Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

chrhartz

Offizier

Beiträge: 318

Wohnort: München

Bootstyp: Neptun 20

Heimathafen: Bernau, Chiemsee

  • Nachricht senden

41

Freitag, 22. Juni 2018, 13:37

Hallo Holger,

ich verwende seit über einem Jahr diese Lib zum Einstellen der Displayhelligkeit:

https://github.com/linusg/rpi-backlight

Inzwischen habe ich ein Icon auf dem Desktop und kann auch von dort aus die
Helligkeitseinstellung aufrufen.

Könnte man das noch integrieren?

Es wäre auch praktisch, wenn die Helligkeit nach dem booten auf maximal steht,
damit man am nächsten Tag eine Chance hat, überhaupt etwas auf dem LCD zu
sehen!

LG Christian
Neptun 20, Segelnummer 950, Honda 5BFU, Liegeplatz Bernau/Chiemsee

pandel

Proviantmeister

  • »pandel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 340

Wohnort: Moers

Schiffsname: Haihappen

Bootstyp: Leisure 17

Heimathafen: Jachhaven De Driesen

Rufzeichen: DF7978

  • Nachricht senden

42

Freitag, 22. Juni 2018, 13:57

Hi Christian,

das ist ja schick! Das kannte ich noch gar nicht! Von mir aus gerne, muss ich auf jeden Fall mal selbst ausprobieren :D

Ich baue das auf jeden Fall ein, wenn sich das irgendwie schön in die Oberfläche integrieren lässt. Möchtest du das als Menüpunkte im neuen Konfigurationstool? Man ist ja recht flugs auf dem zweiten Desktop. Das wäre die einfachste Lösung. Und die Helligkeit beim Booten auf Solarium stellen ist ja dann auch kein Problem... ich schau es mir an, versprochen.

(Ansonsten müsste man vielleicht bei @wellenvogel: mal lieb anfragen ;-), ob er beizeiten *vielleicht-evtentuell-netterweise-unter-Umständen-und-überhaupt* 2-3 frei konfigurierbare Buttons auf der Infoseite unterbringen könnte, die man dann selber entsprechend mit Kommandos belegt...)

Lieber Gruß
Holger

chrhartz

Offizier

Beiträge: 318

Wohnort: München

Bootstyp: Neptun 20

Heimathafen: Bernau, Chiemsee

  • Nachricht senden

43

Freitag, 22. Juni 2018, 14:12

Hallo Holger,

von Deiner Konfigurationsseite einfach die GUI aufrufen würde völlig genügen.

Man muss die Helligkeit i.d.R. nur abends und nachts zurücknehmen. Das geht natürlich
auch mit dem Nacht-Modus von AvNav, spart dann aber keinen Strom.

Auf meinem OpenPlotter-Image habe ich noch den TBO-Player mit GUI installiert. Das
würde dem einen oder anderen sicher auch gefallen.

Ich glaube das war der hier:
https://github.com/KenT2/tboplayer

Kann aber später auch nochmal nachsehen. Die GUI funktioniert ganz gut.

Viele Grüße,
Christian
Neptun 20, Segelnummer 950, Honda 5BFU, Liegeplatz Bernau/Chiemsee

pandel

Proviantmeister

  • »pandel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 340

Wohnort: Moers

Schiffsname: Haihappen

Bootstyp: Leisure 17

Heimathafen: Jachhaven De Driesen

Rufzeichen: DF7978

  • Nachricht senden

44

Freitag, 22. Juni 2018, 14:48

Ok, ich kümmer mich schonmal um das Helligkeitsscript ;-) - den Player schaue ich mir später separat an, ok?

chrhartz

Offizier

Beiträge: 318

Wohnort: München

Bootstyp: Neptun 20

Heimathafen: Bernau, Chiemsee

  • Nachricht senden

45

Freitag, 22. Juni 2018, 20:34

Hallo Holger,

ich habe gerade probiert, eine .kap Karte in das Import-Verzeichnis zu schieben und
AvNav meldet beim Server Status/Importer: converter start for *.kap - don´t know how to handle

Ich meine ich hatte gelesen, dass AvNav die .kap Karten auf dem Raspberry automatisch umwandelt?
Hat sich da etwas geändert oder stimmt evtl. das Format nicht? OpenCPN zeigt sie korrekt an.

