Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

Klaus13

Coque au vin Meister

  • »Klaus13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 825

Wohnort: Wuppertal

Schiffsname: Maris

Bootstyp: WINNER 9.00

Heimathafen: Schokkerhaven

Rufzeichen: DJKI2

MMSI: 211674410

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 8. November 2017, 19:44

Navigation mit Mac (oder iPad)

Moin,

ähnliche Frage gabe es schon mal, der letzte größere Trööt ist aber von 2015 und auch dort wurde Software für den Mac und das iPad schon permanent verwechselt.

Daher frage ich neu: Ich liebe mein MacBook Air und würde damit gerne Routen vorbereiten und ev. auch unter Deck navigieren. An Deck habe ich einen Simrad-Plotter mit Navionics-Karten, kein WiFi.
Zur Planung könnte ich die Navionics Web-App nehmen, aber für die Navigation reicht die nicht. Ich würde gerne unter Deck planen, Waypoints anlegen und diese auf den Plotter laden. Das vorhandene MacBook wäre eine schöne Lösung, aber dafür gibt es offenbar keine Software, die mit den Navionicskarten arbeitet. Damit kann ich das MacBook also knicken oder?

Also muss es wohl ein iPad werden. Aber welches? Da blicke ich nicht durch. Für das iPad gibt es eine APP von Navionics, die viele von euch offenbar nutze. Wie bekomme ich die Daten der Navionics auf den Plotter. WiFi-Modul ins Netz? Geht es auch anders? Wer bringt Licht ins Dunkel?

Gruß Klaus
who fails to plan plans to fail

2

Mittwoch, 8. November 2017, 19:58

Heieiei, das wird lang :-)

GoFree mit Ipad
GPSNavX auf dem Mac und import in Simrad per sd-card (ächz)
GoFree via iPadian Ios on Mac simulator - keine Ahnung ob da Navi Apps mitspielen.

Da Dein Simrad kein Wifi hat müsstest Du für die Remote App eine GoFree Hardware installieren.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Peterchen« (8. November 2017, 21:24)


3

Mittwoch, 8. November 2017, 20:16

Es muss zwingend ein iPad mit Cellular sein, da sonst kein gps.
Es gibt sehr gute Halterungen von xMount und dann wird auch kein Plotter mehr benötigt.
Die Navionics App funktioniert ausreichend.

Rain

Lotse

Beiträge: 1 599

Schiffsname: Bara

Bootstyp: Trintella IIIA

Heimathafen: URK

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 8. November 2017, 20:17

Dies Thema interessiert mich auch sehr stark.

Da werde ich mir schon mal :kez_16: ein paar Pfannekuchen, mit Pflaumen darauf, backen.
Fürchte Nichts und Niemanden außer eine Leeküste,Blitze und Verwandte.

5

Mittwoch, 8. November 2017, 20:38

Nix GpS. GoFree ist nichts anderes als eine „Desktop“ Remote. Unter Deck und 15 Meter drumrum ok.

Welchen Plotter hast Du Klaus?

Cocomax

Proviantmeister

Beiträge: 310

Wohnort: Den Haag / NL

Schiffsname: Allioth II

Bootstyp: Django 670

Heimathafen: Scheveningen

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 8. November 2017, 21:00

da gibt es einen Blog von Francis Fustier, blog.francis-fustier.fr , der sich ausschiesslich mit Bordelektronik zusammen mit Mac, iPhone, und iPad befasst.
Vor ein paar Jahren habe ich dort viel gelernt. Weiss aber nicht wie aktuell / relevant seine Seiten sind, da ich zur Zeit kein Aenderungen plane.

Die englische Uebersetzung der Seiten ist gut, deutsch kannst Du vergessen.
Ulrich

Beiträge: 1 784

Wohnort: Babensham

Schiffsname: Chrismi II

Bootstyp: Elan 31S

Heimathafen: Trget (HR)

Rufzeichen: in Arbeit

MMSI: in Arbeit

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 8. November 2017, 21:15

Zitat

da gibt es einen Blog von Francis Fustier, blog.francis-fustier.fr , der sich ausschiesslich mit Bordelektronik zusammen mit Mac, iPhone, und iPad befasst.
Vor ein paar Jahren habe ich dort viel gelernt. Weiss aber nicht wie aktuell / relevant seine Seiten sind, da ich zur Zeit kein Aenderungen plane.

