Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

smaugi

Salzbuckel

  • »smaugi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 700

Schiffsname: Nexus

Bootstyp: Bavaria33

Heimathafen: Urk / NL

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 27. Dezember 2017, 10:20

mal wieder Lazybag

Moin,
ich bin drauf und dran morgen meinen Segelmacher zu besuchen, um eine neue Großsegelhülle zu besprechen, da meine alte inzwischen etwas morsch ist.
Im Internet bin ich auf folgende Version gestoßen. Diese Variante gefällt mir, weil sie in der Nut des Großbaums läuft (habe ein loses Unterliek) und offenbar Lüftungsschlitze seitlich hat.
Da ich ein EinleinenReffsystem habe sollten dann wohl auch hinten entsprechene (Klett-)Verschlussöffnungen rein.
Sollte ich den Segelmacher auf irgendwelche Besonderheiten ansprechen?
»smaugi« hat folgende Datei angehängt:
  • LazyBag1a.jpg (779,98 kB - 183 mal heruntergeladen - zuletzt: 15. November 2018, 21:41)
Tschüss
Christian

Klaus13

Coque au vin Meister

Beiträge: 11 268

Wohnort: Seestermühe

Schiffsname: Maris

Bootstyp: WINNER 9.00

Heimathafen: 8308 PX Schokkerhaven, Niederlande

Rufzeichen: DD3305

MMSI: 211674410

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 27. Dezember 2017, 10:29

Moin Christian,

mir ist nicht ganz klar, ob Du schon Lazy Bags hast oder nur eine Baumpersenning. Wenn es deine ersten LazyBags sind, dann achte darauf, dass es über dem langen Reißverschluss eine weitere Abdeckklappe mit Klettverschluss gibt. Sonst hast Du nach jedem Regen das Wasser in den Segeln stehen. Diese Klappe wurde bei mir eingespart, lasse ich diesen Winter von Segel-Horst nachrüsten.

Überlege Dir weiterhin, von wo aus Du den Reißverschluss schließen möchtest. Wenn der Baum hoch über Deck steht, ist das einfädeln des Schlittens vorne einfach als hinten, d.h. der Verschluss wird vom Mast zur Baumnock geschlossen. Das macht nach m.E. jeder Segelmacher anders, wenn Du es nicht ausdrücklich sagst.

Gruß Klaus
who fails to plan plans to fail

3

Mittwoch, 27. Dezember 2017, 10:35

... @smaugi: Da hast Du Dir aber mal ein nettes Boot als Mustergeber ausgesucht. :)

smaugi

Salzbuckel

  • »smaugi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 700

Schiffsname: Nexus

Bootstyp: Bavaria33

Heimathafen: Urk / NL

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 27. Dezember 2017, 11:28

Wieso - ist das deins :) ?
Jedenfalls sieht die Persenning sehr gut aus - auch die Farbe würde ich so nehmen.

@Klaus - Guter Hinweis, danke. Auf Grund der Höhe des Baums über der Plicht sollte es tatsächlich vom Mast aus losgehen
Tschüss
Christian

Paul b

Salzbuckel

Beiträge: 3 780

Wohnort: linker Niederrhein

Schiffsname: Generation X

Bootstyp: Comet 1050

Heimathafen: Stavoren Buiten Marina

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 27. Dezember 2017, 11:43

Christian ich würde mir innen längenverstellbare Bänsel mit Schnellverschluss beidseitig einnähen lassen, so dass ich nachdem die Lazys gelockert wurden den Stoff zusammenrollen und mit einer Verbindung von beiden Seiten unter dem Baum fixieren kann. So fliegt nix rum.
:fb: Mitsegeln?
:fb: Mitfahren?