Viele Grüße,
Christian
Neptun 20, Segelnummer 950, Honda 5BFU, Liegeplatz Bernau/Chiemsee

pandel

Proviantmeister

  • »pandel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 340

Wohnort: Moers

Schiffsname: Haihappen

Bootstyp: Leisure 17

Heimathafen: Jachhaven De Driesen

Rufzeichen: DF7978

  • Nachricht senden

46

Samstag, 23. Juni 2018, 00:06

Daran habe ich absolut null herumgeschraubt und kann auch nichts dazu sagen. Den Mechanismus habe ich mir nicht angesehen. Das kann leider nur Andreas beantworten. Vielleicht mal im offiziellen avnav Thread nachfragen...

47

Samstag, 23. Juni 2018, 06:27

ich habe gerade probiert, eine .kap Karte in das Import-Verzeichnis zu schieben und
AvNav meldet beim Server Status/Importer: converter start for *.kap - don´t know how to handle

Ich meine ich hatte gelesen, dass AvNav die .kap Karten auf dem Raspberry automatisch umwandelt?
Hat sich da etwas geändert oder stimmt evtl. das Format nicht? OpenCPN zeigt sie korrekt an.


Ist leider nicht so gut dokumentiert...: Du musst ein Unterverzeichnis unter import anlegen und dort die .kap Dateien hineinkopieren

chrhartz

Offizier

Beiträge: 318

Wohnort: München

Bootstyp: Neptun 20

Heimathafen: Bernau, Chiemsee

  • Nachricht senden

48

Samstag, 23. Juni 2018, 10:19

Hallo Andreas,

vielen Dank, es hat funktioniert!

Dann geht es heute also das erste Mal mit AvNav auf den Chiemsee.
Ich bin schon sehr gespannt!

Schönes Wochenende,
Christian
Neptun 20, Segelnummer 950, Honda 5BFU, Liegeplatz Bernau/Chiemsee

pandel

Proviantmeister

  • »pandel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 340

Wohnort: Moers

Schiffsname: Haihappen

Bootstyp: Leisure 17

Heimathafen: Jachhaven De Driesen

Rufzeichen: DF7978

  • Nachricht senden

49

Samstag, 23. Juni 2018, 12:02

Wow, schick! Viel Spaß ;-)

chrhartz

Offizier

Beiträge: 318

Wohnort: München

Bootstyp: Neptun 20

Heimathafen: Bernau, Chiemsee

  • Nachricht senden

50

Sonntag, 24. Juni 2018, 18:38

Hallo Holger,

eigentlich wollte ich nur den Mauszeiger wieder ausschalten, habe aber wohl versehentlich den
Headless-Modus aktiviert.

Fazit war, dass ich den Raspberry am Boot an seine Halterung angeschraubt habe, eingeschaltet
und im login fest hing. Tastatur und Maus habe ich zu Hause gelassen, weil man sie ja jetzt nicht
mehr benötigt...

So wurde dann aus einem geplanten 2-Tage Test leider nichts. Wenigstens konnte ich den Raspi
nutzen um mein Handy zu laden... ;)

Du hast die Threads löschen lassen, in dem stand wie man wieder zurück in den Touch-Mode
kommt. Kannst Du das noch mal schreiben? Das ist auch wichtig für Deine Doku-Seite. Die Leute
müssen wissen, wie man wieder zurück kommt aus dem Headless-Modus.

Viele Grüße,
Christian
Neptun 20, Segelnummer 950, Honda 5BFU, Liegeplatz Bernau/Chiemsee

DirkHH

Offizier

Beiträge: 213

Wohnort: Hamburg

Bootstyp: Dufour 30

  • Nachricht senden

51

Sonntag, 24. Juni 2018, 19:50

Hallo Holger,

ich habe mir heute auch mal dein avnav_touch runter geladen.
Das Kopieren auf die SD Karte klappte, mein RasPi 2 B+ startet auch, dann meckert PINN aber das kein lokales Image vorhanden ist. (Er möchte WiFi, um externe Images zu laden. Funktioniert.)
Das avnav_touch ist auch im "os" Verzeichnis vorhanden.

Kann es sein, dass die Installation nur auf einem RasPi 3 möglich ist?

