Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

JALULETO

WALL·E

Beiträge: 9 920

Wohnort: Nordheide

Schiffsname: Thales

Bootstyp: Optima 101

Heimathafen: Dyvig (DK)

Rufzeichen: DC7709

MMSI: 211655870

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 6. November 2018, 08:17

Die AIS-Anzeige auf dem Funkgerät ist nur Mäusekino.


Grüss Euch

.... erspart aber einen externen AIS Empfänger und Antennensplitter.

Werner

Die Aussage mit dem Mäusekino sollte wohl eher heissen dass man auf eine "vernünftige Anzeige" für das AIS, z.B. über einen angeschlossenen Kartenplotter, nicht verzichten kann.
Das ein im Funkgerät integrierter AIS Empfänger von der INstallation her ubnd auch finanziell sinnvoll ist wurde damit nicht infrage gestellt ;)
Gruß Jan :segeln:

Schoner

Crazy-Ijsselmeer-Skipper

Beiträge: 11 465

Wohnort: Wuppertal

Schiffsname: Crazy

Bootstyp: Schoner, Rijns Oever 34

Heimathafen: 52.851021, 5.68602

Rufzeichen: DD5453

MMSI: 211440140

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 6. November 2018, 08:59

mir würde die Anzeige im Display des Funkgerätes einfach nicht reichen, da unter Deck und Anzeige zu klein
Gruß


Volker


23

Dienstag, 6. November 2018, 09:30

Über das Link 8 ist im Netz schon soooo.. viel geschrieben worden. Einfach mal Google nutzen.

ravwerner

Bootsmann

Beiträge: 108

Wohnort: Wien

Schiffsname: be free und LOLA

Bootstyp: Segelboot, Mantra28 und Segelboot -Jolle Aquila

Heimathafen: Grado/Italien

MMSI: Ja, hab ich auf Anfrage

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 6. November 2018, 14:23

Tablet, Laptop, Plotter ,,,, verwendet doch fast jeder schon, Wlan will auch jeder haben, also ... Link 8 kann sowohl NMEA 183 und 2k.
Einiges setzte ich mal voraus,was schon ein paar Beiträge geschrieben wurde.
Dass nicht noch was fehlt oder missverstanden wird ... es gibt auch Devices (Geräte) die diese Schnittstellen auf WLAN senden, damit das geeignete Program das auch vernünftig anzeigen kann.

Werner

JALULETO

WALL·E

Beiträge: 9 920

Wohnort: Nordheide

Schiffsname: Thales

Bootstyp: Optima 101

Heimathafen: Dyvig (DK)

Rufzeichen: DC7709

MMSI: 211655870

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 6. November 2018, 14:49

Tablet, Laptop, Plotter ,,,, verwendet doch fast jeder schon, Wlan will auch jeder haben, also ... Link 8 kann sowohl NMEA 183 und 2k.
Einiges setzte ich mal voraus,was schon ein paar Beiträge geschrieben wurde.
Dass nicht noch was fehlt oder missverstanden wird ... es gibt auch Devices (Geräte) die diese Schnittstellen auf WLAN senden, damit das geeignete Program das auch vernünftig anzeigen kann.

Werner

Was Du für Dich als selbstverständlich verstehst ist leider nicht für jeden so selbstverständlich. Nach beinahe 20 Jahren in der Yachtelektronikbranche setze ich lieber garnichts mehr voraus (|
Ich erlebe immer wieder Kunden die meinen ausschlisslich über das Display der Link-8 oder ähnlicher Funkgeräte eine vernünftig nutzbare AIS-Darstellung zu erhalten. Das sind seit es solche Geräte gibt pro Jahr mindestens 2 - 3 Kunden ;)
Gruß Jan :segeln:

Lerigau

Seebär

Beiträge: 1 344

Wohnort: Oldenburg

Schiffsname: Slocum

Bootstyp: Segelyacht

Heimathafen: Oldenburg

  • Nachricht senden

26

Samstag, 24. November 2018, 11:12

über das Display der Link-8 oder ähnlicher Funkgeräte eine vernünftig nutzbare AIS-Darstellung zu erhalten

Mal von der Qualität der Darstellung abgesehen, ist mir was eingefallen: Wenn das Link 8 keinen eigenen GPS-Empfänger hat, wie kann es denn die AIS-Positionen korrekt anzeigen?

