Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

1

Freitag, 21. April 2017, 19:38

Linearantrieb Raymarine Typ 1

Moin, hat jmd. so ein Teil in einem Boot mit Pinnensteuerung ca. 30ft eingebaut und kann mir folgende Fragen beantworten.
Merkt man einen Widerstand beim Steuern, wenn das Teil im ausgeschalteten Zustand ist oder ist es total leichtgängig?
Hört man das Teil, wenn es in Betrieb ist?
Kann man mehr als die 60Grad von hart Stb zu hart Bb hinbekommen, z.B durch eine kurze Hilfspinne. Oder gibt es dann andere Probleme?
Hat es sich und damit das Boot schon einmal blockiert?
Dank und Gruß

Brynja

Salzbuckel

Beiträge: 3 157

Wohnort: OWL

Schiffsname: Brynja

  • Nachricht senden

2

Freitag, 21. April 2017, 19:54

Den Widerstand finde ich minimal, der stört nicht.
Man hört so gut wie gar nichts, bei Einbau unter Deck gar nichts.
Die Begrenzung des Winkels auf ca. 35° je Seite ist bei Hafenmanövern definitiv störend. Radseglern fällt das weniger auf, aber Pinnensegler sind anderes gewöhnt. Dazu trägt auch der begrenzte Einschlagswinkel des Ruderlagenanzeigers bei.
Ich habe eine kurze Hilfspinne, aber du musst mit den Winkeln, dem maximalen Hub des Linearantriebs (ich glaube 250 mm ) und dem Ruderdruck tüfteln.
Die Maße findest du in den Einbauanleitungen.
Gruß, Frank


BLogbuch: https://sybrynja.wordpress.com/

tuff-57

Offizier

Beiträge: 338

Schiffsname: Saga

Bootstyp: NC40 Ketch

Heimathafen: Schleswig

Rufzeichen: DG8916

MMSI: 211715500

  • Nachricht senden

3

Freitag, 21. April 2017, 19:57

Moin,
es gibt im ausgeschalteten Zustand keinen Widerstand,
Man hört nix, wenn er richtig montiert ist
30grad pro seite sollten doch auf jeden Fall ausreichen, oder ? Bei mehr gibts doch eher schlechtere Ruderwirkung ....
Aber das kannst du auf jeden Fall selbst machen wie du möchtest. Der max. Hub des Antriebs ist ja immer angegeben
Ich hatte absolut keine Ausfälle oder Probleme damit !
Kein Vergleich zu einem PiPi ;)
Gruss
Jens
A bad day on the boat... is better than a good day at Work :segeln:

Rüm Hart

Motorsegler-Versäger

Beiträge: 6 323

Wohnort: Emsland

Schiffsname: Rüm Hart

Bootstyp: Sirius 310 DS

Heimathafen: Warns, Stormvogel

Rufzeichen: DG3578

MMSI: 211545290

  • Nachricht senden

4

Freitag, 21. April 2017, 20:14

Merkt man einen Widerstand beim Steuern, wenn das Teil im ausgeschalteten Zustand ist oder ist es total leichtgängig?
Nein, merkt man nicht, ist völlig unauffällig. Wobei ich keinen Vergleich habe, weil ich den Antrieb noch nie abgekoppelt habe. Aber eine Schwergängikeit würde mir schon auffallen.

Hört man das Teil, wenn es in Betrieb ist?
Jein. Heißt Folgendes: Meine Anlage hat 5 Responsestufen (Sensibilität der Steuerung und Schnelligkeit der Reaktion auf Kursabweidungen, 5 = empfindlich, 1 = träge). So, und in 5 teilt der AP seine Arbeit der Umgebung vernehmbar, aber nicht laut mit, weil er ständig am Steuern ist. In Stufe 1 ist es praktisch lautlos. Praxis: zu 80 % bin ich in den Stufen 3 bis 1 unterwegs. 4 und 5 nur bei schwierigen Bedingungen oder aus Vorsichtsgründen raumschots.

Kann man mehr als die 60Grad von hart Stb zu hart Bb hinbekommen, z.B durch eine kurze Hilfspinne. Oder gibt es dann andere Probleme?
Ehrlich gesagt verstehe ich die Frage nicht ganz. Wenn Du den möglichen Pinnenwinkel zur Mittelstellung meinst: ja, der geht bei meinem Schiffchen sicher zu beiden Seiten über 60° hinaus. Ich müsste mal messen.

Hat es sich und damit das Boot schon einmal blockiert?
Nein, nie. Mein AP verdient sich segeltäglich größtes Lob. Das beste Teil was ich an Bord habe. Er hat auch schon heftigen Seegang im Kattegat gemeistert. Stromverbrauch übrigens überraschend gering (genaue Daten hatte ich mal irgendwo notiert, müsste ich suchen, oder noch einmal messen)

Gruß, Manfred
Rüm Hart Blog: KLICK
Kolumne für segeln: KLACK
Sirius Forum: KLONG

5

Freitag, 21. April 2017, 20:54

@Rüm Hart
Ich meine den Winkel hart/hart. Von der Mittelstellung wären das dann jeweils 30 Grad. Das wäre mir etwas zu wenig bei Hafenmanövern.
Z
Dank für die Infos.

