Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Rübezahl

Salzbuckel

  • »Rübezahl« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 565

Schiffsname: Undine

Bootstyp: Dehler Optima 98 GS

Heimathafen: Maasholm

  • Nachricht senden

1

Montag, 21. August 2017, 12:14

Ein neuer Motor: Bladt Diesel 25 PS Commonrail

Moin,

zum Thema Bladt Diesel etc. wurde ja schon hin und wieder etwas geschrieben. Aber so richtige Erfahrungen hatte bisher wohl niemand hier - zumindest nicht kund getan.

Ich habe mich nun auch umgesehen und will meinen alten Volvo 2002 austauschen. Er ist einfach zu schwach für 5,5 t Bootsgewicht.

Yanmar hat mir ein unmoralisches Angebot gemacht und das kommt schon mal gar nicht in Frage. Irre teuer. Volvo will seinen D1-30 auch vergolden lassen. Am Ende blieben 3 Motoren übrig: Sole 27 PS, Timray 27 Ps und der Bladt Diesel. Da Aabenraa nicht wirklich weit weg war von Maasholm, sind wir dahin gefahren und haben uns das einmal angesehen. Die Verkaufsräume waren irgendwie unaufgeräumt und alles sah etwas provisorisch aus, aber Herr Bladt machte einen echt netten und kompetenten Eindruck. Er hatte auch etliche Motoren am Lager und hat einen ganz neuen Motor im Angebot, der noch nicht auf seine Website erfassst ist: ein 25 PS Commonrail Diesel, der auf dem 21 PS Direkteinspritzer Motor beruht. Quasi baugleich, aber eben mit der neuen Elektronik. Er hat den Motor aus dem Regal geholt und "mal eben" aufgebaut und angeschlossen. Läuft richtig gut das Teil und das Gesamtpaket hat irgendwie überzeugt.
Ich hatte zuvor auch mit 2 anderen Eignern, die seit 4 Jahren einen 21 PS Bladt Diesel fahren, gesprochen. Auch die hatten mir von keinerlei Problemen geschildert.

Also haben wir uns 1 Woche später für den Kauf dieses Motors entschieden. Herr Bladt wird noch die Elektronikverkabelung umändern (die von den Chinesen ist nicht soo dolle) und dann mein vorhandenes MS2V Getriebe an den neuen Motor anbauen. Das geschieht nun am 02.09. diesen Jahres. Damit ist leider die Saison in 1 Woche für mich beendet, denn wenn der VP 2002 draussen ist, kommt der neue Bladt zwar auch kurzfristig rein, wird wohl aber erst Ende Oktober richtig eingebaut. Der Motorenschrauber hat leider vorher keine Zeit.
Bin schon gespannt wie ein Flitzebogen, wie sich dann das Motoren in der neuen Saison anfühlt 8o

Einen lieben Dank noch an Boris, der mir mit Rat und Infos zur Seite gestanden hat !!!!! :danke:

Ich werde dann berichten und hoffe auf andere User, die vlt. auch einen Bladt haben und wie deren Erfahrungen so waren und noch sind.

Wer vor einer ähnlichen Herausforderung steht und evtl. weitere Infos haben will - gerne per PN.
Der Bremer Ostseeveteran
Ralf

Wenn oben mehr Wind weht als unten, warum segelt mein Schiff oben nicht schneller ?( 8o

2

Montag, 21. August 2017, 22:40

Moin moin

Bin gespannt wie sich der Motor so macht. Werde es weiter verfolgen.
ihr Dr. Bob :D

Rübezahl

Salzbuckel

  • »Rübezahl« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 565

Schiffsname: Undine

Bootstyp: Dehler Optima 98 GS

Heimathafen: Maasholm

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 22. August 2017, 07:50

:yes: Hallo Boris,

du kannst ja quasi hautnah dabei sein ... :rolleyes: 8o
Der Bremer Ostseeveteran
Ralf

Wenn oben mehr Wind weht als unten, warum segelt mein Schiff oben nicht schneller ?( 8o

4

Dienstag, 22. August 2017, 10:17

Mit welchem Druck spritzt der denn ein?
Hat der Hersteller Aussagen zum Ultrafeinstaub gemacht?
Wird da ein Filter verbaut?