VG
Holger
Das Blog zu unserem Boot: SY-SLOCUM.de

27

Samstag, 24. November 2018, 11:40

Wenn das Link 8 keinen eigenen GPS-Empfänger hat, wie kann es denn die AIS-Positionen korrekt anzeigen?

Hallo Holger,
jedes aktuelle UKW benötigt die GPS-Position schon für eine Notmeldung. Die GPS-Positionsdaten können dem Link8 über den Plotter (NMEA2000), über einen separaten GPS-Empfänger (NMEA0183 / NMEA2000) oder durch eine manuelle Eingabe zur Verfügung gestellt werden. Ohne Positionsdaten keine AIS-Darstellung möglich.
Grüße vom Kugelblitz

Lerigau

Seebär

Beiträge: 1 344

Wohnort: Oldenburg

Schiffsname: Slocum

Bootstyp: Segelyacht

Heimathafen: Oldenburg

  • Nachricht senden

28

Samstag, 24. November 2018, 12:42

Ohne Positionsdaten keine AIS-Darstellung möglich.

Das bedeutet: Ich will aus gutem Grund ein "All in one-Gerät" kaufen und dann kann ich eine der Hauptfunktionen nicht nutzen, weil Zusatzhardware benötigt wird?!? (|

Ich habe mal das Handbuch rausgesucht und u.a. wird im entsprechenden Abschnitt (6) nicht darauf hingewiesen, dass AIS nicht out-of-the-box funktioniert.
Eigentlich schon fast unlauter und schade, weil das Gerät jetzt natürlich mit viel Rabatt angeboten wird.

VG
Holger
Das Blog zu unserem Boot: SY-SLOCUM.de

29

Samstag, 24. November 2018, 14:24

Das bedeutet: Ich will aus gutem Grund ein "All in one-Gerät" kaufen und dann kann ich eine der Hauptfunktionen nicht nutzen, weil Zusatzhardware benötigt wird?!? (|

In deiner Betriebsanleitung zum Auto steht auch nicht, dass du ohne zusätzlich erworbenen Führerschein nicht fahren darfst. Wer ohne ein gewisses Grundwissen über AIS und GPS ein solches Gerät kauft, kann sich z.B. hier im Forum vorher schlau machen. Das neue Link9 hat für einen satten Aufpreis einen eingebauten GPS-Empfänger. Unter Deck einer Stahlyacht ist der eingebaute GPS-Empfänger aber wenig sinnvoll.
Grüße vom Kugelblitz

Lerigau

Seebär

Beiträge: 1 344

Wohnort: Oldenburg

Schiffsname: Slocum

Bootstyp: Segelyacht

Heimathafen: Oldenburg

  • Nachricht senden

30

Samstag, 24. November 2018, 15:21

In deiner Betriebsanleitung zum Auto steht auch nicht, dass du ohne zusätzlich erworbenen Führerschein nicht fahren darfst.

Nicht alles was hinkt ist ein Vergleich.

VG
Holger
Das Blog zu unserem Boot: SY-SLOCUM.de

31

Mittwoch, 28. November 2018, 12:05

Ich habe am Link-8 schließlich doch eine externe GPS-Antenne (Evermore SA-920) angeschlossen, obwohl natürlich im NMEA-2000-Netz Positionsdaten zur Verfügung stehen. Aber nicht wegen der Redundanz, wie @JALULETO: vorschlug. Vielmehr finde ich es ganz angenehm, wenn man im Hafen noch den Funk hören möchte (z.B. wegen Kap. Dietzel) und deshalb nicht das ganze Netzwerk betreiben muss. Einfach Funkgerät einschalten, und die Positionsdaten sind sofort da.