Die englische Uebersetzung der Seiten ist gut, deutsch kannst Du vergessen.
Mein iPad bekommt die Position vom GPS via viYacht per Wlan, Navigation iSailer

Gesendet von meinem SM-P605 mit Tapatalk
Liebe Grüße, Walter

there is no tool like an old tool.....

8

Mittwoch, 8. November 2017, 21:29

Wir haben einen simplen 30 $ Router, der sendet die kompletten nmea0183 Daten über rs232. Wir haben zusätzlich ein iPad, das mit NV Karten läuft, das liest die Wifi Daten. Alternativ lassen wir iRegatta darauf laufen, wenn es um Trimm des Bootes geht. Wir benutzen das aber selten, denn man braucht ja nicht dauernd auf die Karte zu schauen außer in engen Revieren wie den Schären.

Unter Deck werkelt ein mini-itx PC mit geringer Stromaufnahme für ein paar 100 als richtiger Plotter. Nur mit iPad zu navigieren finde ich nicht so attraktiv. Die Dinger sind im Sonnenlicht nicht gut abzulesen brauchen viel Strom und sind doch sehr empfindlich, auch mit Hülle.

Alternativ gibt es Fugawi (oder gab es...) auch für den Mac. Das liest Navionics Karten, benutze ich aber nur auf dem genannten PC. Der Mac ist für die Arbeit.....
Gruß

Biga-Jo

Offizier

Beiträge: 212

Wohnort: Bremen

Schiffsname: Smilla

Bootstyp: Biga 24

Heimathafen: Bremen

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 8. November 2017, 22:39

Es muss zwingend ein iPad mit Cellular sein, da sonst kein gps.
Es gibt sehr gute Halterungen von xMount und dann wird auch kein Plotter mehr benötigt.
Die Navionics App funktioniert ausreichend.

Ich MUSS hier ganz dringend vor xMount warnen! Ich habe mit deren Produkten keine guten Erfahrungen gemacht. Der Halter ist bereits beim ersten Gebrauch gebrochen! "Service" und Geschäftsgebahren im Anschluss waren absolut unglaublich und spotten wirklich jeder Beschreibung. In 50 Jahren als Kunde ist mir nichts auch nur anähernd vergleichbares widerfahren. Ich kann nur jedem raten einen ganz großen Bogen um diese "Firma" zu machen!

Ansonsten ist die Aussage völlig korrekt. Ich bevorzuge allerdings iSailor auf dem iPad und vermisse keinen Plotter.

Jo :)
Ex Cora :)

10

Mittwoch, 8. November 2017, 22:45

Lest ihr eigentlich den Eingangsthread im Ganzen oder nur das Subjekt (Betreff)?

11

Mittwoch, 8. November 2017, 22:49

XMount

Ich habe seit dem ersten iPad, dieses mit xMount Halter mit Saugnapf unter der Sprayhood bei jedem Wetter im Einsatz.
Meistens noch mit einem Gummistrap gegen das Gestänge der Sprayhood gesichert und null Probleme.
Auch den Support in Deutschland habe ich schon mal angesprochen und war sehr zufrieden.

Da es bei mir unter der Sprayhood hängt habe ich auch mit Sonneneinstrahlung keine großen Probleme.
2010/2011 habe ich es nur bei Bedarf geweckt um mit der Batterie über den Törn zukommen. Bis 2015 hatte ich dann Akkupacks und inzwischen eine USB Steckdose für den Dauerbetrieb.

In Kombination mit einer Bluetooth Box dudelt es auch noch neben der Navigation stundenlang Bibi&Tina Hörspiele und die jüngsten der Crew bei Laune zu halten.

Biga-Jo

Offizier

Beiträge: 212

Wohnort: Bremen

Schiffsname: Smilla

Bootstyp: Biga 24

Heimathafen: Bremen

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 8. November 2017, 23:17

Lest ihr eigentlich den Eingangsthread im Ganzen oder nur das Subjekt (Betreff)?

