Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Aries

Maat

Beiträge: 87

Schiffsname: Aries

Bootstyp: Dehler Optima 85

Heimathafen: WSCH

Rufzeichen: DG 5052

  • Nachricht senden

21

Freitag, 13. Juli 2018, 15:09

@Aries:
Das wichtigste hast du nicht erzählt....
Wie man den neuen Dichtring einsetzt ohne Käfig verbiegen und die Lippe zu schädigen.



Moin Adrenalin,

Wedis kann man einfach in seinen Sitz drücken. Die meisten Wedis sind komplett aus EPDM oder anderen Kunststoffen und werden wegen besserer Stabilität auf einen Stahlring gespritzt. Die Abdichtung im Sitz erfolgt also durch "Gummi". Dadurch lassen sich Wedis oft sehr leicht in ihren Sitz drücken. Wenn ich einen Wedi in ein mobiles Teil einsetzte versuche ich ihn wenn möglich im Schraubstock oder unter der Presse sauber gerade einzupressen.
Geht das nicht, wie zum Beispiel der Wedi Pumpe-Motorseite, dann brauche ich ein passendes Rohrstück mit rechtwinkligen sauberen Enden, um ihn in seinen Sitz zu drücken. Um die Dichtlippen des Wedi beim einschieben vor den scharfen Kanten der geschlitzten Pumpenwelle zu schützen, ist es angeraten die Welle im geschlitzten Bereich mit ein-zwei Lagen Tesafilm zu umkleben. Ist der Wedi an seinem Platz bitte gleich den Tesafilmstreifen entfernen.
Um Korrosion vorzubeugen fette ich vor der Montage grundsätzlich alle Wedi-Sitze mit Autol Top 2000 Seewasserfestem Fett ein. Das ist bei einigen Fachleuten umstritten, aber ich habe nur beste Erfahrungen damit gemacht.
Für die Bestellung: Wedis mit Staublippe haben das Kürzel AS
Gruß aus Bremen

Götz

22

Freitag, 13. Juli 2018, 15:16

:goodjob:

PS: Wenn Ring mit Feder dann Edelstahl, gibt aber auch welche ohne Metallfeder.

  • »Salzwassersegler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Wohnort: Aurich

Bootstyp: Albin Vega

Heimathafen: Bensersiel

  • Nachricht senden

23

Freitag, 13. Juli 2018, 20:37

Soooo. Habe jemanden gefunden, der mir hilft. Er hat die Wasserpumpe ausgebaut - ging tatsächlich ohne die Schwungscheibe zu entfernen. Der Simmering sieht echt schäbig aus. Dürfte also hin sein. Der Impeller hatte zudem auch schon einen Flügel abgeworfen. Die Lagerbuchse hat auch etwas Spiel. Die Teile, bzw einen Rep. Satz - sofern es den gibt - habe ich soeben bei Wenzel Marin angefragt. Mal sehen wann die Teile kommen. Der Monteur wird das Ganze auch wieder einbauen. Wenn der Motor dann läuft, werde ich ihn gründlich mit Öl spülen. Vielleicht habe ich Glück gehabt... Soweit der Plan.

24

Freitag, 13. Juli 2018, 20:46

Hört sich doch gut an.
Habt ihr den Impellerflügel auch gefunden oder vagabundiert der jetzt im Kühlkreislauf?

  • »Salzwassersegler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Wohnort: Aurich

Bootstyp: Albin Vega

Heimathafen: Bensersiel

  • Nachricht senden

25

Samstag, 14. Juli 2018, 08:35

Ne, lag noch im Gehäuse. Ach ja, nicht „Wenzel“ sondern „Wentzel“. Das sind die aus Neuhaus und nicht Bremen. Nur zur Richtigstellung.

  • »Salzwassersegler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Wohnort: Aurich

Bootstyp: Albin Vega

Heimathafen: Bensersiel

  • Nachricht senden

26

Freitag, 20. Juli 2018, 06:40

Sachstand

Hallo,
hatte zugesagt, über den weiteren Fortgang zu berichten:
Wasserpumpe ausgebaut und eine Reparatursatz eingebaut. Die Pumpe sah innen echt nicht gut aus. Teile kamen unkompliziert von Wentzel-Marin aus Neuhaus. Öl einige Male gewechselt. Motor läuft. Heute ist nun ein kleiner Dauertest und noch der ein oder andere Ölwechsel geplant.
Zu meinem Fehler mit der Kontrollbohrung: In meinem Umfeld war man natürlich neugierig, was nun war. Es war bei niemandem bekannt, was das ist und wozu die da ist. Möge dieser Beitrag dazu beitragen, das anderen so etwas wie mir nicht passiert. Danke an die Hilfe hier.

MissEllie

Bootsmann

Beiträge: 151

Wohnort: Burgstetten

Schiffsname: Miss Ellie

Bootstyp: Hanse 315

Heimathafen: Heiligenhafen

Rufzeichen: DG3430

MMSI: 211665250

  • Nachricht senden

27

Freitag, 20. Juli 2018, 14:19

Na, es freut mich zu hören, dass die Maschine noch läuft. Ich drück dir die Daumen, dass das auch so bleibt!
Grüßle aus dem Süden

Maik

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 26   Hits gestern: 1 760   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 4 019 853   Hits pro Tag: 2 337,64 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 133   Klicks gestern: 10 379   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 32 724 132   Klicks pro Tag: 19 029,87 

Kontrollzentrum

Helvetia