Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Mac

Offizier

Beiträge: 496

Wohnort: Köln

Schiffsname: Da lang

Bootstyp: Moody 336

Heimathafen: Wolphaartsdijk

Rufzeichen: DF-3155

MMSI: 211590830

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 17. April 2018, 14:45

Das nennst du Kabelsalat?
So machen das die Engländer ....
»Mac« hat folgende Datei angehängt:
  • IMG_3104.jpg (831,85 kB - 56 mal heruntergeladen - zuletzt: 23. April 2018, 07:24)
Moin aus Köln

facebook | xing | skype

kannix

Smutje

  • »kannix« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Wohnort: Ruhrgebiet

Bootstyp: Grundel 6.25

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 17. April 2018, 14:52

@norbert-walter: 'Heimathafen Lemmer (NL)' trifft sich gut. Da koennen wir gerne mal live bei einem Bier Gedanken austauschen!

kannix

Smutje

  • »kannix« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Wohnort: Ruhrgebiet

Bootstyp: Grundel 6.25

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 17. April 2018, 14:55

@Mac: Ich wuerde das mit Respekt 'kompakt' nennen ;-)

24

Dienstag, 17. April 2018, 15:25

@ Mac , Die Moodys sind hervorragende Schiffe, aber die Elektrik ist gewöhnungsbedürftig. Kabel austauschen ist auch schwierig, weil es keine Kabelkanäle gibt und die Kabel auf ewig zwischen Innen- und Außenschale festsitzen. Die meisten Kabel sind dann unabhängig von ihrem Durchmesser mit gelben Kabelschuhen bestückt.
So war für mich der Anblick der Kabelei des TE fast normal. :D

Gruß Jens

25

Dienstag, 17. April 2018, 21:53

Hallo
mein Schiff ist 43 Jahre und die Elektrik sieht ähnlich aus. ein Elektriker sagte: alles neu machen, mind, 3 Monate. Vom Geld will ich gar nicht reden, 3000,- sind ja auch ein stolzer Preis. Bei mir ist noch nichts ausgefallen, irgendwann neu oder "Überholt" muß das trotzdem werden. Hab mal alle Schraubverbindungen denen ich habhaft werden konnte, nachgezogen, waren alle fest.Maschine hab ich letztes Jahr neu eingebaut, die Kabel sind natürlich neu. Die Kabel die da namenlos und nicht angeschlossen rumlagen sind alle entfernt. Ich würde so erstmal fahren, "eben mal sö" ist die Elektrik nicht neu verdrahtet
bukh1

26

Dienstag, 17. April 2018, 22:17

Wie geil ist das denn: ..die reinigende Kraft des Seitenschneiders. ! :zus(14): :zus(14): :zus(14): :zus(14): :lachtot: :lachtot: :lachtot:

Das muss irgendwie am "Peenestrom" liegen. Auch haben will..

Beiträge: 78

Wohnort: Düsseldorf

Schiffsname: Cumulus

Bootstyp: Dehlya 22

Heimathafen: Lemmer (NL)

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 17. April 2018, 23:22

@kannix:

Wir können uns gerne mal austauschen in Lemmer oder anderswo. Deine Grundel ist ja ein kleineres Boot, so ungefähr wie meine Dehlya 22. Da hab ich die Elektrik teilweise auch erneuert. In der vorletzten Yacht war ein schöner Artikel zu kompakten Stomversorgungen für Boote. So was ähnliches nur etwas günstiger und genau so kompakt habe ich mir selber gebaut. In einer Eurobox sind folgende Komponenten enthalten:
  • Automatikumschalter für Landanschluss 230V
  • FI-Schutzschalter
  • Batterieladegerät (Automatiklader)
  • Einspeisung Lichtmaschine vom Außenborder
  • 65Ah/12V wartungsfreie Blei-Säure Auto-Starterbatterie
  • Wechselrichter 12V auf 230V, 300W
  • Sicherungsautomaten
  • 12V Verteilschine für Bordnetz
  • 230V Verteiler für Bordnetz
Alles ist so aufgebaut, dass es schnell ausgebaut werden kann. Die Kiste kann man einfach im Herbst mitnehmen. Ich lass aber alles im Boot und nehme nur die Batterie mit. Inzwischen ist auch noch ein Solarpanel dazugekommen. So muss ich jetzt nicht mehr an den Landaschluss. Die Batterie ist jetzt immer voll geladen wenn es ins Wochenende geht. Die Schaltung ist nicht sonderlich kompliziert und recht kompakt.

