Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Klaus13

Coque au vin Meister

Beiträge: 10 742

Wohnort: Wuppertal

Schiffsname: Maris

Bootstyp: WINNER 9.00

Heimathafen: Schokkerhaven

Rufzeichen: DJKI2

MMSI: 211674410

  • Nachricht senden

21

Freitag, 21. April 2017, 18:25

Es wäre schon eine große Hilfe, wwenn der Hersteller eine Erklärung zur Verriegelung geben würde. Nach vorne gehen kann es wohl nicht sein. Aber der kurze Ruck an der Schot auch nicht, denn dann dürfte des keine Böen mehr geben. :D
Gruß Klaus
Die Neue: MARIS

22

Samstag, 22. April 2017, 11:47

Mal abgesehen von der Verriegelung stellt sich mir noch eine Frage: Wenn das Segel gerefft ist, entsteht vorne an der Trommel ein erhebliches Drehmoment durch den Willen des Segels, sich abzuwickeln. Bei einer normalen Rollfock wird dies Drehmoment durch die Leine nach hinten aufgenommen. Wo soll denn in der Co-mander Kiste dieses Drehmoment hin? Nach den Bildern könnte es ja nur in die Befestigung der Trommel auf dem Deck abgeleitet werden, aber das sieht mir alles nicht robust genug gegen Torsionsbelastung aus.

Beiträge: 1 355

Wohnort: Berlin, Pregnancy Hill

Schiffsname: Van Anderen

Bootstyp: Charterbüchse

Heimathafen: Keine Ahnung

  • Nachricht senden

23

Samstag, 22. April 2017, 18:01

sorry. mechanisch. Warum soll das nicht in jeder Stellung arretieren durch z.B. leichten Zug nach hinten? Wie eben auch das verglichene Rollo?

Wie soll das gehen bei voll dicht geholter Schot?
LG, Christoph

Voyaging under sails is one of the most deeply satisfying experiences in life.

24

Samstag, 22. April 2017, 18:19

Wir werden es wohl nie erfahren. Um die Firma gibt es quasi keine Info....
Linguini-Sailing Make 25

... und nehmt euch nicht so wichtig!

ErnestV

Kapitän

Beiträge: 563

Wohnort: Wien, Österreich

Bootstyp: Charter

  • Nachricht senden

25

Sonntag, 23. April 2017, 17:47

Mein nächstes Haus steht neben einem Baumarkt!

Mein nächstes schwimmt am Meer.
Navigation ist wenn man trotzdem ankommt :D


26

Sonntag, 23. April 2017, 19:34

Mein nächstes Haus steht neben einem Baumarkt!

Mein nächstes schwimmt am Meer.


..... neben einem Baumarkt..... aber ja, so ist unser Plan auch :-)
Linguini-Sailing Make 25

... und nehmt euch nicht so wichtig!

27

Sonntag, 23. April 2017, 20:00

Im Ernst:
Ich hatte mir die Anlage passgerecht für Naviculum direkt, nachdem die Werbung ins Haus geflattert war, anbieten lassen.

Aber:
Ich trau mich nicht!


War bzw.ist bei mir genau so. Ich habe lange mit dem Vertreiber/Hersteller telefoniert. Er liegt mit seinem privaten Boot in Ancora/Neustadt. Ich denke, dass ich mir die Sache mal ansehen werde.
Falls ich Erkenntnisse gewinne, schreibe ich hier darüber.

Krusefix

columbus488

Schief-made

Beiträge: 12 411

Schiffsname: Azurit

Bootstyp: Spirit 28 ( van Heygen )

Heimathafen: Kühlungsborn

Rufzeichen: DD7917

MMSI: 211 625 930

  • Nachricht senden

28

Montag, 24. April 2017, 06:54

das wäre Klasse :thumb:
...egal, was wir unseren Kindern täglich erzählen,
sie werden tun, was sie von uns sehen...

