Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

Kokopelli

Salzbuckel

  • »Kokopelli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 645

Schiffsname: LIMANDE

Bootstyp: Ohlson 8:8

Heimathafen: Wassersportgemeinschaft Arnis

Rufzeichen: DK9289

MMSI: 211751940

  • Nachricht senden

1

Montag, 19. Juni 2017, 15:01

VP MD 2020 - Abgaskrümmer

Mein Motorschrauber war an Bord und hinterher fand ich auf der Rechnung diesen Vermerk: "Abgaskrümmer muss erneuert werden".

Auf Nachfrage wurde mir gesagt, dass das so alle acht Jahre fällig wäre, da der Krümmer sich von außen nach innen zusetze. Was ist da dran?
Die Menschheit lässt sich in zwei Gruppen einteilen: Segler und vom Leben Benachteiligte.

lelyboot

Offizier

Beiträge: 462

Bootstyp: Hallberg Rassy 31

Heimathafen: Lelystad Flevo Marina

  • Nachricht senden

2

Montag, 19. Juni 2017, 15:18

Ist das rot eingekreiste Bauteil in der Anlage gemeint?
»lelyboot« hat folgende Datei angehängt:
  • MD 2020.pdf (113,15 kB - 79 mal heruntergeladen - zuletzt: 23. Juni 2017, 23:50)

Peter-Piranha

Proviantmeister

Beiträge: 393

Wohnort: Bremen

Schiffsname: Findus

Bootstyp: Slotta 30

Heimathafen: Hooksiel

  • Nachricht senden

3

Montag, 19. Juni 2017, 15:21

Mein Krümmer wurde mal gereinigt. Ziemlich teuer das Teil.

Kokopelli

Salzbuckel

  • »Kokopelli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 645

Schiffsname: LIMANDE

Bootstyp: Ohlson 8:8

Heimathafen: Wassersportgemeinschaft Arnis

Rufzeichen: DK9289

MMSI: 211751940

  • Nachricht senden

4

Montag, 19. Juni 2017, 15:32

Ist das rot eingekreiste Bauteil in der Anlage gemeint?
Dei Foto ist zwar nicht brillant, aber ich denke, das ist das Teil
Ziemlich teuer das Teil.
Ja, über € 300,- wurde mir gesagt.
Die Menschheit lässt sich in zwei Gruppen einteilen: Segler und vom Leben Benachteiligte.

5

Montag, 19. Juni 2017, 15:40

Der setzt sich eher von innen nach aussen zu :| , nämlich durch Ruß. Und korrodieren mögen die (Guß-)teile auch ganz gerne.

Gegen das Zusetzen empfiehlt Yanmar regelmäßige Vollastfahrten zum Freibrennen. Gegen Rost hilft das natürlich nicht. Gibt es das Teil in V4A? Beta-Marine bietet das zB für seine Kubotas an.
Don't follow anybody
on Fake-Book :thumb:

biancasegler

Lebensmittelzuteilungsrat

Beiträge: 832

Schiffsname: Nessie

Bootstyp: Bianca Riviera

Heimathafen: Wedel

Rufzeichen: DK4325

MMSI: 211112900

  • Nachricht senden

6

Montag, 19. Juni 2017, 15:45

Auf Nachfrage wurde mir gesagt, dass das so alle acht Jahre fällig wäre, da der Krümmer sich von außen nach innen zusetze. Was ist da dran?

Moin Klaus,

das kann ich mir nicht so recht vorstellen. Das ist ja einfach ein dickes Rohr, in das zusätzlich zum Abgas Wasser eingespritzt wird. Bei meinem alten Yanmar war das durchgerostet, aber nicht zugesetzt. Und wenn es zugesetzt sein sollte, dann würde ich das Teil abschrauben und freikratzen. Ist ja kein Oxi-Kat.

Möglicherweise ließe sich der Krümmer ja auch ähnlich wie bei mir mit Standardteilen aus dem Sanitärbereich nachbauen? s. meinen Trööt dazu

Ich drücke dir die Daumen, dass das ohne Original-Ersatzteil zu lösen ist.

Viele Grüße - Martin
"Die See, dachte er, glich der Mathematik in der Hinsicht, dass sie ebenso rein und unbestechlich war. Sie wurde von eigenen Gesetzen regiert, welche die Menschen vielleicht begreifen, aber nie beherrschen würden." (Aus: Die lange Heimkehr von Philip Caputo)

Yellow Boat

Salzbuckel

Beiträge: 7 023

Schiffsname: YELLOW DREAM

Bootstyp: Leisure 27

Heimathafen: Schildmeer Holland

Rufzeichen: PG8944

  • Nachricht senden

7

Montag, 19. Juni 2017, 15:48



Auf Nachfrage wurde mir gesagt, dass das so alle acht Jahre fällig wäre, da der Krümmer sich von außen nach innen zusetze. Was ist da dran?
Mit zusetzen hatr das weniger zu tun denn das passiert nicht wenn der Motor normal benutzt wird.
Aber weil der Krümmer aus Stahlguss ist korrodiert er von innen durch die Auspuffgase und dat Kuhlwasser , vorallem wen das Salzwasser ist .

