Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

1

Donnerstag, 11. Januar 2018, 07:48

Yacht Devices N2K Wifi - Begeisterung

Hi!

Ich will mal meine ersten Erfahrungen mit dem YDWG-02 NMEA2000 to Wifi kund tun.

Bin voll begeistert. Ich habe die Seatalk NG Variante gekauft die einfach per Stecker in einen freien Platz im N2K Bus eingesteckt wird. Strom an und Gerätchen fängt sofort an, alle Daten auf dem Bus in den Äther zu posaunen. Wie bei Wifi üblich, verbindet man sich mit dem Host und bekommt über TCP / UDP und Port die sauberen NMEA0183 Daten. Man kann die Kommunikation mit der App auch debugen, also mitschneiden und sich anschauen was da u.U. auf Applikatiosseite schiefläuft. Einfach einen Wifiserver mit debug konfigurieren (ein klick) und aufzeichnen.

Coole Sache, ich kann mehrere (3) Wifi Server aufsetzen. Z.B. einen der nur sendet, einen der per UDP sendet oder einen der sendet und empfängt. Zusätzlich kann ich ein RAW Datenprotokoll verteilen welches zukünftig evtl. schnellere Transfers usw. liefert. Dabei kann man die Daten noch filtern, was z.B. den Traffic bei TCP mächtig reduziert. Man kann Smartwatches, Gästetelefone usw. einbinden und ihnen ein Subset an Daten übermitteln. Den Filter aufsetzen ist simpel. Einfach die NMEA Datensätze eingeben und festlegen ob es eine Black oder Whitelist ist. BL = alles was ich eingebe wird ausgefiltert. WL= alle Datensatzkennungen die ich eintrage werden gesendet und der Rest wird ausgefiltert.

Das Interface ist intuitiv simpel. Eine Verbindung an ein bestehendes Wifi Netz geht ebenso einfach. Der Designer der GUI hat die Funktionen sehr simpel auf den Punkt gebracht.

Das Netz funktioniert (auf dem Trockenen) bis in 45 Meter Abstand und das Gerätchen ist so groß wie ein Labello Stift.

Daten über das Device an den Plotter zu schicken (Wegpunkte, Routen) funktioniert einwandfrei und ohne Konfigurationsorgie. Das Gerätchen hat noch eine eigene web gauge Übersicht, also eine eigene „App“ (Webseite) die einem alle Werte auf dem Bus als Instrumente anzeigt. Die ist ebenso simpel wie übersichtlich und auf beste Darstellung (Kontraste) designed.

Mit 200,- sicherlich kein Billigheimer aber IMHO sehr preiswert wenn man keine Lust auf Bastelei hat. Plug and Play!. Nein ich bekomme (leider) keine Unterstützung vom Hersteller! Ich finde es nur ausgesprochen smart wenn Funktion so benutzerfreundlich und simpel umgesetzt wird.

Und ja, ich weiß das man das mit einem Raspberry PI natürlich auch hinbekommt. Irgendwie,

2

Donnerstag, 11. Januar 2018, 08:17

Danke. Sehr interessant!
Gruß

Klaus13

Coque au vin Meister

Beiträge: 11 274

Wohnort: Seestermühe

Schiffsname: Maris

Bootstyp: WINNER 9.00

Heimathafen: 8308 PX Schokkerhaven, Niederlande

Rufzeichen: DD3305

MMSI: 211674410

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 11. Januar 2018, 08:24

Oh Mann, da muss ein Spielkind wie ich sich ja schwer zurückhalten. :O Aber eine dringende Notwendigkeit für das Teil besteht bei mir zum Glück nicht. ;)
Gruß Klaus
who fails to plan plans to fail

ruben7587

Salzbuckel

Beiträge: 2 067

Bootstyp: Loper Standfast 27

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 11. Januar 2018, 08:35

Booaah ääähi

5

Donnerstag, 11. Januar 2018, 09:20

Oh Mann, da muss ein Spielkind wie ich sich ja schwer zurückhalten. :O Aber eine dringende Notwendigkeit für das Teil besteht bei mir zum Glück nicht. ;)
Gruß Klaus


Was ist dringende Notwendigkeit? :-)

Beiträge: 1 794

Wohnort: OWL-zu weit weg vom Wasser

Schiffsname: Farewell

Bootstyp: Friendship 28

Rufzeichen: Gibt´s nur auf Anfrage

MMSI: die auch

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 11. Januar 2018, 09:22

Hi,

ein interessantes Gerät.
Mit 43mA eine der besten Lösungen um Daten des Bordnetzwerkes an mobile Endgeräte zu streamen.