6

Mittwoch, 27. Dezember 2017, 11:51

Wieso - ist das deins :) ?
... nein, das nicht, aber wohl eine sehr ähnliche Baunummer. Die Farbe der Persenninge gefällt mir auch sehr gut. Trotzdem habe ich mich völlig anders entschieden. Das muss aber jeder für sich entscheiden. Für alle Varianten spricht etwas, ebenso wie dagegen.
Wir haben die originale Persenning ausprobiert, für uns ist das nichts. Ich bin zu ungeschickt, das zu bedienen. Vielleicht lags auch am falsch montierten Reißverschluss. Auf jeden Fall war das Segel trotz Belüftungsschlitzen grün und auch ziemlich verdreckt.
»ugies« hat folgende Dateien angehängt:
  • Montag 001.JPG (144,94 kB - 118 mal heruntergeladen - zuletzt: 15. November 2018, 21:41)
  • Montag 002.JPG (177,74 kB - 106 mal heruntergeladen - zuletzt: 9. November 2018, 15:55)

pf

SF-Schiffsbarde

Beiträge: 4 961

Schiffsname: Boundless

Bootstyp: Deltania 27 (Viko 27DS, Navikom Werft PL)

Heimathafen: Lemmer, de Brekken

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 27. Dezember 2017, 11:52

Unsere ist von de Vries in Lemmer, läuft in der Baumnut und wird von hinten nach vorne geschlossen.

Anders als von hinten nach vorne den Reißverschluss zu schließen, kann ich mir auch nicht vorstellen. Hinten sind ide längsten Teile des Segels und die dünnsten Stellen. Da ist das Einfädeln einfach, dann kann man, während man den Bag zum Mast hin schließt, die Falten im Segel noch nachrichten. Das hat dann halt, weil teils geschlossen und beim Richten nachgezogen wird. So fällt nichts auseinander.
Wenn man von vorne nach hinten schließt muss ja die Faltung des Segels perfekt sein und darf nicht auseinanderrutschen. Das ginge bei uns nicht.

Wichtig ist, dass der Baum bei Abwesenheit hinten abesenkter als Vorne ist. Dann läuft Wasser, was immer irgendwo eindringt (obwohl wir auch eine Überlappung über dem Reißverschluss haben) wenigstens ab und steht nicht irgendwo. Das klappt bestens.

Wichtig ist auch, dass der zweite Teil des Bags, der dann von vorne den Mast umschließend überlappend montiert wird, dann unten völlig offen ist. Auch dadurch ist eine perfekte Lüftung gegeben.

Da ist das Lazy-Bag von de Vries schon in jeder Hinsicht überzeugend und deutlich besser als die Erstausstattung.
...und nur wer wagt, gewinnt das Leben...

Peter


www.sy-boundless.net

smaugi

Salzbuckel

  • »smaugi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 700

Schiffsname: Nexus

Bootstyp: Bavaria33

Heimathafen: Urk / NL

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 27. Dezember 2017, 12:24

vorne-hinten/hinten-vorne...
Das ist ja - wie immer - mal wieder gar nicht so einfach :S
Bei mir kommt noch hinzu, dass auf Grund von 4 durchgehenden mit Mastrutschern versehenen Latten das Segel am Mast recht hochkommt.
»smaugi« hat folgende Datei angehängt:
  • IMG_3175.JPG (490,43 kB - 80 mal heruntergeladen - zuletzt: 9. November 2018, 15:56)
Tschüss
Christian

smaugi

Salzbuckel

  • »smaugi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 700

Schiffsname: Nexus

Bootstyp: Bavaria33

Heimathafen: Urk / NL

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 27. Dezember 2017, 12:34

Christian ich würde mir innen längenverstellbare Bänsel mit Schnellverschluss beidseitig einnähen lassen, so dass ich nachdem die Lazys gelockert wurden den Stoff zusammenrollen und mit einer Verbindung von beiden Seiten unter dem Baum fixieren kann. So fliegt nix rum.


Meinst du sowas (Baum von Hinten betrachtet soll das sein)?
»smaugi« hat folgende Datei angehängt:
  • Bild1.jpg (41,39 kB - 51 mal heruntergeladen - zuletzt: 9. November 2018, 15:56)
Tschüss
Christian

fiete-34

Seebär

Beiträge: 1 152

Wohnort: Nähe Frankfurt

Bootstyp: klassische 34´- SY

Heimathafen: Kieler Förde

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 27. Dezember 2017, 13:08

Tja, gutgemachte Lazy Bags sind irgendwie begehrt - jedenfalls hat unseres auf wundersame Weise einen neuen "Besitzer" "gefunden" (und weshalb ich zu meinem Bedauern kein Detailfoto einstellen kann...). Handbreit...! F.