VG Dirk

pandel

Proviantmeister

  • »pandel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 340

Wohnort: Moers

Schiffsname: Haihappen

Bootstyp: Leisure 17

Heimathafen: Jachhaven De Driesen

Rufzeichen: DF7978

  • Nachricht senden

52

Sonntag, 24. Juni 2018, 20:19

@chrhartz:
Arg, so ein Mist! Das tut mir leid! Du kannst das Setuptool theoretisch auch auf der Konsole aufrufen, es gibt dafür keinen eigenen Befehl mehr. Ich Depp hab nur in dem Image die falsche Version davon drin, die zickt im Konsolenmodus rum. Ich baue morgen ein neues Image, da sind dann auch die von dir gewünschten Änderungen bzgl. Helligkeitsregelung und TBO Player drin. Wär das ok?

@DirkHH:
Mit einem 3er Raspi habe ich das nicht getestet! Ich habe auch keinen mehr, mit dem ich das probieren könnte, daher ist im Installer die OS Kompatibilität für den 2er nicht drin und darum wird dir nix angezeigt. Mach mal folgendes:

Im "os"-Ordner ist eine Datei mit der Bezeichnung "os.json". Da gibt es einen Sektion "supported_models". Die änderst du mal folgendermaßen ab:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
"supported_models": [
        "Pi Model",
        "Pi 2",
        "Pi Zero",
        "Pi 3",
        "Pi Compute Module 3"
    ]


Dann sollte PINN eigentlich was anzeigen...

Ob das dann vernünftig läuft, kann ich aber nicht sagen.

Gruß
Holger

DirkHH

Offizier

Beiträge: 213

Wohnort: Hamburg

Bootstyp: Dufour 30

  • Nachricht senden

53

Sonntag, 24. Juni 2018, 21:37

Hallo Holger,

ja das hat geholfen :)

Der Pi bootet und deine Oberfläche startet und möchte meinen USB WLAN Stick als Station anmelden und frag nach der SSID und Passwort.
Leider müsste der USB Stick der AP sein. (Der 2er hat kein WLAN on Board).

Verstehe wenn du sagst, das mit aufzunehmen ist dir zu viel Mühe. Ich will das jetzt nicht aktiv nutzen, nur mal schauen :)

An Bord werkelt ein RasPi 3 sehr erfolgreich mit avnav!

VG Dirk

chrhartz

Offizier

Beiträge: 318

Wohnort: München

Bootstyp: Neptun 20

Heimathafen: Bernau, Chiemsee

  • Nachricht senden

54

Sonntag, 24. Juni 2018, 22:15

Hallo Holger,

einfach auf die ToDo-Liste setzen und bei Gelegenheit mit einpflegen. Ich werde die Karte mit quickformat löschen
und die letzte Version neu aufspielen. Noch habe ich ja keine Daten, die erhaltenswert wären.

Könnte man evtl. noch einen grafischen Dateimanager vorsehen? Mit der Konsole ist es echt ätzend, Ordner anzulegen
und Dateien zu kopieren, vor allem ohne Tastatur und Maus. Mit einem Dateimanager geht das auch per Touch recht
einfach.

Funktioniert eigentlich die Erkennung der internen seriellen Schnittstelle freiwillig oder muss ich da was einstellen?

Wie kann ich denn sehen, ob die GPS-Daten, die ich dort einspeise, auch verwendet werden? Gibt es einen Debug-Output?

Sorry falls die Frage schon beantwortet wurde aber der AvNav-Thread hat inzwischen 35 Seiten und über 680 Postings,
da findet man solche Infos nicht mehr auf Anhieb. :)

Viele Grüße,
Christian
Neptun 20, Segelnummer 950, Honda 5BFU, Liegeplatz Bernau/Chiemsee

pandel

Proviantmeister

  • »pandel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 340

Wohnort: Moers

Schiffsname: Haihappen

Bootstyp: Leisure 17

Heimathafen: Jachhaven De Driesen

Rufzeichen: DF7978

  • Nachricht senden

55

Montag, 25. Juni 2018, 03:14

v0.6 ist raus. Konfigtool läuft jetzt wieder ordentlich auch in der Konsole im Servermodus, man kann damit Datensicherungen bequem wieder einspielen, der Touchmodus hat für den originalen RPi Touchscreen eine Helligkeitsregelung bekommen und zusätzlich, auf Wunsch eines einzelnen Herren ;-), gibt es noch einen Mediaplayer (TBO Player). Alles via Konfigtool startbar.