Die Schalttafel mit den Sicherungen und Schaltern für die jeweiligen Verbraucher ist geblieben. Ich speise da nur die 12V-Hauptleitung ein. Vielleicht reicht ja sowas in Deinem Fall auch. Das bekommt man für ungefähr 300 Euro Materialaufwand hin.

Norbert
»norbert-walter« hat folgende Dateien angehängt:
  • IMG_0919_kl.JPG (341,67 kB - 29 mal heruntergeladen - zuletzt: 23. April 2018, 07:25)
  • IMG_0920_kl.JPG (355,95 kB - 25 mal heruntergeladen - zuletzt: 23. April 2018, 07:26)
  • IMG_0921_kl.JPG (300,64 kB - 21 mal heruntergeladen - zuletzt: 22. April 2018, 13:44)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »norbert-walter« (17. April 2018, 23:36)


kannix

Smutje

  • »kannix« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Wohnort: Ruhrgebiet

Bootstyp: Grundel 6.25

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 18. April 2018, 07:07

@norbert-walter:
Der hier gezeigte Problemfall ist 'leider' etwas laenger als meine Grundel.
Seafinn 37, Industriehaven Lemmer

Die Idee mit der Plastikbox ist aber fuer kleinere Boote nicht schlecht!

Beiträge: 78

Wohnort: Düsseldorf

Schiffsname: Cumulus

Bootstyp: Dehlya 22

Heimathafen: Lemmer (NL)

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 18. April 2018, 09:25

@kannix:

Ok, dann wird es etwas aufwändiger.

Norbert

kannix

Smutje

  • »kannix« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Wohnort: Ruhrgebiet

Bootstyp: Grundel 6.25

  • Nachricht senden

30

Freitag, 20. April 2018, 14:48

Tach zusammen,

habe mich inzwischen virtuell ein paar Volt hochgearbeitet: http://bastelbude.grade.de/wp-content/up…30V_00.sxe_.pdf

(und freue mich natuerlich ueber Korrekturen und Verbesserungsvorschlaege :-)

Viele Gruesse aus dem Revier, Dirk

Aries

Leichtmatrose

Beiträge: 41

Schiffsname: Aries

Bootstyp: Dehler Optima 85

Heimathafen: WSCH

Rufzeichen: DG 5052

  • Nachricht senden

31

Freitag, 20. April 2018, 16:40

Belüftung

@kannix:

Wir können uns gerne mal austauschen in Lemmer oder anderswo. Deine Grundel ist ja ein kleineres Boot, so ungefähr wie meine Dehlya 22. Da hab ich die Elektrik teilweise auch erneuert. In der vorletzten Yacht war ein schöner Artikel zu kompakten Stomversorgungen für Boote. So was ähnliches nur etwas günstiger und genau so kompakt habe ich mir selber gebaut. In einer Eurobox sind folgende Komponenten enthalten:
  • Automatikumschalter für Landanschluss 230V
  • FI-Schutzschalter
  • Batterieladegerät (Automatiklader)
  • Einspeisung Lichtmaschine vom Außenborder
  • 65Ah/12V wartungsfreie Blei-Säure Auto-Starterbatterie
  • Wechselrichter 12V auf 230V, 300W
  • Sicherungsautomaten
  • 12V Verteilschine für Bordnetz
  • 230V Verteiler für Bordnetz
Alles ist so aufgebaut, dass es schnell ausgebaut werden kann. Die Kiste kann man einfach im Herbst mitnehmen. Ich lass aber alles im Boot und nehme nur die Batterie mit. Inzwischen ist auch noch ein Solarpanel dazugekommen. So muss ich jetzt nicht mehr an den Landaschluss. Die Batterie ist jetzt immer voll geladen wenn es ins Wochenende geht. Die Schaltung ist nicht sonderlich kompliziert und recht kompakt.

Die Schalttafel mit den Sicherungen und Schaltern für die jeweiligen Verbraucher ist geblieben. Ich speise da nur die 12V-Hauptleitung ein. Vielleicht reicht ja sowas in Deinem Fall auch. Das bekommt man für ungefähr 300 Euro Materialaufwand hin.