Sebstverständlich! Tut mir auch sehr leid hier so völlig OT rein zu grätschen, aber nach meinen Erlebnissen mit dieser "Firma" kann ich keinesfalls den Mund halten wenn hier (plötzlich und ungefragt) Werbung platziert wird. Ich kann nur jeden eindringlich warnen um Geldbeutel und vor allem auch Nerven zu schonen...

Fertig!! :)
Ex Cora :)

14

Mittwoch, 8. November 2017, 23:54

Hallo,

nachdem der erste Antwortansatz im Nirvana :O verschwunden ist, das Ganze nochmal.

Ich benutze zwar ein Android Pad aber die Navionics Funktion bei den Apple Pads im Groben ist ja ähnlich und in Bezug auf Plotter Sync identisch. Bei Kauf ein I-Pads musst Du darauf achten das diese mit "Wi-Fi & Cellular" beschriftet sind, nur solche haben auch GPS an Bord. Das macht die Sache schon mal deutlich einfacher. Welchen Typ du nimmst (Mini, Standard oder Pro) liegt nur an Deinem persönlichen Geschmack und Geldbeutel. lch würde allerdings aus Performance- und Laufzeitgründen zu einem neueren Gerät raten. Dann noch die App installieren, die von Dir benötigten Karten kannst Du dann direct in der Navionics App kaufen. Aber bevor Du das tust ist noch wichtig, der Navionics-Sync funktioniert nur bei einigen Plottern, es reicht nicht aus ein WLAN Modul an den Bus oder den Plotter zu hängen. Für SIMRAD sind das z.B. die Modelle: NSS evo3 7, 9, 12, 16; GO5 XSE, GO7, GO7 XSE.

So, da nicht alles beschriebene auf meinem Mist gewachsen ist :D , hier noch die Kompatibilitätslisten von Navioncs:

https://dbe2w38xsulyl.cloudfront.net/wys…bilityGuide.pdf
https://dbe2w38xsulyl.cloudfront.net/wys…_Comp_Guide.pdf

Wünsch Dir Geduld beim testen, der Winter ist ja noch lang ;( .

Grüße
Marcus
Grüße

Klaus13

Coque au vin Meister

  • »Klaus13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 825

Wohnort: Wuppertal

Schiffsname: Maris

Bootstyp: WINNER 9.00

Heimathafen: Schokkerhaven

Rufzeichen: DJKI2

MMSI: 211674410

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 9. November 2017, 08:43

Moin,

vielen Dank für die ausführlichen Antworten, damit ist mein Problem gelöst.

1) Den MacBook kann ich dafür vergessen, ich muss ein Ipad kaufen.
2) Die Datenübertragung per WiFi wird nicht funktionieren, denn mein Plotter ist ein NSS7, erste Generation (ca.5 Jahre alt). Ich gehe davon aus, dass auch mit WiFi-Modul hier nichts geht, werde das aber nochmal mit meinem Händler besprechen.

Fazit: Nur für die Planung ist das iPad dann zu teuer, da kann ich auch auf dem Mac mit der WEB-App arbeiten.

EDIT: @Nightfighter: Das würe cih auf keinen Fall machen, denn ich habe ein reines NMEA2000 komplett mit Simrad bestück an Bord. Da gibt es kein fremdes Gerät und das blebt auch so. Da könnte ich eher einen aktuellen Plotter kaufen, das ist mir der Spaß aber nicht wert.

Gruß Klaus
who fails to plan plans to fail

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Klaus13« (9. November 2017, 11:34)


grummel

Leuchtturmwärter

Beiträge: 80 903

Schiffsname: Estel

Bootstyp: Albin Vega

Heimathafen: Monnickendam

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 9. November 2017, 09:01

Hallo Klaus,
es geht auch eine GPS Maus per Bluetooth an das Ipad, dann hast Du die Position
oder so wie es bei mir ist: einen WiFi Router der die GPS Info vom Plotter an die iPad Anwendung durchreicht. z.B. vYacht, Shipmodul, ...
von nix Ahnung, aber glücklich.
Mein Marktplatzeintrag

17

Donnerstag, 9. November 2017, 09:08

Moin,

vielen Dank für die ausführlichen Antworten, damit ist mein Problem gelöst.

