Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

  • »svensk.tiger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19 398

Schiffsname: Svensk.Tiger

Bootstyp: Jouët 1040 MS

Heimathafen: Arnis

  • Nachricht senden

1

Freitag, 21. April 2017, 10:30

Vorsegel-Rollreffen ohne Reffleine?!!!

mir ist kürzlich dieses Info-Blatt in die Hände gefallen:

index.php?page=Attachment&attachmentID=212114

Refftrommel mit Federspeicher, soll sich gegen Furlex-Trommeln tauschen lassen, wobei das Profil erhalten bleibt.

Wer traut sich mal .....
Grußß Svenning

Schoner

Crazy-Ijsselmeer-Skipper

Beiträge: 10 696

Wohnort: Wuppertal

Schiffsname: Crazy

Bootstyp: Schoner, Rijns Oever 34

Heimathafen: 52.851021, 5.68602

Rufzeichen: DD5453

MMSI: 211440140

  • Nachricht senden

2

Freitag, 21. April 2017, 10:40

das sieht erst mal gut aus, obwohl ich mir nicht vorstellen kann, wie es funktioniert. Ich habe vor einem Jahr erst auf Furlex umgestellt.
Gruß

Volker

Blog http://schoner.twoday.net

Klaus13

Coque au vin Meister

Beiträge: 10 590

Wohnort: Wuppertal

Schiffsname: Maris

Bootstyp: WINNER 9.00

Heimathafen: Schokkerhaven

Rufzeichen: DJKI2

MMSI: 211674410

  • Nachricht senden

3

Freitag, 21. April 2017, 10:52

Mein erster Gedanke war: "Wer jemals ein Springrollo bedient hat, weiß, was ihn da erwartet." Im Title wird von einer mech. Verriegelung beim reffen gesprochen, in den Erläuterungen steht davon dann nichts mehr. Bin auf die ersten Erfahrungsberichte gespannt. Wenn es funktioniert, wäre es ein tolle Sache.

Gruß Klaus
Die Neue: MARIS

joekutti

Bootsmann

Beiträge: 118

Wohnort: Ruhrgebiet

Schiffsname: Charteryachten

  • Nachricht senden

4

Freitag, 21. April 2017, 11:14

Wer jemals ein Springrollo bedient hat, weiß, was ihn da erwartet.
:thumb: :volker:

Fram

Maat

Beiträge: 98

Wohnort: Düsseldorf

Bootstyp: HR Monsun 31

Heimathafen: Warns

  • Nachricht senden

5

Freitag, 21. April 2017, 11:17

Das mit dem Rollo war auch meine erste Assoziation.
Mich würde interessieren, ob das bedeutet, dass ich vor jedem Reffen/Einholen die Genau erstmal so dicht wie möglich holen muss.
Oder ist es doch kein Rollo und ich muss nach vorne, um zu entriegeln?

columbus488

Schief-made

Beiträge: 12 211

Schiffsname: Azurit

Bootstyp: Spirit 28 ( van Heygen )

Heimathafen: Kühlungsborn

Rufzeichen: DD7917

MMSI: 211 625 930

  • Nachricht senden

6

Freitag, 21. April 2017, 11:20

mir ist einmal bei starkem WInd die Reffleine von der Klemme geflogen und die Fock ( nicht mal die Genua ) ist in ihrer vollen Pracht auferstanden. Was da für ein Bumms stand... ich glaube nicht, dass ein Federmortor dieser Kraft ohne Verriegelung widersteht oder gar gegen sie beim Reffen ankommt ( gut, reffen kann man auch, wenn man höher in den Wind geht )
...egal, was wir unseren Kindern täglich erzählen,
sie werden tun, was sie von uns sehen...

Peterchen

Salzbuckel

Beiträge: 3 947

Schiffsname: Linguini

Bootstyp: Make 25

Im Marktplatz: 3

  • Nachricht senden

7

Freitag, 21. April 2017, 11:23

Da es auch ordentliche Springrollos gibt, warum soll das nicht funktionieren? Für Einhand Segler doch ne coole Sache.

@columbus488: Hast Du die Klemme dann gegen einen ordentlichen Fallenstopper ersetzt?

Der Federmotor wird doch, laut Beschreibung in der Reffposition manuell arretiert.

8

Freitag, 21. April 2017, 11:25

mir ist einmal bei starkem WInd die Reffleine von der Klemme geflogen und die Fock ( nicht mal die Genua ) ist in ihrer vollen Pracht auferstanden. Was da für ein Bumms stand... ich glaube nicht, dass ein Federmortor dieser Kraft ohne Verriegelung widersteht oder gar gegen sie beim Reffen ankommt ( gut, reffen kann man auch, wenn man höher in den Wind geht )
Unter den oben beschriebenen Bedingungen refft man leichter und materalschonender indem man vor den Wind geht, das Vorsegel in den Windschatten des Großsegels stellt .
Auch wenn kein Großsegel gesetzt ist hat man vor dem Wind sehr viel weniger " Bumms " im Vorsegel.
Moody 31 MkII Kimmkieler zu verkaufen https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anze…55527496-230-14
Moody 31 MkII

.....been there, done that....