pf

SF-Schiffsbarde

Beiträge: 4 961

Schiffsname: Boundless

Bootstyp: Deltania 27 (Viko 27DS, Navikom Werft PL)

Heimathafen: Lemmer, de Brekken

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 27. Dezember 2017, 13:13

Das Hochkommen ist ja kein Problem, war bei uns nach Umstieg auf Laminatsegel auch der Fall, daher brauchten wir auch ein neues Lazybag. Das hat sich aber voll gelohnt. De Vries ist nicht termintreu, bei uns aber qualitativ erstklassig.

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
...und nur wer wagt, gewinnt das Leben...

Peter


www.sy-boundless.net

H-Dieter

Admiral

Beiträge: 944

Schiffsname: Volante

Bootstyp: Compromis 999

Heimathafen: Schokkerhaven

Rufzeichen: DD 5298

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 27. Dezember 2017, 13:49

Hallo Christian,

solltest Du bereits fest auf Lazy-Jack und -Bag festgelegt sein, klicke meinen Beitrag einfach weg!

Andernfalls will ich deine Aufmerksamkeit auf das Dutchman-System lenken, weil ich es einfach als geniale Lösung ansehe und es oftmals nicht mit gesehen wird.
Freunde haben es auf ihrem Schiff, und es wird auch mein nächstes Segelbergesystem (bisher Lady-Jack).
Auf der Seite von Quantum Sails sind Videos über das Dutchman-System.

Auf jeden Fall viel Erfolg beim Segelmacher und viele Grüße!

Dieter
Das Land ist des Seemanns größter Feind!

smaugi

Salzbuckel

  • »smaugi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 700

Schiffsname: Nexus

Bootstyp: Bavaria33

Heimathafen: Urk / NL

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 27. Dezember 2017, 14:01

Ist ein tolles System, nur man braucht trotzdem noch die Persenning dazu. Ob nun klassisch oder als Bag.
Da meine neu muss, hab ich mich für das Bag entschieden - die Leinen hab ich ja bereits gespannt. Mein aktuelles, zweijähriges Groß möchte ich mir aber nicht zusätzlich durchlöchern lassen.
Tschüss
Christian

zooom

Salzbuckel

Beiträge: 2 438

Schiffsname: NANA

Bootstyp: Gib Sea 312

Heimathafen: Trget

Rufzeichen: DH6616

MMSI: 211352760

Im Marktplatz: 2

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 27. Dezember 2017, 14:08

Sieht gut aus, das Dutchman System, man deckt das Segel ja nicht nach jedem Bergen mit einer Persenning ab.
Ich frage mich, ob an geeigneter Stelle angenähte Klettbändsel nicht auch noch das Handling mit den merkwürdigen Gummizeisingen ersparen würde.
Gruß Thomas



Passionierter Segelsommerverbastler

SailingBalu

Bootsmann

Beiträge: 152

Schiffsname: Balu

Bootstyp: Winner 9.50

Heimathafen: Woudsend

Rufzeichen: DK3877

MMSI: 211106760

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 27. Dezember 2017, 14:18

Wir schließen den Reissverschluss auch vom Baumende aus und das klappt sehr gut. Du solltest sicherlich eine zweigeteiltes Bag nehmen, mit einem "klassischen Stück Persenning " an der Mastseite. Wir haben in diesem Jahr auch neue Segel mit durchgehenden Latten bekommen, die entsprechen hoch sind. Wenn man hier ein durchgehendes einteiliges Lazybag nimmt (haben wir auch schon gesehen), muss das sehr groß geschnitten werden.

De Vries in Lemmer kann ich auch empfehlen. Hat zwar nicht alles auf Anhieb perfekt gepasst, aber es wurde dann schnell und ohne weitere Diskussionen behoben. Wobei das Problem tatsächlich ein Kommunikationsproblem war.

