Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Lille Oe

Kapitän

  • »Lille Oe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 745

Wohnort: an Land

Schiffsname: Caritas

Bootstyp: HR 36 MK2

Heimathafen: Heiligenhafen

  • Nachricht senden

1

Freitag, 9. März 2018, 14:30

Motor Serviceset v. SVB

Moin Gemeinde

ich habe mir ein Servicekid bestehend aus Impeller, Diesel und Ölfilter von SVB bestellt. Der Ölfilter kommt mir verdächtig klein vor und hat ein viel geringeres Volumen als das Original. Der Anschluss passt natürlich und die sagen am Telefon, das das so OK wäre. Ich habe aber ein wenig Zweifel, ob das meinem Volvo Penta D2/55 gut tut.

Was meint Ihr und habt Ihr da ähnliche Erfahrungen ?

Gruss Frank

Beiträge: 1 103

Schiffsname: Tilda Ann

Bootstyp: Drabant 27

Heimathafen: Berlin Seglervereinigung Havel

Rufzeichen: DJ3269

MMSI: 211552400

  • Nachricht senden

2

Freitag, 9. März 2018, 16:06

Hallo Frank,

für meinen Yanmar 2GM nehme ich das Set seit Jahren. Bislang hat der Motor das klaglos mitgemacht. Ob der Filter im Set allerdings unterschiedlich groß zum Originalfilter ist, kann ich nicht sagen, ich meine, dass der alte Filter ungefähr gleich groß war. Was steht denn im Werkstatthandbuch - welcher Typ Filter soll es denn sein?

Frank

Lille Oe

Kapitän

  • »Lille Oe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 745

Wohnort: an Land

Schiffsname: Caritas

Bootstyp: HR 36 MK2

Heimathafen: Heiligenhafen

  • Nachricht senden

3

Freitag, 9. März 2018, 16:35

jo - dann habe ich mir alles noch mal genau angesehen und es hat sich schon aufgeklärt.

Lösung == warscheinlich hat mein Voreigner den Filter vom stärkeren D75 dran, der natürlich auch passt und ein ziemlicher Trum ist.

Da werde ich dann mal den von SVB gelieferten Filter verwenden.

schönen Saisonstart an Alle

Frank

naviculum

Seebär

Beiträge: 1 055

Wohnort: Lohmar bei Kölle

Schiffsname: Naviculum

Bootstyp: Sirius 310 DS

Heimathafen: Warns, Stormvogel

Rufzeichen: DJ8291

MMSI: 211395800

  • Nachricht senden

4

Freitag, 9. März 2018, 17:44

Der Originalfilter hat vor einigen Jahren eine Verkleinerung mitgemacht.

Beim ersten „kleinen“ Filter habe ich auch erstmal beim Lieferanten nachgefragt.
Grüße vom Schiffchen
Paul :wickie:

Sirius-Forum:
http://sirius-forum.de/

5

Mittwoch, 14. März 2018, 13:00

Ich denke, dass SVB schon prüft, was sie verkaufen.

Andererseits: wenn du so große Angst um deinen Motor hast, lege demnächst einen Zehner drauf und kaufe dir das Original.

Meeresfee

Salzbuckel

Beiträge: 3 495

Schiffsname: Gute Fee

Bootstyp: Winner 9.50

Heimathafen: Heiligenhafen

Rufzeichen: Tel.nummer

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 14. März 2018, 22:50

Ich benutze seit Jahren nur Filter von Mann, Hengst, Knecht oder auch Baldwyn. Bei Yanmar. Ich bin der Meinung, dass diese Filter keinesfalls schlechte Noname Produkte sind, sondern dem Originalteil ebenbürtig, nur günstiger. Beim Baldwynkraftstofffilter vermute ich sogar, dass Yanmar diesen auch als Yanmarteil verwendet, mit gut 200% Aufschlag auf den Baldwynpreis.
Man mag das Geiz nennen, jedoch ärgern mich Ersatzteilpreise vonYanmar oder Volvo schon. Das sind letztlich ja nur Galabaumaschinenkleindiesel, nichts high tech. Und bei unserem Landmaschinenhändler gibt es zumindest für Yanmar, Kubota oder auch Lombardini die Teile, die denen im Yachthandel identisch sind, deutlich günstiger. Carsten