Diese 8 Jahre sind natürlich keine Regel , eher die Betriebsstunden.
Hier gibts diese Krümmer auch in Edelstahl: https://keypart.com/volvo-penta/diesel-e…md2020/19931994
Ad

JanD

Salzbuckel

Beiträge: 1 815

Wohnort: Kiel, 12 min zum Boot

Schiffsname: Pura Vida

Bootstyp: Hanse 342

Heimathafen: Kiel - Stickenhörn

  • Nachricht senden

8

Montag, 19. Juni 2017, 16:05

sucht mal in der Bucht dot com

in US sind die Dinger günstiger, meiner kostet da rund ein Drittel: http://www.ebay.com/itm/Exhaust-mixing-e…HxWIVMr&vxp=mtr

Ist zwar ein Yanmar, der Anbieter hat aber auch Volvo Teile...
.
---
Gruß Jan

Kokopelli

Salzbuckel

  • »Kokopelli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 645

Schiffsname: LIMANDE

Bootstyp: Ohlson 8:8

Heimathafen: Wassersportgemeinschaft Arnis

Rufzeichen: DK9289

MMSI: 211751940

  • Nachricht senden

9

Montag, 19. Juni 2017, 16:37

korrodiert er von innen durch die Auspuffgase und dat Kuhlwasser
Ja, das habe ich vor vielen Jahren mal bei einem Charterboot gesehen: der Wasserstrahl hat regelrecht ein Loch in das Gussteil gebohrt.
Die Menschheit lässt sich in zwei Gruppen einteilen: Segler und vom Leben Benachteiligte.

DirkHH

Offizier

Beiträge: 181

Wohnort: Hamburg

Bootstyp: Dufour 30

  • Nachricht senden

10

Montag, 19. Juni 2017, 16:47

Nach 17 Jahren ist meiner noch intakt...

Wenn der Schrauber etwas gesehen hat, so kannst auch du das sehen. Wenn du nichts siehst was auf einen notwendigen Austausch hindeutet, würde ich den Schrauber wechseln...(oder eine Brille kaufen ;) )

http://www.marinepartseurope.com/de/volv…90-25-4152.aspx

F28

Salzbuckel

Beiträge: 2 030

Schiffsname: Rike

Heimathafen: Colijnsplaat

  • Nachricht senden

11

Montag, 19. Juni 2017, 17:18

Ist das rot eingekreiste Bauteil in der Anlage gemeint?

bei diesen Volvo-Krümmern muss man etwas aufpassen. Es gibt
a) den simplen Krümmer für ca. 300 Euro
und
b) den schicken "Riser-Krümmer" (heißt bei Volvo "Abgassteigleitung").

Letzter setzt sich besonders gerne zu - und kostet dann auch gleich 658 Euro : klick
Müsste Kokopelli mal gucken, was da bei ihm verbaut ist.
Gruß
F28

lelyboot

Offizier

Beiträge: 462

Bootstyp: Hallberg Rassy 31

Heimathafen: Lelystad Flevo Marina

  • Nachricht senden

12

Montag, 19. Juni 2017, 17:31

Sehr richtig, daher habe ich ja auch ein Bild eingestellt, um dies näher vom threadstarter spezifizieren zu lassen, aber ihm war die Bildqualität nicht gut genug.

13

Montag, 19. Juni 2017, 17:39

Ausbauen und schauen. Wenn er mit Salz zugesetzt ist, geht das mit simplen Säuern wieder raus.

Sollte er Zeichen schwerer Korrosion aufweisen, dann kannst du ihn immer noch austauschen.
Ob so ein Teil aus Niroblech die bessere Lösung ist würde ich erst einmal bezweifeln, denn das salzige Abwasser, erhitzt durch das heiße Abgas ist auch nicht gerade ein Jungbrunnen. Da das Teil geschweißt sein dürfte kann man auch dort mit Korrosion rechnen. Dann lieber ein dickes Teil aus Guss, was wenigstens Material stehen hat, was weggammelnd kann.