Schoner

Crazy-Ijsselmeer-Skipper

Beiträge: 10 870

Wohnort: Wuppertal

Schiffsname: Crazy

Bootstyp: Schoner, Rijns Oever 34

Heimathafen: 52.851021, 5.68602

Rufzeichen: DD5453

MMSI: 211440140

  • Nachricht senden

29

Montag, 24. April 2017, 12:05

Henning, wo hast du die info bloß her. Da gibt es ja überhaupt nichts im Netz!
Gruß

Volker

Blog http://schoner.twoday.net

  • »svensk.tiger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19 480

Schiffsname: Svensk.Tiger

Bootstyp: Jouët 1040 MS

Heimathafen: Arnis

  • Nachricht senden

30

Montag, 24. April 2017, 12:11

Henning, wo hast du die info bloß her. Da gibt es ja überhaupt nichts im Netz!



ja, immer am Ball ..... :O


War eine Werbebeilage in einer Zeitschrift, vermutlich im Palstek,

aber sowas werfen die meisten ja ungelesen weg. 8o
Grußß Svenning

fiete-34

Admiral

Beiträge: 810

Wohnort: Nähe Frankfurt

Bootstyp: klassische 34´- SY

Heimathafen: Kieler Außenförde

  • Nachricht senden

31

Montag, 24. April 2017, 12:29

Moin,
die Federspeicher- Rollanlage scheint mir von einem Sonnenrollophantasten entworfen worden zu sein - jedenfalls nicht von einem starkwindgewohnten Einhandsegler. Ich bleibe bei meiner durchdachten und seit fast 27 Jahren völlig problemlos funktionierenen Einleinen- Vorsegelrollanlage von dem rennomierten Hersteller in Rellingen....Handbreit...F.

Kokopelli

Salzbuckel

Beiträge: 8 805

Schiffsname: LIMANDE

Bootstyp: Ohlson 8:8

Heimathafen: Wassersportgemeinschaft Arnis

Rufzeichen: DK9289

MMSI: 211751940

  • Nachricht senden

32

Dienstag, 25. April 2017, 19:56

Moin,
die Federspeicher- Rollanlage scheint mir von einem Sonnenrollophantasten entworfen worden zu sein
Das war auch mein Eindruck. Ich kann mir immer noch nicht vorstellen, was diese Anlage macht, wenn ich mal das Segel am Wind richtig dichthole. Erstmal wahrscheinlich nichts, aber wenn ich dann wieder etwas aufmache Schnapprollo? Ich habe diese Beilage auch bekommen und wollte auf der Herstellerseite Details erfahren. Aber da ist absolutes Dunkeltuten. ;(
Die Menschheit lässt sich in zwei Gruppen einteilen: Segler und vom Leben Benachteiligte.

columbus488

Schief-made

Beiträge: 12 411

Schiffsname: Azurit

Bootstyp: Spirit 28 ( van Heygen )

Heimathafen: Kühlungsborn

Rufzeichen: DD7917

MMSI: 211 625 930

  • Nachricht senden

33

Mittwoch, 26. April 2017, 06:47

Henning, wo hast du die info bloß her. Da gibt es ja überhaupt nichts im Netz!



ja, immer am Ball ..... :O


War eine Werbebeilage in einer Zeitschrift, vermutlich im Palstek,

aber sowas werfen die meisten ja ungelesen weg. 8o

nö.... aber an das Beiblatt kann ich mich nicht erinnern ?(
...egal, was wir unseren Kindern täglich erzählen,
sie werden tun, was sie von uns sehen...

