Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

CatsailorF20c

Leichtmatrose

  • »CatsailorF20c« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 41

Wohnort: Nah an den Alpen

Bootstyp: sunFast3200

Heimathafen: Lubmin

  • Nachricht senden

1

Freitag, 19. Mai 2017, 18:49

Laminatsegel Rollenware oder Loadpath Membran

Hallo in die Runde,
Brauche sehr zeitnah einen neuen Segelsatz. Rollgenua 27qm und Grosssegel 30qm. Boot ist SunFast 3200, 3,5to leicht.
Worin unterscheiden sich DP Flex black und eine Milleniummembrane aus Technora ? Der Fasergehalt DPI wäre gleich.
Welchen Unterschied macht die geometrische Faseranordnung der Rollenware gegenüber den lastabhängigen Gelegen?
Ich weiß das es hier viele Diskussionen zu Segeltüchern und Einsatzzweck gibt. Diese will ich auch nicht weiterführen. Einzig habe ich keine Aussagen zu genau meiner Frage gefunden.
Handbreit
Ludger

just sail

ex-beneteau

Beiträge: 467

Schiffsname: Sunny

Bootstyp: Sunbeam 22.1

Heimathafen: YCvH

Rufzeichen: DB 2921

MMSI: 211757030

  • Nachricht senden

2

Freitag, 19. Mai 2017, 20:11

Sehr knapp beschrieben:
Lastabhängiges Gelege hat weniger Fäden, die dafür aber an den richtigen Stellen bzw. Lastlinien. Ist aber meist deutlich teurer.
Empfehlungen können Dir besser andere geben, die Dein Boot besser kennen. Dazu solltest Du aber noch schreiben, was Du damit machen möchtest.
First 21.7, Etap 21i, aktuell Sunbeam 22.1

CatsailorF20c

Leichtmatrose

  • »CatsailorF20c« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 41

Wohnort: Nah an den Alpen

Bootstyp: sunFast3200

Heimathafen: Lubmin

  • Nachricht senden

3

Freitag, 19. Mai 2017, 20:24

Danke für deine Antwort.
Preisunterschied ist mir bewusst aber was ist der Qualitätsunterschied, uv Stabilität und profilstabilität z.bsp.

just sail

ex-beneteau

Beiträge: 467

Schiffsname: Sunny

Bootstyp: Sunbeam 22.1

Heimathafen: YCvH

Rufzeichen: DB 2921

MMSI: 211757030

  • Nachricht senden

4

Freitag, 19. Mai 2017, 21:06

Profilstabiler ist das Lastabhängige Gelege. UV Stabilität hängt von den verwendeten Material ab. Da gibt es viele Kombinationsvarianten.
First 21.7, Etap 21i, aktuell Sunbeam 22.1

norbaer

Salzbuckel

Beiträge: 3 638

Schiffsname: Top Job

Bootstyp: J 111

Heimathafen: Colijnsplaat

  • Nachricht senden

5

Gestern, 06:29

Hi,
alle Fragen immer was ist der Unterschied zwischen dem oder jenem Segeltuch oder Material und lohnt sich der Mehrpreis!?

Die Frage kann niemand aber auch wirklich niemand beantworten, weil es in der Praxis keinen Vergleichstest gibt. Niemand hat zwei Sätze Segel die er zu den selben Bedingungen benutzt.

Grundsätzlich geht es immer um die Performance eines Segels über die Dauer. Am Anfang funktionieren alle Segel gleich egal ob Dacron oder 3Di von North.

Demnach geht abhängig von der Nutzung (Dauer/Überlastung) das Profil so langsam ganz ganz unmerklich aber sicher den Bach herunter. Wobei bei den Membranen nur mit nacktem Mylar die Trägerfolie eher den Geist aufgibt als die Lastfäden das Profil nicht mehr halten.

Desweiteren kommt zu der "Niemand kann dir was Sagen Aussage" hinzu, dass die meisten Segler gar nicht in der Lage sind wirkliche Unterschiede festzustellen. Das merkt man immer an den Aussagen wenn jemand sein 10 Jahre altes Segel noch als gut bezeichnet.

Also lange Rede kurzer Sinn: Es geht beim Kauf von Segeln rein ums Geld. Kannst du dir die teureren Tücher leisten dann kauf sie.

Aber zu sagen das Segel ist 40% teurer und dafür bekommst du 50% mehr Performance oder 30% längere Lebensdauer des Profils, das ist unseriös.
Zweifelslos sind die teuren Segel länger und besser im Profil, aber wie lange?? Nobody knews... :nixweiss2:

Was man in jeden Fall bekommt ist ein sportlicheres Aussehen des Bootes. Genau wie bei schönen 19" Aluminumfelgen mit 40er Breitreifen. :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »norbaer« (Gestern, 06:50)


Meeresfee

Salzbuckel

Beiträge: 3 153

Schiffsname: Gute Fee

Bootstyp: Winner 9.50

Heimathafen: Heiligenhafen

Rufzeichen: Tel.nummer

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

6

Gestern, 12:01

Norbert, das ist mal ein wahres Wort.
Zu den DPFlex kann ich nur aus eigener Erfahrung sagen: Haltbare, lehnige Folie. Gut verklebt. Carsten

CatsailorF20c

Leichtmatrose

  • »CatsailorF20c« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 41

Wohnort: Nah an den Alpen

Bootstyp: sunFast3200

Heimathafen: Lubmin

  • Nachricht senden

7

Heute, 05:53

Guten Morgen
Das DP Flex war nun doch nicht lieferbar. Jetzt ist es DP carbon sport liteskin geworden. Damit Radial statt crosscut.
Die segel sind in 2 Wochen fertig und ich werde berichten.

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 2 068   Hits gestern: 2 732   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 2 850 972   Hits pro Tag: 2 367 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 16 815   Klicks gestern: 21 840   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 24 507 992   Klicks pro Tag: 20 347,59 

Charterboote

Kontrollzentrum