Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

Rüm Hart

Motorsegler-Versäger

  • »Rüm Hart« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 703

Wohnort: Emsland

Schiffsname: Rüm Hart

Bootstyp: Sirius 310 DS

Heimathafen: Warns, Stormvogel

Rufzeichen: DG3578

MMSI: 211545290

  • Nachricht senden

1

Samstag, 23. Juni 2018, 08:36

Dieseltank: lebende oder abgestorbene Bakterien?

Hab gestern mal meinen Dieseltank aufgemacht und reingeleuchtet. Zu meiner Erleichterung sieht das prima aus, nur sehr wenige "schwarze Stippen" sind zu sehen, jedenfalls kein Schlamm. Was mich aber mal interessieren würde: Das sind ja vermutlich Dieselbakterien, aber lebende oder abgestorbene?

Werd mir mal was überlegen, ob und wie ich die absauge ... :ueberlegen:

Gruß, Manfred
»Rüm Hart« hat folgende Datei angehängt:
Rüm Hart Blog: KLICK
Kolumne für segeln: KLACK
Sirius Forum: KLONG

F28

Salzbuckel

Beiträge: 2 410

Schiffsname: Rike

Heimathafen: Colijnsplaat

  • Nachricht senden

2

Samstag, 23. Juni 2018, 08:55

Dein Tankinhalt sieht ziemlich genauso aus wie meiner. Ich sehe immer zu, dass ich den über den Winter weitgehend leerfahre (mit der Dieselheizung ;) und seh mir dann im Frühjahr an, wie es drinnen aussieht. Dabei sehe ich üblicherweise genau das, was Du fotografiert hast: nämlich mehr oder weniger viel Diesel und ein paar dunkle Flecken.

Ich habe die im Frühjahr übrigens recht simpel entfernt: ich hatte keine Lust, mit der Pumpe rumzuhampeln. Habe mir ein Blatt Zewa genommen, die Hand in den Tank getunkt und die Flecken einfach weggewischt. Ging perfekt, der Dreck hing danach tatsächlich im Papier drin.
Gruß
F28

grummel

Leuchtturmwärter

Beiträge: 94 168

Schiffsname: Estel

Bootstyp: Albin Vega

Heimathafen: Monnickendam

  • Nachricht senden

3

Samstag, 23. Juni 2018, 09:04

Das schwarze sind normalerweise die abgestorbenen Bakterien.
Das lebende Zeug schwimmt in der Zwischenschicht zwischen Diesel und Wasser.
von nix Ahnung, aber glücklich.
Mein Marktplatzeintrag

Rüm Hart

Motorsegler-Versäger

  • »Rüm Hart« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 703

Wohnort: Emsland

Schiffsname: Rüm Hart

Bootstyp: Sirius 310 DS

Heimathafen: Warns, Stormvogel

Rufzeichen: DG3578

MMSI: 211545290

  • Nachricht senden

4

Samstag, 23. Juni 2018, 12:14

Das schwarze sind normalerweise die abgestorbenen Bakterien.

Ah, danke, dachte ich's mir doch. Frieden ihrer Seele, aber die können sich also schon mal nicht mehr vermehren. Von Beginn an Grotamar zu verwenden war also ein guter Tipp. Ich weiß nicht mehr von wem, aber er kam damals hier aus dem Forum

Gruß, Manfred
Rüm Hart Blog: KLICK
Kolumne für segeln: KLACK
Sirius Forum: KLONG

Warns

Salzbuckel

Beiträge: 2 652

Wohnort: Schwälbchen

Schiffsname: Schwälbchen

Bootstyp: Sirius DS 31

Heimathafen: Düsseldorf

  • Nachricht senden

5

Samstag, 23. Juni 2018, 14:27

Hallo Manfred,

ich hab in diesen Jahr auch mal in den Tank geguckt und war angenehm überrascht. Während Torsten und ich vor meiner Abreise aus Warns noch einiges rausgelutscht haben, war im zweiten Jahr wenig Schwarzes drin, so wie bei Dir, und in diesem Jahr gar nichts. Ich habe zum Reinigen meine Pumpe genutzt, ich hab da so ein 5 Liter Gerät, mit dem ich auch den Ölwechsel mache; mit der feinen Spitze kann man sehr gezielt absaugen.