Schoner

Crazy-Ijsselmeer-Skipper

Beiträge: 10 870

Wohnort: Wuppertal

Schiffsname: Crazy

Bootstyp: Schoner, Rijns Oever 34

Heimathafen: 52.851021, 5.68602

Rufzeichen: DD5453

MMSI: 211440140

  • Nachricht senden

34

Mittwoch, 26. April 2017, 11:46

2001 hat mal jemand sowas zum Patent angemeldet:

https://encrypted.google.com/patents/EP1120339A1?cl=de
Gruß

Volker

Blog http://schoner.twoday.net

Bluis

Salzbuckel

Beiträge: 2 938

Schiffsname: EmiLu

Bootstyp: C-Yacht 10.40

Heimathafen: Enkhuizen

Rufzeichen: DD 6672

MMSI: 211541970

  • Nachricht senden

35

Mittwoch, 26. April 2017, 13:24

In der neuen Palstek
:segeln:
Schöne Grüße

Thomas

Bluis

Salzbuckel

Beiträge: 2 938

Schiffsname: EmiLu

Bootstyp: C-Yacht 10.40

Heimathafen: Enkhuizen

Rufzeichen: DD 6672

MMSI: 211541970

  • Nachricht senden

36

Mittwoch, 26. April 2017, 13:26

Ich habe den Artikel extra nicht komplett eingestellt, ich denke das könnte sonst Ärger
geben!
:segeln:
Schöne Grüße

Thomas

DieterRS

Salzbuckel

Beiträge: 3 114

Schiffsname: Poison Princes II

Bootstyp: Oceanis 320

Heimathafen: Lemmer

  • Nachricht senden

37

Mittwoch, 26. April 2017, 14:39

Aus dem rein spärchlichen technischen Infos kann ich nur zu einem Schluss kommen,

Die Reffanlage kann nur funktionieren wenn ich beim Rausziehen die gleiche Kraft aufwende wie das Segel bei Voller Windstärke braucht um einzurollen.

das heisst ich muss egal wie immer mit voller Pulle ziehen (winschen) sonst macht das keinen Sinn.

Allerdings ist mir noch nicht so ganz klar wie der Federzug aktiviert wird.

Wie ein Rollo ? Kann eigentlich nicht. Denn wenn ich bei wenig Wind die Segel schlagen würden Sie sich wahrscheinlich einrollen.
durch nochmaliges rausziehen? Hmm geht nur wenn das Segel nicht ganz ausgerollt wurde.....

Vielleicht klärt sich das wenn man das mal Live sieht....
Dieter

----------
Ich hab' gehört, Du triffst nicht mal das Wasser, wenn Du aus 'nem verdammten Boot fällst.

Wilhelm2

Bootsmann

Beiträge: 136

Wohnort: Hamburg

Schiffsname: Zagaia

Bootstyp: Amel 55

Heimathafen: Hamburg

  • Nachricht senden

38

Donnerstag, 27. April 2017, 07:28

Beim Betrachten des Prospekt PDFs ist mir aufgefallen, dass es kein Backup gibt.

Ich selbst habe eine groß dimensionierte elektrische Rollreffanlage mit einem 1.000 W Motor arbeitet und unter Last 84 A/h bei 24 V zieht. Das ganze angeschlossen an ein großes und robustes Getriebe. Das ganze verpackt in einem anständigen, wasserdichten Gehäuse. Dennoch hat der Hersteller ein Backup-System vorgesehen, bestehend aus einer Rolle für eine Endlosreffleine unterhalb des Antriebes. Im Fall der Fälle kann der Motor ausgekuppelt werden (eine Schraube) und das Vorsegel manuell eingerollt werden.

Fram

Bootsmann

Beiträge: 99

Wohnort: Düsseldorf

Bootstyp: HR Monsun 31

Heimathafen: Warns

  • Nachricht senden

39

Mittwoch, 14. Juni 2017, 09:21

Hat inzwischen jemand Informationen, wie die Anlage funktioniert?

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 509   Hits gestern: 2 399   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 183 556   Hits pro Tag: 2 352,45 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 10 266   Klicks gestern: 15 412   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 26 869 494   Klicks pro Tag: 19 854,89 

Charterboote

Kontrollzentrum