Du musst ja immer daran denken, das bei ungünstigem Wind die Abgase auch mal in das Cockpit ziehen.
Viele Grüße,
Oliver

Rain

  • »Rain« wurde gesperrt

Beiträge: 1 600

Schiffsname: Bara

Bootstyp: Trintella IIIA

Heimathafen: URK

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 22. August 2017, 10:30

Wie ist es den mit Reparaturfreundlichkeit?
Mein Chef hat auf seinen Boot (Motorboot) ein 215PS Dieselmotor von MB verbaut, mit Commonraileinspritzung.
Das Notebook ist jetzt 4 Jahre alt, in diesen Zeitraum war bis jetzt, meines Wissenstand , pro Jahr mindestens zweimal ein Monteur für den Motor da.
Es wurde immer was an Füblern ,Steuergerät, Kabelstrang gewechselt.
In Spanien könnte er dann nicht mehr mit dem Boot fahren, weil vor Ort es kein Mechaniker gab der weiterhelfen könnte, wegen des Fühlers für Kraftstoffdruckes., der Defekt war.
Ich möchte jetzt keine Angst herauf Beschwören , dass solche Fehler und ständige Reparaturen Dich nicht treffen.
Fürchte Nichts und Niemanden außer eine Leeküste,Blitze und Verwandte.

Rübezahl

Salzbuckel

  • »Rübezahl« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 565

Schiffsname: Undine

Bootstyp: Dehler Optima 98 GS

Heimathafen: Maasholm

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 22. August 2017, 10:46

Der Bladt scheint schon recht reparaturfreundlich zu sein. Die Elektronik ist in einem Kasten verbaut, der in der Backskiste trocken angebaut wird. Und dann gibt es nur 2 Stecker: einmal beim Motorblock und einmal an der Anzeigetafel. Die werden gut gegen Feuchtigkeit geschützt und dann sollte das doch gehen. Bei größeren Motoren gibt es die Commonrailtechnik im Bootsbereich doch auch schon. Und bei PKWs läuft das doch auch problemlos. Da mache ich mir jetzt keinen großen Kopf.

Ja - Herr Bladt hat mir schon gesagt, mit welchem Druck eingespritzt wird. Habe ich aber vergessen. Und wegen des Feinstaubs mache ich mir keine Sorgen. Der alte VP 2002 hat ja auch immer etwas gerußt und wir haben bei achterlichem Wind den Duft genossen ... :(

Ich berichte dann ausführlich, wie alles läuft. 11 Tage noch, bis ich den Motor habe ...
Der Bremer Ostseeveteran
Ralf

Wenn oben mehr Wind weht als unten, warum segelt mein Schiff oben nicht schneller ?( 8o

Beiträge: 862

Wohnort: Oberhavel

Schiffsname: Emilia

Bootstyp: LM 27

Heimathafen: Oberhavel

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 22. August 2017, 10:47

Mit welchem Druck spritzt der denn ein?
Hat der Hersteller Aussagen zum Ultrafeinstaub gemacht?
Wird da ein Filter verbaut?

Du musst ja immer daran denken, das bei ungünstigem Wind die Abgase auch mal in das Cockpit ziehen.


Da bei Booten ja fast immer nasse Abgasanlagen zum Einsatz kommen, sollte der Feinstaub allesamt im Wasser landen
bevor der hinten ausgespuckt wird.
So jedenfalls meine Vorstellung dazu.

Beiträge: 19 626

Schiffsname: Svensk.Tiger

Bootstyp: Jouët 1040 MS

Heimathafen: Arnis

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 22. August 2017, 11:21

wer baut den Motor denn ein, der Lieferant oder Dein persöhnlicher Schrauber?

und wo?


ich kucke ja schon mal nach Ersatz für mein altes englisches Eisen ( Perkins 4.108 ),
damit man dann nicht völlig unvorbereitet dasteht.

Bladt hat ja schöne Motoren mit Doppelmembran-Saildrive in der 50 PS plus Region zu ganz angenehmen Preisen.


Nur so ein Monster-Armaturenbrett würde ich nicht haben wollen, lieber ein N2K-Interface, (hab ich schon für den Perkins)

Grußß Svenning

curt55

Lotse

Beiträge: 1 875

Schiffsname: DoubleFun

Bootstyp: Malö 40

Heimathafen: Hooksiel, WSV

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 22. August 2017, 11:26

@Ruebezahl:
....ich werde auch irgendwann in die Verlegenheit kommen, mir eine neue Maschine zuzulegen. Was mir bei dem Bladt-Motor aufgefallen ist, wenn ich mal 4-Zylindermotoren vergleiche, dass der Bladt mehr als 100kg schwerer ist als vergleichbare Maschinen, z.B. Sole, Beta usw. Hast Du eine Antwort auf das "Warum" ?

