
»norbaer« hat folgende Datei angehängt:

Xtefan

Offizier

Beiträge: 283

Wohnort: Hamburg

Heimathafen: Kiel

  • Nachricht senden

20

Montag, 27. März 2017, 12:41

X nimmt auch verchromte MS-Scharniere. Kann auch nur kopfschütteln.
VG
S

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 619   Hits gestern: 2 657   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 617 157   Hits pro Tag: 2 346,86 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 12 676   Klicks gestern: 21 944   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 29 919 131   Klicks pro Tag: 19 411,96 

Kontrollzentrum

Helvetia