Wir hatten früher einen Mischer aus Edelstahl, der sass ca 0,5 m hinter dem Abgassauslass und dort wurde erst das Wasser eingespritzt; keine schlechte Lösung aber auch das Ding war nach mehr als 30 Jahren überall "durch"; erst beim Abdrücken sahen wir dass er nur noch die Imitation ein Teesiebs statt eines geschlossenen Rohres war...
Gruß

hans

Salzbuckel

Beiträge: 3 279

Schiffsname: Alcor

Heimathafen: Maasholm

Rufzeichen: DK5089

MMSI: 211422180

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

14

Montag, 19. Juni 2017, 17:57

Ich hatte bei meinem Faryman, nachdem der aus Guß durchgegammelt war, einen aus Niro, genaues Material weiss ich nicht, montiert. Der hielt 6 Jahre. Jetzt habe ich einen aus Bronze eingebaut, mal sehen wie lange der hält.
Beim Einbau habe ich dann eine total vergammelte Schraube abgerissen und mußte das halbe Abgassystem neu montieren, inklusive neue Gewinde schneiden. Darum schwimmt die Alcor auch erst seit 4 Tagen ;(

Kokopelli

Salzbuckel

  • »Kokopelli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 645

Schiffsname: LIMANDE

Bootstyp: Ohlson 8:8

Heimathafen: Wassersportgemeinschaft Arnis

Rufzeichen: DK9289

MMSI: 211751940

  • Nachricht senden

15

Montag, 19. Juni 2017, 23:21

Müsste Kokopelli mal gucken, was da bei ihm verbaut ist.
Es ist das Standardteil. Mein Schrauber hat ja auch von € 300,- gesprochen.
Die Menschheit lässt sich in zwei Gruppen einteilen: Segler und vom Leben Benachteiligte.

norbaer

Salzbuckel

Beiträge: 3 783

Schiffsname: Top Job

Bootstyp: J 111

Heimathafen: Colijnsplaat

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 20. Juni 2017, 06:46

Grundsätzlich wird die Aussage nicht so verkehrt sein.

War bei uns auch schon mal der Fall. Tipp kam auch von der Werkstatt.

Zunächst haben Sie das Ding mit Säure gereinigt und dann haben wir aber festgestellt, dass die Wandung schon sehr dünn war und ein Austausch notwendig wurde.

Mein Vorschlag, verstärkt auf Undichtigkeiten achten und häufiger kontrollieren. Dann im Winterlager ausbauen säuern und dann weiter entscheiden.

Lille Oe

Offizier

Beiträge: 517

Wohnort: tu hus

Schiffsname: Caritas

Bootstyp: HR 36 MK2

Heimathafen: Heiligenhafen

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 20. Juni 2017, 10:04

Moin
den Krümmer gibts für unter 200 Euro in Edelstahl bei Marineparts 4 you . Habe leider jetzt keine Zeit zum googeln. Bei meinem 2030 habe ich auch getauscht . Das ist wohl die einzige Krankheit unter dem der Motor leidet , ist aber wohl bekannt dafür.
Mit Edelstahl ist Ruhe .

Gruss Frank

Kokopelli

Salzbuckel

  • »Kokopelli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 645

Schiffsname: LIMANDE

Bootstyp: Ohlson 8:8

Heimathafen: Wassersportgemeinschaft Arnis

Rufzeichen: DK9289

MMSI: 211751940

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 20. Juni 2017, 13:42

Danke. Der Link wurde auch bereits in Post 7 genannt.
Die Menschheit lässt sich in zwei Gruppen einteilen: Segler und vom Leben Benachteiligte.

Yellow Boat

Salzbuckel

Beiträge: 7 023

Schiffsname: YELLOW DREAM

Bootstyp: Leisure 27

Heimathafen: Schildmeer Holland

Rufzeichen: PG8944

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 20. Juni 2017, 14:30

Danke. Der Link wurde auch bereits in Post 7 genannt.
Das sind aber keine €200 sondern €261 und dazu kommen etwa €17 Versandkosten ( habe dort schon einihge Male bestellt).
Ad

20

Dienstag, 20. Juni 2017, 14:34

Das Problem ist , dass durch Korrosion und Anlagerung von Russ und Salzen der Querschnitt immer weiter verengt wird, bis der Gegendruck so stark wird, dass das Kühlwasser in den Frischwasserkreislauf gelangt. Ich vermute nicht, dass Edelstahl wegen seiner nicht zu unterschätzenden Korrosion, besser geeignet ist. Kann man ggf. bei Warren nachlesen.
Gruß Jens

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tamino« (20. Juni 2017, 23:02)


Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 77   Hits gestern: 2 696   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 047 313   Hits pro Tag: 2 353,45 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 729   Klicks gestern: 22 439   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 25 879 040   Klicks pro Tag: 19 986,49 

Charterboote

Kontrollzentrum