LG, Curt W.

Beiträge: 19 626

Schiffsname: Svensk.Tiger

Bootstyp: Jouët 1040 MS

Heimathafen: Arnis

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 22. August 2017, 11:28

Das Getriebe ist im Gesamtgewicht mit 21 KG enthalten ...

Beim Saildrive sind es 43 KG
Grußß Svenning

curt55

Lotse

Beiträge: 1 875

Schiffsname: DoubleFun

Bootstyp: Malö 40

Heimathafen: Hooksiel, WSV

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 22. August 2017, 11:29

bei dem Sole und dem Beta auch

Beiträge: 19 626

Schiffsname: Svensk.Tiger

Bootstyp: Jouët 1040 MS

Heimathafen: Arnis

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 22. August 2017, 11:41

irgendwie würfelt er beim Gewicht:

3-Zylinder:
21 PS - 121 KG ------------
32 PS - 249 KG ----------------------

4-Zylinder:
37 PS - 302 KG ------------------------------
46 PS - 294 KG -----------------------------
58 PS - 251 KG ------------------------
70 PS - 478 KG -------------------------------------------------
80 PS - 498 KG ---------------------------------------------------
85 PS - 393 KG ---------------------------------------
Grußß Svenning

Beiträge: 862

Wohnort: Oberhavel

Schiffsname: Emilia

Bootstyp: LM 27

Heimathafen: Oberhavel

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 22. August 2017, 11:58

Ich denke so gewürfelt sind die Werte nicht.

Vetus/Beta/Nanni usw. nehmen immer die selben Basismotoren.
Vetus = Mitsubishi
Nanni = Kubota
Volvo Penta = Perkins
Daher steigen bei denen die Gewichte mit höherer PS Zahl.

Bladt macht das nicht.
Die nehmen meines Wissens verschiedene Basismotoren von verschiedenen Herstellern.
Großteils nachbauten. Da ist der 32 PS z.B. ein Nachbau von Hatz. Das ist nunmal ein sehr schwerer "Treckermotor"
Andere basieren auf anderen teilweise leichteren, teilweise schwereren Basismaschinen.

Rübezahl

Salzbuckel

  • »Rübezahl« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 565

Schiffsname: Undine

Bootstyp: Dehler Optima 98 GS

Heimathafen: Maasholm

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 22. August 2017, 12:10

Ich kann nur etwas zum 21 PS Motor sagen. Wie Henning schon schrieb: 121 KG incl. Getriebe. Ist ein Kubota Nachbau und daher auch recht leicht. Der 25 PS Commonrail ist noch nicht auf der Website beworben. Ist aber quasi baugleich mit dem 21 PS Motor. Hat nur die elektronische Einspritzung.

Den Einbau macht Bladt bei mir nicht. Er hat Partner - auch in der Nähe von Maasholm. Und der war bei mir an Bord und macht einen soliden und vernünftigen Eindruck. Der wird dann auch den Service übernehmen.

Bei mir wird das alte (vor 1 Jahr überholte) MS2V Getriebe an den Blad Motor angepasst. Bei Craftsman soll das angeblich nicht gehen. Da hat Drinkwaard mir ein Angebot incl. neuem V Getriebe von ZF gemacht. Das war mir dann zu teuer. Nur das Getriebe alleine kostet schon 3,5 TEUR :no2: Timray war auch teurer und Sole auch. Und bei Bladt war das alles kein Problem. Hoffe jetzt natürlich, das das auch alles klappt.

Ich werde auch darüber berichten.
Der Bremer Ostseeveteran
Ralf

Wenn oben mehr Wind weht als unten, warum segelt mein Schiff oben nicht schneller ?( 8o

curt55

Lotse

Beiträge: 1 875

Schiffsname: DoubleFun

Bootstyp: Malö 40

Heimathafen: Hooksiel, WSV

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 22. August 2017, 12:30

Sole Mini 44 incl. Getriebe 190kg.

Ich denke auch, dass es wie bereits beschrieben auf die Basismaschinen ankommt.

LG, Curt W.