JanD

Salzbuckel

Beiträge: 1 884

Wohnort: Kiel, 12 min zum Boot

Schiffsname: Pura Vida

Bootstyp: Hanse 342

Heimathafen: Kiel - Stickenhörn

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 15. März 2018, 09:40

Das hat gar nichts mit Geiz zu tun, es summiert sich aber alles. Ist ja nicht nur der Ölfilter, sondern auch das
- Motoröl
- Getriebeöl
- Dieselfilter
- Dieselvorfilter
- Diesel
- Keilriemen
- Opferanoden
natürlich kann ich mir ein Profi-maritimes-Kartentisch-Rotlicht für 100€ kaufen, die beiden LED Stripes für für 7,99 € tun es aber auch: rotes Licht
Maarx verkauft die Yanmar Lichtmaschinen für 800€ bzw 1600€, Anlasser für knapp 800€ - muss das sein? Ich glaube nicht......

sorry - bin schon wieder im "mansplaining-modus"
.
---
Gruß Jan

Meeresfee

Salzbuckel

Beiträge: 3 495

Schiffsname: Gute Fee

Bootstyp: Winner 9.50

Heimathafen: Heiligenhafen

Rufzeichen: Tel.nummer

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 15. März 2018, 09:50

Googled mal Yanmar Kleinbagger. Dann merkt ihr wo Eure Bootsdiesel noch so verbaut werden und warum der Landmaschinenhandel für diese Motoren eine prima Bezugsquelle ist. Bis hin zu Keilriemen, Düsen, Anlassern etc.

ex-express

Kapitän

Beiträge: 588

Schiffsname: Lulou

Bootstyp: Dehler 35 SV

Heimathafen: Flensburg

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 15. März 2018, 09:59

Jeder nach seinem Gusto. Ich kaufe auch immer bei svb den Kit. Funzt gut und ist recht günstig.

kielius

Super Moderator

Beiträge: 11 182

Wohnort: Kiel

Schiffsname: Smilla

Bootstyp: Colin Archer

Heimathafen: Kiel Stickenhörn

Rufzeichen: DD4759

MMSI: 211277680

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 15. März 2018, 10:14

Aus dem Zusammentreffen von Vorbereitung und Gelegenheit entsteht das, was wir Glück nennen.
Anthony Robbins

JanD

Salzbuckel

Beiträge: 1 884

Wohnort: Kiel, 12 min zum Boot

Schiffsname: Pura Vida

Bootstyp: Hanse 342

Heimathafen: Kiel - Stickenhörn

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 15. März 2018, 11:19

aber trotzdem Respekt - ich habe das Set für meinen Motor angesehen, kostet 29€,
das ist ein guter Preis für die, die das vor Ort kaufen können, also keine Versandkosten haben

Da komme ich mit meinen Einzelquellen zwar drunter dafür kommen durch die Einzelquellen aber auch mehr Versandkosten dazu...
.
---
Gruß Jan

12

Donnerstag, 15. März 2018, 13:14

Wenn man sich ein wenig Mühe macht und im Internet sucht, dann merkt man sehr schnell das z.B. die besagten Ölfiter für ca. 3€ pro Stück aufwärts zu haben sind. Die haben natürlich dann eine andere Bezeichnung. Da noch Portokosten dazu kommen, habe ich mir dann gleich 6 Stück gekauft. Die Dinger werden ja nicht schlecht und nichts wird billiger.

Änhlich verhält es sich mit anderen Verschleißteilen. Steht Boot oder Yacht dabei zahlt man gleich für die vergoldete Version. :Mauridia_44:

13

Donnerstag, 15. März 2018, 21:53

Jeder nach seinem Gusto. Ich kaufe auch immer bei svb den Kit. Funzt gut und ist recht günstig.
Gusto oder der Tiefe des jeweiligen Portemonnaies? Einfach und schnell kostet oft mehr.
Suchen und man findet eventuell das gleiche Material für den halben Preis.

Deali

Kapitän

Beiträge: 596

Wohnort: bei Bremen

Schiffsname: Traute

Bootstyp: Stahlschiff Eigenbau

Heimathafen: Bremen

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 15. März 2018, 22:51

Und bei unserem Landmaschinenhändler gibt es zumindest für Yanmar, Kubota oder auch Lombardini die Teile, die denen im Yachthandel identisch sind, deutlich günstiger.

Genau so bin ich bei meinem Lombardini auch vorgegangen. 50% gespart. Ich habe auch immer alle Verschleißteile mindestens 1mal an Bord.

Handbreit

Horst
- work never, sail forever -

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 202   Hits gestern: 2 244   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 604 719   Hits pro Tag: 2 346,98 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 966   Klicks gestern: 17 104   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 29 825 777   Klicks pro Tag: 19 419,14 

Kontrollzentrum

Helvetia