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »supra« (21. April 2017, 11:57)


Peterchen

Salzbuckel

Beiträge: 3 947

Schiffsname: Linguini

Bootstyp: Make 25

Im Marktplatz: 3

  • Nachricht senden

9

Freitag, 21. April 2017, 11:27

mir ist einmal bei starkem WInd die Reffleine von der Klemme geflogen und die Fock ( nicht mal die Genua ) ist in ihrer vollen Pracht auferstanden. Was da für ein Bumms stand... ich glaube nicht, dass ein Federmortor dieser Kraft ohne Verriegelung widersteht oder gar gegen sie beim Reffen ankommt ( gut, reffen kann man auch, wenn man höher in den Wind geht )
Unter den oben beschriebenen Bedingungen refft besser man indem man vor den Wind geht, das Vorsegel in den Windschatten des Großsegels stellt .


Vor den Wind bei Wetter das Reffen notwendig macht? Echt?

confi-kiel

Seebär

Beiträge: 1 032

Wohnort: Kiel

Schiffsname: Confidence

Bootstyp: Bavaria 37 cruiser

Heimathafen: Kiel-Schilksee

Rufzeichen: DB 2818

MMSI: 211390060

  • Nachricht senden

10

Freitag, 21. April 2017, 13:34

Das Vorsegel rollen wir immer vor dem Wind ein. So geht es jedenfalls etwas einfacher und leichter und faltenfrei. Ist übrigens auch eine Empfehlung von Elvström Sails.

Ob der Federmotor das allerdings immer und auch über die Jahre schafft, weiß ich natürlich nicht. Aber das schon zitierte Springrollo und auch die Kabel-Aufwickelautomatik meines Staubsaugers lassen mich etwas zweifeln. Beim Staubsauger gibt es Materialermüdung, so dass das Kabel nie vollständig aufgerollt wird. Mich würde interessieren, ob es denn für den hier vorgestellten Co-mander 500 nicht wenigstens eine Not-Reffleine gibt.
Grüße aus Kiel

Günni
--------------------------------------
Segeln ist wie Handauflegen

www.holdicht.de - Logbuch -

Peterchen

Salzbuckel

Beiträge: 3 947

Schiffsname: Linguini

Bootstyp: Make 25

Im Marktplatz: 3

  • Nachricht senden

11

Freitag, 21. April 2017, 14:31

Ich meinte vor dem Wind in Reffsituationen, also Starkwind. Vielleicht bei 7 Bft?

  • »svensk.tiger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19 398

Schiffsname: Svensk.Tiger

Bootstyp: Jouët 1040 MS

Heimathafen: Arnis

  • Nachricht senden

12

Freitag, 21. April 2017, 15:13

Ich hab den Hersteller mal eingeladen, sich hier zu beteiligen.
Mal sehen, was geht.
Grußß Svenning

Storai

Proviantmeister

Beiträge: 451

Wohnort: Voerde

Schiffsname: LuMMEL

Bootstyp: Compromis 777

Heimathafen: Warns

  • Nachricht senden

13

Freitag, 21. April 2017, 15:24

Interessante Sache!
Man findet aber weder unter dem Firmennamen Kaup noch unter dem Produktnamen Co-Mander 500 irgendetwas im WWW.
Ober kann ich nicht richtig googlen?
Rainer von der LuMMEL
www.sy-lummel.de

  • »svensk.tiger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19 398

Schiffsname: Svensk.Tiger

Bootstyp: Jouët 1040 MS

Heimathafen: Arnis

  • Nachricht senden

14

Freitag, 21. April 2017, 16:00

Man findet aber weder unter dem Firmennamen Kaup noch unter dem Produktnamen Co-Mander 500 irgendetwas im WWW



jo, hab auch nichts gefunden, die Kontaktdaten wurden beim Einscannen abgeschnitten:

Kaub gmbH & Co. KG
Abt. Co-mander Yachttechnik
Hauptstr. 67
58791 Werdohl

Vertriebsbüro Burgwedel:

Tel.: 05139-893040
Mail: info@meier-soehne.de
Grußß Svenning

ErnestV

Kapitän

Beiträge: 559

Wohnort: Wien, Österreich

Bootstyp: Charter

  • Nachricht senden

15

Freitag, 21. April 2017, 16:07

Der Federmotor wird doch, laut Beschreibung in der Reffposition manuell arretiert.

Da steht "mechanisch". So wie es klingt muss man zum Arretieren aufs Vorschiff - genau das soll(te) eine Rollreffanlage eigentlich unnötig machen, oder?
Navigation ist wenn man trotzdem ankommt :D


16

Freitag, 21. April 2017, 16:13

Das fuck up dieses Dingens ist vorprogrammiert. Das Vorsegel nicht ausrollen können, weil die Mechanik streikt, ist noch harmlos. Was passiert, wenn die mechanische Verriegelung sich nicht entriegeln lässt? Es gibt doch ausreichend funktionierende Rollanlagen auf dem Markt und wer denen misstraut, bleibt bei den bewährten Stagreitern.
Mache die Dinge so einfach wie möglich, aber nicht einfacher.

