Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle
  • »norbert-walter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 158

Wohnort: Düsseldorf

Schiffsname: Cumulus

Bootstyp: Dehlya 22

Heimathafen: Lemmer (NL)

  • Nachricht senden

241

Freitag, 15. Juni 2018, 13:59

Hallo Dirk,

hier die Antwort zu Deinen Fragen:

In den CAD-Files sind keine Gewinde eingezeichnet. Es werden nur die Kernlöcher verwendet, weil ich die Gewinde nachträglich reinschneide. Die lassen sich nicht wirklich drucken, wenn sie so klein sind.

zu 1.) wie schon bemerkt wird von oben eine Schraube so eingedreht, dass dass Gewinde aufsetzt und der Vane Rotor noch Luft hat
zu 2.) Die Magnete werden in die D 3mm Löcher eingesetzt. ich habe gesehen, dass ich den Magnethalter für den Vane Rotor vergessen habe. Den werde ich noch beilegen. Die Magnete werde ich auch noch einfügen.
zu 3.) Der schlanke Teil der Platine wird in das tiefe Loch des Stators bis zum Anschlag herein geschoben. An Ende sitzt der Hall-Sensor.
zu 4.) Der S Holder war der Sensorhalter des Prototyps als es noch keine Platine gab. Da klemmte das Teil den Sensor am Innenrand des Stators fest.
zu 5.) Ja, da kommt eine geschltzte Kunststoff-Unterlegscheibe drauf. Ein Sprengring aus Metall geht da nicht, da das Magnetfeld deformiert wird.
zu 6.) Der Rotor ist ein 3D Druckteil. Der D-förmige Ausbruch ist für die Befestigungen der Schalen. Sie könne sich somit nicht verdrehen.
zu 7.) Der Stator und der Frame passen "knirsch" zusammen. Eine Passung ist das nicht. Die bekommt man nicht gedruckt. Final werden beide Teile verklebt. Eben so die Schalen im Rotor und die Kugellager im Fane Rotor und im Rotor.

Beim Verkleben muss man aber aufpassen, dass man einen Kleber mit Restelastizität verwendet, da Aluminium und der Kuststoff verschiedene Wärmeausdehnungskoeffizienten haben. Sekundenkleber geht da nicht. Hier noch mal ein Link zu einigen Bildern:

Windsensor DIY
Windsensor DIY
Windsensor DIY
Windsensor DIY

Norbert

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »norbert-walter« (15. Juni 2018, 16:05)


  • »norbert-walter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 158

Wohnort: Düsseldorf

Schiffsname: Cumulus

Bootstyp: Dehlya 22

Heimathafen: Lemmer (NL)

  • Nachricht senden

242

Freitag, 15. Juni 2018, 17:09

Hallo Dirk,

ich habe die CAD-Files in Onshape aktualisiert. Jetzt sind alle Bauteile in der Explosionsansicht eingefügt. Die blauen Kugellager werden in dem jeweils darüber liegenden Bauteil eingeklebt.

Norbert
»norbert-walter« hat folgende Datei angehängt:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »norbert-walter« (16. Juni 2018, 00:03)


DirkHH

Offizier

Beiträge: 202

Wohnort: Hamburg

Bootstyp: Dufour 30

  • Nachricht senden

243

Freitag, 15. Juni 2018, 19:38

Hallo Norbert,

cool, just in time :)

EDIT: Ich habs jetzt gesehen, der "M_Holder" ist im "Vane Rotor" befestigt.

Wie wird denn das neue Braune Teil "M-Holder" angetrieben?
Oder soll das die magnetische Blende sein und sitzt fest auf dem "Rotor"?
Wieso kommt der Magnet für die Windrichtung nicht in den "Vane Rotor"?

VG Dirk

PS: Die ersten Teile sind im Drucker :D

  • »norbert-walter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 158

Wohnort: Düsseldorf

Schiffsname: Cumulus

Bootstyp: Dehlya 22

Heimathafen: Lemmer (NL)

  • Nachricht senden

244

Samstag, 16. Juni 2018, 00:11

Hallo Dirk,

im Vane Rotor wird zu erst das Kugellager eingelegt und dann der M-Holder eingesetzt. In die kleine Nut des M-Holder kommt der 3mm Magnet eingeschoben. Mit einer kleinen seitlichen Madenschraube kann der M-Holder verspannt werden. Der M-Holder dreht sich zusammen mit der Fahne. Die Blende sitzt oben auf dem Rotor des Löffelrades. Beides ist hier sehr gut zu sehen:

Windsensor DIY

Norbert

DirkHH

Offizier

Beiträge: 202

Wohnort: Hamburg

Bootstyp: Dufour 30

  • Nachricht senden

245

Samstag, 16. Juni 2018, 21:47

Hallo Norbert,

die zu druckenden Teile sind fertig :) Material: ABS


Anschließend bin ich noch zu Conrad gefahren und habe mir die zwei Kugellager gekauft.
Zu hause musste ich feststellen das der Typ in der Modellbauabteilung mir zwei 626Z eingetütet hat X(
Dafür hat er die ganze Zeit über die WM gelabert...

