Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

Bluis

Salzbuckel

Beiträge: 3 008

Schiffsname: EmiLu

Bootstyp: C-Yacht 10.40

Heimathafen: Enkhuizen

Rufzeichen: DD 6672

MMSI: 211541970

  • Nachricht senden

21

Montag, 16. April 2018, 23:54

Boahhh, von was reden wir hier eigentlich, da gehören die von mir in Post 2 angesprochenen
Kupfermuttern hin, irgendetwas um die 0,90€ das Stück und Nix anderes !!! :rolleyes: :rolleyes:
:segeln:
Schöne Grüße

Thomas

22

Dienstag, 17. April 2018, 02:23

Aber Kupfermutter ist eine Option.

.. selbstsichernde Kupfermuttern sind wohl auch nur die einzige Option..beim Auspuff
„Unwissenheit erzeugt viel häufiger Selbstvertrauen als Wissen“,

23

Dienstag, 17. April 2018, 09:27

Sind die richtigen Scheiben unter der Mutter?
Oft sind dicke Scheiben verbaut.
Der Sinn ist die unter Spannung stehende Bolzenlänge zu vergrößern.
Der Bolzen verhält sich wie eine Feder um die Längenänderung durch Temperaturschwankungen und dynamische Belastungen auszugleichen.
Wenn man dünnere Scheiben einbaut funktioniert das System nicht mehr zuverlässig.

Klaus Helfrich

Salzbuckel

Beiträge: 3 691

Wohnort: Lübeck

Schiffsname: Tammina und Siebengestirn

Bootstyp: Motoryacht + Jolle Triss Giggen

Heimathafen: Schlutup

Rufzeichen: DJNW

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 17. April 2018, 09:52

wenn sich nur eine Mutter immer wieder löst, würde ich zumindest auch mal prüfen, ob der Stehbolzen überhaupt noch fest sitzt.
Da sich ja nur diese eine Mutter löst ( die anderen sind ja nicht selbstsichernd ) wäre es sicher zielführend, festzustellen, was der Grund dafür ist, z. B. siehe obiges Zitat....
Die Gieselau Schleuse auf dem Weg von und zur Eider ist wieder geöffnet und so soll das auch bleiben!

  • »svensk.tiger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19 626

Schiffsname: Svensk.Tiger

Bootstyp: Jouët 1040 MS

Heimathafen: Arnis

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 17. April 2018, 10:22

Sind die richtigen Scheiben unter der Mutter?


da sind gar keine Scheiben ?(
Grußß Svenning

  • »svensk.tiger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19 626

Schiffsname: Svensk.Tiger

Bootstyp: Jouët 1040 MS

Heimathafen: Arnis

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 17. April 2018, 10:24

Moin,

wenn sich nur eine Mutter immer wieder löst, würde ich zumindest auch mal prüfen, ob der Stehbolzen überhaupt noch fest sitzt. Eventuell dreht der sich ja.

Gruß Klaus



Der Bolzen ist fest bzw. er dreht sich beim Anziehen der Mutter nicht mit.
Grußß Svenning

  • »svensk.tiger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19 626

Schiffsname: Svensk.Tiger

Bootstyp: Jouët 1040 MS

Heimathafen: Arnis

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 17. April 2018, 10:33

Hat schon mal einer die Einheit "Wärmetauscher-Auspuffkrümmer" beim Perkins 4.108 demontiert?

Was besondere zu beachten?

Dann könnte ich alle Bolzen checken und auch gleich neue Dichtungen einsetzen,

Grußß Svenning

lelyboot

Offizier

Beiträge: 529

Bootstyp: Hallberg Rassy 31

Heimathafen: Lelystad Flevo Marina

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 17. April 2018, 10:38

Also ich habe so meine Schwierigkeiten auf dem Foto genau zu erkennen, um welche Mutter es sich handelt. Daher habe ich mal den Zylinderkopf nebst Abgassystem in der "Explosionsdartsellung" herausgesucht. Kann es sein das es sich um Mutter "25" handelt?
»lelyboot« hat folgende Datei angehängt:
  • exhaust system.pdf (169,95 kB - 37 mal heruntergeladen - zuletzt: 18. April 2018, 20:03)

29

Dienstag, 17. April 2018, 14:50

Kann es sein das es sich um Mutter "25" handelt?

25 Mutter
26 Scheibe .....

Die Scheibe kann ruhig dicker sein, reicht wenn das Bolzengewinde ein Stück aus der Mutter schaut.

Quelle, auch obige Zeichnung

  • »svensk.tiger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19 626

Schiffsname: Svensk.Tiger

Bootstyp: Jouët 1040 MS

Heimathafen: Arnis

  • Nachricht senden

30

Dienstag, 17. April 2018, 16:11

Kann es sein das es sich um Mutter "25" handelt?



ja, nur eben die am anderen Ende, da bei ( 28 )
Grußß Svenning

lelyboot

Offizier

Beiträge: 529

Bootstyp: Hallberg Rassy 31

Heimathafen: Lelystad Flevo Marina

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 17. April 2018, 16:33

Liegt dir das Ersatzteilhandbuch und das Werkstatthandbuch zum Motor vor?
und noch ein Link: https://www.parts4engines.com/perkins-4-108-4-108m/

32

Dienstag, 17. April 2018, 17:16

28 ist eine Blindstopfenschraube (heißt das so?)