Wenn man direkt dort kauft mit 160,- € und freiem Versand noch interessanter.

Ein Raspi ist m.M. nach nur dann von Vorteil, wenn ich die Navi-Software ebenfalls über den Raspi laufen lasse, sonst eher zu groß und stromhungrig.

Grüße

Andreas
Jahrzehntelang haben sie die Kriegsgeneration gefragt, wie das alles passieren konnte.
Jetzt glauben sie jeden Mist aus dem Internet, schimpfen auf die Lügenpresse, verachten das Politikerpack, pöbeln gegen Flüchtlinge,
verunglimpfen den Rechtsstaat und wählen eine "Alternative für Deutschland".
So passiert das!

7

Donnerstag, 11. Januar 2018, 10:29

Wenn man direkt dort kauft mit 160,- € und freiem Versand noch interessanter.


Habe noch nie direkt in den USA bestellt, aber ich dachte es fallen dann noch Zoll und Einfuhrumsatzsteuer an? Oder ist das in der Praxis nicht relevant?

8

Donnerstag, 11. Januar 2018, 10:46

Doch, die fallen an und treiben damit die Kosten über den Deutschen Preis. Wenn man gaaanz viel Glück hat fällt man durchs Kontroll-Netz, was aber nicht vor der Abgabe (Bringschuld) befreit.

9

Donnerstag, 11. Januar 2018, 10:54

Doch, die fallen an und treiben damit die Kosten über den Deutschen Preis. Wenn man gaaanz viel Glück hat fällt man durchs Kontroll-Netz, was aber nicht vor der Abgabe (Bringschuld) befreit.

Sehr nett formuliert :D

"What 'n Drama mit dem Karma"
(by me, myself & I)

Beiträge: 1 794

Wohnort: OWL-zu weit weg vom Wasser

Schiffsname: Farewell

Bootstyp: Friendship 28

Rufzeichen: Gibt´s nur auf Anfrage

MMSI: die auch

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 11. Januar 2018, 11:20

Wenn man direkt dort kauft mit 160,- € und freiem Versand noch interessanter.


Habe noch nie direkt in den USA bestellt, aber ich dachte es fallen dann noch Zoll und Einfuhrumsatzsteuer an? Oder ist das in der Praxis nicht relevant?


Hi,
doch, grundsätzlich und nach der Bestimmungslage ja. Hatte ich vergessen weil in der Praxis bei den letzten Malen wo ich was von ausserhalb EU bestellte nicht relevant.

Zur Zollabgaben- / Steuerhinterziehung werde ich hier bestimmt nicht aufrufen :)

Grüße

Andreas
Jahrzehntelang haben sie die Kriegsgeneration gefragt, wie das alles passieren konnte.
Jetzt glauben sie jeden Mist aus dem Internet, schimpfen auf die Lügenpresse, verachten das Politikerpack, pöbeln gegen Flüchtlinge,
verunglimpfen den Rechtsstaat und wählen eine "Alternative für Deutschland".
So passiert das!

norbaer

Salzbuckel

Beiträge: 4 256

Schiffsname: Top Job

Bootstyp: J 111

Heimathafen: Colijnsplaat

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 11. Januar 2018, 12:33

Hmm, solche Dinge kann mein Raymarine Plotter auch.

Habe ich aber nie wirklich genutzt.
Gibt es praktische Anwendungsbeispiele?
Wofür braucht man die Daten auf einem Handy / Rechner und was kann man damit tun?

Rottweiler

Salzbuckel

Beiträge: 2 360

Wohnort: Babensham

Schiffsname: fehlt

Bootstyp: in 7/18 verkauft

Heimathafen: Trget

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 11. Januar 2018, 13:07

Wofür braucht man die Daten auf einem Handy / Rechner und was kann man damit tun?

z.B. um AIS-Daten in iSailer einzubinden
Liebe Grüße, Walter

there is no tool like an old tool.....

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Rottweiler« (11. Januar 2018, 13:37)


CarstenWL

Admiral

Beiträge: 793

Wohnort: Laboe

Bootstyp: Nissen 41

Heimathafen: Laboe

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 11. Januar 2018, 13:10

... oder um Routing Software wie qtVlm zu benutzen.