1) Den MacBook kann ich dafür vergessen, ich muss ein Ipad kaufen.
2) Die Datenübertragung per WiFi wird nicht funktionieren, denn mein Plotter ist ein NSS7, erste Generation (ca.5 Jahre alt). Ich gehe davon aus, dass auch mit WiFi-Modul hier nichts geht, werde das aber nochmal mit meinem Händler besprechen.

Fazit: Nur für die Planung ist das iPad dann zu teuer, da kann ich auch auf dem Mac mit der WEB-App arbeiten.

Gruß Klaus


Warum denn? GPXnav auf dem Mac (30,-) - export auf sd-card, import bzw. aufrufen in den NSS7 - geht doch als GPX Format für Wegpunkte.

beeblebrox

Proviantmeister

Beiträge: 251

Wohnort: Hamburg

Schiffsname: forty-two

Bootstyp: Bavaria 37

Heimathafen: Wendtorf

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 9. November 2017, 09:32

Warum denn? GPXnav auf dem Mac (30,-) - export auf sd-card, import bzw. aufrufen in den NSS7 - geht doch als GPX Format für Wegpunkte.


Das war bis vorletztes Jahr auch das Werkzeug meiner Wahl - aber GPSNavX (das meinst Du, oder?) wird seit Ende 2014 nicht mehr gewartet. Und im Zusammenspiel mit XTraverse habe ich z.B. schon die 2017'er NV-Karten nur mit Umwegen aktiviert bekommen. Die NV Charts App auf dem Mac läuft irgendwie mehr schlecht als recht (Zoom, Ausschnitt verschieben) - seit Mitte 2017 gibt es nun eine WIN10-VM auf dem Mac und dort sieht es wesentlich besser aus. Export als GPX auf SD, dann Import Plotter. Oder über die Navionics-Cloud - dann ist man aber wieder bei einem iPad.

Also irgendwie entwickelt sich das für den Mac nicht so prächtig.

Lutz
Es gibt ein Leben ausserhalb des Segelns - i.d.R. zwischen November und März.

19

Donnerstag, 9. November 2017, 11:28

1) Den MacBook kann ich dafür vergessen, ich muss ein Ipad kaufen.



Mal blasphemisch....

Und wenn Du beim Plotter auf Raymarine wechselst?
Die App müßte das doch hergeben, oder?

Und GPS und WIFI sind dann keine Sorgen mehr....
Weiß allerdings nicht, ob das auch auf dem MacBook Air funktioniert...

Hier mal einer für morgen...
https://www.ebay.de/itm/Raymarine-e7-Plo…l0AAOSwoVNZ-LD8
Der Weg ist das Ziel.
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt.
Jeder Alkoholismus mit einem ersten Glas.
Jede Sucht mit einem ersten Mal.

Jeden Abend ´nen Bier - Ganze Leben Alkoholiker

Möge keiner sagen, er hätte es nicht gewußt...

Klaus13

Coque au vin Meister

  • »Klaus13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 825

Wohnort: Wuppertal

Schiffsname: Maris

Bootstyp: WINNER 9.00

Heimathafen: Schokkerhaven

Rufzeichen: DJKI2

MMSI: 211674410

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 9. November 2017, 11:30

Die NV Charts App auf dem Mac läuft irgendwie mehr schlecht als recht


Du meinst jetzt aber nicht die WEB-App, sondern die APP zum herunterladen? Wußte gar nicht, dass die überhaupt auf dem Mac läuft, angeboten wird sie doch nur für iPad und iPhone, soweit es die Apple-Welt betrifft.

(Welcher Hirni ist jemals auf die Idee gekommen, alles App zu nennen, was früher mal "Programm" hieß. Heute weiß ich nie, ob nun eine auf dem Gerät installierte Anwendung oder lediglich ein WEB-Zugang gemeint ist).
Ich weiß, ich werde alt. ;)

Eine virtuelle Maschine o.ä. wollte ich möglichst nicht installieren.

Gruß Klaus
who fails to plan plans to fail

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 4 692   Hits gestern: 2 485   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 262 971   Hits pro Tag: 2 351,54 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 33 090   Klicks gestern: 16 232   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 27 431 591   Klicks pro Tag: 19 769,25 

Charterboote

Kontrollzentrum