Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Seaskip

Bootsmann

Beiträge: 106

Wohnort: Eckernförde

Bootstyp: Rebell Seaskip

Heimathafen: Eckernförde

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 14. Januar 2018, 11:09

Eigenartig, dass alle anderen Anbieter das dürfen...


Wa pauschal nicht stimmt. Einfach mal nach Urteil NV-Verlag Verlag Dänemark googeln.

Die Karten Lizenzen seitens Dänemark haben bei allen allen Kartenherstellern zu Konsequenzen geführt. Die Frage ist wie transparent das bei uns ankommt.

IMHO ist wichtig bei der Auswahl der App zu schauen, welche Kartenschnitt einem wirklich wichtig ist (nur weil ich Inder Dänischen Südsee fahre benötige ich nicht den ebenfalls in dr Ostsse liegenden Botnischen Meerbusen), dann wie das Kartenbild ist und auch welche Zsatzfunktinen wichtig sind.
Da gibt es Unterschiede von App zu App. Manches ist auch weder gut noch schlecht sondern eher abhängig vom persönlichen Geschmack.

Hier imForum gibt viel Threads dazu. Suche nach Navionics, ISailor, Tablet etc. hilft weiter

Übriegens Die zwei Wochen Testversion von Navionics hilft weiter um sich ein gutes Bild zu machen.

22

Sonntag, 14. Januar 2018, 11:13

...Sehr gutes, immer aktuelles Kartenmaterial,...

Mal allgemein gefragt: Woher weiß man eigentlich, wie aktuell die Bits und Bytes / das Kartenmaterial wirklich sind / ist? Weil der Hersteller ein wöchentliches / monatliches / irgendwas Update verspricht?

Hugo

Offizier

Beiträge: 222

Wohnort: Hannover

Schiffsname: Elli

Bootstyp: Sirius 26

Heimathafen: Sloten NL

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 14. Januar 2018, 11:18

Soweit mir bekannt weiß man das nicht, da Navionics da nix offenlegt. Sollte für die Ostsee aber eher egal sein.:-)

Beiträge: 1 907

Wohnort: Babensham

Schiffsname: Chrismi II

Bootstyp: Elan 31S

Heimathafen: Trget (HR)

Rufzeichen: in Arbeit

MMSI: in Arbeit

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 14. Januar 2018, 11:21

...Sehr gutes, immer aktuelles Kartenmaterial,...

Mal allgemein gefragt: Woher weiß man eigentlich, wie aktuell die Bits und Bytes / das Kartenmaterial wirklich sind / ist? Weil der Hersteller ein wöchentliches / monatliches / irgendwas Update verspricht?

bei iSailor in "gekaufte Karten" gehen, da stehen die letzten Updates
Liebe Grüße, Walter

there is no tool like an old tool.....

Brynja

Salzbuckel

Beiträge: 3 233

Wohnort: OWL

Schiffsname: Brynja

  • Nachricht senden

25

Sonntag, 14. Januar 2018, 11:59

Bei iSailor kann man an jeder beliebigen Kartenstelle anzeigen lassen, welche Karte zugrunde liegt und in welcher Aktualität. Bei OpenCPN und WinGPS geht das ähnlich.
»Brynja« hat folgende Datei angehängt:
Gruß, Frank


BLogbuch: https://sybrynja.wordpress.com/

26

Sonntag, 14. Januar 2018, 12:30

Soweit mir bekannt weiß man das nicht, da Navionics da nix offenlegt. Sollte für die Ostsee aber eher egal sein.:-)


Stimmt, aktuelles Datum ist nicht hinterlegt. Update xy aber häufig & regelmäßig, was sich konkret dahinter verbirgt bleibt im Verborgenen :O Gut finde ich, dass User-Infos mit einfließen.
War schon einmal hilfreich ... 8o
wenn nicht jetzt :segeln:... wann dann?? :P

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »jade« (14. Januar 2018, 12:53)


mani74

Seebär

Beiträge: 1 009

Bootstyp: Duetta 94

Heimathafen: Stralsund

  • Nachricht senden

27

Sonntag, 14. Januar 2018, 12:37


Zum Unterschied HD und normale Kaeten. Die HD Karten sind bei Navinoics für Tablets optimiert. Die Normalen ohne „HD“ laufen auch auf dem Tablet. Es wird aber nicht die ganze Bildschirmdiagonale genutzt.


Ich stehe gerade davor Navionics neu zu buchen. Bisher habe ich die normale Version für Smartphone. Diese kann ich auch auf dem Tablet nutzen ohne dass für mich eine Einschränkung sichtbar wäre, bis auf die Tatsache, dass die Seite für die Einstellungen auf Hochformat umschaltet. Das stört mich aber nicht sonderlich.

Welchen Vorteil hätte ich denn mit der HD Version? Ein Nachteil wäre, dass ich die dann nicht mehr auf dem Smartphone nutzen könnte?