Grüße
Peter

mooi

Proviantmeister

Beiträge: 413

Schiffsname: mooi | NED 8700

Bootstyp: Dehler 38c

Heimathafen: Flevo Marina

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 27. Dezember 2017, 14:23

christian,

wir bauen die maindrops immer so, dass wir sie, wie jens schon geschrieben, beim segeln einrollen können. eben die lazyjacks nach vorne wegbinden und die beiden lappen an bb und stb einrollen.

reissverschluss von mastseite aus kann man machen. haben wir probiert. war nicht so praktikabel. gerade wenn man mal eben das gross schnell wegpacken möchte, baut es mitunter doch volumiger. dann kann es eng und mit dem reissverschluss fummelig werden.

sind wieder auf verschliessen von der baumnock aus zurück gegangen.
man kann zum schliesen des bags den baum eben ein wenig absenken mittels baumniederholer oder grossschot. vorher unbedingt nur das grossfall etwas nachlassen, sonst knallen die unteren mastsrutscher auf.

grundsätzlich sollte ein maindrop unten grosszügig mit einem wasserdurchlässigen gewebe versehen sein und der baum etwas nach unten abgesenkt werden. somit kein wasser im maindrop stehen kann.
wem das zu tief ist, der kann den baum auch an der nock anheben und das wasser kann am mast ablaufen.

alle aktionen mit segeln, maindrops und sprayhoods erledigt seit x jahren skipsmaritiem in der flevo für uns.

viel erfolg
»mooi« hat folgende Dateien angehängt:
  • 01.jpg (173,25 kB - 71 mal heruntergeladen - zuletzt: 9. November 2018, 16:00)
  • 001.jpg (160,06 kB - 74 mal heruntergeladen - zuletzt: 9. November 2018, 16:00)
  • 002.jpg (134,18 kB - 70 mal heruntergeladen - zuletzt: 9. November 2018, 16:00)

la paloma

Salzbuckel

Beiträge: 7 948

Schiffsname: Jenny

Bootstyp: Elan 31s

Heimathafen: Sonderborg

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 27. Dezember 2017, 14:52

mmmh, ich rüste dieses Jahr das bag ab auf eine normale Persenning. Damit das Groß frei ist und das Unterliek sichtbar bleibt, denn ich mag das Wegbinden des bags nicht mehr. Die Jacks bleiben bzw. werden neu unter dem Baum gesetzt. Bin gespannt, ob ich dabei bleibe.

Mit bag sind die Hinweise zur Abdeckung des Reißverschlusses und die Baumnock nach unten zu stellen, sehr wichtig, denn der Regen läuft nur dann vernünftig ab.
Gruß
Arne

smaugi

Salzbuckel

  • »smaugi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 700

Schiffsname: Nexus

Bootstyp: Bavaria33

Heimathafen: Urk / NL

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 27. Dezember 2017, 15:00

Ja, die Laschen zum wegbinden sind gut. Auf den Bildern gut zu sehen, danke!
Tschüss
Christian

ex-express

Admiral

Beiträge: 774

Schiffsname: Lulou

Bootstyp: Dehler 35 SV

Heimathafen: Flensburg

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 27. Dezember 2017, 17:25

Habe mein Lazybag auch von Bord verbannt. Wasser drin, UL nicht gut einsehbar, rumklackern im Wind. ABER schön einfach und schnell.
Nun kommt wieder ein konventionelles Cover und die Lazies binde ich nach vorn wie bei meinen vorherigen Booten. Außerdem ist die Zeitersparnis und der Komfortvorteil gar nicht so groß, wenn man alles beachtet und zurechtüddelt, bis alles perfekt sitzt und nichts rumschlabbert.
Also back to the roots, so wie es Ugies und Arne auch machen. Und natürlich in dunkelgrau ;-) passend zu Kuchenbude und Sprayhood.

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »ex-express« (27. Dezember 2017, 17:58)


Beiträge: 1 764

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 27. Dezember 2017, 17:54

Leute, seid doch mal nicht so lazy und lasst einfach das ganze lazy Gerödel weg. Weniger lazy, mehr diligent :D


man deckt das Segel ja nicht nach jedem Bergen mit einer Persenning ab
:acute:

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 642   Hits gestern: 1 881   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 4 088 792   Hits pro Tag: 2 338,95 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 3 884   Klicks gestern: 11 073   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 33 214 131   Klicks pro Tag: 18 999,77 

Kontrollzentrum

Helvetia