Rüm Hart

Motorsegler-Versäger

Beiträge: 6 323

Wohnort: Emsland

Schiffsname: Rüm Hart

Bootstyp: Sirius 310 DS

Heimathafen: Warns, Stormvogel

Rufzeichen: DG3578

MMSI: 211545290

  • Nachricht senden

6

Freitag, 21. April 2017, 21:58

peti, es sind sicher mehr als 30° zu jeder Seite. Ich schätze mal auf einen Gesamtwinkel von rund 100°, also 50 zu jeder Seite. Aber gemessen habe ich das noch nie. Kann ich auch frühestens am 1.Mai Wochenende machen. Über die Hafenwendigkeit habe ich mich jedenfalls noch nicht beklagen können. Was ich weiß ist, dass ich durch den AP einen Ruderwinkelverlust von 3 bis 5 ° zu jeder Seite habe, durch den Gummi-Anschlagspuffer (Auskunft der Werft). Aber negativ bemerkt habe ich das noch nicht.

Gruß, Manfred
Rüm Hart Blog: KLICK
Kolumne für segeln: KLACK
Sirius Forum: KLONG

Beiträge: 430

Schiffsname: Käthe

Bootstyp: Sirius 310 DS

  • Nachricht senden

7

Freitag, 21. April 2017, 23:46

Also ich finde, die Pinne geht schwergängiger. Es ist ein deutlicher Unterschied, wenn man den AP Antrieb aushängt.

Schließlich bewegt man auch im ausgekuppelten Zustand die Spindel mit.

Mich stört's, ist aber kaum zu ändern. Ansonsten ist der Antrieb gut!

Viele Grüße, Martin
Viele Grüße,
Martin

Sirius-Eigner Forum http://sirius-forum.de

Rüm Hart

Motorsegler-Versäger

Beiträge: 6 323

Wohnort: Emsland

Schiffsname: Rüm Hart

Bootstyp: Sirius 310 DS

Heimathafen: Warns, Stormvogel

Rufzeichen: DG3578

MMSI: 211545290

  • Nachricht senden

8

Samstag, 22. April 2017, 00:00

Und jetzt? Martin, wir müssen dieses Problem der unterschiedlichen Empfindungen wissenschaftlich-empirisch angehen. Wir tauschen die Schiffe. Du kommst nach Holland, ich reise zum Bodensee. 2 Tage segeln auf IJsselsee und Bodenmeer sollten genügen. Danach tauschen wir uns aus und machen im 2. Schritt natürlich die Gegenprobe. Das alles ließe sich für das Segeln-Forum im überschaubaren Kostenrahmen halten, wenn wir uns - bescheiden wie wir sind - bereit erklären würden mit der Bahn zu reisen statt zu fliegen. @Squirrel: wird begeistert sein und uns tatkräftig unterstützen. Schließlich lassen sich die Ergebnisse dieses Forschungsauftrags an segeln, Palstek und Yacht verkaufen. Mit einer eleganten Übersetzung sicher auch an Yachting Monthly und PBO verkaufen. So macht man Kohle.

Was meinst Du?

Ich werd mich jetzt wohlgefällig dem letzten Glas Rosé zuwenden und mir den Bauch streicheln.

Grüße, Manfred
Rüm Hart Blog: KLICK
Kolumne für segeln: KLACK
Sirius Forum: KLONG

Beiträge: 430

Schiffsname: Käthe

Bootstyp: Sirius 310 DS

  • Nachricht senden

9

Samstag, 22. April 2017, 07:16

Manfred hat Recht. Ob etwas schwergängig ist oder nicht ist sehr subjektiv.
Vielleicht ist sein Linearantrieb ja auch leichtgängiger als meiner...

Tatsache ist aber, dass die Antriebsspindel nicht entkoppelt wird und immer mitdreht. Das merkt man - ob es dich stört, musst du selbst rausfinden.
Abgesehen davon ist der Antrieb super. Genug Leistung, leise und auf Knopdruck eingeschaltet. Und soll wohl auch ewig halten...

Manfred: Das machen wir, ich muss vorher aber noch ein bisschen in die Muckibude, damit ich deine Pinne drücken kann :-).
Viele Grüße,
Martin

Sirius-Eigner Forum http://sirius-forum.de

10

Samstag, 22. April 2017, 09:03

Manfred hat Recht. Ob etwas schwergängig ist oder nicht ist sehr subjektiv.
Vielleicht ist sein Linearantrieb ja auch leichtgängiger als meiner...

Tatsache ist aber, dass die Antriebsspindel nicht entkoppelt wird und immer mitdreht. Das merkt man - ob es dich stört, musst du selbst rausfinden.
Abgesehen davon ist der Antrieb super. Genug Leistung, leise und auf Knopdruck eingeschaltet. Und soll wohl auch ewig halten...

Manfred: Das machen wir, ich muss vorher aber noch ein bisschen in die Muckibude, damit ich deine Pinne drücken kann :-).


Hast du denn eine besonders leichtgängige Lagerung? Z.B Rollenlager
Bei mir ist es ein Gleitlager mit Stopfbuchse, das ist sowieso nicht ganz widerstandsfrei.
Aber es stimmt schon, subjektiv ist es.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »peti« (22. April 2017, 14:59)


Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 293   Hits gestern: 2 653   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 177 428   Hits pro Tag: 2 352,03 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 1 849   Klicks gestern: 20 224   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 26 826 549   Klicks pro Tag: 19 857,86 

Charterboote

Kontrollzentrum