Yellow Boat

Salzbuckel

Beiträge: 7 307

Schiffsname: YELLOW DREAM

Bootstyp: Leisure 27

Heimathafen: Schildmeer Holland

Rufzeichen: PG8944

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 22. August 2017, 12:59

Ich sehe gerade das es sich um eine Common Rail Maschine handelt.
Dabei werden aber die Einspritzdüsen elektrisch bedient was natürlich wieder eine Fehlquelle ist , vorallem bei Schiffsdiesel.

Ich sehe übrigens keinen 25 Ps Bladtdiesel auf der Webseite, meinst du etwa 25 KW denn das wäre deren 31 Ps Maschine.
Die kostet laut listenpreis gute €7000 .
Dann wäre dieser Mitsubishi ( gleiche wie die von z.B. Vetus) aber bedeutend billiger: http://www.drinkwaard.de/produkte/bootsm…mitsubishi-l3e/
Vorteil dabei kann sein das es reserve Teile bvon verschiedenen Mitsubishi basierte Motoren gibt oder von Mitsubishi selber.
Ad

Squirrel

nuts about boats

Beiträge: 23 999

Wohnort: Hamburg

Schiffsname: Eliza

Bootstyp: Contest 33

Heimathafen: Hamburg

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 22. August 2017, 13:08

Ich sehe übrigens keinen 25 Ps Bladtdiesel auf der Webseite, meinst du etwa 25 KW denn das wäre deren 31 Ps Maschine.


Ralf schrieb:

einen ganz neuen Motor im Angebot, der noch nicht auf seine Website erfassst ist: ein 25 PS Commonrail Diesel, der auf dem 21 PS Direkteinspritzer Motor beruht. Quasi baugleich, aber eben mit der neuen Elektronik.


;)
There's nothing - absolutely nothing - half so much worth doing as simply messing about in boats.

txg

Salzbuckel

Beiträge: 2 135

Wohnort: Momentan Karibik

Schiffsname: Mila

Bootstyp: Dufour 35

Heimathafen: Berlin

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 22. August 2017, 13:21

Was ich an diesen Motoren sehr störend finde sind die kleinen Lichtmaschinen. 53A theoretische Maximalleistung bedeuten dass da nicht so wahnsinnig viel rauskommt zum Batterien laden. Die Konkurrenz bietet größtenteils mehr als das doppelte. Natürlich kommt man auch mit der kleineren aus, aber wenn man die Baustelle Motor eh angeht bietet es sich meiner Meinung nach schwer an, die Baustelle Lichtmaschine direkt mit zu erledigen.

Rübezahl

Salzbuckel

  • »Rübezahl« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 565

Schiffsname: Undine

Bootstyp: Dehler Optima 98 GS

Heimathafen: Maasholm

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 22. August 2017, 13:25

Yellow boat:

ich schrieb auch, das Drinkwaard mein vorhandenes Getriebe NICHT adaptieren kann. Ich müsste beim Craftsman z.B. für schlappe 3,5 TEUR ein Getriebe mit dazu kaufen (von ZF), denn ich benötige ein V Getriebe !

Und der Bladt 21/25 PS Motor basiert auf Kubota. Viele Teile aus dem Landmaschinenhandel passen da ebenso. Ausserdem hoffe ich doch, das ich in den kommenden Jahren KEINE Ersatzteile benötige (ausser Ölfilter und Dieselfilter).
Der Bremer Ostseeveteran
Ralf

Wenn oben mehr Wind weht als unten, warum segelt mein Schiff oben nicht schneller ?( 8o

Yellow Boat

Salzbuckel

Beiträge: 7 307

Schiffsname: YELLOW DREAM

Bootstyp: Leisure 27

Heimathafen: Schildmeer Holland

Rufzeichen: PG8944

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 22. August 2017, 13:48

Achso , ja das mit dem V-Getriebe erschwert die Sache schon wesentlich.
Übrigens solltest du sowas " Ausserdem hoffe ich doch, das ich in den kommenden Jahren KEINE Ersatzteile benötige "nie schreiben denn das bringt Unglück an Bord :rolleyes: :D
Ad

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 2 146   Hits gestern: 2 695   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 615 027   Hits pro Tag: 2 346,74 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 18 105   Klicks gestern: 22 783   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 29 902 616   Klicks pro Tag: 19 411,65 

Kontrollzentrum

Helvetia