Rüm Hart

Motorsegler-Versäger

Beiträge: 6 177

Wohnort: Emsland

Schiffsname: Rüm Hart

Bootstyp: Sirius 310 DS

Heimathafen: Warns, Stormvogel

Rufzeichen: DG3578

MMSI: 211545290

  • Nachricht senden

17

Freitag, 21. April 2017, 16:38

Hm ... Ich stehe solchen Entwicklungen ja grundsätzlich neugierig gegenüber. Aber Klausens "Schnapprollo-Äquivalenz" (ha - schönes Wort :mosking: ) hatte ich auch im Kopf. Nun rolle ich nie teilweise aus, weil ich da vorne 2 Roll-Vorsegel stehen habe. Entweder das eine oder das andere. Immer ganz. Oder keins. Ich mache also dem mitlesenden Hersteller mal folgendes Angebot:

Wir installieren auf meinem Schiffchen eines der beiden Vorsegel um auf das neue Co-mander System (kostenlos natürlich, ich berechne dafür nix) und ich vergleiche über die Saison mal. Möglicherweise bin ich hinterher ja restlos begeistert.

Deal? :)

Gruß, Manfred
Rüm Hart Blog: KLICK
Kolumne für segeln: KLACK
Sirius Forum: KLONG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Rüm Hart« (21. April 2017, 16:51)


Peterchen

Salzbuckel

Beiträge: 3 947

Schiffsname: Linguini

Bootstyp: Make 25

Im Marktplatz: 3

  • Nachricht senden

18

Freitag, 21. April 2017, 16:53

Der Federmotor wird doch, laut Beschreibung in der Reffposition manuell arretiert.

Da steht "mechanisch". So wie es klingt muss man zum Arretieren aufs Vorschiff - genau das soll(te) eine Rollreffanlage eigentlich unnötig machen, oder?


sorry. mechanisch. Warum soll das nicht in jeder Stellung arretieren durch z.B. leichten Zug nach hinten? Wie eben auch das verglichene Rollo?

naviculum

Admiral

Beiträge: 954

Wohnort: Lohmar bei Kölle

Schiffsname: Naviculum

Bootstyp: Sirius 310 DS

Heimathafen: Warns, Stormvogel

Rufzeichen: DJ8291

MMSI: 211395800

  • Nachricht senden

19

Freitag, 21. April 2017, 17:04

Hm ... Ich stehe solchen Entwicklungen ja grundsätzlich neugierig gegenüber. Aber Klausens "Schnapprollo-Äquivalenz" (ha - schönes Wort :mosking: ) hatte ich auch im Kopf. Nun rolle ich nie teilweise aus, weil ich da vorne 2 Roll-Vorsegel stehen habe. Entweder das eine oder das andere. Immer ganz. Oder keins. Ich mache also dem mitlesenden Hersteller mal folgendes Angebot:

Wir installieren auf meinem Schiffchen eines der beiden Vorsegel um auf das neue Co-mander System (kostenlos natürlich, ich berechne dafür nix) und ich vergleiche über die Saison mal. Möglicherweise bin ich hinterher ja restlos begeistert.

Deal? :)

Gruß, Manfred


Und @Manfred:
Ich würde auf Naviculum bei ansonsten ja gleicher Konstellation das andere Segel be-Co-mandern lassen. Auch kostenlos. Damit wäre zum einen die Eignung für die unterschiedlichen Segelgrößen nachgewiesen. ;)
Zum anderen wäre damit die Usability (so heißt das doch) im Rahmen einer Jüttanlage getestet.

Noch'n Deal? :)
Grüße vom Schiffchen
Paul :wickie:

Sirius-Forum:
http://sirius-forum.de/

naviculum

Admiral

Beiträge: 954

Wohnort: Lohmar bei Kölle

Schiffsname: Naviculum

Bootstyp: Sirius 310 DS

Heimathafen: Warns, Stormvogel

Rufzeichen: DJ8291

MMSI: 211395800

  • Nachricht senden

20

Freitag, 21. April 2017, 17:28

Im Ernst:
Ich hatte mir die Anlage passgerecht für Naviculum direkt, nachdem die Werbung ins Haus geflattert war, anbieten lassen.

Aber:
Ich trau mich nicht!

Ich würde gerne ein brandneues durchaus interessantes Produkt montieren, dass aber bereits über mehrere Jahre seine Zuverlässigkeit bewiesen hat. ?(

Lösung:
Noch einige Jahre warten, bis entsprechende Erfahrung vorliegt.
... oder doch'n Deal? :D
Grüße vom Schiffchen
Paul :wickie:

Sirius-Forum:
http://sirius-forum.de/

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 301   Hits gestern: 2 504   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 037 170   Hits pro Tag: 2 353,94 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 10 118   Klicks gestern: 17 711   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 25 803 435   Klicks pro Tag: 19 998,77 

Charterboote

Kontrollzentrum