Releaseinfos

Übrigens, manchmal lohnt ein Blick in die FAQs

@DirkHH:
Ah jo, verstehe. An die fehlende WLAN Schnittstelle hätte ich jetzt gar nicht gedacht. Ist natürlich spannend, dass es generell installiert ;-) - aber ich hoffe, du siehst mir nach :O , wenn ich deinen Versuch eher mit akademischem Interesse betrachte, als mir darüber ernsthaft Gedanken zu machen. Ich denke einfach, was die Leistungsfähigkeit anbelangt, ist ein 3er schon die bessere Wahl ;)

pandel

Proviantmeister

  • »pandel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 340

Wohnort: Moers

Schiffsname: Haihappen

Bootstyp: Leisure 17

Heimathafen: Jachhaven De Driesen

Rufzeichen: DF7978

  • Nachricht senden

56

Montag, 25. Juni 2018, 03:21

@chrhartz:

Könnte man evtl. noch einen grafischen Dateimanager vorsehen? Mit der Konsole ist es echt ätzend, Ordner anzulegen
und Dateien zu kopieren, vor allem ohne Tastatur und Maus. Mit einem Dateimanager geht das auch per Touch recht
einfach.

Gute Idee, da such ich mal was raus...

Funktioniert eigentlich die Erkennung der internen seriellen Schnittstelle freiwillig oder muss ich da was einstellen?

Die Belegung der seriellen Schnittstelle durch die ursprünglichen Konsolenmeldungen habe ich deaktiviert, von daher sollte die Schnittstelle frei zur Verfügung stehen. Da ich aber nix habe, womit ich das testen könnte, bist du auf die dich gestellt. Aber dine Ergebnisse würden mich schon interessieren :D
Wie kann ich denn sehen, ob die GPS-Daten, die ich dort einspeise, auch verwendet werden? Gibt es einen Debug-Output?

Na ja, ob die GPS Daten ankommen, kannst du doch im avnav sehen, oder? An der Stelle kann ich nur auf die wirklich gute Beschreibung auf Andreas' Homepage verweisen. Da ist auch genau beschrieben, wie man externe Daten ins System einspeist, falls das nötig ist.

chrhartz

Offizier

Beiträge: 318

Wohnort: München

Bootstyp: Neptun 20

Heimathafen: Bernau, Chiemsee

  • Nachricht senden

57

Mittwoch, 27. Juni 2018, 18:42

Hallo Holger,

als Dateimanager wäre PCManFM geeignet. Der wird auch in dem OpenPlotter Image verwendet.

Man sollte angesteckte USB-Sticks automatisch mounten und fürs beschreiben freigeben,
ich verwende dazu diese Anleitung hier:
https://www.elektronik-kompendium.de/sit…-pi/1911271.htm

Ich werfe einfach mal die Frage nach einer Fernbedienung in die Runde. Für den Raspberry gibt
es ja die LIRC Software für die man fast jede FB anlernen kann und aus den empfangenen IR-Signalen
entsprechende Tastendrücke oder -Sequenzen für den RPi erzeugen kann.

Man könnte sich solch eine günstige Tastatur besorgen und eine eigene Folie mit den Icons aus
AvNav bedrucken und auf die Tastatur kleben.

https://www.amazon.de/Infrarot-Fernbedie…dienung+arduino

Voraussetzung wäre aber, dass Andreas für jedes Icon auch eine Taste hinterlegt. Ich weiß nicht,
wie viel Aufwand das wäre.

Viele Grüße,
Christian
Neptun 20, Segelnummer 950, Honda 5BFU, Liegeplatz Bernau/Chiemsee

pandel

Proviantmeister

  • »pandel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 340

Wohnort: Moers

Schiffsname: Haihappen

Bootstyp: Leisure 17

Heimathafen: Jachhaven De Driesen

Rufzeichen: DF7978

  • Nachricht senden

58

Mittwoch, 27. Juni 2018, 19:36

@chrhartz:
Nur kurz heut hab ich nicht viel Zeit, weil in Urlaubsvorbereitungen... das Dateimanager Thema ist schon in der Mache bzw. fertig. Als Dateimanager ist in meinem Entwicklungsimage bereits Double Commander (tut mir leid,, Standarddateimanager wie PCManFM kann ich nicht leiden und das wird's nicht werden, ich bineben midnight commander Kind und will das auch auf der Oberfläche) integriert, das Mounten wird in dem Fall automatisch beim Start des Dateimanagers erledigt, NACHDEM das Thema Kartensynchronisation und Backup erledigt ist.