Grotamar halte ich für unerlässlich, aber ich bin auch ein wenig pingelig bei der Wahl der Tanken; so leicht angerostete Schwimmtanks sind ebenso tabu wie kleine Tanken mit erkennbar wenig Durchsatz, sprich altem Sprit. Bisher - tock, tock, tock - bin ich damit gut gefahren. Auch im MED.
Gruß
Wolfgang

www.sy-schwaelbchen.de

Paul b

Salzbuckel

Beiträge: 3 723

Wohnort: linker Niederrhein

Schiffsname: Generation X

Bootstyp: Comet 1050

Heimathafen: Stavoren Buiten Marina

  • Nachricht senden

6

Samstag, 23. Juni 2018, 14:31

Ich würde einfach, wenn es denn der Motor bzw. die Heizung zulässt, einfach GTL tanken. Dann bis du von allem ab.
:fb: Mitsegeln?
:fb: Mitfahren?

Yellow Boat

Salzbuckel

Beiträge: 7 539

Schiffsname: YELLOW DREAM

Bootstyp: Leisure 27

Heimathafen: Schildmeer Holland

Rufzeichen: PG8944

  • Nachricht senden

7

Samstag, 23. Juni 2018, 14:42

Ich würde einfach, wenn es denn der Motor bzw. die Heizung zulässt, einfach GTL tanken. Dann bis du von allem ab.
Und wo in Deutschland gibts das ?

Sogar in Holland wo es recht viele GTL Tankstellen gibt sind diese vorallem in Friesland und den Mitten von Holland und ein Paar wenige im Westen . ( http://www.gtl.nu/locaties )
Allgemein verfügbar ist GTL sicher noch nicht.
Ich müsste z.B. mindestens 65 km fahren um GTL tanken zu können . Es gibt zwar einige in der Nähe allerdings nicht für Privatpersonen.
Ad

Paul b

Salzbuckel

Beiträge: 3 723

Wohnort: linker Niederrhein

Schiffsname: Generation X

Bootstyp: Comet 1050

Heimathafen: Stavoren Buiten Marina

  • Nachricht senden

8

Samstag, 23. Juni 2018, 14:53

Ich würde einfach, wenn es denn der Motor bzw. die Heizung zulässt, einfach GTL tanken. Dann bis du von allem ab.
Und wo in Deutschland gibts das ?

Sogar in Holland wo es recht viele GTL Tankstellen gibt sind diese vorallem in Friesland und den Mitten von Holland und ein Paar wenige im Westen . ( http://www.gtl.nu/locaties )
Allgemein verfügbar ist GTL sicher noch nicht.
Ich müsste z.B. mindestens 65 km fahren um GTL tanken zu können . Es gibt zwar einige in der Nähe allerdings nicht für Privatpersonen.
Ad



@Yellow Boat: Lieber Ad,

Manchmal habe ich mit deinen Antworten echt ein Problem, wo ist in der Eingangfrage nach Deutschland gefragt? Wo geht es darum, wo du tanken muß? Es geht hier um Manfred´s Eröffnung und nicht dein zusätzliche Interpretationansätze.

Also Manfred liegt bekanntlich in Warns. Dort gibt es direkt eine GTL Tanke sowie 3 in Stavoren. Von daher, denke ich, bleibe beim Thema und dann ist die von mir formulierte Antwort wohl zielorientierter als dein Interpretationsansatz mit Hinzudichtungen!

Ich möchte hier keine Streit anfangen, aber was du dir in Sachen Belehrung rausnimmst, mache ich auch nur! Manchmal ist einfach mal schweigen auch eine Lösung, denn man muß nicht überall seinen Mostert dazu geben.

Ein schönes Wochenende!!!
:fb: Mitsegeln?
:fb: Mitfahren?

Warns

Salzbuckel

Beiträge: 2 652

Wohnort: Schwälbchen

Schiffsname: Schwälbchen

Bootstyp: Sirius DS 31

Heimathafen: Düsseldorf

  • Nachricht senden

9

Samstag, 23. Juni 2018, 15:26

Hi Sven-Jens,

sorry, wirklich Unwissenheit: Was ist GTL?
Gruß
Wolfgang

www.sy-schwaelbchen.de

Paul b

Salzbuckel

Beiträge: 3 723

Wohnort: linker Niederrhein

Schiffsname: Generation X

Bootstyp: Comet 1050

Heimathafen: Stavoren Buiten Marina

  • Nachricht senden

10

Samstag, 23. Juni 2018, 15:28

Gas to Liquid, kurz Diesel auf Erdgasbasis

Look here GTL Diesel-Tankstellen
:fb: Mitsegeln?
:fb: Mitfahren?

Sail67

Offizier

Beiträge: 195

Wohnort: Köln

Schiffsname: Quint

Bootstyp: Compromis 888

Heimathafen: Lelystad-Haven

  • Nachricht senden

11

Samstag, 23. Juni 2018, 16:24

Wer VolvoPenta fährt sollte sich gut überlegen GTL zu tanken. Ein Bulletin von Volvo sagt aus, dass die Dichtungen auf der Niederdruckseite undicht werden können bei GTL. Bei Yanmar kommt das nicht vor. Mein Mechaniker bestätigt das. Er hat überdurchschnittlich mehr undichte Volvos als andere Motoren wenn GTL genutzt wird.