25 ist schon richtig, sind ja überall dieselben Muttern. (schaut zumindest so aus, Stückzahl ist mit 4 angegeben)

lelyboot

Offizier

Beiträge: 529

Bootstyp: Hallberg Rassy 31

Heimathafen: Lelystad Flevo Marina

  • Nachricht senden

33

Dienstag, 17. April 2018, 20:29

Also mit dem Hintergrund der Werkstattanleitung (u.a. Anzugsmomente) und den dazugehörigen Reserveteilen einschl. der Zeichnungen (was ist tatsächlich alles zu verbauen), sollte es eigentlich unproblematisch sein, eine der Problematik angepasste Instandsetzung durchzuführen.

34

Dienstag, 17. April 2018, 20:45

Hat schon mal einer die Einheit "Wärmetauscher-Auspuffkrümmer" beim Perkins 4.108 demontiert?

Was besondere zu beachten?

Prüfen ob der Krümmer Plan ist an den Flanschfächen.
Wenn nicht: Glasplatte/Marmorplatte o.ä. und Schleifpapier.

  • »svensk.tiger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19 626

Schiffsname: Svensk.Tiger

Bootstyp: Jouët 1040 MS

Heimathafen: Arnis

  • Nachricht senden

35

Dienstag, 17. April 2018, 22:46

Anzugsmomente


sind ja ganz schön, aber mit Drehmomentschlüssel und Nuss kommt man nicht an die Muttern
Grußß Svenning

Beiträge: 107

Wohnort: Bad Segeberg

Schiffsname: Callisto

Bootstyp: Listang

Heimathafen: Bad Segeberg, SSV Bad Schwartau

  • Nachricht senden

36

Dienstag, 17. April 2018, 23:13

nimm die Mutter mit und geh´ zu ATU Auspuff-Service und frag ob die so etwas haben. Die wechseln schließlich CAT´s und Auspuffanlagen aus.......
W. Schulz

37

Mittwoch, 18. April 2018, 03:56

Kfz Werkstatt - Drehmomentschlüssel f. Einsteckwerkzeuge.
Die haben Maulschlüssel zum einstecken, brauchen ca 15mm Platz.

lelyboot

Offizier

Beiträge: 529

Bootstyp: Hallberg Rassy 31

Heimathafen: Lelystad Flevo Marina

  • Nachricht senden

38

Mittwoch, 18. April 2018, 07:47

Ein "schönes" Beispiel habe ich noch, wie ein anderer sich mit einer ähnlichen Problemstellung geholfen hat.
Man sieht die Kontermuttern und auch die Unterlegscheiben.
»lelyboot« hat folgende Datei angehängt:
  • ALIM1356.jpg (100,81 kB - 21 mal heruntergeladen - zuletzt: 19. April 2018, 19:04)

Beiträge: 93

Wohnort: westlichster gehts nicht mehr (ohne die Farbe zu wechseln)

Bootstyp: Badewanne nur Laken müssen ran (soll sich noch ändern)

Heimathafen: Baggersee ?

Rufzeichen: BIT

  • Nachricht senden

39

Mittwoch, 18. April 2018, 08:42

Rost drunter?

Bei meinen Hängern hatte ich bei einem älteren Teil an der BPW - Achse einige Muttern die sich immer wieder lösten. Auch mehrmaliges nachziehen mit dem Kreuzschlüssel half nicht. ?(
Ich brachte den hänger zum örtlichen LKW- Betrieb mit der Bitte die Bolzen zu erneuern, bzw was da gehen würde.

Der Chef erklärte sie hätten die Muttern alle sämtlichst ab gemacht und ordentlich die Bolzen mit der Drahtbürste sauber gemacht. Was Caramba dran, Muttern drauf und ordentlich angezogen. (|


8o und siehe da hält.


Spätere Erkärung vom Chef : Unter den Muttern saß Rost und man zieht gegen den Rost die Mutter an, nicht aber die Mutter zum Flansch. Durch Bewegung löst bzw rieselt der Rost raus und die Mutter wird dann frrei/locker.

:O wäre noch so ne Idee von mir.

Henning

Salzbuckel

Beiträge: 3 339

Wohnort: Hattstedt

Schiffsname: Fjordsang

Bootstyp: kurzes Patscheboot mit Kinderrigg

Heimathafen: Bordelumsiel

  • Nachricht senden

40

Mittwoch, 18. April 2018, 10:04

Entrosten ist schon viel wert. Wenn das nichts bringt, könnte man die Mutter auch mit einem leichten Körnerschlag sichern.
Federscheibe ist aber schon unter der Mutter?

Gruß,

Henning
Versteckt den Rum! :sparrow:


"Das Dumme an Zitaten aus dem Internet ist, dass man nie weiß, ob sie wahr sind."
(Leonardo da Vinci)

da darf man auch schon mal ein bisschen ein mulmiges Gefühl haben während der Nordfriese noch draußen Uno spielt :-)

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 19   Hits gestern: 2 657   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 615 557   Hits pro Tag: 2 346,82 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 168   Klicks gestern: 21 944   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 29 906 623   Klicks pro Tag: 19 412,04 

Kontrollzentrum

Helvetia