Fernbedienung ist ein anderes Thema und mir neu. Ich nutze eine günstige MediaPC Funktastatur mit Touch Bereich und Sondertasten. Reicht dir sowas nicht aus?

Desweiteren arbeite ich noch an einer Internationalisierung des Konfigurationstools, damit man das ganze auch im englischen Raum ordentlich verwenden kann.

Aber jetzt hab ich erstmal 3 Wochen Urlaub und bin ab Sonntag 2 Wochen in Südfrankreich. Da ist Entwicklungsstopp ;-) - aber versprochen, danach geht's weiter. Vielleicht bringe ich das Dateimanager Image noch vorher, daran glauben tue ich aber nicht... ;-)

chrhartz

Offizier

Beiträge: 318

Wohnort: München

Bootstyp: Neptun 20

Heimathafen: Bernau, Chiemsee

  • Nachricht senden

59

Mittwoch, 27. Juni 2018, 20:37

Hallo Holger,

ich verwende diese Fernbedienung hier:

https://www.amazon.de/DIGIFLEX-Computer-…rnbedienung+usb

Da ist eine Maus realisiert und man kann einige Tasten für OpenCPN direkt nutzen:
- Karte verschieben
- Zoom in/out

Weitere Tasten habe ich mir durch Key-Bindings geschaffen:
- Herunterfahren
- Displayhelligkeit aufrufen
- Foto machen

Ich habe das als sehr hilfreich empfunden, den Plotter bei Regen hinter der Plexi-Scheibe
vom Steckschott trocken und gut sichtbar zu haben und mit der Fernbedienung bedienen
zu können.

Bei AvNav funktioniert das natürlich nicht und ich müsste mit der Maus arbeiten. Von daher
die Idee mit einer Fernbedienung, die genau die richtigen Knöpfe für AvNav hat.

Viel Spaß im Urlaub, bei mir geht es in der zweiten Juliwoche in die Boddengewässer und
nach Rügen!

Christian
Neptun 20, Segelnummer 950, Honda 5BFU, Liegeplatz Bernau/Chiemsee

oschivel

Leichtmatrose

Beiträge: 54

Wohnort: Bad Vilbel

Bootstyp: Etap 24i

Heimathafen: Berlin/Unterhavel

  • Nachricht senden

60

Donnerstag, 28. Juni 2018, 21:44

nach vielem Hin und Her und viel Hilfe von Andreas und Holger scheine ich mein System einigermassen am Laufen zu haben; ich habe nur noch einige Fragen:
1. muss ich denn, wenn ich den Pi im Prinzip im Headless Modus betreiben will, selbigen auch unbedingt einschalten? Frage ist, weil ich habe jetzt den Pi mit Monitor, Tastatur und Mausmodus so leidlich konfiguriert, habe aber immer ein Problem gehabt, vom Headless Modus via KOmmandozeile wieder umzuschalten. Kostet Touch Modus Performance?
2. Ist das normal, dass der NooElec SDR dermassen heiss wird, dass man ihn kaum anfassen kann? ich wollte die ganze Lösung in einem Schapp versenken, aber so wie das glüht, braucht das Schapp eine aktive Lüftung
3. Mir hat es einmal das Image zerschossen, als der Pi hart abgeschossen wurde durch eine durchgebrannte Sicherung; muss man den Pi immer geordnet herunterfahren oder verträgt er das harte Abschalten?

Vielen Dank nochmal für alle helfenden Hände
(und schönen Urlaub, Holger!)
Oliver

Zur Zeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 441   Hits gestern: 2 294   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 4 154 056   Hits pro Tag: 2 339,69 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 8 740   Klicks gestern: 16 783   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 33 666 870   Klicks pro Tag: 18 962,2 

Kontrollzentrum

Helvetia

Novosail

Professionelle Reinigung von Segeln und Bootsplanen