Rüm Hart

Motorsegler-Versäger

  • »Rüm Hart« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 703

Wohnort: Emsland

Schiffsname: Rüm Hart

Bootstyp: Sirius 310 DS

Heimathafen: Warns, Stormvogel

Rufzeichen: DG3578

MMSI: 211545290

  • Nachricht senden

12

Samstag, 23. Juni 2018, 16:28

Ein Bulletin von Volvo sagt aus, dass die Dichtungen auf der Niederdruckseite undicht werden können bei GTL

Echt? Interessant. Hast Du mal eine genaue Quelle oder einen Link?

Gruß, Manfred
Rüm Hart Blog: KLICK
Kolumne für segeln: KLACK
Sirius Forum: KLONG

Sail67

Offizier

Beiträge: 195

Wohnort: Köln

Schiffsname: Quint

Bootstyp: Compromis 888

Heimathafen: Lelystad-Haven

  • Nachricht senden

13

Samstag, 23. Juni 2018, 16:34

Hier das Bulletin

Volvo hat zwar GTL freigegeben, aber sagen wenn man vorher Diesel genutzt hat, dann auf GtL umstelkt kann es undicht werden. Nutzt man von Anfang an GTL soll es keine Probleme geben. Liegt wohl an den Aromaten.
»Sail67« hat folgende Datei angehängt:

Yellow Boat

Salzbuckel

Beiträge: 7 539

Schiffsname: YELLOW DREAM

Bootstyp: Leisure 27

Heimathafen: Schildmeer Holland

Rufzeichen: PG8944

  • Nachricht senden

14

Samstag, 23. Juni 2018, 16:37

Ich würde einfach, wenn es denn der Motor bzw. die Heizung zulässt, einfach GTL tanken. Dann bis du von allem ab.
Und wo in Deutschland gibts das ?

Sogar in Holland wo es recht viele GTL Tankstellen gibt sind diese vorallem in Friesland und den Mitten von Holland und ein Paar wenige im Westen . ( http://www.gtl.nu/locaties )
Allgemein verfügbar ist GTL sicher noch nicht.
Ich müsste z.B. mindestens 65 km fahren um GTL tanken zu können . Es gibt zwar einige in der Nähe allerdings nicht für Privatpersonen.
Ad



@Yellow Boat: Lieber Ad,

Manchmal habe ich mit deinen Antworten echt ein Problem, wo ist in der Eingangfrage nach Deutschland gefragt? Wo geht es darum, wo du tanken muß? Es geht hier um Manfred´s Eröffnung und nicht dein zusätzliche Interpretationansätze.

Also Manfred liegt bekanntlich in Warns. Dort gibt es direkt eine GTL Tanke sowie 3 in Stavoren. Von daher, denke ich, bleibe beim Thema und dann ist die von mir formulierte Antwort wohl zielorientierter als dein Interpretationsansatz mit Hinzudichtungen!

Ich möchte hier keine Streit anfangen, aber was du dir in Sachen Belehrung rausnimmst, mache ich auch nur! Manchmal ist einfach mal schweigen auch eine Lösung, denn man muß nicht überall seinen Mostert dazu geben.

Ein schönes Wochenende!!!
Habe ich etwa etwas falschel gesagt?
GTL ist einfach , auch in Holland längst nicht allgemein verfügbar und auch das das in Frioesland anders ist habe ich ja auch geschrieben.
Und ehhh , wer belehrt hier eigentlich?
Ad

Sail67

Offizier

Beiträge: 195

Wohnort: Köln

Schiffsname: Quint

Bootstyp: Compromis 888

Heimathafen: Lelystad-Haven

  • Nachricht senden

15

Samstag, 23. Juni 2018, 16:41

Hier das Bulletin für Freizeit Motoren. Obiges ist für commercial engines.
»Sail67« hat folgende Datei angehängt:

F28

Salzbuckel

Beiträge: 2 410

Schiffsname: Rike

Heimathafen: Colijnsplaat

  • Nachricht senden

16

Samstag, 23. Juni 2018, 17:23

so recht verstehe ich die immer wieder aufkommende GTL-Debatte ja nicht.
Wenn ich die Alternativen habe:
a) in der Gegend rumzurennen
um
b) das teure GTL zu kaufen
und dabei noch
c) womöglich Ärger mit meinen Volvo-Dichtungen zu bekommen (was mir übrigens auch neu war, danke für den Hinweis),

oder alternativ einfach irgendwas zu tanken und Grotarmar dazuzugeben - dann bleibe ich doch lieber bei meiner (ebenfalls nachweislich perfekt funktionierenden) Lösung, einfach den nächstbesten Diesel zu bunkern und den obligatorischen Schluck Grotarmar dazuzugeben. Ich dosiere 25 Milliliter auf 100 Liter Diesel. Habe mir noch nicht die Mühe gemacht, mal auszurechnen, was der einzelne Schluck kostet, dürfte im Cent-Bereich sein. Das einzige Problem, das ich sehe, dass es mir niemals gelingen wird, die Grotarmar-Flasche innerhalb des Verfallsdatums aufzubrauchen. Meine Pulle ist jetzt ca. 6 Jahre alt.

Eventuell gehört das Thema aber auch in die Gruppe "Motoren-Esoterik", ähnlich wie die beliebten Öl-Debatten.
Gruß
F28

grummel

Leuchtturmwärter

Beiträge: 94 168

Schiffsname: Estel

Bootstyp: Albin Vega

Heimathafen: Monnickendam

  • Nachricht senden

17

Samstag, 23. Juni 2018, 17:30

Das schwarze Zeug würde ich trotzdem aus dem Tank entfernen.
Die Toten Bakterienreste sind nämlich diejenigen , die den Filter verstopfen.
Die lebenden Bakterien sind mehr oder weniger egal.

Zum Sprit: Ich habe seit meiner Dieselpest beste Erfahrungen mit Aral ultimate gemacht. Ist teuer und etwas unkomfortabel beim tanken, da nur aus dem Kanister getankt wird.
Bei mir ist das nicht so tragisch, habe nur 25l. Aber bei größeren Tanks ist GTL oder halt Grotamar die bessere Alternative.
von nix Ahnung, aber glücklich.
Mein Marktplatzeintrag

18

Samstag, 23. Juni 2018, 18:06

Hier das Bulletin für Freizeit Motoren. Obiges ist für commercial engines.

Danke für den Link. Insbesondere interessant dass VP die Nutzhng aller andern Dieselzusätze verbannt. Richtungweise!
Gruß

Beiträge: 611

Wohnort: Gladbeck

Schiffsname: Mythos

Bootstyp: Jantar 23

Heimathafen: Trailer / Holland Woudsend

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

19

Samstag, 23. Juni 2018, 18:26

Hallo Manfred,
das ist ja noch relativ harmlos, was du da im Tank hast.
Bei mir war mehr drin.
guckst du hier …….
Jantar 23 Neuvorstellung
in etwa bis zur Mitte scrollen.

Aral Ultimate ist sicher eine gute Lösung, das Zeug tanke ich auch nur plus einen Schnaps Grotamar seitdem ich Eigner des Bootes bin.
Allerdings bekommt mein Boot das nun in der 5 Saison. Was der Voreigner bis 2013 getankt hat weiss ich nicht. Ob also die bei mir vorgefundene Dieselpest noch aus dieser Zeit stammt oder während meiner nun 4,5 JAhre trotz Aral Ultimate und Grotamar entstanden ist..... das weiss ich nicht.
Viele Grüsse
Uli
Segeln ist die schönste Art und Weise, 100 Euro Scheine in der Luft zu zerreissen

pingu536

Bootsmann

Beiträge: 138

Wohnort: Magdeburg

Schiffsname: Siebenschläfer

Bootstyp: Kimmkiel

Heimathafen: Magdeburg

  • Nachricht senden

20

Samstag, 23. Juni 2018, 18:29

Dieselpest

hatte ich schon zwei mal körperlich zu spüren bekommen ; und zwar jdes Mal mit einem verstopften Diesel-Steigrohr im Tank.
Beim schnellen Aufstoppen schwamm so ein Flatschen vor die Ansaugöffnung.
nach dem Reinigen des Tankboden ( mit Saugtüchern, wie Ihr gut beschrieben habt) habe ich Ansaugrohr vom Diesel und der Planar jeweils mit einem Ansaugsieb versehen. Das Problemdürfte somit behoben sein.
Meine Dieselfilter haben niemals Verstopfungen aufgewiesen !!
Gruß aus dem Urlaub hartmut
...und nicht vergessen, die Zirbeldrüse zu aktivieren ! 10 sec. lang in die glutrote untergehende Sonne schauen, danach die Augen verdecken.

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 38   Hits gestern: 2 388   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 950 349   Hits pro Tag: 2 337,99 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 287   Klicks gestern: 16 825   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 32 235 788   Klicks pro Tag: 19 078,51 

Kontrollzentrum

Helvetia