Norbert

Moin Norbert,

Dein kompaktes Power Pack sieht sehr gut aus. Nur sehe ich auf den Fotos keinen Schlauchanschluss, der die entstehenden Batteriegase von der Batterie direkt aus der Box in Freie führt. Auch wartungsfreie Batterien produzieren in bestimmten Situationen Knallgas. Nicht dass Dir die Eurobox mal um die Ohren fliegt ;) . In der Starterbatterie sind seitlich Stopfen eingesetzt, in die man gegen einen Schlauchnippel-Stopfen austauschen kann. Würde ich unbedingt machen, denn die Säuregase sind auch nicht freundlich zu den Elektronikkomponenten.
Gruß aus Bremen

Götz

32

Freitag, 20. April 2018, 17:09

@norbert-walter
..an deiner Installation hätte ich folgendes zu kritisieren..
-keine räumliche Trennung zwischen Wechselstrom und Gleichstrom Installation
-brennbare enge Plastikbox

Eine gute Elektroinstallation sollte meiner Meinung nach auch einen Wassereinbruch bis zur Höhe von ca. min 60cm kurzschlussfrei überstehen können und möglichst funktionstüchtig verbleiben ..das ist laut einer ISO SDAV Norm.. :D ..und machbar :O

..wenn deine Plastikboxen sich mit Wasser auffüllen.. ist ein Kurzschluss garantiert. :O
„Unwissenheit erzeugt viel häufiger Selbstvertrauen als Wissen“,

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »SDAV« (20. April 2018, 17:22)


andre1979

Seebär

Beiträge: 1 143

Schiffsname: Mettje

Bootstyp: Sirius 26

Heimathafen: Lübeck - Am Stau

Rufzeichen: DG6852

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

33

Freitag, 20. April 2018, 21:44

Eine kleine Weißheit aus der IT.

Never Touch a Running Systeme

Aber etwas strukturierter könnte es schon sein...

Spi40

Salzbuckel

Beiträge: 2 824

Wohnort: Wildau

Schiffsname: Antares

Bootstyp: Kielschwertkreuzer Mahagoni auf Eiche

Heimathafen: Freest

Rufzeichen: DG4103

MMSI: 211591600

  • Nachricht senden

34

Freitag, 20. April 2018, 21:58

Eine kleine Weißheit aus der IT.

Never Touch a Running Systeme



Häää ?( dann arbeitest Du aber nicht in der IT-Branche. Da wird ständig was geändert :O
Gruß Torsten

kis
keep it simple

Klaus13

Coque au vin Meister

Beiträge: 11 108

Wohnort: Wuppertal

Schiffsname: Maris

Bootstyp: WINNER 9.00

Heimathafen: Schokkerhaven

Rufzeichen: DJKI2

MMSI: 211674410

  • Nachricht senden

35

Freitag, 20. April 2018, 21:58

Moin,

mein Beitrag dazu, und ich habe schon mal eine 29n ft Boot Bj 1978 komplett neu verkabelt: Das ist die Arbeit für ein Winterlager. Danach weiß man aber auch, wie was gemacht wurde, sofern es dokumentiert ist.

Gruß Klaus
who fails to plan plans to fail

Spi40

Salzbuckel

Beiträge: 2 824

Wohnort: Wildau

Schiffsname: Antares

Bootstyp: Kielschwertkreuzer Mahagoni auf Eiche

Heimathafen: Freest

Rufzeichen: DG4103

MMSI: 211591600

  • Nachricht senden

36

Freitag, 20. April 2018, 22:02

Moin,

mein Beitrag dazu, und ich habe schon mal eine 29n ft Boot Bj 1978 komplett neu verkabelt: Das ist die Arbeit für ein Winterlager. Danach weiß man aber auch, wie was gemacht wurde, sofern es dokumentiert ist.

Gruß Klaus

:gooost:

Ich übrigends auch 2010...fortfolgend.

Ein Stromlaufplan ist Gold wert. :yes:
Gruß Torsten

kis
keep it simple

Verwendete Tags

12v, Kaarina, Seafinn

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 14   Hits gestern: 2 657   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 615 552   Hits pro Tag: 2 346,82 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 147   Klicks gestern: 21 944   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 29 906 602   Klicks pro Tag: 19 412,11 

Kontrollzentrum

Helvetia