Ich sehe da irgendwie nicht durch.
Gruß

Mario

28

Sonntag, 14. Januar 2018, 13:01


Zum Unterschied HD und normale Kaeten. Die HD Karten sind bei Navinoics für Tablets optimiert. Die Normalen ohne „HD“ laufen auch auf dem Tablet. Es wird aber nicht die ganze Bildschirmdiagonale genutzt.


Ich stehe gerade davor Navionics neu zu buchen. Bisher habe ich die normale Version für Smartphone. Diese kann ich auch auf dem Tablet nutzen ohne dass für mich eine Einschränkung sichtbar wäre, bis auf die Tatsache, dass die Seite für die Einstellungen auf Hochformat umschaltet. Das stört mich aber nicht sonderlich.

Welchen Vorteil hätte ich denn mit der HD Version? Ein Nachteil wäre, dass ich die dann nicht mehr auf dem Smartphone nutzen könnte?

Ich sehe da irgendwie nicht durch.


Ich kenne die "normale" Version nicht. Bei der HD kannst du bis in die Box aufzoomen und der Screen wird nicht pixellig. Ob "Autorouting" auch in der einfachen Version angeboten wird ... vermutlich nicht.
Ich betreibe Handy & Tab mit der Lizens, geht also.
wenn nicht jetzt :segeln:... wann dann?? :P

29

Sonntag, 14. Januar 2018, 15:30

Mal etwas abseits vom Thema: in welchem Ordner werden die runtergeladenen Navionics Seekarten bei Android abgespeichert?


Gruß Odysseus

Musikanto

Kapitän

  • »Musikanto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 576

Bootstyp: Sirius 26

Heimathafen: Marina Hohen Wieschendorf

  • Nachricht senden

30

Sonntag, 14. Januar 2018, 16:18

Vielen Dank euch, ich glaube, dann lade ich mir mal die Ostsee. Und wenn ich im Herbst eine Woche Griechenland mache, könnte ich mir doch die 14-Tage - Test -Version gönnen, oder geht das nicht?
Kann man, unabhängig von den Überlegungen oben, 2 Karten gleichzeitig laden und benutzen (z.B. Europa und Dänemark) ?

31

Sonntag, 14. Januar 2018, 17:02

du hast je ein Programm für Europa und Dändmark. Segelst du aus der Dänemarkkarte raus, mußt du das Programm beenden und mit dem Europe Programm weitermachen.

Gruß Odysseus

smaugi

Salzbuckel

Beiträge: 3 476

Schiffsname: Nexus

Bootstyp: Bavaria33

Heimathafen: Urk / NL

  • Nachricht senden

32

Sonntag, 14. Januar 2018, 17:15

Ob "Autorouting" auch in der einfachen Version angeboten wird ... vermutlich nicht.

Autorouting geht auch bei der Smartphone Version (iPhone jedenfalls). Allerdings sehe ich da keinen Mehrwert für mich.
Tschüss
Christian

33

Sonntag, 14. Januar 2018, 20:36

Ob "Autorouting" auch in der einfachen Version angeboten wird ... vermutlich nicht.

Autorouting geht auch bei der Smartphone Version (iPhone jedenfalls). Allerdings sehe ich da keinen Mehrwert für mich.


Ich find's schon ganz praktisch, super schneller Überblick bei der Routenplanung. Händisch nochmal checken und gut ist. Für mich ein absoluter Gewinn.

Aber war hier ja nicht Thema des TE. ;)
wenn nicht jetzt :segeln:... wann dann?? :P

kielius

Super Moderator

Beiträge: 10 995

Wohnort: Kiel

Schiffsname: Smilla

Bootstyp: Colin Archer

Heimathafen: Kiel Stickenhörn

Rufzeichen: DD4759

MMSI: 211277680

  • Nachricht senden

34

Sonntag, 14. Januar 2018, 20:47

Mal etwas abseits vom Thema: in welchem Ordner werden die runtergeladenen Navionics Seekarten bei Android abgespeichert?
Und kann man die Karten nicht wie bei NV auf einer SD-Card auslagern?
Aus dem Zusammentreffen von Vorbereitung und Gelegenheit entsteht das, was wir Glück nennen.
Anthony Robbins

35

Montag, 15. Januar 2018, 09:16

Ich habe auf Samsung Tablet A "Kattegat und Skagerak". Die decken den ganzen Bereich der Ostsee ab, nur ohne Aalandsee (Schweden aber bis Arholma), Bottensee, Finnische See. Außerdem ganz Deutschland, Dänemark und südliches Norwegen. Wer also nicht weiter nördlich und östlich segeln will, für den reicht die Karte auf der Boating App, kostete ca 35 €. Kann man auch zusätzlich auf Smartphone installieren.

Gruß
Manfred

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 650   Hits gestern: 2 607   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 398 844   Hits pro Tag: 2 345,08 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 12 104   Klicks gestern: 19 031   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 28 371 616   Klicks pro Tag: 19 575,38 

Charterboote

Kontrollzentrum