Also bei eBay geordert, genauso wie die Magnete. Wird also erst Ende der nächsten Woche bei mir weiter gehen...

VG Dirk

  • »norbert-walter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 158

Wohnort: Düsseldorf

Schiffsname: Cumulus

Bootstyp: Dehlya 22

Heimathafen: Lemmer (NL)

  • Nachricht senden

246

Samstag, 16. Juni 2018, 22:54

Hallo Dirk,

passen die Schalen stramm in die Löcher? Welchen Drucker verwendet Du? Deine Teile sehen gut aus. :P

Norbert

  • »norbert-walter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 158

Wohnort: Düsseldorf

Schiffsname: Cumulus

Bootstyp: Dehlya 22

Heimathafen: Lemmer (NL)

  • Nachricht senden

247

Montag, 18. Juni 2018, 22:56

@all:

Die nachgearbeiteten 3D-Druckteile (Rotoren) auf der Drehmaschine sind nicht ganz so maßhaltig geworden, da man die Teile nicht richtig einspannen konnte. Ich habe sie daher noch einmal ausgedruckt. Aktuell bin ich gerade dabei noch eine Dokumentation für den Zusammenbau zu schreiben. Ich werde sie hier veröffentlichen, sobald ich sie fertig habe. Dann könnt ihr noch einmal gegenlesen und unverständliche Passagen korrigieren.

Ich habe dieses WE mit meinem Boot über Nacht auf dem See geankert. Der Wind lag zwischen 4...5 Bft (ca. 40km/h). Das war etwas unruhig und schaukelig. Der Windsensor hat alles ohne Probleme mitgemacht. Ich habe ihn über Nacht mitlaufen lassen. Er läuft absolut ruhig ohne Geräusche. Mein Friesland-Winpel war am lautesten und das Rigg heulte auch rum. Der Wind kam genau so wie vorhergesagt. Das konnte man gut mitverfolgen.

@DirkHH:

Bist Du mit Deinem Windsensor weitergekommen? Passen die Teile gut zusammen? Auf was für einen Drucker hast Du die Teile gedruckt?

Norbert

DirkHH

Offizier

Beiträge: 202

Wohnort: Hamburg

Bootstyp: Dufour 30

  • Nachricht senden

248

Gestern, 15:13

Hallo Norbert,

ich konnte alle Teile gut drucken. Die Schaufelräder passen stramm in den Rotor.
Mein Drucker ist der Anycubic i3 Mega. Derzeit bestückt mit ABS (Original mit PLA).

Ich habe deine Daten in mein Solid Edge übernommen und eine Baugruppe draus gemacht.
Dabei ist mir aufgefallen das du bei den Kugellagern geschummelt hast :D
Die als 608ZZ bezeichneten Lager sind zeichentechnisch 623ZZ.
Die habe ich durch die "richtigen" ersetzt.



Sobald ich die Kugellager habe drehe ich mir den Stator. Dann gehts mechanisch weiter...

Da ich deinen Windsensor nicht für mein Boot haben will, sondern eine Wetterstation bauen will, habe ich am Sonntag einen Regenmengenmesser konstruiert und gedruckt :D



Dort zeigt sich das der Drucker keinen geschlossenen Bauraum hat. Bei dem großen Trichter zeigt sich deutlich Warping und vier feine Risse zwischen den Layern... Läst sich aber verwenden.

Derzeit beginne ich mit der Software. Wind- und Regenmengenmesser, Temperatur, Feuchtigkeit, Luftdruck, Helligkeit sind meine Wunschsensoren 8o

VG Dirk

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »DirkHH« (Gestern, 16:37)


  • »norbert-walter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 158

Wohnort: Düsseldorf

Schiffsname: Cumulus

Bootstyp: Dehlya 22

Heimathafen: Lemmer (NL)

  • Nachricht senden

249

Heute, 11:50

Hallo Dirk.

Ohh ja, in meiner Zeichnung sind die Kugellager "geklaut" gewesen. Ich habe sie dann auf 608ZZ verkleinert. Die Höhe des Kugellagers ist auch nicht ganz exakt. Der Name war noch der alte. Ich hatte keine Lust welche zu zeichnen und hab das genommen was da war. In der Stückliste ist es aber richtig bezeichnet.

Benötigst Du eine Elektronik dazu oder baust Du Dir das selber auf? Wenn Du das selber aufbauen willst, dann benötigst Du noch den S-Holder (Sensorhalter). Dann kannst Du einfach die Sensoren in den Stator schieben und die Elektronik extern unterbringen. So hatte ich das beim Prototyp gemacht, damit man besser an die Elektronik kommt. Willst Du das dann auch mit dem ESP8266 machen oder nimmst Du einen Arduino. Das ginge natürlich auch.

Norbert

Zur Zeit sind neben Ihnen 3 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Mitglieder und 1 Besucher

Klabautermann1998, the_muck

Legende: Administratoren, Moderatoren, Super Moderatoren

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 058   Hits gestern: 2 596   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 742 893   Hits pro Tag: 2 343,47 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 8 281   Klicks gestern: 18 515   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 30 796 331   Klicks pro Tag: 19 281,98 

Kontrollzentrum

Helvetia