Im Übrigen bin ich mit dem Link-8 sehr zufrieden. Dass die AIS-Darstellung auf den kleinen Funkgeräte-Displays nicht mit der auf einem Plotter konkurrieren kann, ist doch klar. Aber wer kein aktives AIS an Bord hat (das die Empfangsdaten ja auch im Netz zur verfügung stellt), hat damit eine gute und m.E. preiswerte Lösung. Einziger Kritikpunkt: Es wäre praktisch, wenn der Hersteller eine direkte Anwahlmöglichkeit in die Software aufgenommen hätte. Also: AIS-Liste der Ziele im Gerät aufrufen und durch Knopfdruck DSC-Ruf abgeben. Das klappt so leider nicht, sondern per Umweg über kompatible Plotter: Dort kann man das Ziel markieren und dann den Anruf ans Link-8 übergeben.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Schleisegelfan« (28. November 2018, 12:16)


MichelleWhy

Bootsfrau

Beiträge: 117

Schiffsname: Taku Moe

Bootstyp: Bavaria 390 Lagoon

Heimathafen: Schleswig

  • Nachricht senden

32

Mittwoch, 28. November 2018, 12:10

Vielmehr finde ich es ganz angenehm, wenn man im Hafen noch den Funk hören möchte (z.B. wegen Kap. Dietzel) und deshalb nicht das ganze Netzwerk betreiben muss.


Den Herrn Dietzel kannst Du doch auch ohne GPS-Daten hören ?( (| ;)
Fair Winds
Stefanie

Sailing Taku Moe

33

Mittwoch, 28. November 2018, 12:19

Vielmehr finde ich es ganz angenehm, wenn man im Hafen noch den Funk hören möchte (z.B. wegen Kap. Dietzel) und deshalb nicht das ganze Netzwerk betreiben muss.


Den Herrn Dietzel kannst Du doch auch ohne GPS-Daten hören ?( (| ;)

Nicht wirklich gut. Denn das DSC-Funkgerät piepst Dir nach kurzer Zeit mit dem "No-GPS-Data"-Alarm dazwischen. Und den wiederholt es auch bei der (ohnehin umständlichen) manuellen Eingabe nach einer gewissen Frist regelmäßig - was ja auch richtig ist. Insgesamt ziemlich nervtötend. Spätestens nach dem zweiten Mal schaltest Du das Netzwerk ein, um wieder Frieden zu haben.

34

Mittwoch, 28. November 2018, 14:24

DSC-Funkgerät piepst Dir nach kurzer Zeit mit dem "No-GPS-Data"-Alarm dazwischen
Wir haben auch einen separaten GPS-Empfänger mit einer sehr geringen Stromaufnahme angeschlossen. Der Alarm kann aber auch deaktiviert werden:


3-6-1 GPS alert (GPSALERT)

If the GPS Alert is ON and the GPS navigationreceiver is disconnected, the alarm sounds.

Note:The default setting is ON for the Link-8EU and OFF for the Link-8US.

1. Select GPS/DATA then SETTING.
2. Select GPS ALERT.
3. Select ON(on) or OFF(off) asdesired.


Grüße vom Kugelblitz

MichelleWhy

Bootsfrau

Beiträge: 117

Schiffsname: Taku Moe

Bootstyp: Bavaria 390 Lagoon

Heimathafen: Schleswig

  • Nachricht senden

35

Mittwoch, 28. November 2018, 16:29

Nicht wirklich gut. Denn das DSC-Funkgerät piepst Dir nach kurzer Zeit mit dem "No-GPS-Data"-Alarm dazwischen. Und den wiederholt es auch bei der (ohnehin umständlichen) manuellen Eingabe nach einer gewissen Frist regelmäßig - was ja auch richtig ist. Insgesamt ziemlich nervtötend. Spätestens nach dem zweiten Mal schaltest Du das Netzwerk ein, um wieder Frieden zu haben.


Das stimmt wohl. Aber den GPS-Alarm kann man auch ausschalten :P

Edit: Kugelblitz war da wesentlich schneller. Sorry.
Fair Winds
Stefanie

Sailing Taku Moe

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 602   Hits gestern: 1 694   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 4 450 881   Hits pro Tag: 2 341,17 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 3 530   Klicks gestern: 10 014   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 35 657 615   Klicks pro Tag: 18 755,96 

Kontrollzentrum