Carsten

Beiträge: 1 794

Wohnort: OWL-zu weit weg vom Wasser

Schiffsname: Farewell

Bootstyp: Friendship 28

Rufzeichen: Gibt´s nur auf Anfrage

MMSI: die auch

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 11. Januar 2018, 13:24

Hmm, solche Dinge kann mein Raymarine Plotter auch.

Habe ich aber nie wirklich genutzt.
Gibt es praktische Anwendungsbeispiele?
Wofür braucht man die Daten auf einem Handy / Rechner und was kann man damit tun?


Solche Geräte haben eine Daseinsberechtigung z.B. dann, wenn man

1. Die Daten aus den (vernetzten) Bordinstrumenten ohne einen Plotter zu haben (oder extra kaufen zu wollen) auf einem Tab / Handy mit entsprechender Plottersoftware nutzen will.
2. Eine Tochteranzeige draussen haben will / muss wenn der Plotter drinnen montiert wurde (warum auch immer).

Grüße

Andreas
Jahrzehntelang haben sie die Kriegsgeneration gefragt, wie das alles passieren konnte.
Jetzt glauben sie jeden Mist aus dem Internet, schimpfen auf die Lügenpresse, verachten das Politikerpack, pöbeln gegen Flüchtlinge,
verunglimpfen den Rechtsstaat und wählen eine "Alternative für Deutschland".
So passiert das!

15

Donnerstag, 11. Januar 2018, 13:41


2. Eine Tochteranzeige draussen haben will / muss wenn der Plotter drinnen montiert wurde (warum auch immer).

Oder umgekehrt ... (z.B. um aus der Koje den Steuermann zu überprüfen ;-)

"What 'n Drama mit dem Karma"
(by me, myself & I)

norbaer

Salzbuckel

Beiträge: 4 256

Schiffsname: Top Job

Bootstyp: J 111

Heimathafen: Colijnsplaat

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 11. Januar 2018, 14:35

ist aber schon sehr exotisch oder?
Ein modernes Instrumenten System mit NMEA 2000 Bus ohne Plotter, wer macht den so etwas? Wer hat heutzutage ein Schiff mit dem man übers Meer fährt, und hat keinen Plotter!

Und dann hat doch jeder halbwegs moderne Plotter (eigentlich ein MFD) Wifi!
Und Daten zum Segeln gehören an den Mast oder wenigsten ins Cockpit und nicht aufs Handy.

Nun die Argumente haben mich nicht überzeugt.

txg

Salzbuckel

Beiträge: 2 263

Wohnort: Karibisches Meer - momentan Kolumbien

Schiffsname: Mila

Bootstyp: Dufour 35

Heimathafen: Berlin

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 11. Januar 2018, 14:42

Wer hat heutzutage ein Schiff mit dem man übers Meer fährt, und hat keinen Plotter!


@norbaer:

Hier!

Und das ist im Langfahrtbereich (das sind die, die wirklich übers Meer fahren :D ) eher die Regel als die Ausnahme, zumindest bei kleinerem Budget. Kein Normalverdiener will Plotterkarten für die ganze Welt bezahlen.
Und teure Einzelgeräte ohne die überhaupt nichts mehr funktioniert sind so ziemlich das letzte was man auf langen Schlägen gebrauchen kann. Da lob ich mir unseren Raspberry Pi, für 30€ legt man einen Ersatz daneben der im Ernstfall in 10min getauscht ist.

Beiträge: 1 794

Wohnort: OWL-zu weit weg vom Wasser

Schiffsname: Farewell

Bootstyp: Friendship 28

Rufzeichen: Gibt´s nur auf Anfrage

MMSI: die auch

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 11. Januar 2018, 15:31

ist aber schon sehr exotisch oder?
Ein modernes Instrumenten System mit NMEA 2000 Bus ohne Plotter, wer macht den so etwas? Wer hat heutzutage ein Schiff mit dem man übers Meer fährt, und hat keinen Plotter!

Und dann hat doch jeder halbwegs moderne Plotter (eigentlich ein MFD) Wifi!
Und Daten zum Segeln gehören an den Mast oder wenigsten ins Cockpit und nicht aufs Handy.

Nun die Argumente haben mich nicht überzeugt.


Hi,

man könnte aber auch andersherum argumentieren...warum sollte ich mir ein überteuertes Anzeigegerät kaufen mit einer Funktionsfähigkeit die jeder halbwegs ernsterer Kleincomputer wesentlich universeller und mit wesentlich mehr Funktionalität leisten kann? Hinzu kommt dass ich dann auch nicht ggf. an einen Anbieter der nötigen elektronischen Seekarten gebunden bin.
Spätestens wenn ich dann auch noch die Anzeigengröße < 10" haben will ist die Plottervariante viel zu teuer.
Einziger Vorteil ist dass die Dinger halbwegs einfach an das Bordnetzwerk (sofern vom gleichem Hersteller) anzubinden sind.

Wasserdicht sind die so wirklich auch nicht (zumindest nicht die Steckverbindungen) und auch das ist kein echtes Argument mehr.

Insofern ist es doch schön, dass es für jeden etwas gibt auf dem großen Spielfeld der Elektronik. Ist wie bei Booten, die eierlegende Wollmilchsau gibt's nicht.

Grüße

Andreas
Jahrzehntelang haben sie die Kriegsgeneration gefragt, wie das alles passieren konnte.
Jetzt glauben sie jeden Mist aus dem Internet, schimpfen auf die Lügenpresse, verachten das Politikerpack, pöbeln gegen Flüchtlinge,
verunglimpfen den Rechtsstaat und wählen eine "Alternative für Deutschland".
So passiert das!

19

Donnerstag, 11. Januar 2018, 15:56

Hmm, solche Dinge kann mein Raymarine Plotter auch.

Habe ich aber nie wirklich genutzt.
Gibt es praktische Anwendungsbeispiele?
Wofür braucht man die Daten auf einem Handy / Rechner und was kann man damit tun?

ist aber schon sehr exotisch oder?
Ein modernes Instrumenten System mit NMEA 2000 Bus ohne Plotter, wer macht den so etwas? Wer hat heutzutage ein Schiff mit dem man übers Meer fährt, und hat keinen Plotter!

Und dann hat doch jeder halbwegs moderne Plotter (eigentlich ein MFD) Wifi!
Und Daten zum Segeln gehören an den Mast oder wenigsten ins Cockpit und nicht aufs Handy.

Nun die Argumente haben mich nicht überzeugt.


Nee eben nicht. Bei Raymarine, zumindest bei meiner a-serie, kann ich das Plotter Display, das seltsamer Weise :-) unter Deck verbaut ist, lediglich remote steuern, also das Display spiegeln. Dabei ist die grafische Qualität grenzwertig weil man die MFD Auflösung als Grafik interpoliert. Das ist grundsätzlich ok um mit dem Smartphone mal draufzuschauen usw.

Zur Planung hab ich einen PC mit PC Plotter drauf. Der nutzt die selbe Navionics Karte (eine Lizenz) und der wird über das Helferlein verbunden (synchroner Datenaustausch) tauscht Wegpunkte und Routen aus usw. Den Rechner (Tablet), kann ich an einem Arm in die Mitte des Niedergangs schwenken. Einen 13“ Plotter quasi :-) Das werde ich vermutlich seltenst machen aber ich kanns eben *lol*.

Ich hätte das auch mit einem anderen Multiplexer oder Gateway machen können. Das Gerätchen gibts auch für viele andere Schnittstellen.

Mir ist, nach einigen Test mit vyacht DigitalYacht usw. aber das super simple aber enorm gut durchdachte GUI aufgefallen.

Und btw. wer es nicht braucht, der muss sich ja auch nicht damit beschäftigen. Der der ein NMEAxyz to Wifi braucht (oder will) der sollte es in Erwägung ziehen. Mehr nicht.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Peterchen« (11. Januar 2018, 16:07)


20

Donnerstag, 11. Januar 2018, 16:09

Aah. Du hast es im Vergleich zu VYacht (und auch Digitalyacht) getestet? Wenn man jetzt mal von den Anschlüssen absieht. Was sind denn sonst die herausragenden Unterschiede zwischen den Geräten, die man nicht aus dem Feature-Katalog ersehen kann?

Vielen Dank im Voraus.

PS: Hab mir den Artikel auf Deiner Homepage angesehen. D.h. Du empfängst am Rechner "nur" GPS und evtl. AIS? Sehe ich das richtig? Oder auch die Wind/Triducer-Daten?

"What 'n Drama mit dem Karma"
(by me, myself & I)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »TrampMuc« (11. Januar 2018, 17:13)


Verwendete Tags

App, NMEA 0183, NMEA 2000, WiFi

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 75   Hits gestern: 2 484   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 4 150 396   Hits pro Tag: 2 339,77 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 547   Klicks gestern: 17 652   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 33 641 894   Klicks pro Tag: 18 965,51 

Kontrollzentrum

Helvetia

Novosail

Professionelle Reinigung von Segeln und Bootsplanen